Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 29. September 2019
Timing Partner

News

News

Urlaub vom Stadtmarathon

1.353 Läuferinnen und Läufer und 300 Wanderinnen und Wanderer

starteten in diesem Jahr bei der traditionellen Laufveranstaltung in der

Nordeifel südlich von Aachen. Die Strecke ist landschaftlich überaus

reizvoll. Wälder und Wiesen wechseln sich ab. Die Teilnehmerinnen und

Teilnehmer haben oft einen wunderbaren Ausblick auf die sommerliche

Eifellandschaft. Gelaufen wird auf Asphalt und auf gut befestigten Waldwegen.

Das Profil der Strecke ist auch für gute Läuferinnen und Läufer

anspruchsvoll. Ständig geht es rauf und runter. 767 Höhenmeter sind

auf der Marathondistanz zu überwinden. Und die schlimmsten Berge hat der

Veranstalter bei Kilometer 35 und 41 auf die Strecke gesetzt !

Sportliche Höchstleistung und schnelle Zeiten stehen nicht im

Vordergrund des Monschau-Marathons. Das Landschaftserlebnis, lockere

Gespräche auf der Strecke und die volksfestähnliche Atmosphäre

im Zielbereich geben der Veranstaltung einen sehr entspannten und

familiären Charakter. Einen Chip zur exakten Zeitmessung braucht man in

Monschau weiterhin nicht. Erstmals hat der Veranstalter auch die Zahl der

Startplätze auf 1.600 beschränkt. Seit 1977 war die Teilnehmerzahl

kontinuierlich bis auf fast 1.800 Teilnehmer im letzten Jahr angewachsen. Das

war zuviel für den übersichtlichen Start- und Zielbereich in Konzen.

Das Gedränge unter den vier warmen Duschen, die der Veranstalter

traditionell für Männer zu Verfügung stellt, ist auch so schon

groß genug. Erstmals sollte auch das - weiterhin überaus faire -

Startgeld von 19 Euro im voraus bezahlt werden.

Und noch eine Neuerung wartete in diesem Jahr auf die Teilnehmerinnen und

Teilnehmer. Das zweite Augustwochenende in der Nordeifel war ausnahmsweise

einmal nicht sonnig und warm sondern kühl, bewölkt und regnerisch.

“Schade eigentlich“, klagten einige der regelmäßigen

Monschau-Läufer über das Wetter, “hier muß die Sonne

richtig knallen, das gehört einfach dazu“.

Bei den Männern siegt in diesem Jahr Oliver Pierron aus Lüttich in

2:41:33 vor dem Vorjahressieger Helmut Peters in 2:42:58 und vor Vico Mingers

aus Heerlern in 2:45:47. Schnellste Frau war Antje Möller aus Duisburg in

3:20:31 vor Sabine Pressler aus Würselen, die eine knappe Minute langsamer

war, und Anne-Christine Wiora vom TV Huchem-Stammeln in 3:23:54.

Der 27. Monschau-Marathon wird am 10. August 2003 stattfinden.

Frank Bielefeld

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an