Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 29. September 2019

Newsarchiv

Newsarchiv

World Inline Cup 2005: Pia Knecht gewinnt in Rennes

Rennes / FRA - Pia Knecht gewann die vierte Etappe des diesjährigen World Inline Cup im französischen Rennes. Die erfolgreichste Schweizer Skaterin entschied bereits 2003 diese Prüfung über 43 Kilometer für sich. Damals wie heute kam ihr der in der zweiten Rennhälfte einsetzende Regen zugute: Auf nassem Untergrund fühlt sie sich erst richtig wohl, dann wenn der Boden "glatt isch wiä nä Mohre". Es sei wohl eine Kopfsache, vermutet Knecht. "Ich sage mir dann: Bei diesen Bedingungen fährst du am besten, also gib Gas!"

Das tat sie dann auch. Die 28-Jährige erreichte in 1:20.44 solo das Ziel, mit exakt einer Minute Vorsprung auf Nathalie Barbotin (Fr) und Laura Lardani (It), der aktuellen Weltnummer 1.

Starke Schweizer auch bei den Männern.

Christoph Luginbühl (Güttingen) und Marc Christen (Leimbach) belegten die Ränge 4 respektive 5. Ihr Rennen wurde über die Distanz von 51 Kilometern ausgetragen, es siegte der amtierende Marathon-Weltmeister Alexis Contin (Frankreich) in 1:31.22. – Aus Schweizer Sicht war es das beste Ergebnis an einer Weltcupetappe seit Bestehen der Tour.


Resultate Rennes

World Inline Cup 2005. 4. Prüfung. (Rennes (FRA).

Männer. 51 km.

1. Alexis Contin (Fr) 1:31.22 2. Franck Cardin (Fr) 3. Shane Dobbin (Neu) 4. Christoph Luginbühl (Sui, Güttingen) 5. Marc Christen (Sui, Leimbach) 6. Massimiliano Presti (It) 7. Jorge Botero (Kol) 8. Mikael Lannezval (Fr) 9. Pascal Briand (Fr) 10. Luca Presti (It).

 

Frauen. 43 km.

1. Pia Knecht (Sui, Thun) 1:20.44 2. Nathalie Barbotin (Fr) 3. Laura Lardani (It) 4. Nicole Begg (Nzl) 5. Nadine Gloor (Sui, Bubendorf) 6. Andrea Noemi Gonzales (Arg) 7. Tamara Llorens (Arg) 8. Andra Hari

Alexander Uphues

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an