Newsarchiv

Newsarchiv

Rekord mit 6.083 Läuferinnen

Den erhofften Quantitäts- und Qualitätssprung erfuhr der AVON RUNNING

18. Berliner Frauenlauf im Tiergarten. Mit dem herrlichen Sonnenschein

strahlten die Organisatoren vom SCC um die Wette, denn ein nicht erwarteter

Nachmeldeansturm von Teilnehmerinnen am Sonnabendnachmittag brach die

"Schallmauer" von 6.000 Läuferinnen und katapultierte

Deutschlands größten Frauenlauf auf dem "Sightseeingkurs"

im Regierungsviertel Deutschlands in neue "Lauf-Dimensionen".

Auch leistungsmäßig gab es beim 10 km Lauf Grund zum Strahlen:

Die Siegerin Restituta Joseph (TAN/LG Nike) verbesserte den Streckenrekord um

fast 2 Minuten auf international bedeutsame 32:14 vor der Vorjahressiegerin

Kathrin Weßel (SCC Berlin), die ebenfalls mit 33:04 noch weit unter ihrem

Streckenrekord des Vorjahres von 35:09 blieb und damit ihre aufstrebende Form

nach der Babypause nachhaltig unterstrich.

Claudia Dreher (TV Friesen Naumburg) blieb mit 34:09 ebenfalls unter der

Rekordmarke des Vorjahres wie die Viertplazierte Helen Chepnego (KEN/LG Nike)

mit 34:44. Auch im 5 km FUN-RUN gab es einen neuen Streckenrekord durch Bianca

Meyer (LG Amper Würm) in hervorragenden 18:09. Der FUN-RUN über 5 km

hatte mit 3.507 Läuferinnen die grösste Teilnehmerinnenzahl. Dabei

stellten die Schülerinnen von über 100 Berliner Schulen eine

hoffnungsvolle Perspektive für die Zukunft des Laufsports.

Hauptsponsor AVON zeigte sich von der großzügigsten Weise, denn

alle Läuferinnen erhielten Geschenke des Hauses AVON. Der neue

Generaldirektor Stuart Mac Tavish konnte die Siegerin zum AVON

Global-Championchip nach Thailand einladen.

Der SCC organisierte zusammen mit NIKE für die Frauen vor dem Lauf ein

12-wöchiges Vorbereitungstraining auf der Strecke im Tiergarten. Das

zahlte sich jetzt aus.

Prominenteste Läuferin war die Politikerin Dorothea Störr-Ritter,

Mitglied der CDU-Fraktion des Deutschen Bundestages, die mit ihrer Tochter

Antonia (15 Jahre) die 10 km absolvierte.

Insgesamt liefen 47 Mütter zusammen mit ihren Töchtern gemeinsam

die 10 km.

Die Altersspanne war riesengroß. Sie reichte von der 3-jährigen

Ines Riggsen beim Bambini-lauf bis zur 92-jährigen Lona Wurche im

Rollstuhl beim 5 km FUN-RUN.

6.083 Läuferinnen aus 22 Nationen nahmen teil. Dabei waren Reisegruppen

aus dem Ausland, die die Teilnahme am Lauf mit der Wahrnehmung des großen

kulturellen Angebot Berlins angenehm verbinden.

Zahlen: 6.083 Teilnehmerinnen

5 km = 3.507

10 km = 2.249

800 m Lauf = 327 (Jg. 1991 u. jünger)

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an