45. BMW BERLIN-MARATHON am 16. September 2018

Weitere Veranstaltungen

News

Wanjiru bricht Gebrselassies Halbmarathon-Weltrekord

10.02.2007

Sammy Wanjiru
© Pat Butcher

Artikel des Running News Network - runnn.com

Sammy Wanjiru hat sich den Halbmarathon-Weltrekord zurückgeholt. Der Kenianer rannte in Ras al Khaimah (Vereinigte Arabische Emirate) 58:53 Minuten und verbesserte damit die von Äthiopiens Superstar Haile Gebrselassie aufgestellte Marke um zwei Sekunden. Gebrselassie war am 15. Januar 2005 in Phönix 58:55 gelaufen. Der erst 20-jährige Kenianer Wanjiru hatte 2005 den Rotterdam-Halbmarathon in 59:16 gewonnen.

Während Gebrselassie seinen Weltrekord mit Hilfe von Tempomachern aufgestellt hatte, war es die hochkarätige Konkurrenz, die Wanjiru in dem Rennen über die exakt 21,0975 km trieb. Ein Gesamt-Preisgeld von 155.000 Dollar hatte zahlreiche Topathleten nach Ras al Khaimah gelockt. Wanjiru gewann am Ende 25.000 Dollar.

In einem famosen Tempo von 13:27 Minuten passierte die Spitzengruppe die 5-km-Marke. Der 10-km-Punkt war nach 27:47 erreicht. Auf den letzten Kilometern entwickelte sich ein Dreikampf zwischen Wanjiru, dem am Ende zweitplatzierten Patrick Makau (Kenia/59:13) und Deriba Merga. Der Äthiopier hatte gut zwei Kilometer vor dem Ziel kurzzeitig die Führung übernommen, doch die beiden Kenianer konterten. Merga blieb am Ende nur Platz drei in hochklassigen 59:43. „Ich bin froh, mir den Weltrekord von Haile zurückgeholt zu haben“, erklärte Sammy Wanjiru. Telefonisch wurde Gebrselassie von dem Ergebnis informiert. Der Äthiopier erklärte daraufhin: „Sobald ich einen geeigneten Halbmarathon finde, werde ich reagieren.“

Das Rennen der Frauen war eine äthiopische Angelegenheit: 600 Meter vor dem Ziel ließ Berhane Adere die verbliebenen Rivalinnen aus dem eigenen Land zurück. Die Äthiopierin gewann in 70:58 Minuten vor Teybia Erkesso (71:02) und Bizunesh Bekele (71:06).


Weitere News

18.10.2017 Nachmeldungen für die Cross Days am 28./29. Oktober möglich!
05.10.2017 MATSCH MOOR FUN: Am 12. Oktober ist Meldeschluss für die Cross Days 2017
25.09.2017 40.000 US-Dollar für wohltätige Zwecke
24.09.2017 Jahresweltbestzeit durch Eliud Kipchoge beim BMW BERLIN-MARATHON

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 45. BMW BERLIN-MARATHON BMW Adidas Abbott Here Maps Wanda Group Erdinger Alkoholfrei TAITRA AOK

Anzeige

Anzeige