46. BMW BERLIN-MARATHON am 29. September 2019

Weitere Veranstaltungen

Rollstuhlfahrer und Handbiker

  • Zusatzantriebe & Knie-Bikes

    Zusatzantriebe jeglicher Art sind nicht gestattet.

    Kniebikes sind nicht erlaubt

    s. Punkt Schadensklassen

  • Anmeldung

    Anmeldestart ist der 8. November 2019.

    Alle Informationen zur Anmeldung gibt es unter "Registrierung 2019".

  • Anfahrt MARATHON EXPO / Startnummernausgabe

    Wenn Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln kommen, dann benutzen Sie bitte die U-Bahnlinie 6 bis Paradestraße, da dies die einzige Station in der Nähe mit einem Fahrstuhl ist. Der Eingang erfolgt durch Tor 11 (Tempelhofer Damm). Wenn Sie mit dem Auto kommen, dann fahren Sie bitte ebenfalls zum Tor 11 (Tempelhofer Damm). Dort werden wir einen gesonderten Parkplatz für Sie bereithalten (amtl. Sonderparkgenehmigung vorzeigen). (siehe Anlage)


  • Auf der Strecke / Unterwegs

    Für Rollstuhlfahrer und Handbiker gibt es ein eigenes Führungsfahrzeug. Gefahrenpunkte werden mit gelber Flagge angezeigt. Bei km 8 sind Straßenbahnschienen –vorsichtig fahren und unbedingt den gelben Flaggen folgen!


  • Allgemeines / Helmpflicht / Technischer Service

    Das Tragen eines Schutzhelms ist Pflicht. Ohne Helm kein Start. Firma „Seeger hilft GmbH & Co. KG“ steht für den technischen Rollstuhlservice am Sonntag, dem 16.09.2018 im Startbereich ab 7.00 Uhr zur Verfügung. Bei Aufgabe, Panne etc. steht Firma „Seeger hilft GmbH & Co. KG“ auch auf der Strecke mit einem Service-Fahrzeug zur Verfügung. Bitte passende Bereifung und ggf. andere Ersatzteile selbstständig bereithalten. Sofern es nicht mehr möglich ist, den Wettkampf zu Ende zu fahren steht über die „Johanniter Unfallhilfe“ der Transport von der Strecke zum Ziel bereit. Ein Transportfahrzeug wird vor der Spitze des Läuferfeldes den Wettkampf begleiten und Transporte übernehmen. Notwendige Meldungen sind über die Streckenposten einzuleiten.

  • Weiterführende Weblinks um Berlin zu erkunden

    Hier finden Sie weiterführende Weblinks um Berlin zu erkunden:
    Barrierefreiheit von Einrichtungen in Berlin: http://www.mobidat.org
    Der Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderung: http://www.berlin.de/lb/behi/
    Zugänge zu S-Bahn im Streckennetz: http://www.s-bahn-berlin.de
    Störungen Aufzüge: http://www.s-bahn-Berlin.de/fahrplanundnetz/mobilitaetsstoerungen.php
    U-Bahn, Bus, Straßenbahn: http://www.bvg.de

  • Parken

    Eine begrenzte Zahl von PKW-Parkplätzen (nur mit amtl. Sonderparkgenehmigung) steht in der Altonaer Str. – Fahrtrichtung vom Großen Stern Richtung Hansaplatz zur Verfügung. Weitere Parkplätze ggf. in der Fasanenstr. Nähe Charlottenburger Tor

  • Schadensklassen

    Rollstuhlfahrer/innen:

    T 1 Querschnitt Tetraplegie C5/C6.

    Keine Funktion der Beine, des Rumpfes und

    der Finger. Keine Streckfunktion der Arme

    T 2 Querschnitt Tetraplegie C6/C7.

    Keine Bein- und Rumpffunktion. Eingeschränkte

    Handfunktion, Arme und Schultergürtel

    voll funktionsfähig.

    T 3/4 Querschnitt Paraplegie und andere Behinderungen

    (z.B. Amputationen).

    Volle Arm- und Handfunktion, Rumpffunktion

    eingeschränkt bis voll erhalten, mindestens

    geminderte Beinfunktion.

     

    Handbiker/innen:

    Startberechtigt sind alle Handbiker/Innen mit Liegebikes und Adaptivbikes in den Schadensklassen H1, H2, H3 und H4. Zusatzantriebe jeglicher Art sind nicht gestattet.

    H1–H4 Liege- oder Adaptivbike

    H1 Tetraplegie C6 und höher

    Eingeschränkte Funktion der Arme und Hände;

    Schwere Einschränkung der Ellbogenstreckung;

    Einschränkung der Temperaturregulierung.

    H2 Tetraplegie C7/C8

    Eingeschränkte Funktion der Arme und Hände;

    Einschränkung der Temperaturregulierung.

    H3 Paraplegie bis TH10

    Eingeschränkte Rumpfstabilität.

    H4 Paraplegie ab TH11 bis L4, Bein-Amputierte

    keine oder eingeschränkte Unterschenkelfunktion;

    Doppeloberschenkel-Amputierte;

    normale oder fast normale Rumpfstabilität.

  • Start / Startzeiten

    Einweisung auf die Startplätze um 8:25 Uhr. Zu spät Kommende werden hinten eingereiht.
    Startzeiten:   

    Handbiker – Elite (lt. Startaufstellung) 8:50 Uhr
    Rollstuhlfahrer 8:56 Uhr
    Handbiker 8:59 Uhr

    Zugang für Rollstuhlfahrer und Handbiker sowie die Sicherheitskontrolle erfolgt von vorn über den nördlichen Fußgängerweg der „Straße des 17.Juni“. Ein Zugang über die „Straße d. 17.Juni“ ist nicht möglich. Zum Warmfahren steht die „Str. d. 17. Juni“ innerhalb des abgesperrten Startraumes zur Verfügung. Sollte der Seitenaufteilung in der Startaufstellung nicht Folge geleistet werden, kann dieses zum Ausschluss des Teilnehmers führen. Startaufstellung nachfolgend.

  • Teilnahmeberechtigung

    Unabhängig von der Schadensklassen sind nur die Teilnehmer startberechtigt, die das Rennen aus eigener Kraft bestreiten können.

  • Treffpunkt / Begleitpersonen

    Der Treffpunkt für Betreuer, die Abgabe der Rollstühle, Umkleidemöglichkeiten und Toiletten befinden sich an der Nordseite „Straße des 17.Juni“ / „Bellevueallee“ in der Nähe des Starts. Hier stehen bewachte Zelte mit Rollstuhl-Piktogramm. Aufgrund der Größe, des BMW BERLIN-MARATHON ist es nicht möglich, das Begleitpersonen in den direkten Start/Zielbereich hineinkönnen. Hier ist genügend professionelles Personal anwesend,das angesprochen werden kann, ggf. Hilfestellungen leistet und informieren kann. Nach der Zieldurchfahrt finden die Aktiven ihre Begleiter wieder an dem o.g. Treffpunkt, können sich dort umsetzen etc.
    Nach dem Rennen stehen die Finisher-Beutel in diesen Zelten für die Teilnehmer bereit.
    Nach der Zieldurchfahrt wird die Absperrung auf der „Straße des 17. Juni“ für Rollstuhlfahrer/ Handbiker nach dem Start des letzten Läufer-Blocks zur Durchfahrt zu den Zelten geöffnet. Die Zelte sind bis 14 Uhr bewacht.

  • Zeitmessung

    Alle Teilnehmer werden mit dem ChampionChip registriert und gemessen.

    Es wird empfohlen, den speziellen, besonders abgeschirmten Bike-ChampionsChip zu verwenden. Der gelbe Läufer-Chip sollte nicht verwendet werden. Die Mika Timing GmbH tauscht die gelben Chips dauerhaft und kostenlos gegen Spezialchips um.

    Anbringung des ChampionChip an der Vorderradgabel Nähe Achse.

    !!! Achtung, unbedingt beachten, sonst keine Zeitmessung !!! :

    Den ChampionChip keinesfalls unmittelbar an Metall anbringen, zwischen ChampionChip und Straße ebenfalls kein Metall (z.B. Achsmutter etc.)

  • Ziel // Siegerehrung und Wertung

    Für die Rollis u. Handbiker gibt es ein Finish auf der Fahrbahn mit je zwei 4 m breiten Toren.

    Die Zeitnahme erfolgt beim Überfahren der ChampionChip-Matte im Ziel.

    Ca.. 200 m nach dem Ziel (nach Medaillen und Folien) an der Kreuzung Str. des 17. Juni/Ytzahk-Rabin-Str. geradeaus fahren, zum Treffpunkt

    ! Beim Zieleinlauf gemeinsam mit Läufern. Bitte keinen Spurt! Du gefährdest andere und dich selbst!

    !!! Bitte, den Zielbereich zügig verlassen, die Läufer kommen !!!

    *******************************

    Siegerehrung und Wertung


    Siegerehrung der jeweils ersten 3 Frauen und Männer (Rollstuhlfahrer sowie Liegebike) zeitnah nach dem Einlauf. Helfer übernehmen die Führung nach der Zielankunft.

Sponsoren des 46. BMW BERLIN-MARATHON BMW Adidas Abbott Here Maps Wanda Group Erdinger Alkoholfrei TAITRA AOK ultraSPORTS

Anzeige

Anzeige