Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 29. September 2019

Newsarchiv

Newsarchiv

Im Laufschritt über den Berliner Ku´damm am bisher wärmsten Sommerabend des Jahres

32 Grad betrug die Temperatur bei den drei Starts der 22. Vattenfall City-Nacht. Die Inlineskater sowie zweimal die 5-km-Läufer absolvierten ihre Runde auf dem Kurfürstendamm. Beim Start wurden sie von Medical Director Prof. Lars Brechtel angehalten, sich den Temperaturen entsprechend mit dem Tempo zurückzuhalten, was auch die meisten taten. Zwischenfälle gab es keine.

Am Freitagmittag, 36 Stunden vor der 22. Vattenfall City-Nacht, war seitens des Veranstalters beschlossen worden, aufgrund der warmen Witterung dem Lauf den Wettkampfcharakter zu nehmen, indem auf eine Rangliste verzichtet wurde und die 10-km-Distanzen (Läufer und Skater) auf 5 km verkürzt wurden. Alle, die unter diesen Bedingungen nicht mitmachen wollten, erhielten ein Freistart im kommenden Jahr. 4.100 von über 9.700 gemeldeten Teilnehmern nahmen diese Option in Anspruch. Am Start waren schließlich 4.127 Teilnehmer inklusive rund 300 Inlineskater.

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an