Newsarchiv

Newsarchiv

Nov 2006

Cheruiyot und Prokopcuka führen WMM-Serie zur Halbzeit an

Die Gesamtwertung der World Marathon Majors-Serie hat sich nach dem ING New York City-Marathon deutlich verändert. Bei fast perfekten Laufbedingungen gewannen Jelena Prokopuka (Lettland) und Marilson Gomes dos Santos (Brasilien). Prokopcuka konnte damit die Führung in der WMM-Gesamtwertung übernehmen, und dos Santos liegt nun zusammen mit Haile Gebrselassie (Äthiopien) und Felix Limo (Kenia) auf Platz zwei.

ING New York City Marathon schließt das Premiere-Jahr der World Marathon Majors ab

NEW YORK CITY – Mit 40.000 Läufern und einem starken Teilnehmerfeld ist der ING New York City-Marathon jedes Jahr ein Highlight. Das Rennen am Sonntag erfährt eine zusätzliche Aufwertung, denn es ist das fünfte und letzte dieses Jahres in der World Marathon Majors-Serie – und bei den Frauen geht es um die WMM-Spitzenposition.

Okt 2006

Robert K. Cheruiyot und Berhane Adere katapultieren sich in Chicago an die Spitze der World Marathon Majors-Serie

Robert Cheruiyots dramatischer Sieg beim LaSalle Bank Chicago-Marathon brachte ihm nicht nur 140.000 US-Dollar Preisgeld sondern auch einen eindrucksvollen Vorsprung bei der Jagd um den 500.000 US-Dollar-Jackpot, den der Gewinner der World Marathon Majors-Serie 2007 erhalten wird. Der Chicago-Marathon war die vierte Station der insgesamt fünf WMM-Rennen. Der nächste und letzte Lauf dieses Jahres wird der ING New York City-Marathon am 5. November sein.

Erste World Marathon Majors-Serie wird beim LaSalle Bank Chicago-Marathon am Sonntag fortgesetzt

Drei sind vorbei, zwei kommen noch. Der LaSalle Bank Chicago-Marathon, der am Sonntag, 22. Oktober, stattfindet, ist der vierte von den insgesamt fünf Weltklasse-Rennen der World Marathon Majors-Serie. Nachdem im Frühjahr der Boston- und der Flora London-Marathon stattgefunden haben sowie am 24. September der real,- BERLIN-MARATHON, wird die World Marathon Majors-Serie nun richtig spannend.

ÖGER Antalya Marathon und real,- BERLIN-MARATHON kooperieren

Der ÖGER Antalya Marathon und der real,- BERLIN-MARATHON gehen eine strategische Kooperation im Marketingbereich ein. Ab September 2006 werden die Partner gemeinsame Marketingaktionen durchführen, um so gegenseitige Synergieeffekte nutzen zu können.

Die erfolgreichen Marathonevents und die damit verbundenen Erfahrungen des Berlin-Marathon-Veranstalters führten dazu, dass sich ÖGER TOURS mit seinem ÖGER Antalya Marathon für diesen Kooperationspartner entschieden hat.

Sep 2006

Die Finisher Clips vom 33. real,- BERLIN-MARATHON sind online!

Ab sofort kann jeder Finisher die letzten Augenblicke seiner 42,195 Kilometer als Online-Video abspielen und herunterladen. Ob Läufer oder Skater: Unter www.finisherclip.de einfach den Namen oder die Startnummer eingeben – schon geht’s noch mal auf die Zielgerade am Brandenburger Tor. Finisher Clip wird präsentiert von T-Pay von T-Com.

Positive Bilanz aus sportmedizinischer Sicht

„Es wurde am Sonntag sehr diszipliniert gelaufen. Gerade die Läufer, die 3:15 Stunden und länger benötigten, haben im Ziel alle noch geschwitzt. Da konnte man sehen, dass sie genug getrunken hatten“, sagt Dr. Lars Brechtel, Medical Director des 33. real,- BERLIN-MARATHON. Auch bei den Skatern, die ihr Marathonrennen bereits am Samstag absolvierten, war die Bilanz günstig.

30.235 Läufer im Ziel beim real,- BERLIN-MARATHON

Beim 33. real,- BERLIN-MARATHON haben 30.235 Läufer das Ziel erreicht. Zum dritten Mal in der Geschichte des Rennens wurden damit über 30.000 Finisher registriert. 2005 waren es 30.382, vor drei Jahren 30.709. Die aktuelle Zahl teilt sich auf in 24.098 Männer und 6.137 Frauen. Von insgesamt 39.636 gemeldeten Läufern aus 105 Nationen waren 31.427 am Start. Damit haben 96,20 Prozent aller gestarteten Athleten das Ziel erreicht. Das sind relativ viele Aussteiger, allerdings hing dies sicherlich mit...

Pressekonferenz-Highlights

Haile Gebrselassie, Sieger beim 33. real,- BERLIN-MARATHON 2006 in 2:05:56, die weltweit schnellste Zeit des Jahres: „Der Sieg in Berlin hat mir eine Menge Selbstvertrauen gegeben. Auch im Hinblick auf die Olympischen Spiele 2008 in Peking. Natürlich muss ich mich erst einmal für das äthiopische Team qualifizieren. Vor Berlin war ich mir sicher, dass ich hier gut laufen würde und meine Leistung hier zeigt, dass ich einer der besten Marathonläufer der Welt bin. Ich denke, ich bin nicht schlecht.“

Gebrselassie und Wami schliessen in der Gesamtwertung der WORLD MARATHON MAJORS zur Spitze auf

Haile Gebrselassie, der vielleicht beste Langstreckenläufer aller Zeiten, steht seit Sonntagmorgen durch seinen Sieg beim real,- BERLIN-MARATHON mit 2:05:56 Stunden ganz oben in der Gesamtwertung der World Marathon Majors (WMM). Die WMM – ein Zusammenschluss von weltweit fünf Marathons – hat nun ihr drittes Rennen des ersten Jahres in der über zwei Jahre laufenden Serie abgeschlossen. Der 21-fache Weltrekordler, Olympiasieger und Weltmeister Gebrselassie schließt sich damit Robert Kipkoech...

Heinz Frei gewinnt zum 17. Mal das Rennen der Rollstuhlfahrer

Wie in den Jahren zuvor machten die Rollstuhlfahrer und Handbiker heute Morgen den Auftakt. Und wieder einmal heißt der Sieger der Rollstuhlfahrer Heinz Frei. Der Schweizer gewann bereits zum 17. Mal das Rennen in Berlin. Einen neuen Streckenrekord gab es im Rennen der Handbiker durch Wim Decleir.

Beeindruckende Teamleistungen beim 18. real,- MINI-MARATHON

Jede Menge strahlende Gesichter prägten den 18. real,- MINI-MARATHON beim Zieleinlauf hinter dem Brandenburger Tor. Sie hatten in Teams von jeweils 10 Schülern die letzten 4,2195 Kilometer der Original Marathon-Strecke zurückgelegt. Die Endzeiten der Teams errechneten sich jeweils aus der Addition der zehn Einzelzeiten. Die Rosa-Luxemburg-Oberschule benötigte mit ihrer Jungen-Staffel auf diese Weise nur 2:44:41 Stunden für die Marathondistanz und entschied das Rennen für sich. Platz eins der...

Haile Gebrselassie verpasst Weltrekord, läuft aber mit 2:05:56 Stunden Jahresweltbestzeit beim real,- BERLIN-MARATHON

Haile Gebrselassie hat den 33. real,- BERLIN-MARATHON mit der großartigen Jahresweltbestzeit von 2:05:56 Stunden und der siebtbesten jemals gelaufenen Zeit gewonnen. Den äthiopischen Triumph auf den Straßen Berlins komplettierte die mehrfache Weltmeisterin im Crosslauf sowie über 10.000 m, Gete Wami, mit dem neuen Landesrekord von 2:21:32 Stunden. Vor einer Million Zuschauer gingen 31.472 Läufer aus 105 Nationen an den Start.

real,- BERLIN-MARATHON - Stimmen

Haile Gebrselassie, Sieger beim 33. real,- BERLIN-MARATHON: “Wow, ich habe eigentlich vorgehabt schneller zu laufen. Meine Zeit war ok, natürlich versucht man immer schneller zu laufen, aber ich bin nun oben in der Gesamtwertung der World Marathon Majors, und ich werde sicherlich noch einmal laufen und habe dann eine neue Chance, den Rekord anzugreifen. Bis zur Hälfte ging es mir gut, ich wusste, dass ich eine Chance haben würde, aber die letzten fünf Kilometer haben wirklich weh getan. Ich...

11.000 Teilnehmer beim Frühstückslauf, real,- BERLIN-MARATHON morgen mit knapp 40.000 Läufern

Rund 11.000 Teilnehmer gingen heute morgen beim Frühstückslauf des real,- BERLIN-MARATHON an den Start. Für das traditionelle Rennen vom Schloß Charlottenburg bis ins Berliner Olympiastadion gab der Race-Direktor des real,- BERLIN-MARATHON, Mark Milde, den Startschuss. Die rund sechs Kilometer wurden ohne Wettkampfcharakter im langsamen Tempo gelaufen. Im Olympiastadion erhielten alle Läufer ein Frühstück, das Titelsponsor real,- bereitgestellt hatte.

33. real,- BERLIN-MARATHON Inline-Skating - Highlights aus der Pressekonferenz

Luca Saggiorato, Gewinner des 33. real,- BERLIN-MARATHON Inline-Skating: „Das war ein sehr hartes Rennen. Im Vergleich zum letzten Jahr war es in diesem Jahr wesentlich schwieriger zu gewinnen.“ Massimiliano Presti, Gesamtsieger World Inline Cup 2006, Platz 2 beim 33. real,- BERLIN-MARATHON Inline-Skating: „Luca, Francesco und ich sind wie Brüder. Jeder fährt für die anderen. Wir sind ein fantastisches Team.“

Haile Gebrselassie begrüßt die Idee der World Marathon Majors vor seinem Start beim real,- BERLIN-MARATHON

Die Serie der World Marathon Majors, die Vereinigung der Top-Fünf globalen Marathonrennen, wird zusätzlichen Schwung und Beachtung erhalten, wenn Haile Gebrselassie am Sonntag das dritte Rennen der Serie, den real,- BERLIN-MARATHON, gewinnt. Der äthiopische Bahnlangstrecken-Star, der in seiner langen Karriere 21 Weltrekorde aufstellte und nun seinen vierten Marathon laufen wird, rennt am Sonntag auf der Strecke, auf der sein großer Rivale Paul Tergat (Kenia) vor drei Jahren den Weltrekord von...

Auf den Spuren der Großen – Bambini-Lauf auf der Messe BERLIN VITAL am 23. September 2006

„Wer einmal mitgelaufen ist, kommt immer wieder“, weiß Franz Feddema, verantwortlich für die Bambini-Läufe bei SCC-RUNNING zu berichten. Viele der Kinder tragen bei ihrem ersten Start noch Windeln. Wie die Erwachsenen erhalten alle Teilnehmer im Ziel Urkunde, Medaille und Base-Cap sowie eine kleine Überraschung. Weitere Attraktion für Kinder ist der Kids-Erlebnis-Parcours auf der Messe BERLIN VITAL.

Pressekonferenz-Highlights

Haile Gebrselassie (Äthiopien): “Die Bedingungen in London (er wurde 9. in 2:09:05 am 23. April, d. Red.) waren nicht optimal für mich. Es hatte geregnet und die nassen Straßen haben, da ich auf dem Vorfuß laufe, meinen Laufstil beeinflusst. Ich bekomme schnell Verletzungsprobleme bei nassen Bedingungen. Aber mein Training habe ich nicht geändert. Ich habe genau so trainiert wie für London, und ich fühle mich sehr gut.“

Das Duell: Gebrselassie fühlt sich in Form, Korir glaubt, dass er den real,- BERLIN-MARATHON gewinnen kann

Der zweitschnellste Marathonläufer aller Zeiten und einer der größten Langstreckenläufer der Historie werden am Sonntag beim real,- BERLIN-MARATHON zum ersten Mal aufeinander treffen: Sammy Korir (Kenia) und Haile Gebrselassie (Äthiopien). Korir hat eine Marathon-Bestzeit von 2:04:56 Stunden. Mit diesem Ergebnis hatte er vor zwei Jahren beim real,- BERLIN-MARATHON für Furore gesorgt, als er Paul Tergat (Kenia) zunächst als Tempomacher führte, dann weiterlief und seinen Trainingspartner am Ende...

Finisher Clip – Teilnehmervideos zum 33. real,- BERLIN-MARATHON aus fünf Kameraperspektiven im Internet

Über 80.000 Mal klickten die Skater und Läufer auf die Finisher Clip Videos im vergangenen Jahr. Auch beim 33. real,- Berlin Marathon am 23. + 24. September sind die Finisher Clip Kameras auf die Teilnehmer gerichtet. Drei Kameras fangen die Läufer und Skater auf den letzten Metern bis zur Ziellinie vor dem Brandenburger Tor ein. Als „Bonbon“ nehmen zwei zusätzliche Kameras die Teilnehmer bei der Halbmarathonmarke ins Visier.

Gete Wami und Salina Kosgei in Form für den real,- BERLIN-MARATHON

Beim real,- BERLIN-MARATHON zeichnet sich am Sonntag ein Weltklasse-Duell im Frauenrennen ab. Dabei treffen die Äthiopierin Gete Wami und die Kenianerin Salina Kosgei aufeinander. Im Feld der insgesamt 39.636 Läufer aus 105 Nationen haben diese beiden die schnellsten Bestzeiten der Frauen. Beide rannten ihre persönlichen Bestzeiten jeweils bei ihrer Marathon-Premiere, die vier beziehungsweise zwei Jahre zurückliegt. Nun wollen sie beide die schnelle Berliner Strecke nutzen, um neue Bestzeiten zu...

Gete Wami und Salina Kosgei in Form für den real,- BERLIN-MARATHON

Beim real,- BERLIN-MARATHON zeichnet sich am Sonntag ein Weltklasse-Duell im Frauenrennen ab. Dabei treffen die Äthiopierin Gete Wami und die Kenianerin Salina Kosgei aufeinander. Im Feld der insgesamt 39.636 Läufer aus 105 Nationen haben diese beiden die schnellsten Bestzeiten der Frauen. Beide rannten ihre persönlichen Bestzeiten jeweils bei ihrer Marathon-Premiere, die vier beziehungsweise zwei Jahre zurückliegt.

Bunter Pressedienst Inline-Skating

Liebe Kollegen, anbei erhalten Sie Informationen und Anregungen speziell zum Thema Inline-Skating beim 33. real,- BERLIN-MARATHON. Dieser Presseservice beinhaltet die folgenden Themen: Neues 13,5 km INLINE Fitness Rennen – Anmeldungen sind noch möglich, Spektakuläres Sprintduell Radsportlerin vs. Speedskaterin am Brandenburger Tor, Großes Finale des SCC-SKATING KidsCup, SCC SKATING Service Station für den kostenlosen Boxenstopp, Skater-Opening – die Eröffnungsveranstaltung auf der BERLIN VITAL,...

Pressekonferenz-Highlights der Inline-Skater vom 20.09.2006

Mark Milde, Race-Director: „Wir sind stolz, dass die Skater bereits zum vierten Mal alleine am Samstag starten. Das ist ein wichtiger Schritt für Berlin und die Sportart Inline-Skating.“ Jana Gegner, die derzeit beste deutsche Inline-Skaterin: „Ich konnte mich in diesem Winter super vorbereiten und bin in diesem Jahr erstmals im World Inline Cup gestartet. Mein Ziel ist in Berlin zu gewinnen. Das wird allerdings nicht ganz leicht, da mein Team nicht ganz so stark ist.“

Verkehrs-Informationen und Tipps für Zuschauer

Der real,- BERLIN-MARATHON kommt mit großen Schritten immer näher. Damit jeder an diesem Wochenende ohne Schwierigkeiten durch die Stadt kommt, folgen ein paar Tipps für ein stressfreies und schönes Sportwochenende in Berlin. Die Berliner Polizei empfiehlt allen Verkehrsteilnehmern, nach Möglichkeit die öffentlichen Verkehrsmittel, insbesondere die U– und S– Bahn zu nutzen. Wer dennoch nicht auf sein Auto verzichten kann, der sollte versuchen auf die Autobahn auszuweichen. Tipps, um den real,-...

Läufer-Geschichten zum 33. real,- BERLIN-MARATHON

Diese bunten Läufer-Geschichten von Teilnehmern des 33. real,- BERLIN-MARATHON sind regional sortiert, so dass Sie ggf. eine Geschichte aus dem Verbreitungsgebiet Ihrer Zeitung nutzen können. Sie können die jeweiligen Teilnehmer über die angegebene E-Mail-Adresse kontaktieren.

WORLD MARATHON MAJORS-SERIE: Nächster Start beim real,- BERLIN-MARATHON

Wenn das Feld am kommenden Sonntag beim real,- BERLIN-MARATHON startet, wird es nicht nur ein erneutes Weltklasse-Rennen auf den Straßen der deutschen Hauptstadt geben, sondern es wird auch die Fortsetzung der World Marathon Majors-Serie 2006 sein. Angefangen hatte die Serie mit dem BAA Boston-Marathon und dem Flora London-Marathon im April.

Bei allen sportlichen Ambitionen muss die Gesundheit an erster Stelle stehen

„Bis kurz vor dem Start haben die Teilnehmer noch die Möglichkeit, sich auch auf der Messe BERLIN VITAL checken zu lassen“, betont Jürgen Lock, der als Direktor von SCC-RUNNING die Organisation aller medizinischen Maßnahmen leitet. Mit seinen Kollegen vom Medical Team setzt er sich auch dafür ein, möglichst viele Risiken schon im Vorfeld auszuschließen. Und das kann auch heißen, der Gesundheit zu Liebe ganz auf einen Start zu verzichten.

„real,- partizipiert am guten Ruf der Veranstaltung“

Bettina Feldgen ist Bereichsleiterin für die Unternehmenskommunikation bei der real,- SB-Warenhaus GmbH. Das Unternehmen ist seit 2000 Titelsponsor des real,- BERLIN-MARATHON.

 

 

 

Der Name real,- ist seit 2000 unweigerlich mit dem BERLIN-MARATHON verbunden. Als Titelsponsor zeigen Sie ein außergewöhnliches Engagement. Wie wichtig ist Ihnen diese Zusammenarbeit?

 

Bettina Feldgen: „Der real,- BERLIN-MARATHON ist ein lebendiger Teil der Philosophie von real,-.

Einladung

Unter dem Motto „Laufen macht Spaß!“ hatte der real,- BERLIN-MARATHON gemeinsam mit der Berliner Morgenpost Kinder zu einem großen Mal- und Zeichenwettbewerb aufgerufen.

Von den eingesandten Arbeiten werden 37 Kinderkunstwerke der Altersgruppen von vier bis vierzehn Jahren vom 21. September bis zum 10. Oktober in der Galerie der Berliner Wasserbetriebe in Berlin-Mitte ausgestellt.

Olympiasiegerin Mizuki Noguchi sagt Start beim real,- BERLIN-MARATHON verletzungsbedingt ab

Die Marathon-Olympiasiegerin Mizuki Noguchi musste ihren Start beim 33. real,- BERLIN-MARATHON am 24. September verletzungsbedingt absagen. Dies gab Race-Direktor Mark Milde heute bekannt. Die 28-jährige Japanerin hatte den real,- BERLIN-MARATHON 2005 in der Strecken- und Asien-Rekordzeit von 2:19:12 Stunden gewonnen und wurde damit zur drittschnellsten Läuferin aller Zeiten.

WMM-Start markiert neuen Abschnitt für real,- BERLIN-MARATHON, Mizuki Noguchi und Haile Gebrselassie im Top-Starterfeld

Knapp drei Wochen vor dem 33. real,- BERLIN-MARATHON am 24. September gibt Veranstalter SCC-RUNNING hiermit das Feld der Favoriten bekannt. „Wir haben das voraussichtlich stärkste Feld in der Geschichte unseres Laufes am Start“, sagt Race-Direktor Mark Milde und fügt hinzu. „Haile Gebrselassie und Mizuki Noguchi sind zwei Superstars. Doch damit ist das Rennen um den Sieg noch nicht vorentschieden, denn beide treffen beim real,- BERLIN-MARATHON auf sehr starke Konkurrenz.“

Aug 2006

„Marathon-Man“ Bernd Hübner stellt sein neues Buch vor

Der Berliner Bernd Hübner ist der einzige Läufer, der seit 1974 bei allen 32 BERLIN-MARATHONS dabei war. Jetzt hat Bernd Hübner darüber ein Buch verfasst: „BERLIN-MARATHON. Eine Liebeserklärung“ lautet der viel versprechende Titel des Buches, das vor wenigen Tagen erschienen ist. Es schildert die Entwicklung des BERLIN-MARATHONS aus Läuferperspektive und gibt tiefe Einblicke in das total verrückte Läuferleben von Berlins „Marathon-Man“ Bernd Hübner.

Sonja Oberem startet Comeback beim real,- BERLIN-MARATHON

Sonja Oberem wird beim real,- BERLIN-MARATHON am 24. September ihr Comeback über die 42,195 km laufen. Die 33-Jährige hatte vor zwei Jahren beim real,- BERLIN-MARATHON mit einem dritten Platz in 2:26:53 Stunden ihre erfolgreiche Marathon-Karriere eigentlich beendet. Doch nach einer Babypause entschloss sich die Läuferin von TSV Bayer Leverkusen nun, noch einmal einen neuen Anlauf zu nehmen.

Rotterdam-Sieger Sammy Korir kommt zurück zum real,- BERLIN-MARATHON

Haile Gebrselassie wird beim real,- BERLIN-MARATHON auf hochkarätige Konkurrenz treffen. Zu den Gegnern des Äthiopiers zählt am 24. September der zweitschnellste Marathonläufer aller Zeiten: Sammy Korir. Der Kenianer war 2003 beim real,- BERLIN-MARATHON nur eine Sekunde hinter Paul Tergat, der damals den heute noch gültigen Weltrekord von 2:04:55 Stunden gelaufen war, im Ziel. Zudem führt Sammy Korir die Jahresweltbestenliste 2006 im Marathon an.

EM-Dritter de la Ossa läuft Debüt beim real,- BERLIN-MARATHON

„Mit Juan Carlos de la Ossa ist es uns gelungen einen Athleten zu verpflichten, der das Potenzial zu einem Weltklasseläufer hat. Auf der schnellen Strecke in Berlin kann er auf Anhieb für Furore sorgen“, sagte der Race-Direktor von SCC-RUNNING, Mark Milde, der diese Verpflichtung am Tag nach dem Männer-Marathon bei den Europameisterschaften bekannt gab. Bei den Titelkämpfen in Göteborg hatte auch Juan Carlos de la Ossa überzeugt.

La Salle Bank Chicago-Marathon gibt sechs Top-Verpflichtungen bekannt

Der LaSalle Bank Chicago-Marathon gab sechs neue Verpflichtungen für das Elitefeld bekannt. Die Top-Läufer werden um ein Preisgeld von insgesamt 650.000 US-Dollar laufen, das bei der 29. Auflage des Rennens am 22. Oktober das höchste je ausgeschüttete in dieser Sportart sein wird.

Jul 2006

Basica neuer Sponsor beim real,- BERLIN-MARATHON

Basica Sport ist neuer Sponsorpartner des real,- BERLIN-MARATHON. Bei der 33. Auflage am 24. September werden die Teilnehmer in diesem Jahr an sieben Verpflegungsstellen und im Ziel mit dem bewährten basischen Mineralgetränk Basica Sport versorgt. Die Verpflegungspunkte auf der Marathonstrecke sind mit Basica-blauen Luftballons gekennzeichnet. Basica Sport ist auch mit einem Messestand auf der BERLIN VITAL vertreten. Bei einem Gewinnspiel werden Gutscheine für die Startgebühr zur Teilnahme beim...

Grußwort der Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland, Angela Merkel

Als Schirmherrin begrüße ich ganz herzlich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die Veranstalter und Organisatoren, die Trainer und Betreuer, die mitgereisten Freunde und Bekannten sowie die zahlreichen Zuschauer zum 33. real,- BERLIN-MARATHON. Der BERLIN-MARATHON ist traditionell eine feste Größe im Veranstaltungskalender vieler Lauffreunde auf der ganzen Welt. So überrascht es nicht, dass auch in diesem Jahr zehntausende Läuferinnen und Läufer, Rollstuhlfahrer, Handbiker und Power-Walker aus...

„Running ist neben Fußball die wichtigste Kategorie im Unternehmen“

Seit vielen Jahren ist adidas der Sportsponsor des real,- BERLIN-MARATHON sowie aller Rennen von SCC-RUNNING. Was ist der Hintergrund dieses ungewöhnlich langfristigen Einsatzes Ihres Unternehmens?

Oliver Brüggen: „Der real,- BERLIN-MARATHON ist für uns eine der wichtigsten Plattformen um die Marke adidas zu präsentieren. adidas verfolgt auf der ganzen Welt mit dem Konzept der World Marathon Series die Strategie, die größten Marathonläufe zu unterstützen. Wir wollen vor allem die...

Rotary läuft für Bethel

Was beim Paris-Marathon im April 2005 begann, wird beim diesjährigen real,- BERLIN-MARATHON fortgesetzt. Bereits in Paris stellte Rotary mit 224 Startern im eigenen Läufer-Outfit eine imposante Gruppe. Die weltweite Rotary-Organisation möchte sich damit ,laufend’ bekannter machen und denkt im Laufe der nächsten Jahre an eine Teilnahme an den Top-Marathonläufen in aller Welt, um damit jeweils ein gemeinnütziges Projekt im Sinne von Rotary zu fördern. Diesmal fiel die Wahl auf Berlin.

Studienaufruf 33. real,- BERLIN-MARATHON

Wir suchen männliche Läufer im Alter von über 50 Jahren für eine echokardiografische Studie (Ultraschall des Herzens), die am

33. real,- BERLIN-MARATHON 2006 teilnehmen und aus dem Raum Berlin/Brandenburg stammen.

Letzte Meldefrist für 500 Startplätze endet am Montag um Mitternacht

Um Mitternacht 24 Uhr läuft am Montag (17. Juli) die letzte Anmeldefrist für den 33. real,- BERLIN-MARATHON ab, der am 24. September gestartet wird. Bis dahin wird das Limit von rund 40.000 Läufern erreicht sein und die letzten 500 Startplätze vergeben sein. Danach werden lediglich noch einige Topläufer hinzukommen und Starter über Kontingente von Reisebüros.

 

SCC-RUNNING startet einen Kindermalwettbewerb

Wir suchen die schönsten und fröhlichsten gemalten Bilder zum Thema „Laufen macht spaß“. Macht mit beim großen Malwettbewerb von SCC-RUNNING. Laufen ist gesund und macht spaß – malt, zeichnet oder gestaltet ein Bild mit Euch selbst, Euren Eltern, Oma, Opa, Bruder, Schwester oder Freunden beim Laufen. Immer mehr Menschen gehen laufen, egal ob alleine im Wald, mit Freunden auf der Straße oder bei einem der zahlreichen Läufe in ganz Deutschland.

Jun 2006

Noch drei Monate bis zum 33. real,- BERLIN-MARATHON: Machen Sie den Vorbereitungs-Check!

Sie wollen am 24. September in Top-Form an den Start des 33. real,- BERLIN-MARATHON gehen? Dann wird es höchste Zeit für einen Vorbereitungs-Check. Wie geht es Ihnen derzeit gesundheitlich? Wann haben Sie das letzte Belastungs-EKG durchführen lassen? Und wie sieht es mit Ihrem momentanen wöchentlichen Kilometerumfang aus? Mit unserem Vorbereitungs-Check erfahren Sie, was Sie alles beachten sollten.

Startplätze für real,- BERLIN-MARATHON werden knapp

Für den 33. real,- BERLIN-MARATHON gibt es inzwischen nur noch 3.000 Startplätze. 37.000 Meldungen liegen Veranstalter SCC-RUNNING bisher vor. Sobald das Limit von 40.000 Läufern für den größten deutschen Marathon erreicht ist, werden keine weiteren Anmeldungen mehr entgegen genommen. Wer mitlaufen möchte, sollte so bald wie möglich die Startunterlagen ausfüllen. Der real,- BERLIN-MARATHON wird am 24. September gestartet.

WMM-Rennen von Boston und New York richten US-Olympiaauscheidung im Marathon aus

New York und Boston werden im Blickpunkt stehen, wenn es um die US-Startplätze beim olympischen Marathon 2008 geht. Die US-amerikanischen Marathon-Olympia-Ausscheidungen 2008 werden von zwei weltweit angesehenen Marathonorganisatoren ausgerichtet. USA Track & Field hat die Ausscheidungen der Frauen 2008 der Boston Athletic Association zugesprochen und die der Männer den New York Road Runners.

"BERLIN-MARATHON - Eine Liebeserklärung" - Bernd Hübner mit Detlef Kuhlmann

Bernd Hübner (geb. 1947 in Berlin) ist der einzige Mensch der Welt, der alle bisherigen BERLIN-MARATHON-Läufe mitgemacht hat. Seine Bestzeit liegt bei 2:27:04 Std. Im Jahr 2005 wurde er durch eine Krankheit zurückgeworfen. Der 32. real,- BERLIN-MARATHON am 25. September 2005 war daher sein anstrengendster, aber auch sein wichtigster Lauf … jetzt hat er dem BERLIN-MARATHON eine Liebeserklärung gemacht. Das Buch gibt auch tiefe Einblicke in das total verrückte Läuferleben von „Marathon-Hübi“,...

World Marathon Majors Statement zu positiv getesteten Top-Athleten: Lebenslanges Startverbot

Die World Marathon Majors – Boston-, Flora London-, real,- Berlin-, LaSalle Bank Chicago- und ING New York City-Marathon – haben eine Richtlinie festgelegt, nach der jene Top-Athleten, die nachweislich schon einmal gegen die Anti-Doping-Regularien verstoßen haben, mit einem lebenslangen Startverbot bei den World Marathon Majors belegt werden.

Die Race-Direktoren der fünf Rennen trafen sich am 14. und 15. Juni in New York, um diese Regelung formell und mit sofortiger Wirkung in Kraft treten zu...

Haile Gebrselassie startet beim 33. real,- BERLIN-MARATHON 2006

Haile Gebrselassie wird beim 33. real,- BERLIN-MARATHON am 24. September an den Start gehen. Die Verpflichtung des äthiopischen Ausnahmeläufers, die Race-Direktor Mark Milde bekannt gab, ist die vielleicht hochkarätigste in der Geschichte des größten deutschen Marathonrennens, das zur Serie der World Marathon Majors (WMM) gehört. Und mit Haile Gebrselassie wurde inzwischen bereits der zweite Topstar für den real,- BERLIN-MARATHON verpflichtet. Am 24. September wird auch Japans Olympiasiegerin...

Mai 2006

LaSalle Chicago-Marathon mit 40.000 Anmeldungen ausgebucht

Der diesjährige LaSalle Bank Chicago-Marathon hat das Limit von 40.000 Läufern in Rekordzeit erreicht und ist damit ausgebucht. Im letzten Jahr wurde die Anmeldung mit 40.000 Teilnehmern am 14. Juli gestoppt. Über einige Charity-Partner sowie internationale Reiseveranstalter gibt es allerdings noch vereinzelte Startnummern für das Rennen am 22. Oktober.

Japanische Olympiasiegerin und Vorjahressiegerin Mizuki Noguchi gibt Startzusage für real,- BERLIN-MARATHON

Die Marathon-Olympiasiegerin Mizuki Noguchi wird zum zweiten Mal in Folge beim real,- BERLIN-MARATHON an den Start gehen. Die Japanerin gab heute offiziell ihre Startzusage für den größten und spektakulärsten deutschen Marathon, der am 24. September stattfindet und zur neuen Serie der World Marathon Majors (WMM) gehört. Für die 33. Auflage des real,- BERLIN-MARATHON liegen Veranstalter SCC-RUNNING inzwischen bereits 30.000 Meldungen vor. Damit stehen jetzt noch 10.000 Startplätze zur Verfügung....

Apr 2006

Paul Tergat: “Von mir aus könnte der Berliner Weltrekord ewig stehen – ich bin sicher, dass ich eines Tages nach Berlin zurückkommen werde”

Paul Tergat brach beim real,- BERLIN-MARATHON 2003 den Weltrekord. Seine Marke von 2:04:55 Stunden steht heute noch als Bestzeit im Marathon. Nicht einmal sein Erzrivale Haile Gebrselassie (Äthiopien) kam jemals in die Nähe von der Marke, mit der Paul Tergat Sportgeschichte schrieb. Nachdem er am vergangenen Sonntag verletzungsbedingt auf den Start beim Flora London-Marathon hatte verzichten müssen, gab er uns das folgende Interview.

Felix Limo: „Mein Motto ist immer: Ich will gewinnen“

Felix Limo ist der Gewinner des Flora London-Marathon vom vergangenen Sonntag. Er ist jetzt gemeinsamer Führender in der World Marathon Majors-Serie (WMM). 2004 hatte Felix Limo bereits den real,- BERLIN-MARATHON gewonnen. Nach seinem Londoner Triumph gab der Kenianer das folgende Interview:

 

Wie war das Rennen?

Felix Limo: „Ich habe mich das ganze Rennen über gut gefühlt und war auf alles vorbereitet. Ich freue mich über meinen Sieg, auch wenn die Chancen auf der Zielgeraden...

Haile Gebrselassie nach der WMM-Nullnummer in London: "Das schlechteste Rennen meiner Karriere"

Auf der Jagd nach seinem Traumziel, hat Haile Gebrselassie am Sonntag beim London-Marathon einen weiteren Rückschlag hinnehmen müssen. 20 Weltrekorde hat der Äthiopier in seiner einmaligen Karriere aufgestellt, doch die Bestzeit über die klassischen 42,195 km hat der 33-Jährige nun schon zum dritten Mal deutlich verpasst. „Das war das schlechteste Rennen meiner gesamten internationalen Karriere, die 1991 begann“, erklärte Haile Gebrselassie nach seinem neunten Platz in enttäuschenden 2:09:05...

Limo und Kastor sammeln WMM-Punkte beim Flora London-Marathon

Das zweite Rennen der World Marathon Majors-Serie hat am Morgen in der englischen Hauptstadt beim 26. Flora London-Marathon stattgefunden. Im Januar wurde die WMM-Formation bekannt gegeben, und in Boston fiel am 17. April der Startschuss der World Marathon Majors-Serie. Die WMM ist eine einmalige Allianz zwischen den fünf weltweit führenden Marathonläufen - Boston, Flora London, real,- BERLIN-MARATHON, LaSalle Bank Chicago und ING New York City – mit einem Preisgeld von einer Million US-Dollar,...

BERLIN-MARATHON Jubilee-Club weiter im Aufwind – bald über 1.600 Mitglieder

Inzwischen sind 109 Frauen, 1.472 Männer und 16 Rollstuhlfahrer, damit insgesamt 1.597 Läufer und Läuferinnen aus 14 Ländern Mitglied des Jubilee-Clubs, weitere 15 Anwärter haben ihre Unterlagen schon abgegeben.

Und 37 Läufer und Läuferinnen haben inzwischen Nachweise eingereicht, dass sie neunmal erfolgreich im Ziel waren – am 24. September 2006 haben sie das Ziel des 33. real,- BERLIN-MARATHON dann zum zehnten Mal erfolgreich erreicht.

Robert Kipkoech Cheruiyot und Rita Jeptoo gewinnen 110. Boston-Marathon

Die beiden Kenianer Robert Kipkoech Cheruiyot und Rita Jeptoo haben den 110. BAA Boston-Marathon gewonnen. Bei guten Wetterbedingungen gingen auf der Punkt-zu-Punkt-Strecke von Hopkinton nach Boston 22.517 Läufer an den Start. Der BAA Boston-Marathon war zugleich das Auftaktrennen der neuen World-Marathon-Majors-Serie (WMM). Robert Kipkoech Cheruiyot siegte in der Kursrekordzeit von 2:07:14 Stunden vor seinem Landsmann Benjamin Maiyo (2:08:21) und dem US-Amerikaner Meb Keflezighi (2:09:56). Rita...

Start der World-Marathon-Majors-Serie in Boston: Cheruiyot und Jeptoo übernehmen WMM-Führung

Der 110. Boston-Marathon, wurde heute auf der berühmten Strecke von Hopkinton nach Boston gestartet. Es war das erste Rennen der neu gegründeten World-Marathon-Majors-Serie. Die Serie mit fünf Rennen - dem Boston-Marathon, dem Flora London-Marathon, dem real,- Berlin-Marathon, dem LaSalle Bank Chicago-Marathon und dem ING New-York-City-Marathon – erstreckt sich über eine Zwei-Jahres-Periode und schüttet am Ende eine Million US-Dollar Preisgeld aus, das zwischen dem besten Mann und der besten...

Steuerberater beweisen Ausdauer!

Beim 33. real,- BERLIN-MARATHON werden sich am 24. September 2006 40.000 Athleten aus über 100 Nationen auf das Abenteuer Marathon einlassen. Erstmalig wird die Steuerberaterkammer Berlin - mit freundlicher Unterstützung der DATEV- dieses Jahr die 1. Deutschen Steuerberater Meisterschaften im Rahmen des real,- BERLIN-MARATHON durchführen. Meldeberechtigt sind alle Kolleginnen und Kollegen und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der DATEV. Sie brauchen auch keine Bestzeit unter 2:13 bei den...

Start der World Marathon Majors-Serie mit dem Boston-Marathon und dem Flora London-Marathon

Die World Marathon Majors, eine neue innovative Serie mit 1.000.000 US-Dollar Preisgeld, werden beim 110. Boston-Marathon am Montag, 17.April, gestartet. Nach der zwei Jahre umfassenden Serie mit fünf verschiedenen Rennen wird die eine Million US-Dollar zwischen den ersten beiden Gesamtsiegern bei den Männern und Frauen aufgeteilt. Am Sonntag, 23. April, geht es beim Flora London-Marathon in der englischen Hauptstadt weiter.

Mär 2006

WMM-Start: 110. BAA Boston-Marathon gibt Elitefeld bekannt

Der Titelsponsor des 110. BAA Boston-Marathon, John Hancock Finanzdienstleister, gab das 31 Athleten starke Top-Läuferfeld bekannt. In Boston wird am Ostermontag die WMM-Serie gestartet. Aus insgesamt 13 Ländern kommen die Top-Athleten, unter ihnen der amerikanische Olympia-Silbermedaillengewinner Meb Keflezighi, Titelverteidiger Hailu Negussie aus Äthiopien und die ehemaligen Sieger Timothy Cherigat und Robert Kipkoech Cheruiyot aus Kenia. Das Rennen wird am Montag, 17. April 2006, stattfinden....

Feb 2006

Nur Berlin in Deutschland mit Marathon-Qualifikationskurs für die IAAF WM in Osaka 2007

Läufer und Läuferinnen, die sich Hoffnungen machen können für ihr Land im Marathon in Osaka 2007 von ihrem nationalen Landesverband nominiert zu werden, können nur auf diesen genannten Strecken ihre Qualifikationszeiten laufen.

 

Deutschland hat zwar viele große und schnelle Marathonveranstaltungen, aber nur beim real,- BERLIN-MARATHON am 24. September 2006 können sich Athleten und Athletinnen (bisher) für Osaka 2007 qualifizieren.

 

Jan 2006

„Die Formel 1 des Laufsports“ - "Berlin wird im September 2006 die dritte Station sein"

Der BAA Boston Marathon, der Flora London Marathon, der real,- Berlin-Marathon, der LaSalle Bank Chicago Marathon und der ING New York City Marathon haben die World Marathon Majors (WMM) gegründet. Die fünf Race-Direktoren – BAA Boston Marathon (Guy Morse), Flora London Marathon (Dave Bedford), real,- BERLIN-MARATHON (Mark Milde), LaSalle Bank Chicago Marathon (Carey Pinkowski) und ING New York City Marathon (Mary Wittenberg) – gaben das folgende Interview. Zusätzlich waren Top-Läufer Paul...

Die fünf Top-Marathons der Welt bilden gemeinsam die „World Marathon Majors“

Die fünf Top-Marathonrennen der Welt – der Boston Marathon, the Flora London Marathon, der real,- BERLIN-MARATHON, der LaSalle Bank Chicago Marathon und der ING New York City Marathon – haben sich zusammengeschlossen, um gemeinsam die Top-Liga des Marathonlaufes weltweit zu formen. Diese fünf Events präsentieren sich jetzt als World Marathon Majors® (WMM).

real,- BERLIN-MARATHON unterstützt Theater und Komödie am Kurfürstendamm

Die Organisatoren des real,- BERLIN-MARATHON unterstützen die Verantwortlichen des Theaters und der Komödie am Kurfürstendamm in ihrem Kampf gegen einen Abriss und Umzug der Traditionsbühnen. „Ohne diese beiden Theater wäre der Kurfürstendamm wie ein real,- BERLIN-MARATHON ohne Läufer“, erklärte Rüdiger Otto, der Geschäftsführer der SCC-RUNNING Events GmbH. Das Team von SCC-RUNNING organisiert den real,- BERLIN-MARATHON, bei dem am 24. September wiederum rund 40.000 Läufer erwartet werden.

Online-Anmeldungen für 33. real,- BERLIN-MARATHON 2006 ab sofort möglich

Ab sofort sind Online-Anmeldungen für den 33. real,- BERLIN-MARATHON möglich. Die Vorbereitungen für den kommenden real,- BERLIN-MARATHON laufen bereits auf Hochtouren. Traditionell am letzten September-Wochenende wird der real,- BERLIN-MARATHON 2006 am 23. und 24. September gestartet.

Bundeskanzlerin Merkel übernimmt Schirmherrschaft beim real,- BERLIN-MARATHON

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel hat die Schirmherrschaft für den real,- BERLIN-MARATHON übernommen. Dies erklärte sie in einem Brief an den Geschäftsführer der SCC-RUNNING Events GmbH, Rüdiger Otto. In dem Schreiben erklärt Bundeskanzlerin Merkel, sie freue sich über die positive Entwicklung des real,- BERLIN-MARATHON. Sie sei gerne bereit, diese auch für die Stadt wichtige internationale Sportveranstaltung zu unterstützen, heißt es.

Bundeskanzlerin Merkel übernimmt Schirmherrschaft beim real,- BERLIN-MARATHON

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel hat die Schirmherrschaft für den real,- BERLIN-MARATHON übernommen. Dies erklärte sie in einem Brief an den Geschäftsführer der SCC-RUNNING Events GmbH, Rüdiger Otto. In dem Schreiben erklärt Bundeskanzlerin Merkel, sie freue sich über die positive Entwicklung des real,- BERLIN-MARATHON. Sie sei gerne bereit, diese auch für die Stadt wichtige internationale Sportveranstaltung zu unterstützen, heißt es.

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an