Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 29. September 2019
Timing Partner

Newsarchiv

Newsarchiv

Bücher zum Laufen – laufend neu

Bücher zum Laufen gibt es mittlerweile in Hülle und Fülle.

Laufend kommen neue hinzu. Wer kann da noch mit dem Lesen nachkommen? Unter dem

Motto “Wer vieles bietet, bietet manchem etwas“ stellen wir in

einer kleinen Serie jeweils ein halbes Dutzend Neuerscheinungen aus den letzten

Jahren vor. Diese Auswahl erfolgt auch vor dem Hintergrund, die breite Palette

der Themen und Inhalte aufzuzeigen, die sich in den diversen Laufbüchern

widerspiegeln. Am nächsten Sonnabend lesen Sie den nächsten Teil.

Christof Baur/Bernd Thurner: In 12 Wochen zum Marathon. (Droemersche

Verlagsbuchhandlung: München 2002. 80 S. 14,90 €. ISBN

3-426-66785-1)

Dieses Buch (mit einer beigehefteten CD) wendet sich an alle

Marathoninteressierten, die diese Strecke nach nur 12 Wochen Vorbereitung

erstmals absolvieren wollen. Demnach enthält es Trainingspläne mit

der Erwartungshaltung “Sicher ankommen“ oder “Unter vier

Stunden“ etc. Am Anfang steht jedoch ein Gesundheits- und

Motivations-Check.

"5" />Dagny Scott: Das große Laufbuch für Frauen. (Tiberia

Press: Mülheim 2001. 373 S. 19,80 €. ISBN

3-935254-01-6)

Dieses Buch führt seinen Adressatenkreis unmissverständlich im Titel

und will ein Laufbegleiter und Ratgeber sein. Dieses Laufbuch für Frauen,

das in der 2000 veröffentlichten amerikanischen Originalausgabe den Titel

“Runner`s world complete book of women´s running“ trägt,

besteht aus insgesamt 21 Kapiteln von der Frage, warum Frauen überhaupt

ein Laufbuch brauchen, über “Laufen und Abnehmen“ bis zu

“Laufen in der Schwangerschaft“ und “Die ältere

Läuferin“.

Erwin Lammenett: Der 29-Stunden-Tag des Ironman Managers. (Feldhaus

Verlag: Hamburg 2003. 125 S. 22,80 €. IBN 3-88264-352-8))

Dieses Buch wendet sich an karriereorientierte Menschen, die Beruf, Familie und

körperliche Fitness in Einklang bringen wollen und dabei auch auf das

Laufen setzen. Wie dabei vor allem die knappe Ressource Zeit erfolgreich

(„ökonomisch“) genutzt werden kann, darüber berichtet der

Autor, ein Unternehmen- und Managerberater und Leiter einer Internetagentur und

selbst mehrfacher “Ironman-Finisher“.

Thomas Prochnow: Laufen - das Basisbuch. Mit Fitness-Test für

Anfänger. (LAS-Verlag: Regensburg 2003. 112 S. 8,80 €. ISBN

3-89787-164-5)

Dieses Buch enthält einen Einsteigerplan zum Laufen für die ersten 30

Wochen sowie Basiswissen zu den Trainingsmöglichkeiten und

Hintergrundinformationen in Form von „Stichwörtern rund um das

Laufen“ (z.B. Ausrüstung, Trinkverhalten, Lauf-ABC etc.). Im

Ausblick wird ein Trainingsplan für Halbmarathon-Debütanten

vorgeschlagen.

Michel Roux: Der Marathon-Koch. Feine Küche für das

tägliche Aufbauprogramm. (Christian Verlag: München 2003. 192 S. 26

€. ISBN 3-88472-571-8)

Dieses Buch enthält 126 Rezepte für alle, die Marathon laufen

(wollen), aber keineswegs nur für die. Der Autor ist einer der

bekanntesten Köche Großbritanniens, aber auch seit vielen Jahren

passionierter Marathonläufer. Er weiß also, worauf es ankommt:

Frühstück, Brot und Brötchen, Suppen und Vorspeisen,

Hauptgerichte, Nudeln, Reis, Hülsenfrüchte, Gemüsegerichte und

Salate, Desserts – das sind seine konkret beschriebenen und appetitlich

bebilderten Grundnahrungseinheiten.

"5" />Jürgen Schiffer: Wege zur Höhentrainingsliteratur. Eine

kommentierte Bibliographie. (Sport & Buch Strauß: Köln 2003. 487

S. 24,80 €. ISBN 3-89001-261-2)

Dieses Buch ist ein Buch über Bücher, Aufsätze und andere

Quellen zum Thema Höhentraining, dessen leistungsfördernde Wirkungen

insbeswonder für das ausdauernde Laufen bereits in den 1950er Jahren in

Bulgarien erstmals erforscht wurden. In dieser aktuellen internationalen

Bibliografie werden 885 Hinweise von über 1.5000 Autoren aus den Jahren

1964 bis 2003 vorgelegt und inhaltlich kurz erläutert. Eine CD ist

beigefügt.


Die Auswahl der Bücher wurde zusammengestellt und kommentiert von Dr.

Detlef Kuhlmann, langjähriger Ressortleiter Kultur beim real,-

Berlin-Marathon und im Hauptberuf Sportwissenschaftler an der Freien

Universität Berlin.

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an