Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 29. September 2019
Timing Partner

News

News

Hochzeitstag beim real,- BERLIN-MARATHON – Gefeiert wird später in der Schweiz

Beim real,- BERLIN-MARATHON nehmen 919 Schweizer Läuferinnen und

Läufer teil – die fünftgrößte ausländische Nation, die in Berlin am

start ist.

Dabei ist auch ein ganz schnelles Schweizer Ehepaar.

Regula und Christoph Seiler aus Interlaken in der Schweiz machen sich

ein außergewöhnliches „Geschenk“ zu ihrem 6. Hochzeitstag am 25.

September 2005  – sie nehmen am 32. real,- BERLIN-MARATHON teil.

Ihre kleine Tochter  Linda (geb. 13.09.2003)  muß sich den

sportlichen Hochzeitstag zu Hause bei den Großeltern am Fernsehschirm

ansehen.

Regula und Christoph sind gestandene Läufer.

Seit 1998 läuft Regula (geboren 15.03.1973) Marathon und gab ihren

Einstand 1998 beim New York City Marathon in 3:43:11 – ihre Bestzeit

lief sie beim Honolulu-Marathon mit 3:14:29.

Beim schwierigen Jungfrau-Marathon wurde sie 2001 Zwölfte in 4:04:59.

Regula ist  diplomierte Pflegefachfrau AKP (Krankenschwester),

Hausfrau, Ausbilderin an verschiedenen Krankenpflegeschulen in der

Schweiz.

An Iirem Hochzeitstag am Sonntag in Berlin will sie 3.15.00 unterbieten – damit würde sie ziemlich weit vorn landen.

Christoph

Christoph (geboren 14.03.1969) ist Finanzchef (CFO) der Jungfraubahn

Gruppe (grösste Bergbahnunternehmung der Schweiz). Ausbildung:

Betriebswirt (Universität Bern), Master of Business Administration

(Universität of Rochester, NY).

Gleichzeitig ist Christoph Seiler nicht nur ein hervorragender Läufer

(seinen ersten Marathon lief er 1996), sondern auch Organisator und

Präsident des Organisationskomitees des Jungfrau-Marathons, der am 10.

September 2005 mit knapp 5.000 Teilnehmern zum 13.mal stattfand.

Seine Marathonbestzeit ist 2:25:42, gelaufen in Winterthur – am 29. Mai

2005 wurde er auch in Winterthur Schweizer Marathonmeister. In

Berlin möchte er natürlich seine Bestzeit unterbieten

Beide trainieren höchst unterschiedlich: Regula: 3 - 4 mal

wöchentlich, ca. 50 - 60 km und Christoph: 7 - 10 mal wöchentlich, 120

km/Woche.

Schnellstes Marathon-Ehepaar

Das wird ein schnelles Marathon-Ehepaar am Sonntag sein –

möglicherweise sind sie  beide zusammen das schnellste Ehepaar –

wünschen wir Ihnen alles Gute zum Hochzeitsstag – und natürlich auch

schnelle Zeiten.

Und vielleicht winkt ihnen bei Kilometer 7 auch der Schweizer

Botschafter in Berlin zu – denn dann passieren sie die ehrwürdige

Botschaft ihres Heimatlandes.

 

Hier die Laufstatistik des schnellen Ehepaares:

Regula:

1998    New York Marathon: 3.43.11

2000    Boston Marathon: 467. Gesamtrang in 3.23.41

2000    Jungfrau-Marathon: 36. Gesamtrang in 4:21.55,8

2001    Jungfrau-Marathon: 12. Gesamtrang in 4:04.59,3

2001    Honolulu Marathon: 25. Gesamtrang in 3.14.29

2004    Jungfrau-Marathon: 48. Gesamtang in 4:32.12,6

 

Christoph:

Datum Veranstaltung Gesamtrang Endzeit

10.11.1996  Maratona Ticino, Tenero (SM) 7 02:27:53

20.04.1997   17. Marathon Rotterdam; NL 62 02:31:20

09.11.1997   Maratona Ticino, Tenero (SM) 11 02:29:21

19.04.1998  18. Marathon Rotterdam, NL 35 02:26:56

01.11.1998  New York City Marathon, NY 68 02:29:20

16.05.1999    1. Winterthur Marathon - -

01.01.2000  Millenium Marathon, Hamilton, NZL 4 02:33:36

17.04.2000  104. Boston Marathon, MA 73 02:34:10

26.11.2000  Seattle Marathon, WA 3 02:36:48

30.09.2001  Berlin Marathon - -

10.11.2001   Maratona Ticino, Tenero 3 02:28:58

09.12.2001  Honolulu Marathon, Hawaii 26 02:39:45

26.09.2003  30. real,- BERLIN-MARATHON 52 02:28:52

21.05.2004  6. Winterthur Marathon (SM) 3 02:25:42

14.11.2004  Maratona Ticino, Tenero 3 02:29:40

29.05.2005  7. Winterthur Marathon (SM) 1 02:28:32

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an