44. BMW BERLIN-MARATHON am 24. September 2017

Weitere Veranstaltungen

News

real,- BERLIN-MARATHON erhöht die Preisgelder für Skater

Höchstes Preisgeld im Inline-Zirkus

20.06.2000

Ein großer Zahltag erwartet die Skater beim 27. real,- BERLIN-MARATHON. Insgesamt stehen knapp
50.000 DM in Form von Preis- und Bonusgeldern zur Ausschüttung bereit.

Der real,- BERLIN-MARATHON trägt damit dem immer größer gewachsenen Teilnehmerfeldern Rechnung
und sorgt damit für eine faire Gleichbehandlung dieser noch jungen Sportart. Die Sieger gewinnen
jeweils EUR 4.000 (DM 7.825) während die Zweitplatzierten immerhin noch EUR 2.000 (DM 3.910) erhalten.

Nicht nur von der Anzahl der Teilnehmer, sondern auch in der Höhe der Preisgelder wird der real,-
BERLIN-MARATHON der Höhepunkt des CERS GRAND PRIX, der Serie der acht international hochwertigsten
Speed-Skate Veranstaltungen, sein.

Um weitere EUR 5.000 kann sich der Sieger seine Prämienzahlung erhöhen, wenn es ihm gelingt, als
erster Skater der Welt auf einem nach AIMS/IAAF vermessenen Kurs die 60 Minuten Grenze zu unterbieten.
Nachdem Vorjahressieger Tristan Loy (FRA) dieses Ziel um eine Minute verfehlte (61:08), scheint 2000
bei Anwesenheit der kompletten Weltspitze dieses Vorhaben gelingen zu können. Dies würde bedeuten,
dass die Skater mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von über 42 kmh unterwegs sein werden.

Die Veranstalter erwarten zwischen 6.000 - 8.000 Skater die am 10. September um 8:30 vor der Urania
starten werden.


Weitere News

20.09.2017 Wilson Kipsang: «Ich habe noch nicht genug»
19.09.2017 Eliud Kipchoge: «Jetzt will ich den Weltrekord»
18.09.2017 Erstmals in Berlin: Offene Deutsche Meisterschaften 100 m Sprintausscheidung
17.09.2017 Erklärvideo zeigt den BMW BERLIN-MARATHON Teilnehmern den Weg

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 44. BMW BERLIN-MARATHON BMW Adidas Abbott Here Maps TAGHeuer Wanda Group Erdinger Alkoholfrei TAITRA AOK

Anzeige

Anzeige