45. BMW BERLIN-MARATHON am 16. September 2018

Weitere Veranstaltungen

News

Philipp Pflieger holt den Hattrick bei der 26. adidas Runners City Night – Neue #adidasplaygrounds entstehen in Friedrichshain, Treptow/Köpenick und in Pankow

30.07.2017

Philipp Pflieger gewinnt bei der 26. adidas Runners City Night über 10 km – Sein dritter Sieg in Folge
© SCC EVENTS/camera4

Philipp Pflieger holt den Hattrick bei der 26. adidas Runners City Night – Neue #adidasplaygrounds entstehen in Friedrichshain, Treptow/Köpenick und in Pankow

Bei sommerlichen Temperaturen genossen 9.741 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die unvergleichliche Stimmung bei der 26. adidas Runners City Night. Den Startschuss für die 10-Kilometer-Läufer gab der Fernsehmoderator Kai Pflaume, der für die adidas Runners Munich die Strecke danach auch selbst in 48:35 Minuten bewältigte. Neue Lichtinstallationen und zehntausende Zuschauer sorgten für eine ausgelassene Stimmung bei den „Kiez-Runnern“ und bei den Top-Athleten.

Bei den Männern siegte Philipp Pflieger (LG Telis Finanz Regensburg), der im Herbst auch beim BMW BERLIN-MARATHON an den Start gehen wird. Er gewann aus dem Marathon-Training kommend in guten 29:36 Minuten und holte sich den Hattrick mit drei Siegen in Folge. Lediglich vier Sekunden später lief  Hendrik Pfeiffer (TV Wattenscheid 09) in 29:40 Minuten ins Ziel. Der Regensburger Pflieger bezeichnete die adidas Runners City Night als sein Heimspiel und zollte seinem Konkurrenten Hendrik Pfeiffer aus Wattenscheid Respekt.

Bei den Frauen siegte die die vierfache Olympiastarterin Eva Vrabcová-Nývltová (PSK Olymp Praha – 3x Winterspiele/ 1x Sommerspiele) in 33:24 Minuten vor Lauren Larocco aus den USA (34:01 Minuten). Beste deutsche Läuferin war die Vorjahressiegerin Katharina Heinig (LG Eintracht Frankfurt) in 34:41 Minuten. Für Vrabcová-Nývltová  und Heinig war es der letzte Wettkampf vor dem Marathon bei der Leichtathletik Weltmeisterschaft. Das Rennen der Frauen wird am 6. August ausgetragen.

Fast 10.000 Teilnehmer lassen Friedrichshain, Treptow/Köpenick und in Pankow jubeln

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten bei der adidas Runners City Night die gelaufenen Kilometer der Fläche in Berlin widmen, auf der sie in Zukunft am liebsten trainieren möchten. Denn jeder der ins Ziel gebrachten Kilometer ging ins das Kiez-Ranking ein, welches über die neuen Standorte der drei #adidasplaygrounds entscheidet. Drei neue #adidasplaygrounds werden nun im Volkspark Friedrichshain, im Volkspark Wuhlheide (Treptow/Köpenick) und in Pankow (Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark) gebaut.

Aber nicht nur im Lager der Teilnehmer dieser Kieze wurde gejubelt. Alle Finisher, unter denen auch über 800 adidas Runners aus 31 internationalen Städten waren, genossen die gute Stimmung auf der Strecke und im Zielgebiet rund um den Breitscheidplatz.

Der neue Termin für die 27. Auflage der adidas Runners City Night steht auch bereits fest. Am 28. Juli 2018 leuchtet der Kurfürstendamm nach Einbruch der Dunkelheit wieder für Top-Athleten und Freizeitläufer. Die Anmeldung startet bereits am Donnerstag (3. August 2017).

Bei den Skatern gingen insgesamt 851 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Start. In der Männerkonkurrenz setzte sich der Venezolaner Alexander José Batisdas Rodriguez (Team Pure-Roller A3 / SCC Skating) in 15:27 Minuten vor dem Franzosen Julien Levrard (15:28 Minuten) durch. Bei den Damen ging der Sieg in 16:58 Minuten an die erfolgreichste deutsche Winter-Olympionikin Claudia Pechstein (SCC Skating Berlin), die selbst erstaunt war, wie gut ihr heute der Umstieg von den Kufen auf die Rollen gelang. Am Renntag trainierte Pechstein noch bis 16:30 Uhr auf dem Eis, bevor sie dann drei Stunden später ihren ersten Sieg bei der adidas Runners City Night bejubeln konnte. Mehr Infos zum Inlineskate-Rennen hier.

Ergebnisse des 10-km-Hauptlaufes:

FRAUEN

1.) Eva Vrabcová-Nývltová (PSK Olymp Praha) 33:24 Minuten

2.) Lauren Larocco (USA) 34:01 Minuten

3.) Katharina Heinig (LG Eintracht Frankfurt) 34:41 Minuten

 

MÄNNER 

1.) Philipp Pflieger (LG Telis Finanz Regensburg) 29:36 Minuten

2.) Hendrik Pfeiffer (TV Wattenscheid 09) 29:40 Minuten

3.) Julian Oakley (NZL)                                   29:55 Minuten

 

Skating 10 km:

FRAUEN

1.) Claudia Pechstein (SCC Skating Berlin)     16:58 Minuten

2.) Claudia Henneken (DauerLaufVerein e.V.) 17:24 Minuten

3.) Jamie Dzillak (Halstenbeker TS)     17:24 Minuten

 

MÄNNER

1.) Alexander José Batisdas Rodriguez (Team Pure-Roller A3 / SCC Skating) 15:27 Minuten

2.) Julien Levrard (IKK BB / Pure Racing Team) 15:28 Minuten

3.) Bartosz Chojnacki (Media Creation-Mapei)     15:28 Minuten

Zur Slideshow


Weitere News

18.10.2017 Nachmeldungen für die Cross Days am 28./29. Oktober möglich!
05.10.2017 MATSCH MOOR FUN: Am 12. Oktober ist Meldeschluss für die Cross Days 2017
25.09.2017 40.000 US-Dollar für wohltätige Zwecke
24.09.2017 Jahresweltbestzeit durch Eliud Kipchoge beim BMW BERLIN-MARATHON

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 45. BMW BERLIN-MARATHON BMW Adidas Abbott Here Maps Wanda Group Erdinger Alkoholfrei TAITRA AOK

Anzeige

Anzeige