Newsarchiv

Newsarchiv

Läufer lesen vor - 14. Literatur-MARATHON

Der Literatur-MARATHON gilt mittlerweile als feste Größe im

kulturellen Rahmenprogramm beim real,- Berlin-Marathon. Doch in diesem Jahr

gibt es eine weitere Premiere: Erstmals ist Prof. Dr. Gerhard Uhlenbruck

(Köln) bei dieser Autorenlesung unter dem Motto "Läufer lesen

vor - ein literarischer MARATHON" dabei. Der emeritierte Immunbiologe gilt

mit seinen zahlreichen Buchveröffentlichungen als profiliertester

Sportaphoristiker im deutschsprachigen Raum. Zwei Kostproben seiner

Laufaphorismen lauten: “Für manchen ist jeder Lauf eine Art

Berglauf, bei dem er aus seiner seelischen Talsohle herauskommt“ oder:

“Wer läuft, verschiebt sein biologisches Verfallsdatum und wird

nicht so schnell ungenießbar“.

Zu den weiteren prominentesten Laufliteraten gehören diesmal Werner

Sonntag, Kolumnist beim weltgrößten Laufmagazin "Runners

World", sowie Manfred Steffny, der Herausgeber der Zeitschrift

"SpIridon" und frühere Olympiateilnehmer im Marathonlauf, der

aus seinem Lauftagebuch "Als 2000-Füßler durch fünf

Kontinente" vortragen wird. Komplettiert wird die Lesung mit weiteren

"laufenden Schreiberlingen" aus dem gesamten Bundesgebiet, darunter

neben den beiden Berlinern Jürgen Roscher und Siegfried Schmidt auch

Harald Breier (Heidelberg) und Jörg Schwenker (Minden), der kürzlich

beim Edersee-Laufliteraturpreis ausgezeichnet wurde.

Die Idee zum Literatur-MARATHON entstand Ende der 1980er Jahre. Insgesamt

haben seitdem weit über 50 Autorinnen und Autoren (u.a. Günter

Herburger, Waldemar Cierpinski, Hartwig Gauder, Klaus Haetzel, Eva-Maria von

Schablowsky) aus ihren Büchern vorgelesen. Die Lesungen bieten Einkehr und

Muße und stellen somit einen beruhigenden Kontrast zu der eher hektischen

Atmosphäre bei der Marathon-Messe dar. Der Literatur-Marathon

präsentiert etwas von dem Stoff, aus dem die Läufe sind: Beim Lesen

und Zuhören kann jeder seine eigenen Lauferfahrungen mit denen der anderen

in Verbindung bringen. Laufliteratur soll erheitern und einstimmen, sie kann

manchmal aber auch ablenken oder schockieren. Auf jeden Fall bieten die

Reportagen und Erzählungen, Gedichte und Satiren etc. etwas von dem,

wonach wir uns schon immer beim Laufen gesehnt haben oder was niemals passieren

darf ...

Die 14. Literatur-MARATHON findet am Vortag zum 30. real,- Berlin-marathon,

am Samstag, 27. September 2003 von 14 bis ca. 15 Uhr im Restaurant Brandenburg

in den Messehallen am Funkturm statt, wo sich auch die Startnummernausgabe

befindet. Moderiert wird die Lesung von Dr. Detlef Kuhlmann (Berlin).

Kontakt: Literatur-Marathon

Dr. Detlef Kuhlmann, Charlottenstraße 22, 12247 Berlin, Tel. 030/7742341,

sowie e-mail: deka@zedat.fu-berlin.de

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an