Organisiert von SCC-Events Logo
Save the Date 29. September 2019
Timing Partner

News

News

Vorjahressieger Carlos Betancur und Julie Glass wieder am Start

Zum ersten Mal findet im Rahmen des real,- BERLIN-MARATHON der Inline-Skater

das Finale des World-Inline-Cup (WIC) statt. Das Rennen der Skater, das am

Sonnabend, 25. September, um 10 Uhr auf der Straße des 17. Juni beginnt

und am Brandenburger Tor endet, wird dadurch wiederum hochkarätig besetzt

sein. Mit Spannung wird der weltweit wichtigste Wettkampf des Jahres, das achte

Rennen der WIC-Serie, erwartet. Der real,- BERLIN-MARATHON ist zudem mit rund

8.000 Inline-Skatern der mit Abstand größte Skater-Marathon der

Welt. Zum zweiten Mal gibt es in diesem Jahr in Berlin ein von den Läufern

separates Rennen am Sonnabend.

Für die Top-Skater geht in Berlin eine Saison zuende, die sie über

den ganzen Globus geführt hat. Der Schwerpunkt lag zwar in Europa, die

Saison begann jedoch in Süd Korea, und eine Woche vor Berlin findet noch

das 7. Rennen im World-Inline-Cup in Duluth (Minnesota/USA) statt.

Beide Vorjahressieger am Start

Besonders hervor zu heben ist die Verpflichtung der beiden Vorjahressieger,

die ihre Titel nach eigenen Aussagen unbedingt verteidigen wollen und ihr

Training auf die spezifischen Anforderungen der Berliner Strecke ausgerichtet

haben. Für Julie Glass aus den USA und Juan Carlos Betancur aus Kolumbien

gehören die Siege in Berlin zu den Highlights ihrer Karriere. Betancur

gelangen als einzigem männlichen Skater bereits zwei Siege beim real,-

BERLIN-MARATHON (2002 und 2003).

Darüber hinaus wird auch Chad Hedrick in Berlin teilnehmen. Der

US-Amerikaner ist der Sieger des real,- BERLIN-MARATHON 2000 und mit über

50 WM-Titeln der weltweit bekannteste Skater. Zudem ist ihm im letzten Jahr

einzigartiges gelungen, indem er die gesamte Weltelite des Eisschnelllaufs

geschlagen hat und Mehrkampf-Weltmeister wurde.

Massimiliano Presti und Theresa Cliff führen im

World-Inline-Cup

Titelverteidiger im World-Inline-Cup sind der Franzose Pascal Briand (1997

Sieger in Berlin) vom Team Saab Salomon World sowie Jessica Smith vom Team Kia

Verducci International. Von den bisher sechs Rennen hat allein drei

Massimiliano Presti (Italien) vom Team Fila International A für sich

entschieden. Damit führt er klar im World-Cup-Ranking der Männer. Bei

den Frauen ist die Situation deutlich spannender. Hier führt die

Amerikanerin Theresa Cliff vom Team Kia Verducci International nur knapp vor

ihrer Teamkollegin Nathalie Barbotin (Frankreich) sowie Laura Lardani (Italien)

vom Team Rollerblade World. In sechs Rennen gab es bereits fünf

verschiedene Siegerinnen.

Neben den Top-Athleten wird der WIC auch ein stimmungsvolles

„Skate-Village“ im Zielbereich der Veranstaltung präsentieren

sowie seine Saison-Abschlussparty gemeinsam mit der

„After-Skate-Party“ aller Teilnehmer des real,- BERLIN-MARATHON

veranstalten. Damit wird es neben dem sportlichen Saisonabschluss auch eine

große gemeinsame Saison-Abschlussparty geben. Für ein emotionales

und erlebnisreiches Skate-Wochenende ist gesorgt.

Weitere Informationen unter der Telefonnummer: 030 – 3012 8810 oder im

Internet unter: www.berlin-marathon.com

 

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an