Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 29. September 2019
Timing Partner

Newsarchiv

Newsarchiv

Bericht vom 7. Hypovereinsbank-Lauf in Aschaffenburg am 03.05.2002

Zu einer tollen Laufveranstaltung im Rhein-Main-Gebiet hat sich der

Aschaffenburger City-Lauf entwickelt. Im verflixten 7. Jahr öffnete

allerdings der Himmel alle Schleusen, Dauerregen während der gesamten

Veranstaltung war angesagt. Dennoch liessen sich fast 1.200 Läufer und

Läuferinnen (Frauenquote knapp 25 %!!!) nicht davon abhalten, die

fünf Runden in der Aschaffenburger Innenstadt mit einer Streckenlänge

von 7,9 km zu absolvieren und um die Preisgelder von 10.000 Euro zu spurten.

Auch 1.600 Kinder und Jugendliche hatten bei ihrem Ein-Runden-Lauf (1.600m)

ihren Spass. Dass es nicht noch mehr wurden, lag dann doch am Wetter, laut

Veranstalter liessen sich ca. 25 % gemeldete Teilnehmer davon ahbalten, an den

Start zu gehen. Aber wie heisst es in Läuferkreisen: Es gibt kein

schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung!!

In einer spannenden Spurtentscheidung konnte sich bei den Männern

Michael Bartoszak (Polen) in 22.31,0 min vor Kiplagat Kosgei und Nasary Kosgei

(beide Kenia) durchsetzen. Als bester Deutscher lief Oliver Mintzlaff (LG

Bonn/Troisdorf) auf Rang vier ein, Oliver Dietz (TSV Gerbrunn) wurde Sechster.

Der Streckenrekord vom Vorjahr (21.54 min), gehalten von Richard Mutai (Kenia),

konnte bei diesen Witterungsbedingungen diesmal nicht gebrochen werden.

Auch bei den Frauen blieb der Streckenrekord unangetastet. Nach der Absage

von Edith Marsai (Kenia) blieb es auch bei den Damen bis zum Schluss spannend.

Erst in der letzten Runde konnte sich Meryem Boucetta (Marokko) entscheidend

absetzen und lief in 25.57,5 min. vor Aniko Kalovics (Ungarn) und Alena

Mocariova (Slowakei) über die Ziellinie am Schloss Johannisburg. Als beste

Deutsche erreichte die Einheimische Sabine Hock (TV Haibach) in 28.39,0 min.

den 9. Platz.

Dem Veranstalter, der Hypo-Vereinsbank Aschaffenburg mit Günter

Guderley an der Spitze, ist ein grosses Lob auszusprechen. Trotz des miesen

Wetters liefen die insgesamt 10 Läufe reibungslos und ohne

Zeitverzögerungen über die Bühne, was gerade bei Cityläufen

nicht immer die Regel ist. Wenn auch die Zuschauer dieses Jahr etwas

spärlicher an der Strecke standen, so hat es den Teilnehmer auch in diesem

(verflixten) 7. Jahr Spass gemacht und werden auch bei der 8. Auflage

(voraussichtlicher Termin ist Anfang Mai 2003) dabei sein. Ich jeden-falls kann

diesen Lauf allen Laufbegeisterten nur weiterempfehlen, Aschaffenburg, das

„bayerische Nizza“, und seine Umgebung ist immer eine Reise wert.

ABER: Frühes Anmelden ist erforderlich, da die Teilnehmerzahl (leider)

begrenzt ist.

Markus Franz

Nähere Infos: citylauf.main-netz.de Ergebnisse:

www.top-time.de

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an