Newsarchiv

Newsarchiv

ZEPTO Skate Team gibt seinen Kader für die Saison 2008 bekannt

Das ZEPTO Skate Team macht 2008 mit einem reduzierten Team weiter. Im Herbst

2007 musste das Team Management befürchten das ZEPTO Skate Team nach der mit Abstand erfolgreichsten Saison nicht weiterführen zu können. Zwei große Sponsoren

haben Ihre Unterstützung für das Team nicht aufrecht erhalten können. Durch sehr

viel Engagement der Teamleitung und mit der Unterstützung von langjährigen

Sponsoren kann in der Saison 2008 wenigstens ein kleines Team unterstützt werden.

Der Focus aus sportlicher Sicht liegt in der Saison 2008 fast ausschließlich auf einem

Männer Weltcupteam. Selbstverständlich wird ZEPTO an der Unterstützung seines

nationalen Damenteams und einem kleines nationalen Herrenteam festhalten. Die

nationalen Teams werden bei keiner nationalen Serie an den Start gehen.

Im nationalen Frauenteam fahren: Maritje Sell, Jenny Berndt, Annette Frik, Nicole Hofrichter und Sarah Stangl

Im nationalen Männerteam fahren: Rainer Arnold, Simon Sareika

Das ZEPTO Skate Team wird auch weiterhin seiner Verpflichtung nachkommen und

einige junge Sportler mit Material unterstützen. Diese Aufgabe nimmt es weiterhin

sehr ernst.

Hier das ZEPTO Skate Team International im Einzelnen:

Nico Wieduwilt (25) und Matthias Schwierz (23) die bereits seit über zwei Jahren für das ZEPTO Skate Team fahren werden auch

2008 in den ZEPTO Farben an den Start gehen. Beide Athleten

haben in den letzten zwei Jahren das Niveau im deutschen

Inlineskaten bestimmt und unzählige nationale Titel für das

Team eingefahren. Auch international hat Matthias auf dem

Sprintstrecken viele Medaillen gewinnen können. Nico zeigte

mit seinen ersten TOP 10 Platzierung im Weltcup von Suzhou

und Biel dass er sehr nah an die Weltspitze herangerückt ist.

Nico Wieduwilt wird sich ganz auf die Rennen im Weltcup

konzentrieren und nur vereinzelt bei deutschen Straßenrennen

an den Start gehen. Die harten Weltcuprennen sollen eine optimale Vorbereitung für

die Europameisterschaften in seiner Heimatstadt Gera sein. Aus dem Grund wird Nico

schon früh in der Saison einige Bahnrennen bestreiten.

Matthias Schwierz muss nach seiner schweren

Verletzung, die er sich bei einem Sturz auf dem Eis

Ende Dezember zugezogen hat, mit intensiven Reha-

Maßnahmen wieder zu alter Stärke finden. Matthias und

seine Ärzte sind ganz zuversichtlich dass er bis Juni

wieder in Form sein wird um gemeinsam mit seinem

Team an die Erfolge von 2007 anknüpfen zu können.

Wir alle hoffen, dass Matthias frühzeitig das Training

wiederaufnehmen kann. Das ganze Team bedankt sich

ausdrücklich bei allen Ärzten, Therapeuten und

Trainern die Matthias in Berlin so toll unterstützen.

Die Neuzugänge im Weltcup Team sind die jungen

Neuseeländer Scott Arlidge (25) und Reyon Kay (21) die im

vergangenen Jahr sehr erfolgreich für das Athleticum

Rollerblade Team im Weltcup an den Start gegangen sind.

Beide werden gemeinsam in einer Wohnung in Zug leben

und von dort zu den europäischen Wettkämpfen aufbrechen.

Scott Arlidge hat bereits zwei Weltmeistertitel auf

Inlineskates gewinnen können. Er gehört zu den stärksten

Athleten im Weltcup und hat das mit den Erfolgen im

Teamzeitfahren von Basel 2006 und 2007 mit seinem

Athleticum Team eindrucksvoll untermauert. Scott arbeitet

sehr zielstrebig und analytisch auf seine Ziele hin. Seine

Erfolge bei den Weltmeisterschaften 2006 mit zweimal Gold

und 2007 mit zweimal Silber verdeutlichen das.

Ergebnisse im Weltcup 2007: 1. Platz WIC Basel, 7. Platz WIC Rennes,

5. Platz WIC Weinfelden

Ergebnisse im Weltcup 2006: 1. Platz WIC Basel (team time trial), 1. Platz SIC Bern,

2. Platz SIC Einsiedeln, 3. Platz WIC Glaurus, 7. Platz WIC St. Moritz, 7. Platz WIC Seoul,

4. Platz SIC Gesamtwertung

2006 WM Gold 10.000 Punkte/Ausscheidung und mit der Staffel

2007 WM Silber 10.000 Punkte/Ausscheidung und 10.000 m Punkte

Reyon Kay ist noch ein sehr junger Fahrer der letztes Jahr im

Athleticum Team sehr viel Teamarbeit machte. Er hat in den

letzten beiden Jahren im Weltcup gezeigt dass er die

Ausdauerfähigkeit und das Selbstvertrauen hat in den wichtigen

Weltcuprennen immer wieder ganz vorne anzukommen. Schon in

seinem ersten Jahr im Weltcup (2006) konnte sich der junge

Neuseeländer 6x in den TOP 10 platzieren. Im vergangenen Jahr

belegte er in der Gesamtwertung des Weltcup den

ausgezeichneten 11. Platz. Reyon wird eine große Verstärkung für

das Team sein. Sehr bemerkenswert ist auch die Tatsache das

Reyon in den vergangenen drei Jahren die Marathon Meisterschaften von Neuseeland

gewinnen konnte. Bei der Konkurrenz im eigenen Land eine tolle Serie.

Ergebnisse im Weltcup 2007: 6. Platz WIC Seoul 2007, 1. Platz WIC Basel, 9. Platz WIC Rennes, 7. Platz WIC

Incheon,14. Platz WIC Suzhou, Gesamtweltcup 2007 11. Platz

Ergebnisse im Weltcup 2006: 6. Platz WIC Biel , 6. Platz WIC St. Moritz, 8. Platz WIC Munich, 8. Platz WIC Basel (team

time trial), 9. Platz WIC Suzhou, 11. Platz WIC Zug, Gesamtweltcup 2006 17. Platz

2006 WM Silber in der 5.000 m Staffel für Neuseeland

Neuseeländischer Marathon Meister 2005, 2006 und 2007

Jörg Dietrich, Sportlicher Leiter ZEPTO Skate Team

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an