Organisiert von SCC-Events Logo

Newsarchiv

Newsarchiv

Tegla Loroupe jagt Traumzeit in Berlin

Der Alberto BERLIN-MARATHON freut sich über die Verpflichtung der

kenianischen Ausnahmeläuferin Tegla Loroupe. Die in den vergangenen Jahren

erfolgreichste Straßenläuferin der Welt und amtierende

Halbmarathon-Weltmeisterin (dreifache AIMS-Läuferin des Jahres) wird das

starke Frauenfeld des 26. Alberto BERLIN-MARATHON am 26. September 1999

anführen. Einen Überraschungsweltrekord wie im vergangenen Jahr bei

den Männern durch Ronaldo da Costa (2:06:05) wird es dieses Jahr nicht

geben können, denn mit Tegla kommt die aktuelle Weltrekordhalterin

über die Marathondistanz nach Berlin. Aufgestellt hat sie diesen Rekord am

19. April 1998 in Rotterdam mit 2:20:47. Die erst 26 Jahre alte Läuferin

ist aber der Meinung damit noch nicht ihr Leistungsoptimum erreicht zu haben:

"In Berlin möchte ich versuchen meinen Weltrekord auf eine Zeit von

unter 2:20 zu steigern." Eine weitere historische Marke würde damit

beim Alberto BERLIN-MARATHON durchbrochen werden. Inspiriert, bei ihrer Wahl in

Berlin zu starten, wurde Tegla durch Ronaldo da Costas letztjährigen

Rekordlauf.

Tegla: "Ich habe schon viel über die pfeilschnelle Berliner

Strecke gehört und weiß von der Begeisterungsfähigkeit der

Berliner am Straßenrand. Sie werden hoffentlich auch mich zum Rekord

treiben."

Nach ihrer Jahresweltbestzeit beim Rotterdam Marathon im April 1999 in

2:22:50 läuft Tegla auf sehr hohem Niveau die Unterdistanzen und bereitet

sich so auf Berlin vor. Extra für Berlin verzichtet sie auf die

Titelverteidigung bei der Halbmarathon WM in Mailand am 3.10.1999, ein weiteres

Indiz für die Ernsthaftigkeit ihres Rekordversuches.

Race-Director Horst Milde: "Für uns ist Tegla die Wunschbesetzung.

Wir haben ihren Werdegang schon lange verfolgt und bieten ihr, wenn das Wetter

mitspielt, alle Voraussetzungen diesen denkwürdigen Rekord aufzustellen.

Nach der grandiosen Vorstellung von Ronaldo im letzten Jahr ist dies die

perfekte Fortsetzung von erstklassigem Laufsport auf Berlins

Straßen."

Teglas sportlicher Werdegang begann schon in frühen Lebensjahren. Seit

Anfang dieses Jahrzehnts wird sie von Volker Wagner betreut und lebt viele

Monate im Jahr in Detmold, wo sie sich gewissenhaft auf die sportlichen

Höhepunkte vorbereitet. 1992 folgte die erste Teilnahme an Olympischen

Spielen, seitdem steht sie im Interesse der Weltöffentlichkeit.

Tegla Loroupes größte sportliche Erfolge:

 

    Nationalität: Kenia
    Geburtsdatum: 09.05.1973
2:27:42 1. Platz New York City Marathon 1994 31:17:7 3. Platz Weltmeisterschaften Göteborg 1995 2:28:06 1. Platz New York City Marathon 1995 2:22:07 1. Platz Generale Bank Rotterdam Marathon 1997 1:08:14 1. Platz Halbmarathon WM Kosice 1997 2:20:47 WR 1. Platz Generale Bank Rotterdam Marathon 1998 1:08:29 1. Platz Halbmarathon WM Uster 1998 2:23:46 2. Platz Osaka Ladies Marathon 1999 2:22:50 1. Platz Generale Bank Rotterdam Marathon 1999

 

Berlin gilt spätestens seit dem Weltrekordlauf 1998 als schnellste Strecke

der Welt (ein weiteres Indiz sind die hier aufgestellten 5

Rollstuhlweltrekorde, der Juniorenweltrekord von Dadi Tesfaye 2:12:49 und mehr

als 22 Landesrekorde). Jedoch ist diese Strecke nicht nur den Spitzenathleten

aus aller Welt vorbehalten, sondern jeder Läufer/in kann mit Tegla Loroupe

am gleichen Lauf teilnehmen. Weitere Informationen können interessierte

Läufer auf diesen Seiten oder telefonisch unter 030-302 53 70 erhalten.

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an