Newsarchiv

Newsarchiv

Spitzen- und Breitensportler stellen sich der #20139 Challenge

Der BMW BERLIN-MARATHON findet nicht wie geplant am 26. und 27. September 2020 statt. Trotzdem werden an dem Wochenende weltweit unzählige Sportler aktiv sein und sich der #20139 Challenge stellen. Die Herausforderung besteht darin, möglichst viele Kilometer in 2:01:39 Stunden zu absolvieren, dies entspricht der Weltrekordzeit, die Eliud Kipchoge 2018 beim BMW BERLIN-MARATHON aufstellte.

Die kostenfreie 20139 Challenge App

Jeder Interessierte kann im genannten Zeitraum mit der kostenfreien #20139 Challenge App teilnehmen - ganz gleich ob in Laufschuhen, Inlineskates oder per Handbike oder Rollstuhl. Ab Mitte September ist die App für Android sowie iOS-Geräte verfügbar. Neben dem klassischen Tracking und einer Sharing-Funktion liefert sie spezifische Rankings. Des Weiteren wird durch abgestimmte musikalische Laufcharts und Audiokommentare ein hörenswertes Live-Erlebnis kreiert. So wird jeder Einzelstarter zu einem Teil der #berlin42united Community.

Die Spitzenathleten

Auch den Spitzensport lockt die #20139 Challenge. Am 27. September 2020 versucht ein Quartett deutscher Top-Läufer (Philipp Pflieger, Richard Ringer, Florian Orth, Johannes Motschmann) sowie ein Trio (Katharina Rumpus, Felix Rijhnen, Ewen Fernandez) von Inlineskatern per Staffel, die Zeit von 2:01:39 Stunden über die Marathon-Distanz rund um die Berliner Siegessäule zu knacken (Dies alles geschieht vorbehaltlich der behördlichen Genehmigung.). Des Weiteren wird ein Frauen-Team sowie eine Staffel besetzt mit Jugendlichen des SCC BERLIN an den Start gehen (Details dazu folgen in Kürze).

Eine Bühne für den Sport

"SCC EVENTS bietet den Sportlern mit der 2:01:39 Challenge eine Bühne für ihren Sport. Durch das Rennen an der Siegessäule und die Möglichkeit per #20139 App vom 26. bis 27. September 2020 weltweit einzeln starten zu können, fördern wir einen Community-Gedanken, der Spitzen- sowie Breitensportler eint", kommentiert Mark Milde als Race Director die #20139 Challenge. Gemäß der aktuellen Situation können Zuschauer diese Aktion, die unter Einhaltung der aktuellen Hygienebestimmungen stattfindet, lediglich am Bildschirm verfolgen. Der 27. September steht unter dem Motto „Der etwas andere Marathon-Tag“ und wird im rbb Fernsehen von 9 bis 11.30 Uhr live übertragen.

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an