Organisiert von SCC-Events Logo

Newsarchiv

Newsarchiv

Temporausch auf dem Ku’damm

Tina Strüver und Giacomo Cuncu heißen die Sieger der adidas Runners City Night Inlineskating 2016. Mehr als 800 Inlineskater brachten den Ku’damm am Samstagabend bei idealen Bedingungen zum Glühen und feierten die schnellste Nacht Berlins auf ihren flinken Rollen.

Vorjahressiegerin Tina Strüver zeigte einmal mehr, dass sie auf dem Ku’damm nicht zu schlagen ist. In einem packenden Finish setzte sie sich wie im vergangenen Jahr im Massensprint vor Claudia Maria Henneken durch. Auf Platz drei erreichte die erfolgreichste deutsche Winterolympionikin und Eisschnellläuferin Claudia Pechstein das Ziel.

Auch bei den Herren war das Feld bis ins Ziel dicht zusammen. Markus Pape, sechsmaliger Gewinner der adidas Runners City Night Inlineskating, konnte seine Siegesserie in diesem Jahr allerdings nicht fortsetzen. Er kam im finalen Sprint als Zweiter hinter dem Berliner Giacomo Cuncu ins Ziel. Als Dritter passierte der Pole Wojciech Baran die Ziellinie. Mit seiner Zeit von 15:03 Minuten verpasste Cuncu den Streckenrekord von Markus Pape (14:57/2009) nur um 6 Sekunden.

Claudia Maria Henneken gewinnt erneut den Doppelstart

87 Teilnehmer suchten am Samstagabend eine ganz besondere Herausforderung: Sie gingen sowohl beim Skaterennen als auch im direkten Anschluss beim Läuferrennen an den Start. Bei den Damen konnte sich Claudia Maria Henneken durchsetzen. Die Doppelstarterwertung der Herren entschied Cornelius Rossbach für sich.

Vor den 804 Teilnehmerinnen und Teilnehmern des 10-km-Wettbebwerbes gingen bereits 51 Kinder an den Start. Auch sie lieferten sich packende Rennen im Rahmen des SCC-Skating KidsCup.

Ergebnisse des 10-km-Inlineskating-Wettbewerbs

FRAUEN

1.) Tina Strüver (pecbi.de Team /Halle)   16:56 Minuten

2.) Claudia Henneken (pecbi.de Team / SSC Köln) 16:57 Minuten

3.) Claudia Pechstein (SCC Skating Berlin)     16:57 Minuten

 

MÄNNER

1.) Giacomo Cuncu (IKKBB-Racing Team)   15:03 Minuten

2.) Markus Pape (der Rollenshop.de Powerslide Racing) 15:04 Minuten

3.) Wojciech Baran (Lubin)     15:04 Minuten

 

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an