Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 29. September 2019
Timing Partner

Newsarchiv

Newsarchiv

Marathon im Endspurt

Diese Überschrift ist bei Marathonläufern zwar wenig angebracht,

sollte doch das Tempo gleichmäßig auf

die 42,195 km verteilt werden, aber in diesem konkreten Fall ist im

übertragenem Sinne der Veranstalter

SCC Berlin gemeint, der im Endspurt jetzt auf die Zielgeraden des

Kurfürstendamms eingebogen ist.

Fünfeinhalb Wochen vor dem 10. September nehmen die Besprechungen und

Sitzungen an Häufigkeit und

teilweise auch an Heftigkeit zu, aber 26 Jahre Erfahrung in Sachen Organisation

eines Marathon auf

den Straßen Berlins sind doch schon eine starke Basis.

Zur seriösen Vorbereitung der Läufer gehört natürlich

die Möglichkeit des Vereins, mindestens in Berlin,

den potentiellen Teilnehmern noch Trainings- und Wettkampfmöglichkeiten

anzubieten.

Als letzten "Schnelligkeitstest" gibt es am Sonnabend, dem 5.8.2000

auf dem Kurfürstendamm die 9. City-

Nacht des SCC über 10 km für Läufer und Skater und einen 5 km

FUN-RUN für Laufanfänger.

Was sich schon beim 20. BERLINER HALBMARATHON mit dem neuen Teilnehmerrekord

von über 8.000 Teilnehmern

andeutete, setzte sich bei allen anderen Läufen des SCC kontinuierlich

fort.

Beim City-Nachtlauf werden über 4.100 Teilnehmer am Start sein, 1999 waren

es 3.881 Läufer. Natürlich

kann man sich noch nachmelden, entweder direkt beim SCC-Laufbüro in der

Waldschulallee, - oder am

Sonnabend ab 17.00 Uhr auf dem Breitscheidplatz an der

Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche. So ganz so

glücklich ist man als Veranstalter über diese Möglichkeit

eigentlich nicht, sich erst im letzten

Augenblick als Läufer für einen Start zu entscheiden: Es kann zu

langen Schlangen vor den Nachmelde-

schaltern führen, die Wartenden werden ungehalten und die ehrenamtlichen

Mitarbeiter, sind selbst

bei hohem Einsatz, eigentlich überfordert, weil schließlich nicht

nur `ne Startnummer gegen Geld

ausgetauscht wird.

Es sei angemerkt, daß pünktlich gestartet wird, wer hier zu

spät kommt, den bestraft auch hier

das Leben.

Der traditionelle Halbmarathon des SCC, die "Generalprobe" 5 Wochen

vor dem Marathon fällt in

diesem Jahr ersatzlos aus, da der Marathontermin auf Anfang September

vorgezogen wurde, wegen

der Olympischen Spiele in Sydney, die fünf Tage später beginnen. 2001

gibt es die "Generalprobe" wieder.

Als zusätzlichen Trainingstermin gibt es am es am Sonntag, dem

13.8.2000, Startzeit 9.00 Uhr ab

SCC-Mommsenstadion den öffentlichen Trainingslauf "Noch 4 Wochen bis

zum real,- BERLIN-MARATHON"

mit Bernd Hübner, dem 26fachen Rekordteilnehmer beim BERLIN-MARATHON und

John Kunkeler, dem SCC-

Langstreckentrainer.

Gelaufen wird in einem moderaten Tempo in der Gruppe, etwa 2,5 - 3

Stunden.

Der Race Director höchstselbst wird den Teilnehmern des Trainingslaufes an

einem Verpflegungspunkt

Getränke und Obst reichen.

Am Sonntag, dem 3. September 2000 heißt es auch wieder um 9.00 Uhr am

SCC-Mommsenstadion: "Noch 1

Woche bis zum real,- BERLIN-MARATHON", da gibt es den

"Sauerstofferholungslauf" auf der "Uralt-

Marathonstrecke" des BERLIN-MARATHON im Grunewald. Dieser Lauf hat schon

langsam Kultcharakter

angenommen und ist ein letztes Zusammenkommen vor dem grossen Ereignis am 10.

September.

Die Teilnahme ist natürlich kostenlos, Voranmeldung nicht nötig,

hinkommen! Umkleiden und Duschen

sind im SCC-Mommsenstadion vorhanden.

Die Teilnehmerzahlen des 27. real,- BERLIN-MARATHON deuten auf eine neue

Rekordteilnehmerzahl

jenseits von 27.000 Läufern hin, inclusive der Skater. Bei den Skater

wurde schon eine Zahl von 6.500

Teilnehmern als Limit festgesetzt. Ist diese Zahl erreicht, wird wie 1999,

keine Anmeldung mehr

akzeptiert und auf 2001 vertröstet. Da heißt es jetzt also schnell

noch die letzte Möglichkeit für

die Anmeldung zu nutzen.

In diesem Jahr gab es beim SCC zum ersten Mal die Möglichkeit sich

online anzumelden, das wurde

tatsächlich weltweit und für uns überraschend und erfreulich

intensiv genutzt.

Die Online Anmeldung zum 27. real,- BERLIN-MARATHON wird am 15. August

offiziell beendet, um ein

sorgfältiges Abarbeiten und Abrechnen der Meldungen zu

gewährleisten.

Danach sind nur noch Meldungen per Post möglich. Eine leichte Vorwarnung

sollte jetzt schon

ausgesprochen werden, wie beim BERLINER HALBMARATHON, beim Hansaplast Marathon

Hamburg, beim

Gutenberg-Marathon ist es nicht auszuschließen, dass es Nachmeldungen in

der letzten Woche

möglicherweise nicht mehr geben wird, da das Teilnehmerkontingent

ausgeschöpft ist.

Zur Sicherheit sei für alle Teilnehmer nochmals ausdrücklich

erwähnt, daß die bestätigten

Startunterlagen (Startnummer, Infos u.a.m.) nur auf der Marathon-Expo vom 7.-

9. September 2000

in den Messehallen am Funkturm, Masurenallee gegen Vorlage der Bestätigung

abgeholt werden können.

Eine Ausgabe von Startnummern am Veranstaltungstag (Sonntag) ist

ausgeschlossen.

Die letzten 5 Wochen für dem Lauf sind nicht nur für die

Teilnehmer aufregend genug, sondern

auch für den Veranstalter.

Der Teilnehmer möchte seine Leistung am Tage X abliefern, auf die er sich

lange intensiv vorbereitet

hat (was wir von allen erwarten und hoffen), die Organisatoren bereiten sich

entsprechend mit vielen

anderen Vereinen und Institutionen ebenso gewissenhaft vor. Aber vieles ist

nicht planbar, vom Wetter

angefangen bis zum Zustand einer Strasse, auf der langgelaufen werden soll. In

Berlin wird, das weiß

inzwischen jeder, durch viele Baustellen das unterste nach oben gekehrt. Wenn

plötzlich ein

Hauptwasserrohr auf der vermessenen Strecke platzt, dann hilft keine vorherige

präzise Planung mehr.

Solche Chaos-Gedanken aber ergeben schon vorher Hitzewallungen bei allen

Beteiligten.

Insofern ist jeder Lauf eine Premiere mit Lampenfieber - aber das braucht man,

wenn es gut und

besser werden soll.

Horst Milde

Race Director

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an