Organisiert von SCC-Events Logo

Newsarchiv

Newsarchiv

20. BERLINER HALBMARATHON

Noch knapp acht Wochen verbleiben den Läuferinnen und Läufern, um

sich gezielt auf den 20. BERLINER HALBMARATHON des SCC am 2. April 2000

vorzubereiten.

Durch die bisher relativ milde Witterung fühlen sich viele

Breitensportler und Jogger veranlaßt, vermehrt auf die Straßen und

in die Wälder zu "wagen" und zu trainieren. Innerhalb seines

aktuellen Trainingsprogramms bietet der SCC seit mehreren Wochen

Vorbereitungskurse für den HALBMARATHON am 2.4.2000 und längerfristig

für den Alberto BERLIN-MARATHON am 10.9.2000 an. Ein Halbmarathon ist

natürlich leichter zu überstehen und benötigt auch nicht eine so

intensive Vorbereitung wie ein Marathon, deswegen ist jetzt das richtige

Einstiegsdatum für "Newcomer", um sich auf den 2. April

vorzubereiten, sei es durch Trainingskurse beim SCC (Tel.: 301 60 68)oder durch

individuelles Training.

Der BERLINER HALBMARATHON ist der größte und schnellste

Halbmarathon in Deutschland. Mit 4.763 Läufern und Läuferinnen aus 35

Ländern im Jahre 1999 hat er allerdings noch einigen Nachholbedarf zum

"großen Bruder" im Herbst, dem Alberto BERLIN-MARATHON. Die

Berliner Strecke ist flach und deswegen sehr schnell. Sie verläuft durch

die City, mit der Straße Unter den Linden, durch das Brandenburger Tor,

an der Siegessäule und dem Schloß Charlottenburg vorbei und

über den Kurfürstendamm zum Ziel am Alexanderplatz.

Zur Jubiläumsveranstaltung hat der Veranstalter SCC einige Korrekturen

an der Strecke vorgenommen. So wurde der Start direkt an die Kreuzung

Grunerstraße in der Karl-Marx-Allee verlegt. Dadurch ist ein direkter

Zusammenhang zwischen der Startnummernausgabe in der Kongresshalle am

Alexanderplatz gegeben. Zwischen Kilometer 10 bis 12 wurde der Streckenverlauf

leicht korrigiert, damit die genervten Autofahrer den Tunnel am Adenauerplatz

nutzen können.

Der FUN-RUN ist von 3 auf 4 Kilometer verlängert worden, hierdurch

konnte die Strecke "touristisch" erheblich verbessert werden. Es geht

an vielen Berliner Sehenswüridigkeiten vorbei. So an der Marienkirche, dem

Berliner Dom, dem Lustgarten, dem Zeughaus, dem Kronprinzenpalais, dem neuen

Aussenministerium, dem Bundeskanzleramt, dem Marstall, dem Berliner Rathaus und

dem Alten Stadthaus bis zum Ziel in der Alexanderstraße.

Neu ist auch, daß die FUN-RUNNER mit dem Chip laufen können,

damit sie im Ziel eine Zeit erhalten. Genau wie die Teilnehmer am Halbmarathon,

erhalten sie nachträglich eine Extra-Urkunde und eine Ergebnisliste mit

einer alphabetischen Registrierung ihrer Zeit.

Ebenfalls neu ist auch die offizielle Zulassung des Power-Walkings über

21.0975 km nach der erfolgreichen Premiere beim Alberto BERLIN-MARATHON.

Nachdem 1999 die Inlineskater beim BERLINER HALBMARATHON auch die

Originalstrecke mitskaten konnten, ist die Nachfrage in diesem Jahr ungleich

größer geworden. Auch der Service wird verbessert: Am Ziel gibt es

Umkleide- und Duschzelte.Nach dem erfolgreichen Probedurchlauf im Vorjahr,

findet am Sonnabend bei der Lauf- und Sportmesse in der Kongresshalle am

Alexanderplatz wieder eine Pasta-Party statt.

Prominentester Teilnehmer des Laufes 1999 war der Regierende

Bürgermeister von Berlin Eberhard Diepgen, der zum ersten Mal auf dieser

Distanz dabei war und mit 2:11:37 eine ansprechende Zeit lief. Bisher meldeten

sich schon über 1.000 Läufer und Läuferinnen offiziell beim SCC

an. Bei diesem Laufklassiker im Frühjahr möchte der Veranstalter die

5.000er Teilnehmerzahl erreichen.

Ausschreibungen und Anmeldungen sind erhältlich im SCC-Laufbüro,

Waldschulallee 34, 14055 Berlin, Tel.: 302 53 70

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an