Newsarchiv

Newsarchiv

Über 1.000 Hamburger, jeweils fast 500 Münchner und Londoner rennen beim real,- BERLIN-MARATHON

Der real,- BERLIN-MARATHON steht in anderen Städten so hoch im Kurs

wie nie zuvor. Gut 75 Prozent der etwa 40.000 Läufer, die am 25.

September an den Start gehen werden, kommen nicht aus Berlin. Besonders

attraktiv ist der real,- BERLIN-MARATHON offenbar für Hamburger, denn

1.073 Läufer kommen aus der Hansestadt. Das sind fast 300 mehr als noch

im vergangenen Jahr.


Bereits an zweiter Stelle dieser Städteliste der auswärtigen Starter

kommt eine ausländische Metropole: London. Mit 490 Läufern stellen die

Londoner einen Rekord auf für Ausländer aus einer Stadt. Im vergangenen

Jahr waren 294 Läufer aus der englischen Hauptstadt am Start. München

(473), Hannover (316), Wien (303) sowie Köln (300) und Stuttgart (278)

belegen die nächsten Ränge in der Städteliste.


Die meisten Ausländer stammen traditionell aus Dänemark. Mit 2.360

Startern sind die Dänen dieses Mal in Berlin vertreten. Damit ist der

real,- BERLIN-MARATHON theoretisch der zweitgrößte ,dänische Marathon’.

Einen deutlichen Zuwachs gibt es aus Großbritannien. Mit 1.325 Läufern

sind fast 50% mehr Briten am Start als noch vor einem Jahr. In früheren

Jahren war Großbritannien häufig die stärkste ausländische Nation, was

mit den in West-Berlin stationierten Alliierten zu tun hatte. Rang drei

der Nationenwertung nehmen die Holländer mit 1.064 Läufern ein.


Folgende Städte stellen die meisten Läufer beim real,- BERLIN-MARATHON:

Berlin
9.833
Hamburg
1.073
London
490
München
473
Hannover
316
Wien
303
Köln
300
Stuttgart
278
Potsdam
269
Frankfurt M.
266
Düsseldorf
253
Essen
242
Bielefeld
228
Dortmund
225
Leipzig
209
Nürnberg
194
Kiel
182
Dresden
175
Braunschweig
165
Bochum
148
Duisburg
132

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an