Organisiert von SCC-Events Logo

Newsarchiv

Newsarchiv

Dez 2004

1.939 Starter zum Abschluss eines Rekordjahres beim Berliner Silvesterlauf

Beim 29. Berliner Silvesterlauf gingen heute 1.939 Teilnehmer an den Start. Regnerisches Wetter verhinderte eine noch höhere Zahl von über 2.000 Läufern. Viele Athleten gingen wie in den letzten Jahren in bunten Kostümen ins Rennen. Die besten Kostüme wurden wiederum prämiert (siehe unten). Es waren zwischen 2,0 und 9,9 km zurückzulegen. Die Lang-Distanz führte einmal über den Teufelsberg und über den Drachenfliegerberg.

Carmen Rüdiger

SCC-RUNNING stellt in loser Reihenfolge im Internet sowie teilweise

auch in den Ergebnisheften den Läufer des Monats vor. Die zweite

Läuferin dieser Serie ist die Siegerin des SCC-Cross, Carmen

Wüstenhagen. Dieses Rennen fand vor 40 Jahren zum ersten Mal statt –

es ist der Ursprung von SCC-RUNNING.

Portraitiert werden zukünftig Berliner und Brandenburger Läufer und

Läuferinnen, die regelmäßig bei den Events von SCC-RUNNING am

Start sind.

"10" />Carmen Rüdiger (31 Jahre), die in Potsdam geboren ist,...

Das Berliner Volkslaufjahr 2004 - Jürgen Huber / BLV-Volkslaufwart

Ungebrochen scheint der Spaß zu sein sich läuferisch zu bewegen. In

diesem Jahr war ein nochmaliges Ansteigen der Teilnehmerzahlen um etwa 10.000

Aktive zu verzeichnen.

So kann man sagen, dass mit einer Zahl von etwas über 110.000 sportlich

Aktiven bei den Berliner Volkslaufveranstaltungen ein Ende des Volkslaufbooms

nicht zu erkennen ist.

Besonders war neben der Zunahme von Läufern auch eine annähernde

Verdoppelung von Rollstuhlfahrern zu registrieren.

….und das bei den geringen...

Aktuelle Ausgaben - Laufzeit und Fit mit Walking

LAUFZEIT 1/2005:
  • Kalender LAUFJAHR 2005 mit über 4.000 Lauf- und Walkingterminen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und weiteren europäischen Ländern
  • Trainingstipps fürs Laufband
  • Cross-EM auf Usedom mit Überraschungen
  • Ernährungsratgeber:
    Zwischen Gänsebraten und Laufstrecke
  • und vieles andere mehr...
LAUFZEIT
Fit mit Walking 1/2005:
  • Richtiger Armschwung beim Walking
  • Therapie für übergewichtige Kinder
  • Gepflegte Augen gleich schöner Blick
  • Berichte u. a. vom Karstadt Sport walking day...

Laufen für die Flut-Opfer in Asien - SPENDEN heißt die Devise!

SCC-RUNNING beteiligt sich spontan an der Spendenaktion des Kinderhilfswerkes

UNICEF für die Opfer der Flutkatastrophe in Südostasien. Sowohl der

29. Berliner Silvesterlauf am 31. Dezember als auch der 34. Berliner

Neujahrslauf werden unter dem Motto stattfinden:

,Laufen für die Flut-Opfer in Asien’.

Alle Teilnehmer und Zuschauer sind gebeten, die Aktion mit einer Spende zu

unterstützen. „Wir wollen ein Zeichen setzen und wenigsten einen

kleinen Beitrag leisten, um den von der Katastrophe...

Rekordjahr für SCC-RUNNING - kürzere Distanzen hatten starke Teilnehmerschübe

Mit einer neuen Teilnehmer-Rekordzahl wird SCC-RUNNING das Jahr 2004

abschließen. Von Januar bis jetzt beteiligten sich an 19 Events von

SCC-RUNNING 127.428 Athleten. Darunter sind neben Läufern auch

Inline-Skater, Walker, Nordic-Walker, Rollstuhlfahrer und Handbiker.

Entwicklung ist enorm

Im vergangenen Jahr hatten sich 123.778 Athleten an den Veranstaltungen

beteiligt, auch das war ein Rekord. Die Entwicklung der letzten Jahre ist

enorm. Noch vor fünf Jahren zählte SCC-RUNNING rund die Hälfte...

real,- BERLIN-MARATHON bestätigt Top-Position in der Welt

Das Highlight aus spitzensportlicher Sicht war für SCC-RUNNING im Jahr

2004 natürlich einmal mehr der real,- BERLIN-MARATHON, der seine Position

als einer der spektakulärsten und hochklassigsten Straßenrennen der

Welt eindrucksvoll verteidigt hat.

"10" />Fünf Männer- und Frauen-Weltrekorde wurden in der Geschichte

des BERLIN-MARATHON, die 1974 begann, bereits insgesamt aufgestellt. Kein

anderes der heute laufenden großen internationalen City-Marathonrennen

kommt auf eine so hohe Zahl. In Chicago und...

Zwei Rennen zum Jahreswechsel - Aufruf für Spenden für Südost-Asien

Bunt geht es zum Jahresende beim Berliner Silvesterlauf am 31. Dezember zu. Bei

dem Rennen, das auch unter dem Namen „Der Pfannkuchenlauf“ bekannt

ist, laufen viele Teilnehmer kostümiert, und die besten Verkleidungen

werden prämiert.

Bei beiden Rennen - nicht nur beim Neujahrslauf - ruft SCC-RUNNING

zu Spenden für die Flutopfer in Südost-Asien auf!

"5" />Der erste Startschuss fällt um 12 Uhr mittags am Mommsenstadion in

der Waldschulallee. Bisher liegen SCC-RUNNING 1.412 Anmeldungen für den

Berliner...

6. Gänsebratenverdauungslauf mit ... Weihnachtsmännern und Engel

Beim 6. Berliner Gänsebratenverdauungslauf von SCC-RUNNING, dem Kultlauf

zu Weihnachten in Berlin - erschien traditionell am Mommsenstadion der

Weihnachtsmann Wolfgang Paech um 10.00 Uhr mit seiner ausgestopften Gans im Arm

um fast 300 Läuferinnen und Läufer zu begrüßen und zum

ge-sunden gemeinsamen Lauf durch den Grunewald einzuladen.

"5" />Immer mehr ... Weihnachtsmänner - und Engel

Bernd Hübner hatte zu seinem traditionellen Weihnachts-Erholungslauf

gerufen – und wurde von einer immer größer werden...

SCC-RUNNING wünscht frohe Weihnachten

das gesamte Team von SCC-RUNNING, die ehrenamtlichen und festen Mitarbeiter und die Internet-Redaktion wünscht Ihnen frohe Weihnachten und ein besinnliches Weihnachtsfest.

Die Läufer-Predigt in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche

Schon legendär ist jeweils die Predigt des laufenden Pfarrers i.R.

Klaus Feierabend innerhalb des Oekumenischen Abendgebets in der

Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche , jeweils am Sonnabend vor dem

BERLIN-MARATHON um 20.30 Uhr.

Das Gotteshaus am Breitscheidplatz in Berlin-Charlottenburg bei km 33

gelegen, ist seit Jahren immer voll besetzt. Völlig ungewöhnlich

für eine Kirche ist es, wenn während der Predigt plötzlich

Beifall aufbrandet.

Dann hat der Kirchenmann läuferisch-kirchliche Weisheiten der...

Der Weihnachtsmann ist Inline-Skater!

Zur Zeit gibt es keine Crossläufe für Inline-Skater, keine sonstigen

Winterlaufserien, keine Silvesterläufe, keine Neujahrsläufe, wenige

News auf den einschlägigen Internetseiten, keine aktuelle Skate-IN, und

wenig bis gar nichts im Inline-Skating Einzelhandel!

Selbst die Sportlerkollegen mit denen man über beinah nichts anderes

geredet hat, sind deutlich weniger geworden bis verschwunden.

Winter ist keine Inline-Skater Zeit

Das Thema ruht und bereitet sich in aller Ruhe auf den nächsten Ansturm...

Der Trendsport des Jahres 2004 (und 2005 ?) – Nordic Walking!

Gross war vor 4 Jahren das Erstaunen vieler Leute als die ersten Nordic Walker

mit ihren seltsamen Stöcken auftauchten - „Habt ihr die Skier

vergessen“, „Sucht ihr den Schnee?“ waren noch die

harmlosesten Kommentare.

Von vielen belächelt hat sich Nordic Walking aber zu einer der

schnellsten wachsenden Sportarten entwickelt.

Sportart?

Einige haben hiermit Probleme mit diesem Wort in Zusammenhang mit Nordic

Walking, Bewegungsform wäre ihnen lieber. Aber warum diese Wortklauberei?

Sport hat immer...

Signale des Aufbruchs - Von DSB-Präsident Manfred von Richthofen

Auch in schwierigen Zeiten blickt der deutsche Sport mit Optimismus in die

Zukunft. Das schließt den Spitzen- wie den Breiten- und Freizeitsport ein

und umfasst sämtliche Aufgabenfelder von gesamtgesellschaftlicher

Bedeutung. Sicher, bei den Olympischen Spielen in Athen reiften zuletzt nicht

alle unsere Blütenträume, aber mit der zügigen Verabschiedung

neuer Förder­kon­zep­tionen wurden zweifellos gute

Voraus­setzungen für Peking 2008 und die anderen großen

Heraus­for­de­run­gen der nächsten...

Die Zahlen des Laufjahres – Ranking 2004

Die Laufbegeisterung für organisierte Laufveranstaltungen in Berlin

hält stetig an, obwohl viele Mitbürger sich überhaupt nicht an

Wettkämpfen und Volksläufen beteiligen, sondern lieber allein durch

Straßen, Parks und Wälder laufen.

"right" />Die Freude an der Bewegung und – immer mehr – die

gesundheitlichen Aspekte spielen eine immer stärkere Rolle – es gibt

ja nicht umsonst Bonuspunkte von den Krankenkassen.

Die beiden Flaggschiffe von SCC-RUNNING der real,- BERLIN-MARATHON und der

Bewag BERLINER...

Birgit Fischer, Michael Schuhmacher und Hockey-Damen siegten der Sportler-Wahl

Die Karriere der besten Kanutin Deutschlands, Birgit Fischer, erhielt eine

weitere Krönung. Die 42-Jährige, die in Athen ihren achten

Olympiasieg gefeiert hatte, wurde zur Sportlerin des Jahres gewählt. Bei

den Männern stimmte die Internationale Sportkorrespondenz für den

7-maligen Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher, bei den Mannschaften

für das Hockey-Team der Damen.

Anerkennung für ein sensationelles Comeback

Für Birgit Fischer war es am Samtag abend in Baden-Baden die erstmalige

Wahl zur...

Laufen mit Hunden – Herrchen und Tier in Partnerschaft

Patrick Kiernan, Londoner Arzt und Master-Läufer mit hohem Niveau, hat

zweierlei Trainingspartner: die Kameraden seines Vereins, Heathside, die in der

hügeligen Landschaft von Hampstead Heath in der Nord-Londoner Umgebung

laufen – und seine zwei Hunde, Moffy und Jimmy.

Spätstarter

Patrick Kiernan ist übrigens ein sehr interessanter Fall:

Ein Spätstarter. Er war allerdings immer aktiv, ist in seine Praxis in

London-Kensington mit dem Rad gefahren und wieder zurück. Aber erst als

48-Jähriger hat...

Zum Jahresende - Dank und Ausblick auf 2005

das Jahr neigt sich dem Ende entgegen und wir hoffen, Sie hatten ebenso viel Vergnügen mit unseren Veranstaltungen – beim Laufen, Walken, und Skating - wie wir.

29. Lake Kawaguchi Nikkan Sports Marathon am 28.11.2004

Seit 1990 pflegt der BERLIN-MARATHON eine Kooperation mit dem Lake Kawaguchi

Nikkan Sports Marathon in Japan. In jedem Jahr kommen Delegationen aus Japan

nach Berlin und umgekehrt zu den jeweiligen Läufen. Die Organisation des

Laufes in Japan liegt in Händen von Nikkan Sports, eine der

größten täglich erscheinenden Sportzeitungen Japans mit einer

täglichen Millionenauflage.

Die Gastgeber in Japan lassen den ausländischen Delegationen eine

große Gastfreundschaft angedeihen, beginnend und endend...

DSB-Sprintstudie - VON ALLEN GESCHÄTZT – UND DOCH STRÄFLICH VERNACHLÄSSIGT

In Deutschland häufen sich die Erkenntnisse über Bewegungsmangel bei

Kindern und Jugendlichen und ihr zunehmendes Übergewicht. Diese

alarmierende Entwicklung kann auch im Schulsport nicht so bekämpft werden,

wie es notwendig wäre, denn im deutschen Schulsport fallen eine Menge

Unterrichtsstunden aus. Diese bisherige Vermutung über den Ausfall wird

nun durch die Ergebnisse der ersten repräsentativen Untersuchung zur

Situation des Schulsports empirisch belegt.

Eine Zwischenbilanz zum Schulsport in...

Bücher zum Laufen … laufend neu: Weihnachts-Special

Ein Buch in 42,195 Kapiteln … das klingt krumm und komisch. Da kann es

sich nur um ein Marathonwerk handeln. Richtig - und mehr noch: Wer dieses

gerade erschienene Buch zur Hand nimmt, wird es sehr wahrscheinlich erst dann

wieder aus der Hand legen, wenn er den Lesemarathon über die im Titel

angegebene Distanz wirklich beendet hat.

Die Anzahl der Lese-Aussteiger dürfte sich - wie bei einem richtigen

Marathon - eher in niedrigen Grenzen halten…

"10" />Worum geht es in diesem Buch? Im hinteren...

Berliner Läufercup Endwertung 2004 und die Vorschau für 2005

Der Berliner Leichathletik-Verband (BLV) bietet den Berliner Volksläufern

- aus dem großen Angebot der Berliner Volksläufe - jeweils eine

Auswahl von Lauf-Veranstaltungen an, die mit einer Wertung für die

Teilnehmer verbunden ist.

Im Folgenden veröffentlichen wir die Endwertung für den Berliner

Läufercup 2004 und anschließend die Übersicht der

ausgewählten Läufe für den Berliner Läufercup 2005.

Überblick Gesamtwertung 2004

Download der Endwertung

des Berliner Läufercup 2004 (PDF)

Der Überblick...

Zürcher Silvesterlauf – schon am 3. Advent

Der wohl erste Silvesterlauf diesen Jahres wurde bereits am 3. Advent in

Zürich ausgetragen. Die Veranstalter fügten sich mit diesem

frühen Termin der Sportbegeisterung der Eidgenossen, die zwischen

Weihnachten und Neujahr der Großstadt entfliehen und in den Skigebieten

der Schweiz aktiv sind.

"10" />Laufen oder jubeln

Am vergangenen Wochenende jedoch erschienen die Schweizerinnen und Schweizer

ebenso wie ausländische Gaststarter zahlreich in der Hauptstadt, um

entweder den attraktiven Citykurs selbst...

Der 6. Gänsebratenverdauungslauf am zweiten Feiertag

Laufen ist gesund - erst recht, wenn durch die Weihnachtsfeiertage mehr Pfunde

auf den Hüften gelandet sind. SCC-RUNNING bietet - unter fachlicher

Anleitung von Bernd Hübner - all jenen, denen Gänsebraten, Marzipan,

Stolle oder ähnliche kalorienreiche Gerichte des Festes im Magen liegen,

eine Möglichkeit, die Kalorien schneller gemeinsam zu verbrennen. Zum

sechsten Mal wird am Zweiten Weihnachtsfeiertag daher der Berliner

Gänsebratenverdauungslauf stattfinden.

Eine rote Zipfelmütze ist Pflicht
...

6. Siebengebirgsmarathon am 12. Dezember 2004 - Wald, Wald, Wald!

Minus vier. Das Thermometer vor dem Bürgerhaus in Aegidienberg zeigt

unerbittlich minus vier Grad Celsius an.

Am Morgen.

Beim Start.

Im Ziel.

Ungemütlich ist es, Hochnebel nennt Kachelmann das, was sich heute am

Himmel abspielt. Und als würde das alles noch nicht reichen, streicht ein

unangenehmer Wind um die Ecken. Eindeutig ein Tag zum Beine hoch legen, im Bett

bleiben und vor der dritten Kerze meditieren.

Statt Kekse

Trotzdem haben sich an diesem trüben Sonntag mehr als sechshundert

Menschen...

11. SPAR Cross-EM - Der Start in eine neue Zukunft des DLV!?

Bei den 11. SPAR European Cross Championships im Ostseebad Heringsdorf auf Usedom am 12. Dezember traten 27 Nationen mit 363 Läuferinnen und Läufern an – ein Rekordfeld - der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) schickte zu der Meisterschaft im eigenen Land vier vollständige Teams (Senioren/Junioren) mit 24 Athleten/innen ins Rennen.

Medaillenglanz überstrahlt Schwächen bei Cross-EM in Heringsdorf

Es war ein schweres Stück Arbeit, das der Europäische

Leichtathletik-Verband (EAA), der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) mit dem

Landesverband Mecklenburg-Vorpommern und dem Örtlichen

Organisationskomitee im Ostseebad Heringsdorf auf der Insel Usedom zu leisten

hatten. Mehr als vier Jahre Vorbereitung hatten die Verantwortlichen vor Ort

investiert in ein Event, das, wie es der Ministerpräsident von

Mecklenburg-Vorpommern und Schirmherr Dr. Harald Ringstorff formulierte, eine

„Werbung für...

ICSSPE Präsidentin mahnt Sportminister zu Reformen im Sportunterricht

Im Rahmen der 4. Sport- und Schulsportministerkonferenz*, die vom 6. bis 8.

Dezember 2004 in Athen stattfand, forderte ICSSPE Präsidentin Prof. Dr.

Gudrun Doll-Tepper erneut, dass die Ergebnisse der 1999 weltweit

durchgeführten Schulsportstudie endlich zu nationalen

Gesetzesänderungen führen.

"Sowohl der im November 1999 verabschiedete Berliner Aufruf als auch die

Beschlüsse von MINEPS III fordern die Verankerung des Sportunterrichts als

Menschenrecht für alle Kinder. Es existieren genug...

10 Jahre São Paulo Classic - zu Ehren des bekanntesten Sklaven

Am 20. November veranstaltete die Paulistaner Lauforganisation

„Corpore“ zum zehnten Mal den Stadtlauf von Sao Paulo/Brasilien

über 10 Km. Gestartet wurde wie immer vor dem Landesparlament, doch dieses

Jahr ging es zum ersten Mal nicht über die hügelige Strecke zum

Stadtflughafen „Congonhas“ und zurück, sondern entlang des

Parks Ibirapuera in die breit angelegte Avenida Juselino Kubichek, genannt nach

dem Präsidenten in dessen Amtszeit in den fünfziger Jahren die neue

Hauptstadt Brasilia erbaut...

Robert Hartmann veröffentlicht Läufergeschichten aus Afrika

Der bekannte Sportjournalist und Keniaexperte Robert Hartmann hat ein Buch mit

Kurzgeschichten über die afrikanischen Läufer veröffentlicht.

Mit den Geschichten zeichnet er kenntnisreich, einfühlsam und menschlich

ein neues Bild von den großen läuferischen Begabungen dieser

Erde.

Kultur der Läufer

Er führt den Leser mit spürbarem Vergnügen in eine fremde Kultur

ein, auch in eine Kultur der Läufer, wie wir sie so wohl nicht erwartet

haben. Ob er Kipchoge Keinos, Tegla Loroupes oder Wilson...

Junioren-Cross-EM: Überraschende Niederlage für die Rybakov-Zwillinge

Die Überraschung bei den Nachwuchs-Wettbewerben der 11. SPAR European

Cross Country Championships in Heringsdorf auf Usedom gelang dem

18-jährigen Ungarn Barnabas Bene, der in einem mitreißenden Spurt

den erklärten Favoriten und zweifachen Cross-Europameister Yevgeniy

Rybakov vom Junioren-Thron nach zwei Siegen in Folge stoßen konnte.

Selektiver Kurs

"10" />Der 1500 m-Spezialist zeigte sich auf dem selektiven Kurs gegen die

zumeist auf den längeren Laufdistanzen angesiedelten Konkurrenten in

blendender...

IAAF.org: Coaching legend Lydiard dies at 87

New Zealand athletics coach Arthur Lydiard, who guided Peter Snell and Murray

Halberg to Olympic gold medals, died in the United States on Saturday aged 87,

family members confirmed today, Monday.

Lydiard suffered a suspected heart attack at a Houston, Texas hotel while

visiting the United States on a lecture tour.

Auckland born and bred, Lydiard went away from the accepted norm of middle

to long-distance coaching when, in 1949, he embarked on a seven-days-a-week

marathon-type training regime.

 

BERLIN VITAL Frühjahr – Start in die Saison 2005

Unter dem Motto „Lifestyle, Fitness, Wellness, Gesundheit und

Ernährung“ bieten sich Ausstellern vom 31. März bis zum 2.

April erneut attraktive Möglichkeiten, ihre Produkte, Neuheiten und

Informationen einem großen Publikum zu Saisonbeginn zu präsentieren.

Unter www.berlin-vital.de finden Interessierte jetzt alle wichtigen

Informationen und das Anmeldeformular zum Download.

"5" />Fitness und körperliches Wohlbefinden bis ins hohe Alter wird

für immer mehr Menschen zum Lebensziel. Insbesondere in der...

Cross-EM auf Usedom: Sergej Lebed und Hayley Yelling siegen, Sabrina Mockenhaupt führt deutsches Team zu Bronze

"10" />Hayley Yelling und Sergej Lebed haben auf der Insel Usedom die

Goldmedaillen bei den Crosslauf-Europameisterschaften gewonnen. Während

Lebed einen Rekord aufstellte und bereits zum fünften Mal nach 1998, 2001,

2002 und 2003 gewann, war es für die Britin eine Premiere. Hayley Yelling

feierte den größten Erfolg ihrer Karriere. Für einen deutschen

Achtungserfolg sorgte Sabrina Mockenhaupt, die auf Rang fünf lief und das

DLV-Team damit zu Bronze führte.

 

Sergej Lebed
Sieger der Männer

 
 

Ha...

Rückzug nach Verärgerung über Verband

Nach Querelen mit Verbandsfunktionären hören die

Organisatoren des Herborner Adventslauf nach 22 Jahren auf – Einmal mehr

noch gute Stimmung aber viel Wehmut auf dem Weihnachtsmarkt in Herborn –

Moses Kigen und Sabrina Mockenhaupt setzten den Schlusspunkt beim

traditionsreichen Adventslauf

Einmal mehr machte der Herborner Adventslauf seinem Ruf als einer der

attraktiven Straßenläufe in Deutschland alle Ehre, denn zusammen mit

den rund 400 Schülern der Schulen Herborns und Umgebung liefen 1115...

Große Chance, die deutsche Leichtathletik zu präsentieren

Ein Interview mit Dr. Ekkart Arbeit, dem örtlichen Organisationschef der

11. SPAR European Cross Country Championships am 12. Dezember 2004 im Ostseebad

Heringsdorf

"10" />Noch wenige Tage trennen uns vor dem ersten Startschuss der 11. SPAR

European Cross Country Championships im Ostseebad Heringsdorf. Wie laufen die

Vorbereitungen?

Natürlich gibt es noch an allen Ecken viel zu tun. Aber bei der

tatkräftigen Unterstützung der vielen freiwilligen Helfer ist uns

nicht bange. Wichtig ist, dass alle hoch...

Endlich: Mut für ein großes DLV-Aufgebot zur 11. Cross-EM auf Usedom

Wenn es um internationale Meisterschaften wie Olympische Spiele, Welt- und

Europameisterschaften ging, der Deutsche Leichtathletik-Verband wusste stets

das vielzitierte „Endkampfchance“-Kriterium mit besonderer

Härte auszulegen.

"10" />Neue Linie des DLV

Letzter Beleg für diese Auslegung ist die Nicht-Berücksichtigung der

Marathonläuferin Sonja Oberem für die Olympischen Spiele in Athen.

„Von dieser Linie ist man zumindest bei den Cross-Europameisterschaften

im eigenen Land abgekommen!“ lobte Horst...

Steffen Berger

Künftig stellt SCC-RUNNING in loser Reihenfolge im Internet sowie

teilweise auch in den Ergebnisheften den Läufer/in des Monats vor. Wir

fangen mit dem Sieger des SCC-Cross, Steffen Berger, an, denn dieses Rennen

fand vor 40 Jahren zum ersten Mal statt – es ist der Ursprung von

SCC-RUNNING.

Portraitiert werden Berliner und Brandenburger Läufer und

Läuferinnen, die regelmäßig bei den Events von SCC-RUNNING am

Start sind.

"5" />Steffen Berger stammt aus dem brandenburgischen Perleberg, doch schon

seit...

Skater DVD ist da! Endlich!

Es hat ein bisschen gedauert, aber nun liegt sie vor. Wer noch ein

„sportliches“ Weihnachtsgeschenk sucht, oder sich an den letzten

real,- BERLIN-MARATHON für Inline-Skater erinnern will, kommt an der

ersten offiziellen DVD des Berliner Skater-Marathons nicht vorbei.

Vom Fehlstart bis zur Party

Innerhalb von ca. 45 min. ist vom Fehlstart der Frauen bis zur abendlichen

After-Skate-Party im U-Bahnhof Reichstag alles Wichtige zu sehen, incl. der

beiden Sprintduelle von Chad Hadrick gegen Jens...

Über 400 Athleten für die 11. Cross-Europa Meisterschaft gemeldet

Läufer aus 27 Nationen werden am 12. Dezember im Ostseebad

Heringsdorf bei den 11. SPAR European Cross Country Championships der EAA an

den Start gehen

"10" />Großes Interesse

Auf großes Interesse stoßen bei den europäischen

Leichtathletik-Nationen die 11. SPAR European Cross Country Championships im

Ostseebad Heringsdorf. 409 Athleten aus 27 Nationen wurden für die

Titelkämpfe am kommenden Sonntag (12.12.) auf Usedom gemeldet.

Auch wenn erfahrungsgemäß einige Athleten bei den vier Wettbewerben

der...

Helmut Digel: Entscheidung für Berlin ist ein Meilenstein

Prof. Dr. Helmut Digel (60) ist Vizepräsident des internationalen Leichtathletik-Verbandes (IAAF) und hat als Mitglied des Councils an der Wahl des WM-Austragungsortes teilgenommen. Digel leitet das Sportwissenschaftliche Institut der Universität Tübingen und war von 1993 bis 2001 Präsident des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV).

IAAF freut sich auf Berlin, Präsident Lamine Diack erfüllt sich seinen Traum

Neutralen Beobachtern war von Anfang an klar, dass es in Helsinki nur einen

Gewinner geben konnte: Berlin.

Doch die große Delegation aus der deutschen Hauptstadt war vor der

Entscheidung um die Ausrichtung der 12. Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2009

angespannt und nervös. Schlechte Erfahrungen hatten die Berliner erst vor

zweieinhalb Jahren gemacht, als sie als Favorit für die WM 2005

überraschend an Helsinki gescheitert waren.

Der Regierende Bürgermeister Wowereit: "Eine wirkliche...

WELCOME IAAF in Berlin - Leichtathletik-WM 2009 in Berlin

„Die Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2009 finden in Berlin

statt.“

Um kurz nach 18 Uhr Ortszeit in Helsinki gab der Präsident des

Leichathletik-Weltverbandes (IAAF), Lamine Diack, diese Entscheidung bekannt.

Jubelnd vernahm die Berliner Delegation, die angeführt wurde vom

Innenminister Otto Schily und dem Regierenden Bürgermeister Klaus

Wowereit, das Ergebnis der Abstimmung.

Valencia und Split waren die Konkurrenten, doch Berlin hatte die stärkste

Bewerbung und zeigte gestern vor der...

Prima Präsentation beseitigt letzte Zweifel - Bundeskanzler begrüßt Entscheidung

Mit einer prima Präsentation hat die Berliner Delegation in Helsinki die

letzten Zweifler überzeugt:

Berlin bekam den Zuschlag für Ausrichtung der 12.

Leichtathletik-Weltmeisterschaften zu Recht. Und die deutsche Hauptstadt ist

bestens vorbereitet, um dieses Sport-Spektakel zu veranstalten.

Unglücklich war Berlin aus einer Reihe von Gründen, darunter auch

eine nicht optimale Präsentation, vor zweieinhalb Jahren gescheitert.

Dabei gab es schon damals in Nairobi unter manchen Council-Mitgliedern...

Berlin vor dem Tag der WM-Entscheidung 2009 der Leichtathletik Favorit in Helsinki

14 Stimmen braucht Berlin am Sonnabend Abend in Helsinki, um Ausrichter der

Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2009 zu werden.

27 Mitglieder des Councils des internationalen Leichtathletik-Verbandes (IAAF)

stimmen in der finnischen Hauptstadt darüber ab, wer in knapp fünf

Jahren das nach Olympischen Spielen und der Fußball-WM

prestigeträchtigste Sport-Event veranstalten darf.

Die Konkurrenten sind Split und Valencia. Während Split als krasser

Außenseiter gilt, geht Berlin als Favorit in diese...

Wir haben einen starken Schulterschluß - Sport, Politik und Wirtschaft

Werner Gegenbauer hat die Berliner Bewerbung um die

Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2009 an führender Stelle vorangetrieben

und unterstützt. Der Unternehmer, der sieben Jahre Präsident der

Industrie- und Handelskammer (IHK) war, wird auch bei der Berliner

Präsentation im Rahmen der Entscheidung in Helsinki mitwirken.

Am Sonnabend stimmt dort das Council des internationalen

Leichtathletik-Verbandes über den Ausrichter ab. Zur Wahl stehen neben

Berlin noch Split und Valencia.

Zum dritten Mal
...

INLINESKATING - Euphorie und Expansion zu Ende?

Ist die Euphorie der ersten Jahr vorbei?

Diese Frage muss man mit Ja beantworten, wenn man die Speedskating-Saison 2004

analy­siert: Weniger als eine Stagnation der Teil­nehmerzahlen bei den

größten deut­schen Veranstaltungen und leicht

rück­läufige Siegerzeiten bei den schnellsten deut­schen

Marathons.

Ernüch­tern­der Jahresrückblick

Die Straßen­speed­skating-Szene ist in diesem Jahr nicht weiter

expandiert, so muss der ernüch­tern­de Jahresrückblick

beginnen. Beson­ders stark fällt da der wohl...

Cross EM auf Usedom belebt Deutsche Langstreckenszene

Na also – geht doch!

Da sage noch einer, die deutschen Läufer kneifen und meiden den

internationalen Vergleich. Kenner der Szene trauten ihren Augen kaum. Zwanzig

der besten Langstreckler/-innen standen in Gent an der Startlinie des ersten

Laufes des belgischen Cross-Cup, sehr zur Überraschung auch des

Veranstalters: „Wir wussten gar nicht, dass ihr so viele Crossläufer

habt“.


Detlef Uhlemann als Aktiver in der DLV Nationalmannschaft
 

Uhlemann und Sabrina Mockenhaupt

Der längste Weg...

EasyJet.com - runLondon.com – SFX

In diesem PC-Jargon lässt sich in drei Begriffen zusammenfassen, was sich

am vergangenen Wochenende abgespielt hat.

Als Beobachter von SCC-RUNNING / www.berlin-marathon.com war ich Augenzeuge

des wohl größten 10-km-Laufes in Europa. Nike lud ein zu einer Go

Nocturnal und 30.000 sind gekommen!

Sportnation unter Schock

Eigentlich kaum zu begreifen. An diesem nasskalten Wochenende, wo die ganze

englische Sportnation unter Schock stand, als am Samstag beide

Rugby-Mannschaften von Down Under in den...

Unterstützung des WM-Marathon 2009 in Berlin durch German Road Races (GRR)

Die deutschen Straßenlauf-Veranstalter German Road Races (GRR) werden

sich aktiv in die Ausgestaltung der Marathon-Wettbewerbe bei den

Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2009 einbringen, vorausgesetzt, der

Internationale Leichtathletik-Verband (IAAF) wird am 4. Dezember in Helsinki

das Welt-Championat in die deutsche Hauptstadt vergeben.

Großes Volksfest von Läufern für

Läufer

Unter dem Motto „WELCOME HOME IAAF in BERLIN!“ möchte die GRR

in Berlin, wo am 23. August 1913 übrigens der Weltverband...

Nov 2004

IAAF.org: Gunder Hägg passes away

The IAAF has received the sad news that Gunder Hägg, Sweden’s

multiple World record breaker of the 1940’s era died Saturday 27 November

at the age of 85.

Hägg had been living in a nursing home near Malmö, Sweden for

sometime, and his failing health had confined him to a wheelchair. Born on 31

December 1918, he fell just short of his 86th birthday.

Hägg set over a dozen middle distance World records at events ranging

from 1500m to 5000m, including three at both the 1500m and the Mile, one at...

COMING HOME: Vergibt die IAAF die WM 2009 nach Berlin?

Am 4. Dezember entscheidet die IAAF in Helsinki, dem Austragungsort der

Leichathletik-Weltmeisterschaften 2005, über die Vergabe der

Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2009.

Zur Auswahl stehen Split, Valencia und zum wiederholten Mal Berlin. Schon

zweimal scheiterte Berlin beim entscheidenden Auswahlverfahren, aber wie bei

der Vergabe von Olympischen Spielen genügt nicht nur ein einmaliges

Antreten, um erfolgreich zu sein, sondern Ausdauer und Stehvermögen und

auch das Glück.

"10" />Sportstadt Berlin
...

Deutsche Crossmeister - Alexander Lubina und Sabrina Mockenhaupt

Knapp 900 Teilnehmer unterstreichen den Stellenwert des Crosslaufes in

Deutschland – Lob für den Bremer Landesverband

„Das Thema Cross ist bei unseren Athleten angekommen“ freute

sich Cross-Bundestrainer Detlef Uhlemann über den unverkennbaren

Aufschwung im Querfeldeinlaufen, der die Titelkämpfe auf der

Galopprennbahn in der Bremer Vahr im direkten Vorfeld der

Cross-Europameisterschaften in Heringsdorf gewiss beflügelt hat.

Knapp 900 Athleten aller Altersklassen und Leistungsniveaus, eine...

Laufen ist Museumsreif

In der Beilage zum BERLIN-MARATHON 2004 hat die „Berliner Zeitung“

meine alten Brütting-Laufschuhe abgebildet. Für einen Beitrag

über die Entwicklung des Laufschuhs hatte sich die Redaktion an das

Sportmuseum Berlin gewandt. Dort sind der EB Lydiard Road Runner und der EB

Marathon im Magazin. Beide Paare der ersten spezifischen Langlaufschuhe habe

ich vor einigen Jahren dem Berliner Sportmuseum geschenkt. Denn was

geschähe mit solchen Hinterlassenschaften alter Läufer? Die Erben

finden...

Newsletter des Olympia-Stützpunktes Berlin - die Paralympics in ATHEN

Beeindruckend sind nicht nur diese Zahlen, sondern auch die hervorragenden Leistungen der Athleten. Aus Berlin beteiligten sich in Athen 25 Athleten. An der Spitze der Berliner Mannschaft - und dies seit Jahren - die erfolgreiche Marianne Bugggenhagen, auf die auch Dr. Jochen Zinner, der Leiter des OSP, in seinem Editorial eingeht.

 

346 internationale Medaillen für Berliner Leichtathletinnen und Leichtathleten

100 Jahre Berliner Leichtathletik-Verband – gegründet am 15.

November 1904

Der skizzenhafte Rückblick auf die ruhmreiche Vergangenheit

– und die Hoffnung auf 2009!

Im Vorfeld der Bewerbung Berlins um die IAAF WM 2009, die am 4.

Dezember 2004 im Helsinki entschieden wird, ist auch ein Rückblick auf die

große Leichtathletik-Tradition hilfreich und angebracht.

In unserem letzten Beitrag zum 100-jährigen Jubiläum des Berliner

Leichtathletik-Verbandes am 15. November 2004 schrieben wir, dass die...

Die Themen der LAUFZEIT 12/2004

LAUFZEIT 11/04
  • Die dritte Haut: Zweckmäßige Bekleidung bei Kälte, Regen, Schnee und Eis.
  • Erlesen: Aktuelle Ausdauerliteratur im Überblick. Gewarnt: Infekt und Sport, ein teuflisches Paar.
  • Entstanden: Mallorca bot Marathon mit Altstadtflair.
  • Versucht: In Etappen durch Jordanien und Spartathlon in Griechenland.
  • Trainings-Ratgeber: Winterzeit ist Crosszeit für den Saisonaufbau 2005.
  • Berichte aus Dresden, Frankfurt/M., Jena , Königswinter, Palermo und vieles andere mehr.
  • Achtung! Wir „drohen" in...

Swiss - Jura Marathon 2004 - die "schlappe" Länge von 323 Kilometer

Gegen Ende des letzten Jahres entschloss ich mich am Swiss –Jura Marathon

vom 4.7 bis 10.7.2004, immerhin Europas längster Berglauf, mitzumachen. Da

ich im März dieses Jahres schon einen 100 km Lauf (DM in Kienbaum)

absolvierte, war ich ganz gut vorbereitet.

323 Kilometer in 7 Etappen

Der „Swiss – Jura“ hat jedoch eine Länge von 323 km, die

in sieben Tagesetappen von 37 bis 53 km gelaufen werden, wobei zusätzlich

ca. 8800 Höhenmeter zu bewältigen sind. Dabei geht die Strecke quer

durchs...

Ein Jubiläumslauf der Ruderer vom RC Tegel

"10" />Wer hätte damals, im Jahre 1980, von den Initiatoren schon so

kühn gedacht, dass der Lauf auch noch im Jahre 2004 stattfinden

würde? Der Crosslauf, eine Veranstaltung, die so gar nicht in das Bild

eines Ruderclubs passt. Aber in der heutigen Zeit kann sich wohl kaum noch ein

Ein-Sparten-Verein halten.

Auch für uns Ruderer gilt, dass die Mitglieder und auch vor allen

Dingen die anzuwerbenden „Neuen“ mehr von ihrem Club erwarten, als

nur Rudern zu dürfen. Zusätzliche Sportangeboten werden von den...

Versteigerungen bei Ebay zu Gunsten Ronny Ziesmer

Wie wär’s mit einem Schwimmanzug von Franziska van Almsick? Einem

Rennanzug von Radfahrer Jens Fiedler? Einem Original-Rennrad des

T-Mobile-Teams?

Einem signierten Hockeyschläger des Frauen-Gold-Teams von Athen

2004?

"10" />Über www.ebay.de kann man im Internet diese Sportgeräte und

weitere Accessoires von prominenten Sportlerinnen und Sportlern ersteigern. Der

Erlös der Charity-Versteigerung kommt dem Spendenkonto von Ronny Ziesmer

zu gute.

Im Rahmen der DTB-Benefizgala für Ronny Ziesmer am 4....

Die fahrenden MARATHONIS beim real,- BERLIN-MARATHON

Der real,- BERLIN-MARATHON, als erfolgreiche internationale Veranstaltung,

sieht für Uneingeweihte und von Außen, wie ein problemlos von selbst

funktionierendes Unternehmen aus. Dabei lebt es nur von

„Verrückten“, die sich für die gute Sache aufopfern, was

heute nicht mehr alltäglich ist.

Um über 50.000 Teilnehmer „über die Piste“ zu bringen,

ist ein großer Apparat lange vor dem Veranstaltungstag, in der

Veranstaltungswoche – und auch lange danach, bis zum Versand der

Ergebnislisten und Urkunden...

Ronny Ziesmer-DTB-Benefizgala am 4. Dezember in der Max-Schmeling-Halle

Ronny Ziesmer verunglückte in der Vorbereitung auf die Olympischen

Spiele in ATHEN beim Training in Kienbaum. Wir riefen schon im August

unter:

www.real-berlin-marathon.com/news/show/002294

zu Spenden auf zugunsten Ronny Ziesmer auf.

Wir wiederholen unseren Appell für Spenden für die weitere

Rehabilitation von Ronny Ziesmer und bitten um weitere

Unterstützung.

Die Internetredaktion von real,- BERLIN-MARATHON und SCC-RUNNING.

Der

Deutsche Turner-Bund wird am Samstag, dem 4. Dezember 2004,...

Marathon-Ergebnislisten und Urkunden sind auf dem Wege ...

In diesen Tagen sind die Ergebnislisten und die Urkunden für die

Teilnehmer des 31. real,- BERLIN-MARATHON 2004 auf den Weg gebracht worden und

teilweise schon bei den Empfängern angekommen.

44.828 Teilnehmer (36.637 Läufer, Rollstuhlfahrer, Walker und 8.191

Inline-Skater) aus 91 Nationen erhalten die Ergebnisliste und ihre Urkunden mit

allen Zwischenzeiten und den Platzierungen auch in den verschiedenen

Altersklassen, sowie der Durchschnittsgeschwindigkeit per Post nach Hause.

"5" />Auch die...

„Laufen lernt man durch Laufen“

Wir veröffentlichen im folgenden den Nachruf auf Fred Behrnsen von

Thomas Völzke, dem Vorsitzenden der Leichtathletikabteilung der

Neuköllner Sportfreunde (NSF).

Fred Behrnsen gehörte praktisch jahrzehntelang zum Urgestein der Berliner

Leichathletikszene (West) – wo Leichtathletik „passierte“, da

stand auch Fred Behrnsen mit seiner erfolgreichen Truppe von NSF.

Von den 100 Jahren des Berliner Leichtathletik-Verbandes war er fast bei der

Hälfte dabei - im kleineren und größeren Rahmen.

Mit seinem...

„Distance Running“ und die AIMS-Läufe weltweit

AIMS (Association of International Marathon and Road Races), die Vereinigung

der größten Laufveranstalter der Welt und die IAAF (Internationaler

Leichtathletik-Verband) publizieren im Fachblatt „Distance Running“

dreimal jährlich die Läufe der Mitglieder. In der neuesten Ausgabe

September – Dezember 2004 (Auflage jeweils 400.000 Stück) sind die

Lauf-Termine bis zum Dezember 2005 aufgeführt.

"5" />AIMS vertritt 200 Läufe aus 73 Ländern auf allen Erdteilen. Auf

90 Seiten werben die größten Läufe der...

IAAF.org: Genovese comes from behind for surprise win in Tokyo Women

Bruna Genovese of Italy came from behind to win the Tokyo Womens Marathon

Sunday (21 Nov). Genovese, who was 51 seconds behind at 35Km, passed the leader

Ethiopian Elfenesh Alemu at 40.7Km to win with 2:26:34.

Perhaps it is becoming the ‘Italian way’ to win major marathons,

for Stefano Baldini in this summer’s Athens Olympics and Gelindo Bordin

in the 1988 Olympic Games in Seoul, came from behind for famous wins too.

 

IAAF.org: Tariku Bekele beats Paul Tergat, who has Berlin Marathon 2005 in his mind

The 17 year-old Tariku Bekele, brother of Ethiopia’s World and Olympic

10,000m champion Kenenisa, won the men’s race, while Kenyan Alice

Timbilil took the women’s category win at the Oeiras International, the

first IAAF Cross Country Permit race of the 2004/2005 season.

Everyone already knows Kenenisa Bekele’s talent, the winner of last

year’s race and of course, the six-time World Cross Country champion.

This year he didn’t come to defend his title (which he won in 2002 and

2003) but his...

12. Berliner Marathon-Staffel: Lang- und Laufladen stoppt SC Potsdam

Diese Staffel wird traditionell als jetzt "79. Richard-Heinzenburg

Gedenklaufstaffel" - in der alten Zählweise - vom SCC am Totensonntag

seit 1921 veranstaltet. Sie ist damit eine der ältesten deutschen

Leichtathletikveranstaltungen.

Richard Heinzenburg war einer der besten deutschen Langstreckler und stellte

1910 zwei Rekorde über 3000 m und 5000 m auf. Er fiel als

Kompanieführer 1917 als 27-Jähriger im Ersten Weltkrieg.

Bis 1992 fand die Veranstaltung als Waldlaufstaffel (mit jeweils drei...

Cross: Von Darmstadt über die DM in Bremen zur EM nach Heringsdorf

EM-Nominierung bei den „Deutschen“ auf der Bremer

Galopp-Rennbahn

Team-Challenge – nicht nur ein Gewinn für den Darmstadt-Cross

– Überraschungssieg durch Kathleen Friedrich/ Günther

Weidlinger gegen Sabrina Mockenhaupt/ Alexander Lubina – Starker Auftritt

des DLV-Nachwuchses – ASC Darmstadt überzeugt als

Veranstalter

Das Wiesengeläuf der Darmstädter Lichtwiese unter den

Füßen, den Kopf bereits bei den Titelkämpfen in Bremen oder gar

schon bei der Cross-EM im Ostseebad Heringsdorf – die kurze und...

Überraschende Entscheidung des DLV: Bestenlisten mit Netto-Zeiten

Eine Entscheidung, auf die viele Straßenläufer/innen schon lange

gewartet haben, hat nun der zuständige Bundesausschuss

Wettkampforganisation des Deutschen Leichtathletik-Verbandes getroffen:

Den Statistikern, die die Jahres-Bestenlisten zusammenstellen, wird

gestattet, Netto-Zeiten aufzunehmen.

Netto- und Bruttozeit

Durch die bei allen großen Straßenläufen gebräuchliche

Transponder-/Chip-Zeitmessung ist es seit Jahren möglich, nicht nur die

Zeit zwischen Startschuss und Zieleinlauf...

Starke Konkurrenz aus Valencia für Berliner WM-Bewerbung 2009

In gut zwei Wochen fällt die Entscheidung, ob Berlin im Jahr 2009 die

Leichtathletik-Weltmeisterschaften austragen wird. Am 4. Dezember stimmen die

28 Council-Mitglieder des internationalen Leichtathletik-Verbandes in Helsinki

darüber ab, ob diese Titelkämpfe in Split, Valencia oder der

deutschen Hauptstadt stattfinden. Schon im Laufe der nächsten Woche

erhalten die Council-Mitglieder den Bericht der Evaluierungs-Kommission, die im

Laufe der vergangenen Woche in die drei Bewerberstädte gereist...

Teilnehmerrekord bei der Marathon-Staffel

Einen Teilnehmerrekord verzeichnet SCC-RUNNING bei der 12. Auflage der Berliner

Marathon-Staffel. Zum ersten Mal werden bei dem Rennen am kommenden Sonntag

über 3.000 Läufer am Start sein. Insgesamt werden 597 Staffeln mit

genau 3070 Athleten erwartet.

Walter Momper, der Präsident des Abgeordnetenhauses von Berlin und

frühere Regierende Bürgermeister, gibt um 10 Uhr im Stadion Eichkamp

(verlängerte Harbigstraße) den Startschuss.

Insgesamt 496 Teams bei den Männern

Die Männer teilen sich die...

Champions 2004- Berliner Sportler des Jahres

Alljährlich findet traditionell die Sportlerwahl Berlins statt. Die Medien

Berlins (Zeitungen, Online-Dienste, Hörfunk- und Fernsehsender) rufen die

Sportinteressierten der Stadt zur Wahl der/des besten Sportlerin, Sportler,

Mannschaft und Trainer/Managers auf.

Im Jahr 2004 waren Berlins Sportler, Trainer und Manager sehr erfolgreich -

jetzt sollen die Besten gekürt werden. In den Zeitungen sind Stimmzettel

(liegen auch z.B. in allen Lotterieannahmestellen aus) abgedruckt, die

ausgefüllt werden...

Spendenrekord der Charityaktion beim 31. real,- BERLIN-MARATHON

Berlin / Bonn. Die erfolgreiche deutsche Marathonläuferin und Dritte in

Berlin, Sonja Oberem, rief im Rahmen der Charity-Partnerschaft von SCC-RUNNING

mit der Welthungerhilfe beim 31. real,- BERLIN-MARATHON 2004 zu Spenden auf.

"UNITED WE RUN FOR LIFE 2004":

50.000 Euro – Hilfe für Straßenkinder in

Tansania

Die Läuferinnen und Läufer des 31. real,- BERLIN-MARATHON

fördern tatkräftig das Projekt „Child in the Sun - Hilfe

für Straßenkinder" der Deutschen Welthungerhilfe in

Tansania.

Dafür...

IAAF.org: Gebrselassie is back running and aiming for comeback in February

Just over two months after under-going an operation on his left Achilles

tendon, former quadruple World and double Olympic 10,000m champion Haile

Gebrselassie has confirmed that his “recovery is going well”.

The 31 year-old who is in Amsterdam today for a photo-shoot for his kit

sponsor confirmed that only a matter of two to three weeks after his operation

(9 September) he was back in light training.

 

Neue Sprecher der German Road Races (GRR)

Bei der Jahrestagung der Vereinigung der großen deutschen

Laufveranstalter am Wochenende in Mainz wurde ein neues Sprechergremium

für die Amtsperiode von zwei Jahren gewählt.

Neben den wieder gewählten Sprechern Horst Milde (real,-

BERLIN-MARATHON), Derk Kogelheide (Run Berlin), Gernot Weigl

(medien.marathon.münchen) und Bernd Düngen (Rhein-Ruhr-Marathon

Duisburg) werden mit Wilfried Raatz (MLP Marathon Mannheim Rhein-Neckar) und

Sascha Wiczynski (Paderborner Osterlauf) künftig zwei Neue im...

100 Jahre Berliner Leichtathletik-Verband – gegründet am 15. November 1904

Am Dienstag, dem 15. November 1904 fand die Gründung des Verbandes

Berliner Athletik-Vereine (VBAV) – heute Berliner Leichtathletik-Verband

(BLV) im Restaurant Jost in Berlin-Kreuzberg in der Gitschiner Straße 112

- am Halleschen Tor - statt. Zwar gab es schon vorher am 29. Januar 1898 in

Berlin die Gründung der Deutschen Sportbehörde für Athletik

(heute Deutscher Leichtathletik-Verband) - aber die Berliner Vereine fanden

erst später zueinander, obwohl es schon viel früher Leichtathletik in...

Das Elitekonzept

Schon heute weiß Wolfgang Konrad eines ganz sicher: er muss den Medien

Eliteläufer präsentieren für seinen Wien-Marathon im kommenden

Mai. Ein paar Kenianer sollten es schon sein, dazu der eine oder andere

Äthiopier, gewürzt mit einigen Polen, Russen und vielleicht noch

einem Portugiesen oder Spanier. Optimal ist noch ein Einheimischer, der, wenn

schon nicht um den Sieg, so doch um eine gute Platzierung oder – wie bei

der jüngsten Auflage – eine Olympiaqualifikation kämpft. Wenn

Konrad Pech hat,...

X-Lauf auf der Insel oder die Seele des Langstreckenlaufens in Großbritannien

Der X-Lauf, die britische Kurz-Bezeichnung für das Crosslaufen, hatte

immer einen besonderen Stellenwert in der britischen Leichtathletik. Obwohl der

Trend nach Marathon und anderen Straßenrennen boomt, hierzulande wie

anderswo, ist diese Entwicklung bei X-Lauf, und vor allem im Wettbewerb, in

England nicht mehr so stark geprägt. Schade, denn die Liebhaber des

X-Laufes haben eine magische Welt gefunden. Allerdings hat das Crosslaufen in

Großbritannien dennoch eine große Bedeutung.

Und immer...

Darmstadt-Cross geht neue Wege

Am letzten Sonntag eröffnete SCC-RUNNING traditionell die deutsche

Cross-Saison im Grunewald. Mit seinem schon 41. Berliner Cross-Country-Lauf in

Berlin wird auf regionaler Ebene den Leichtathleten die Chance geboten sich

trainingsmäßig auf die Saison 2005 vorzubereiten, in Gent kamen

deutsche Läufer beim Cross schon international wieder zur Geltung und auch

in Berlin setzt der RC Tegel mit seinem Crosslauf am Sonntag der Ruderer wieder

Akzente anderer Art.

Dagegen setzt der Darmstadt-Cross auf...

Vor 40 Jahren gewann Bodo Tümmler den ersten Berliner Cross-Country-Lauf – der Sieger erinnert sich

Vor 40 Jahren hatte die deutsche Leichtathletik noch Weltklasseläufer.

Einer, der damals auf dem Sprung war in die internationale Spitze, war Bodo

Tümmler. Der Mittelstreckenläufer des SC Charlottenburg sollte 1966

Europameister über 1500 Meter werden sowie Dritter über 800. Zwei

weitere Jahre später gewann der Berliner die olympische Bronzemedaille

über 1500 Meter in Mexiko City.

"10" />Eine der wichtigsten Trainingskomponenten auf dem Weg zum Erfolg war

für Bodo Tümmler das Crosslaufen. Und es ist...

Berliner Abgeordnete stellen Team bei der 12. Berliner Marathon-Staffel

Unter den rund 600 gemeldeten Teams für die 12. Berliner Marathon-Staffel

ist ein Quintett prominenter Läufer. Zum ersten Mal stellt das Berliner

Abgeordnetenhaus am 21. November bei dem Lauf-Event von SCC-RUNNING eine

Staffel. Die Veranstaltung wird am Sonntag nächster Woche um 10 Uhr im

Stadion Eichkamp gestartet, wo sich auch das Ziel befindet.

Den Startschuss zur 12. Berliner Marathon-Staffel wird Walter Momper geben,

der Präsident des Abgeordnetenhauses von Berlin und frühere

Regierende...

WM 2009 - Optionen für die Marathon- (und Gehstrecken) in Berlin für die IAAF Weltmeisterschaft

Von der IAAF Evaluierungs-Kommission für die Bewerbung Berlins um die

Leichathletik-Weltmeisterschaft 2009 wurde auch Horst Milde als „Mr.

MARATHON“ und als Experte am 9. November eingeladen, um verschiedene

Optionen für die Auswahl der Laufstrecken für 2009 darzulegen. Hier

eine Zusammenfassung der Vorschläge:

"right" />„Die Möglichkeit, in Berlin anlässlich der IAAF

Weltmeisterschaften 2009 den Marathon und die Gehwettbewerbe

durchzuführen, eröffnet große Chancen und Perspektiven für

die weitere...

„Es ist keine olympische Goldmedaille" - Allan Steinfelds Kommentar

„Es ist keine olympische Goldmedaille. Aber die Welt hat gesehen, was sie

kann: Paula Radcliffe hat den New-York-City-Marathon gewonnen.“ So

antwortete Allan Steinfeld, der Race-Direktor des Laufspektakels, auf die Frage

nach einer Einschätzung der Leistung von Paula Radcliffe. Die

30-jährige Engländerin hat mit einer enormen Energieleistung ein

katastrophales Jahr doch noch mit einem Erfolg beendet. Nach erstklassigen

2:23:10 Stunden, der drittschnellsten Zeit des Jahres, lief sie als Siegerin...

Ultrakurze 6 Kilometer für die Inlineskater

Mülheim/Bonn.

"Kilometer 36" stand am Frankfurter Straßenrand; und da

ließ die Spitzengruppe unbesorgt Jörg Wecke noch einmal ziehen. Der

konnte sich freuen, als nach der nächsten Straßenbiegung das Ziel in

Sicht war. Die bittere Erkenntnis wehte den Verfolgern dann auch ins

Gesicht:

Die 36 war die Markierung für die Läufer!

Aller Sprint nützte nichts: Jörg Wecke (Skate Team Celle) hatte mit

1:15,44 die Nase um sechs Hundertstel vorn vor Marc Christen (Schweiz/Fila

Mentos) und André Wille...

Das offizielle Buch zum 31. real,- BERLIN-MARATHON ist fast fertig!

Liebe Teilnehmer, das offizielle Buch zum 31. real,- BERLIN-MARATHON ist fast

fertig!

Auf rund 150 Seiten haben wir für Sie unsere besten Fotos, Interviews

und Berichte zu einem sehenswerten Buch zusammengefasst und bereits in den

nächsten Tagen gehen wir mit dem Bildband in den Druck.

"http://www.event-buch.de/upload/1d4c61cX10002fcd19cX508d/713378943_Berlintitel.jpg"

align="right" hspace="5" vspace="5" />Im Buch finden Sie Berichte und Fotos zur

gesamten Veranstaltung.

Aus dem Inhaltsverzeichnis:

- Pressekonferenz

- BERLIN VITAL, Marathon- und Sportmesse

- Frühstückslauf

- Bambinilauf

- real,- BERLIN-MARATHON...

Paula Radcliffes Befreiung in New York

„Es ist keine olympische Goldmedaille. Aber die Welt hat gesehen, was sie

kann: Paula Radcliffe hat den New-York-City-Marathon gewonnen.“ So

antwortete Allan Steinfeld, der Race-Direktor des Laufspektakels, auf die Frage

nach einer Einschätzung der Leistung von Paula Radcliffe. Die

30-jährige Engländerin hat mit einer enormen Energieleistung ein

katastrophales Jahr doch noch mit einem Erfolg beendet. Nach erstklassigen

2:23:10 Stunden, der drittschnellsten Zeit des Jahres, lief sie als Siegerin...

New York setzt Maßstäbe und bestätigt die Stärke der City-Marathonrennen

Der New-York-Marathon bleibt das Maß der Dinge. Das gilt zumindest

bezüglich der Größe des Spektakels über die klassischen

42,195 Kilometer. Mit 37.257 Startern war New York das mit Abstand

größte Marathonrennen dieses Jahres. Chicago und London folgen in

der Liste mit rund 33.000 Athleten, an vierter Stelle liegt dann der real,-

BERLIN-MARATHON, der in diesem Jahr 28.681 Läufer am Start

zählte.

Über 100.000 in London 2005

Diese Zahlen beweisen, dass der Zulauf bei den großen Marathonrennen...

Carmen Rüdiger und Steffen Berger gewinnen den traditonellen SCC-Cross

Carmen Rüdiger (Potsdam) in 32:50 und Steffen Berger (Berlin) in 29:30

heißen die Sieger des 41. Berliner Cross-Country-Laufes, den SCC-RUNNING

heute im Grunewald veranstaltete.

Das Traditionsrennen hatte mit 1.205 Teilnehmern wieder eine sehr gute

Resonanz.

Fast auf den Tag genau vor 40 Jahren, am 8. November 1964, hatte die Premiere

des Laufes "Rund um den Teufelsberg" stattgefunden. Der Sieger des

ersten SCC-Crossrennens von 1964, Bodo Tümmler (SCC Berlin), gab gemeinsam

mit dem...

Paula Radcliffe und Hendrik Ramaala gewinnen New-York-City-Marathon

Paula Radcliffe hat sich nach ihrem olympischen Desaster eindrucksvoll

zurückgemeldet. Die britische Marathon-Weltrekordlerin (2:15:25) gewann

den New-York-Marathon in 2:23:10 Stunden. In einer dramatischen

Sprint-Entscheidung setzte sie sich mit lediglich vier Sekunden Vorsprung vor

der Kenianerin Susan Chepkemei durch. Es war die knappste Entscheidung im

Frauenrennen in der 35-jährigen Geschichte des Rennens.

37.257 Läufern gingen beim 35. New-York-Marathon an den

Start

Bei den Männern gewann...

Starker Auftakt in Gent in die Cross-Saison: Deutsche Läufer vorne

Rang vier für Susanne Ritter – Auch die Männer halten

mit: Alexander Lubina und André Green auf den Plätzen sieben und

neun!

Deutsche Langstreckler beeindruckten beim belgischen Cross-Auftakt

in Gent - Da staunten selbst die Belgier: Auch die Deutschen können

(wieder) Cross laufen! - Bundestrainer Detlef Uhlemann: „Unsere

Läufer haben sich gut verkauft!“

Während in Berlin der traditionelle Auftakt der Cross-Saison im lokalen

Rahmen des 41. Berliner Cross-Country-Lauf von SCC-RUNNING verlief,...

IAAF org. Okayo fit for defence in New York Marathon - PREVIEW

New York, USA - As is so often the case these days here, the women’s

version of the ING New York City Marathon (Sunday 7 Nov) seems more intriguing

than the men’s race, especially this year.

Olympic redemption for Radcliffe?

Not only is Britains Paula Radcliffe (holder of the World record at an awesome

2:15:25) competing for the first time since her agonising dropout at 36

kilometres in Athens 11 weeks ago, but she’ll be facing three other top

10 performers on the all-time list: Kenyans Tegla...

Ananas als Siegespreis und Hindernisse auf dem Parcours

Wenn am Sonntag in New York der 35. New York City Marathon die Metropole in

Atem hält – auch mit vielen Berliner Teilnehmern u.a. von der RBB

Laufbewegung und die Organisatoren vom real,- BERLIN-MARATHON dort auf der

Marathonmesse die Ausschreibungen von den großen Läufen in Berlin

2005 verteilt haben – wird in Berlin ein traditioneller Lauf abseits der

Straßen im Grunewald veranstaltet. Aber die „Großmutter aller

Läufe“ findet Jahr für Jahr weiter ihre Liebhaber, die das

Laufen in der...

Willkommen in Berlin - Olympia Stützpunkt Newsletter

Wir veröffentlichen an dieser Stellen den Newsletter des Olympiastützpunktes Berlin mit aktuellen Informationen und den Ergebnissen der Berliner Athleten bei den Olympischen Spielen in Athen. Auf 28 Seiten werden die Berliner Aktivitäten in Athen noch einmal zusammengefasst - von der Abreise bis zu den Medaillen, vom Badminton, über die Leichtathletik bis hin zum Wasserball und mit einem Ausblick auf Peking 2008.

Stadtmarathon-Pionierin Frankfurts Irmgard Heckelsberger verstorben

Irmgard Heckelsberger ist tot. Bereits seit der seinerzeit vor den Toren der

Hoechst AG 1981 gestarteten Premiere des somit ältesten deutschen

Stadtmarathons stand die agile Betriebswirtin schon in der

Organisationsmannschaft. Und seit diesem Moment hat Irmgard Heckelsberger die

Faszination Marathon gefesselt und ihr Leben in weitestem Maße mit

geprägt.

Chefin des international beachteten

Frankfurt-Marathon

Beim Neuanfang des Frankfurt-Marathon, verbunden mit dem Weggang aus dem

Stadtteil Höchst...

IAAF org. Back in the reckoning for honours - NYC Marathon on sunday

Thursday 4 November 2004 New York, 2004 - For the first time since the days of

Bill Rodgers and Alberto Salazar, there are a number of American men who have a

realistic chanced to do well in the ING New York City Marathon (Sun 7

Nov).

Four American in the top 10?

No, they e not about to blow away the Kenyans and other Africans who are

expected to again dominate the 35th running of the race, but there is at least

a possibility that any one of four Americans could finish in the top 10 - which

has...

41. SCC-Cross am Sonntag: Der Ursprung der Laufbewegung

Am Sonntag wird SCC-RUNNING die 41. Auflage des Berliner Cross-Country-Laufes

mit Start und Ziel im Stadion Eichkamp veranstalten.

Der erste Startschuss fällt um 10.30 Uhr, die Streckenlängen

variieren zwischen 1,1 km für Kinder und dem 8,8 km langen

Hauptrennen.

Nachmeldungen werden am Sonntag noch bis kurz vor den Starts entgegen genommen,

Informationen gibt es im Internet unter

www.berlin-marathon.com

oder unter der Telefonnummer: 030 – 3012 8810

EIN STÜCK DER LAUFSPORT-GESCHICHTE...

Zum NYC Marathon - das MARATHON-Gewinnspiel von SCC-RUNNING

Am Sonntag wird der New-York-City-Marathon gestartet - und

www.real-berlin-marathon.com startet mit einem Marathon-Gewinnspiel, das bei

den nächsten großen internationalen Marathonrennen fortgesetzt

werden soll.

Sieger tippen!

Tippen Sie die beiden Sieger des 35. New-York-City-Marathons und gewinnen Sie

jeweils Eins von insgesamt Zwei Fotobildbänden des 31. real,-

BERLIN-MARATHON 2004.

Bei mehreren richtigen Tipps entscheidet das Los.

VIEL GLÜCK!

HIER geht es zum Gewinnspiel:


...

Marathonanfänger: Jetzt gilt’s - STEFFNYS LAUFTIPPS

Der folgende Artikel ist aus der aktuellen Ausgabe der Laufzeitschrift

SPIRIDON 11/04 entnommen und wird mit freundlicher Genehmigung des Verlages und

des Verfassers Manfred Steffny veröffentlicht.

Dieser Beitrag paßt genau in die Jahreszeit, um sich - als Anfänger

- auf die Laufsaison 2005 und insbesondere auf MARATHONläufe seriös

vorzubereiten.

Manfred Steffny ist der MARATHON-Papst in Deutschland. Sein legendäres

Buch "Marathontraining" hat er schon Ende der 70-Jahre - und seitdem

in...

Cross Country Running – Schule des Willens und der Kraftausdauer

Paula Radcliffe tut es, Kenenisa Bekele tut es ... diese Folge ließe sich

beliebig mit Prominenten und weniger Prominenten aus der Laufszene fortsetzen.

Es besteht kein Zweifel, dass Crosslaufen die natürlichste Weise ist, sich

im Gelände, fernab der asphaltierten Straßen, der fest geschotterten

Forst- und Waldwirtschaftswege fortzubewegen. Eine zudem reizvolle, denn

Trainingseinheiten auf verschlungenen Pfaden, im weitläufigen Wiesen- und

Weidenterrain oder im lockeren Baumbestand erfrischen...

New-York-City-Marathon am Sonntag: Hochklassiges Spektakel

Am Sonntag wird das Marathon-Spektakel schlechthin gestartet, der

New-York-City-Marathon.

Was die Spitzenzeiten angeht, gehörte das Rennen von der Verrazano Narrows

Bridge bis zum Central Park in den vergangenen Jahren so gut wie nie zu den

besten der Welt. Doch bewertet man das Spektakel und die Teilnehmerzahlen, ist

der New-York-Marathon das Maß der Dinge – das Rennen ist eine

Legende.

Der Klassiker, der einst vom zwischenzeitlich verstorbenen Fred Lebow ins Leben

gerufen wurde - und dessen...

Dresdner Impressionen im Oktober beim "Halben"

Dass die bestellten Fotos von einem Laufevent schon fünf Tage nach dem

Bestelldatum und nicht einmal eine Woche nach der Veranstaltung im Briefkasten

stecken, hatte ich bisher noch nicht erlebt. Meist begnügt sich der

geduldige Läufer mit Lieferfristen von sechs bis acht Wochen. Die First

Foto Factory beweist, dass es auch anders geht.

Gewiss, es ist ein Unterschied, ob Besteller aus einem Läuferfeld von 36

000 des real,- BERLIN-MARATHON oder von knapp 6000 zu bedienen sind. Zur Wahl

dieser...

Mainhattan - Boaz Kimaiyo wiederholt Vorjahressieg ...

Auch wenn der Hessische Rundfunk mit dem anfangs noch nebelverhangenen Himmel

über die Mainmetropole noch seine Sendeprobleme hatte, den

Marathonläufern war dies eher gleichgültig, denn erstmals nach Jahren

von organartigem Wind und Regen gab es bei der 23. Auflage des ältesten

deutschen Stadtmarathons nahezu ideale Laufbedingungen.

Und Vorjahressieger Boaz Kimaiyo nutzte dies just zum Zeitpunkt, als der HR

nach einer Laufzeit von eineinhalb Stunden in Höchst endlich die passenden

Bilder senden...

Carmen Rüdiger startet beim SCC-Cross

Über 1.000 Meldungen liegen SCC-RUNNING inzwischen für die 41.

Auflage des Berliner Cross-Country-Laufes vor, der am kommenden Sonntag

stattfindet. Die Vormeldefrist ist zwar abgelaufen, jedoch besteht am Sonntag

vor dem Start noch die Möglichkeit zu einer Nachmeldung.

Unter den gut 1.000 Meldungen ist auch jene von Carmen Rüdiger. Die

Läuferin des SC Potsdam hat für die 8,8-km-Distanz gemeldet. Sie

könnte in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal ein Rennen von SCC-RUNNING

gewinnen, denn bereits...

Okt 2004

The Greatest - Buch des/über Haile Gebrselassie

Mit 38 Fotos, allen Ergebnissen und einer Inside-Story aus Athen

2004, mit Anhängen, die alle Hailes Rennen beschreiben, inklusive

Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften.

Two Olympic 10,000m golds; eight world championships indoors and outdoors;

seventeen world records over four different distances; a fifty-four race

winning streak — Haile Gebrselassie utterly dominated a decade of

distance running. The Greatest is his authorized biography, written by Jim

Denison, who worked on it with...

Johnny Kelley (1907) – zum Tod einer Lauf-Legende

Johnny Kelley war die Legende des Boston-Marathons schlechthin. 61 Mal –

ein bis heute unerreichter Rekord – war er den Klassiker von Hopkinton

nach Boston gelaufen, zweimal hatte er dabei gewonnen: 1935 und 1945. Am 8.

Oktober verstarb Johnny Kelley im Alter von 97 Jahren in der Nähe von

Boston.

Nach den 42,195 km noch so locker

1907 geboren, interessierte sich Kelley als kleiner Junge zunächst

für einen anderen Sport: Baseball. Doch nachdem er als Zehnjähriger

damit begann und gleich einen...

Verloren in der Menge - Paula Radcliffe und die Japanerinnen

Für ein, zwei Tage war es die Geschichte der Olympischen Spiele in ATHEN auf allen Titelseiten. Als Paula Radcliffe aus dem olympischen Marathon ausstieg, war es, als ob ein Krieg verloren gegangen war.

Es hätte allerdings gar nicht so eine Überraschung sein dürfen.

 

 

Favoriten, die bei Meisterschafts-Marathonläufen auf der Strecke bleiben, bevölkern die Seiten der Sportgeschichtsbücher. Das kann immer passieren, besonders bei 35°C Grad Hitze zur Startzeit.

 

Berlin nun der ganz große Favorit für WM 2009

Während Berlin zum großen Favoriten bei der Vergabe der

Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2009 wird, versucht der Deutsche

Leichtathletik-Verband (DLV) fast krampfhaft zu erklären, dass die Stadt

nicht in dieser Position ist. „Es besteht kein Anlass zu früher

Euphorie“, sagt der DLV-Präsident Clemens Prokop. Doch eigentlich

ist das Gegenteil der Fall:

Es kann nun so gut wie nichts mehr schief gehen. Denn die Stadt Brüssel

hat auf die Kandidatur für das prestigeträchtige, globale Sportevent...

Der Jubiläums-Volks-Crosslauf des Ruder-Club Tegel am 14. November 2004

Die Ruderer vom Ruder-Club Tegel gehören schon seit über 20 Jahren

zum festen Helfer-"Inventar" des real,- BERLIN-MARATHON. Traditionell

am Kilometerpunkt 5 ziehen sie in jedem Jahr die große "show"

ab, indem sie alle Teilnehmer des Rennens nicht nur am ersten und damit am

überlaufensten Verpflegungspunkt mit den wichtigen Flüssigkeiten

versorgen, sondern sie geben sich auch außerordentlich viel Mühe mit

der Dekoration und Ausschmückung ihres Ruderer-Stützpunktes.

Mit weit über 100 Helfern,...

Der gewisse Unterschied – das Thema für unsere Läuferinnen

Im folgenden veröffentlichen wir einen Text aus: LEX - Das MAGAZIN

(Mainz) - Infos und Tipps rund um den Ausdauersport.

„Ich laufe so gerne, aber es tut ja so

weh…“

Mit diesem Satz werden die Laufspezialisten mehr als einmal konfrontiert und es

ist wahr. Ein schlecht sitzender BH verdirbt nicht nur den Spaß am

Laufen, er kann zu richtigen Problemen führen.

Dr. Regine Proell, Allgemeinmedizinerin erklärt:

„Die Bewegung der Brust beim Lauf wird durch die Rückenmuskulatur

versucht auszugleichen. Je...

Auch Frankfurt legt teilnehmermäßig weiter zu

Der Marathon gehört zu Frankfurt wie die Börse, die Banken-Skyline,

der Flughafen Rhein-Main, die Zeil, die

Johann-Wolfgang-von-Goethe-Universität und, und, und ...

Der Eurocity Marathon Messe Frankfurt, so der vollständige Titel des

42,195 km-Spektakels durch Mainhattan und dem Zieleinlauf in der Festhalle, ist

in der langen Folge der Marathonereignisse seit dem Auftakt 1981 vor den

Werkstoren der Hoechst AG ein national wie international gut angesehener Lauf,

der in vielfältiger Weise Zeichen...

Mindestens 9.150 Läufer beim real,- BERLIN-MARATHON überholt

Eine Leistung, die reif wäre für das Guinnessbuch der Rekorde,

vollbrachten Terefe Yae und Shimeles Molla beim real,- BERLIN-MARATHON am 26.

September. Wie die Ergebnisauswertung aufdeckte, haben die beiden

Äthiopier auf der 42,195 km langen Strecke mindestens 9.150 Läufer

überholt.

Statt in der ersten Reihe einsortiert - standen sie weit

hinten

Terefe Yae und Shimeles Molla hätten als Eliteathleten eigentlich in der

ersten Startwelle im entsprechenden Startbereich ganz vorne stehen müssen.

Doch...

Laufen in der Schwangerschaft

Im folgenden veröffentlichen wir einen Text aus:

LEX - Das MAGAZIN (Mainz) - Infos und Tipps rund um den

Ausdauersport.

Millionen Frauen auf der ganzen Welt joggen oder walken mittlerweile

regelmäßig.

Da Laufen bekanntlich süchtig macht ist nicht ungewöhnlich, dass sie

trotz der Schwangerschaft so lange wie möglich weiter laufen möchten

ist nachvollziehbar.

Im aeroben Bereich

Heute ist bewiesen, dass dem Lauftraining, so lange es im aeroben Bereich

bleibt, nichts im Wege steht.

Im aeroben...

4. Königswinterer Drachenlauf am 24. Oktober 2004

Wie bei einem großen Stadtmarathon sind die 500 Startplätze für

dieses kleinen Rennen im Siebengebirge bereits Wochen vor dem Start restlos

vergeben und das trotz der Herbstferien im Land und einer atemberaubenden

Streckenführung.

Der Drachenlauf ist bereits in der vierten Auflage zu einer echten

Kultveranstaltung geworden und mehr als 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer

wären auch eindeutig zuviel für die schöne Strecke auf den meist

schmalen Waldwegen im Siebengebirge.

Echtes Erlebnis

Die Berge...

30 JAHRE LAUFTREFFS: OASEN UNVERKRAMPFTER BEWEGUNGSKULTUR

Im folgenden veröffentlichen wir einen Beitrag des DSB über die

Lauftreffs in Deutschland und deren Entwicklung. Anzumerken sei in diesem

Zusammenhang, daß es in Berlin schon seit dem 20. Mai 1967 beim SCC einen

derartigen Lauftreff gab, allerdings unter dem Namen

"Vorbereitungstraining".

Als Vorbereitung auf den "1. Berliner Volkslanglauf" am 10. Juni 1967

wurde an jedem Sonnabend um 14.30 Uhr ab dem Mommsenstadion unter Anleitung von

erfahrenen Läufern gemeinsam trainiert - insbesondere wurde...

Aktuelle Ausgaben - Laufzeit und Walking

LAUFZEIT 11/04
  • Gute Stimmung bei jedem Wetter: 31. real,- BERLIN-MARATHON sowie Berichte aus Karlsruhe, München, Medoc und vom Bodensee (3-Länder-Marathon)
  • Sprungtraining für schnelle Beine
  • Prof. Ewald Henning, Uni Duisburg/Essen: Was zeichnet einen guten Laufschuh aus?
  • Große Vorschau: Unsere LAUFZEIT-Leserreisen 2005
  • Vitamine, Teil 7 - B5
  • Prämien abräumen: Wir "tauschen" neue Abonnenten gegen Funktions-Unterwäsche oder Pulsuhr
  • Berichte, Splitter und fotos von regional bis international
...

Eine der Stützen des real,- BERLIN-MARATHON - Dr. Detlef Kuhlmann

Seinen ersten BERLIN-MARATHON lief er 1987 in 3:23 Std., inzwischen sind es 17

geworden, sein schnellster Lauf im Jahre 1989 (damals noch ohne Chip-Messung!)

blieb mit 3:00:36 denkbar knapp über der „Schallmauer“

ambitionierten Marathonläufer.

Mit der „ewigen“ Startnummer „322“ des BERLIN-MARATHON

Jubilee-Club gehört er zu denjenigen, die einerseits Ressortleiter des

BERLIN-MARATHON sind, andererseits aber dann auch alles an der

läuferischen Basis miterleben, was vorher in den Gremien geplant...

IAAF org. Radcliffe to make return in New York Marathon

Tuesday 26 October 2004 World Marathon record holder Paula Radcliffe has

changed her comeback plans and will now make her first competitive outing since

her disastrous attempts to become an Olympic champion, by running the ING New

York City Marathon on 7 November 2004.

Radcliffe, the reigning European 10,000m champion had been scheduled to make

a low-key return on the roads at the Run London 10k at the end of November but

decided to change her plans after an encouraging month long training camp...

IAAF.org: Kenyans take top honours in Venice Marathon

Raymond Kipkoech of Kenya won the 2004 Venice Marathon in 2:09:54, just one

second faster than resurgent Danilo Goffi of Italy in an exciting neck and neck

battle which reached its climax in the final 2km after the two runners entered

Venice and faced the most challenging section of the race marked by the

characteristic 13 bridges of this unique Italian city. Jane Ekimat (Kenya) won

the womens race in a time of 2:32:08.

 

Sonntag Meldeschluss für den SCC-Cross

Am Sonntag ist Meldeschluss für den traditionsreichen Berliner

Cross-Country-Lauf, der am 7. November bereits zum 41. Mal stattfindet. Vor 40

Jahren war dieses Rennen der Beginn einer Entwicklung, aus der unter anderen

auch der real,- BERLIN-MARATHON entstand.

Bisher liegen Veranstalter SCC-RUNNING 1.000 Anmeldungen für den

Berliner Cross-Country-Lauf vor. Start und Ziel des Rennens sind im Stadion

Eichkamp, die Strecke führt durch den Grunewald und wird mit einigen

künstlichen Hindernissen...

IAAF.org: Running Down-Under, up North - 25,000 participants in Stockholm

Close to 25,000 participants for a completely new running event sounds like the

perfect beginning to what should become a long lasting tradition. But actually

the first edition of “Tunnelloppet” in Stockholm last Sunday was

also the very last edition! The solution to this paradox lies in the fact that

the course used never again will be available for running.

Because the major part of the race course stretched through

“Södra Länken” (“The Southern Link”) a

gigantic underground traffic complex...

„Cross-Europameisterschaften als Chance verstehen!“

In Bestbesetzung könnten die DLV-Frauen sogar um eine Medaille

kämpfen – Parcours zwischen Bansin und Heringsdorf fertig gestellt

Der Europäische Verbandspräsident Hansjörg Wirz nennt es

einen „wichtigen Bestandteil der Leichtathletik“, für den DLV

sind die 11. SPAR Cross-Europameisterschaften am 12. Dezember in Heringsdorf

auf der Ostseeinsel Usedom weitaus mehr, nach den vielen Enttäuschen der

vergangenen Monate und Jahre nämlich ein wichtiger Ansatz zum Neuanfang.

„Wir müssen diese Cross-EM...

IAAF.org: Sun makes it three in row in Beijing Marathon

In the absence of 10,000m Olympic Champion Xing Huina, Sun Yingjie, sixth in

the 10,000m in Athens, was the star athlete attracting big interest from the

Chinese press. Before the race Sun revealed that she suffered a minor injury in

Athens, but that she had recovered quickly.

Sun finished the Beijing Marathon in 2:24:11, which gives her the seventh

place in the world list this season, for the third consecutive title in

Beijing.

 

Zug- und Bremsläufer beim real,- BERLIN-MARATHON 2004

Einen Sonderservice wird von den Organisatoren des MARARATHON schon seit Jahren

angeboten: Die Zug- und Bremsläufer. Das sind erfahrene Läufer, die

das nötige Zeitgefühl haben, um Anfängern die Möglichkeit

zu bieten, dass sie unter bestimmte gewünschte Zeiten laufen können.

In diesem Jahr boten insgesamt 9 Läufer „Hilfeleistung“ an, um

die jeweiligen Zielzeiten zu ermöglichen. Diesen Service der Neun muss man

den Läufern hoch anrechnen, denn sie verzichten ja auf ihr eigenes Rennen

– und damit...

„Mark war schnell auf den Beinen und immer ehrgeizig“

Mark Milde ist seit März in der Position des Race-Directors Nachfolger

seines Vaters Horst (65). Zum ersten Mal war der 31-Jährige damit auch

verantwortlich für den spektakulärsten deutschen Straßenlauf,

den real,- BERLIN-MARATHON.

"10" />Was ist anders beim real,- BERLIN-MARATHON im Vergleich zu den anderen

großen internationalen Marathonrennen?

Horst Milde: Wir haben eine Doppel-Veranstaltung mit Läufern und

Skatern, Start- und Zielgebiet liegen zuschauerfreundlich dicht

beieinander...

Mark Milde:...

Der Musik-MARATHON beim real,- BERLIN-MARATHON

Mittlerweile gibt es einige Musik-MARATHONS weltweit. In den Vereinigten

Staaten gibt es den Country-Music-MARATHON und den Rock’n Roll-MARATHON,

beim Big Sur MARATHON an der Küste in den USA spielt man stilecht Piano.

Auch bei den anderen großen Städtemarathons gibt es Musik am

Streckenrand, in Holland, in Frankreich, in Tschechien wie bei den deutschen

Marathonläufen.

"10" />Bei wohl keiner Veranstaltung gibt es jedoch so viele Bands und Musiker

wie beim real,- BERLIN-MARATHON. Insgesamt säumten in...

Bücher zum Laufen – laufend neu …

Der neue Herburger ist da. Der mittlerweile 72-jährige Günter

Herburger gilt als prominentester und profiliertester deutschsprachiger Autor,

der sich seit vielen Jahren buchstäblich dem Laufen verschrieben hat. Die

beiden Bände „Lauf und Wahn“ (Frankfurt 1988) sowie

„Traum und Bahn“ (München 1994) geben ein reichhaltiges

Textzeugnis davon ab.

"10" />Immer sind es – wie Günter Herburger selbst schreibt –

lange Laufstrecken draußen unterwegs und lange Strecken drinnen am

Schreibtisch, die ihm gut tun:...

Handbiker beim 31. real,- BERLIN-MARATHON - die Premiere

Es hatte sich wohl herumgesprochen, dass der real,- BERLIN-MARATHON der neuen

Sportart für Rollstuhlfahrer – den Handbikern - offen stand, denn

eine beachtliche Zahl von Handbike-Fahrern hatte sich zur Premiere in Berlin

eingefunden.

Bekannte Gesichter

Letztlich waren es insgesamt knapp 140 Anmeldungen. Viele bekannte Gesichter

waren auszumachen, Handbiker, die als Rennstuhlfahrer einst den MARATHON hier

gefahren waren und Mitglieder des BERLIN-MARATHON Jubilee-Clubs sind wie

Friedhelm Müller...

Radcliffe in London, Baldini in Trento, Keflezigi in New York City

Radcliffe läuft die 10 Kilometer in London

Paula Radcliffe wird nach ihrem Debakel bei den Olympischen Spielen in Athen im

Marathon und über 10.000 m wieder mit dem Laufen beginnen. Bei einem 10

Kilometer Lauf in London am 28. November wird sie zusammen mit 30.000 anderen

Teilnehmern versuchen die Freude am Laufen wieder zu gewinnen. Der Lauf startet

an den Surrey Kais, verläuft über die Tower Bridge und endet im

Southwark Park.

Kosice feiert 80-jähriges Jubiläum mit Rekord und der

Teilnahme des...

Die „Londoner Quere“ - Premiere beim 31. real,- BERLIN-MARATHON 2004

Was mit Sicherheit beim real,- BERLIN-MARATHON immer gleich bleiben wird, das

ist die offizielle Länge der Distanz von 42,195 Kilometer – aber

alles „drumherum“ ist stetigem Wandel unterworfen – aus

welchen Gründen auch immer. Im Vorjahr veränderte man den

Streckenverlauf, sowie die Lage von Start und Ziel in die Nähe zum

Brandenburger Tor – in diesem Jahr gab es zumindestens hier keine

Änderungen. Aber bei einem Detail rund um die Strecke gab es eine

organisatorische Premiere, die allerdings...

Das Brot des Bäckers - im Ziel des 31. real,- BERLIN-MARATHON

17 qualifizierte Berliner Handwerksbäcker stellten auf einer

Pressekonferenz im Mai des Jahres in der Bäcker-Innung ihre Aktion vor,

wie sie Berliner Marathonläufer in der Vorbereitung auf den 31. real,-

BERLIN-MARATHON 2004 fördern.

Patenschaften

40 Marathonläufer und 2 Inlineskater hatten sich bei den Berliner

Bäckereien beworben und konnte sich über die Förderung

freuen:

Der Bäckermeister übernahm die Startgebühr für seinen

„Läufer/Skater“ und verpflichtete sich gleichzeitig für

eine optimale...

Rennrollstuhlfahrer beim 31. real,- BERLIN-MARATHON 2004

Die Paralympics in Athen hatten gerufen und so war beim 31. real,-

BERLIN-MARATHON 2004 nur ein kleines Feld von Rennstuhlfahrern am Start, das

sich um 8:40 Uhr bei Regenwetter und nasser Fahrbahn auf den Weg durch Berlin

machte.

Vierergruppe

Das leistungsmäßig uneinheitliche Feld ließ auch das Fahren in

der Staffel kaum zu, lediglich eine kleine Vierergruppe als Verfolger fand sich

zunächst zusammen, während ganz vorn der Favorit Thomas Gerlach aus

Dänemark ein einsames Rennen gegen die Zeit...

Zwei MARATHON Menüs zum Preis von einem - im "schnellsten" Hotel Berlins

Das „schnellste" Hotel Berlins empfängt die besten

Langstreckenläufer der Welt .. und der neue Küchenchef

präsentiert ein MARATHON-Menü zum HALBMARATHON-Preis

Athletenhotel seit 1993

Seit 1993 ist das Holiday Inn Berlin-Esplanade am Rohrdamm in Siemensstadt das

offizielle Athleten-Hotel des real,- BERLIN-MARATHON und beherbergte seither

alljährlich die Weltelite des Laufsports. Hier haben die Athleten die

Ruhe, die sie vor dem Wettkampf benötigen, andererseits können sie in

einem ausgedehnten...

Die Literatur-Nobelpreisträgerin und der Sport

Das Drama Sportstück ist ein starkes Stück über den Sport und

für den Sport. Elfriede Jelinek ist die erste unter zehn

Literatur-Nobelpreisträgerinnen, die sich intensiv mit dem Sport

beschäftigt hat – und zwar durch und durch negativ. Zum Beispiel,

wenn sie sagt: „Knochen brechen, Sehnen reißen, Adern platzen,

Bänder überdehnen, überleben trotzdem irgendwie. Die

menschlichen Körper beim Sport sind Pizzaschachteln oder Wegwerfbecher,

zuerst sind sie schön, und dann sind sie benutzt: vernutzt.“

E...

5. Medien-Marathon München - Erfolg durch „Laufbandkönig“ Reinhard Harrasser

Südtiroler Erfolg durch „Laufbandkönig“ Reinhard

Harrasser

Aus dem Keller auf das Siegespodest: 37jähriger Sieger aus Bruneck

trainiert fast ausschließlich im eigenen Fitnessraum - Vorjahressieger

Gamachu Roba nur auf Rang drei – Französin Christine Lelan

Frauenerste – Ernüchterung auf den Straßen der Bayerischen

Landeshauptstadt: München schläft, wenn Marathon läuft –

Und dennoch: 9 000 Finisher lassen sich beim Medien-Marathon

begeistern

Laufmaschine

Es ist paradox: Reinhard Harrasser...

Evans Rutto setzt einmalige Marathon-Siegserie in Chicago fort

Evans Rutto ist im Marathon das Maß der Dinge. Der Kenianer, der von

seinem Verband nicht für die Olympischen Spiele nominiert worden war, hat

den Chicago-Marathon in erstklassigen 2:06:16 Stunden gewonnen. Damit hat der

26-Jährige auch den dritten Marathon seiner Karriere als Sieger beendet.

In Chicago war der Läufer, der neben einigen anderen Kenianern von Uta

Pippigs Trainer Dieter Hogen betreut wird, vor einem Jahr mit 2:05:50 Stunden

inoffiziellen Debüt-Weltrekord gerannt. In London hatte...

Neuer Teilnehmerrekord auf dem 2. Internationalen Ausdauer- und Sportmedizin-Kongress

Mehr als 800 Ärzte, Sportwissenschaftler und Therapeuten trafen sich im

Rahmen des 31. real,- BERLIN-MARATHON 2004 vom 23.09.25.09.2004 zu einem

dreitägigen Wissens- und Erfahrungsaustausch.

Damit übertraf die 2. Auflage des Kongresses unter der Schirmherrschaft

der Industrie- und Handelskammer zu Berlin die Erwartungen der Veranstalter bei

weitem und zeigt den Erfolg des praxisnahen Konzeptes, an dem auch in Zukunft

festgehalten werden soll.

Die 3. Auflage der Veranstaltung wird im September...

16. Halb-Marathon Buenos Aires, der schnellste Südamerikas

Langstrecken laufen in Südamerika ist noch immer etwas Besonderes. Selten

findet man ein Klima wie in Nordamerika oder Europa vor, und wenn dann in

Höhenlagen.

Deshalb gibt es nur wenige MARATHON- und Halbmarathonveranstaltungen bei

denen gute Resultate erzielt werden können. Eigentlich nur der

traditionelle MARATHON in Blumenau, im brasilianischen Bundesstaat Santa

Catarina, der MARATHON in Porto Alegre in Rio Grande do Sul und eben der

HALBMARATHON in Buenos Aires/Argentinien.

Läufe in der...

Khannouchi ist das Ziel – Chicago Marathon Vorschau - am Sonntag

Am Sonntag findet in München – mit Ziel im Olympiastadion der 5.

medien.marathon.münchen mit über 10.500 Teilnehmern statt –

neben dem Oktoberfest auf der Wies’n.

Fast das vierfache an Teilnehmern – nämlich über 40.000

Läufer und Läuferinnen - wird der 27. LaSalle Bank Chicago Marathon

am Start haben.

Weltklassebesetzung

Nicht nur die 40.000 Teilnehmer sind das Aushängeschild des Chicago

Marathon, sondern auch die ständige Weltklassebesetzung, die

alljährlich in der „Windy-City“ am Lake Michigan...

Gelungene Premiere im Teutoburger Wald

Es gehört schon eine gehörige Portion an Mut und Anstrengung dazu,

bei all den etablierten Volksläufen und City-Marathons landauf landab

gerade in diesen Herbstwochen noch einen weiteren Laufevent neu aus dem Boden

zu stampfen. Friedhelm Boschulte, seit Jahrzehnten rührig-renommierter

Lauf-Veranstalter in Ostwestfalen ("Die Nacht von Borgholzhausen"),

hat mit seinem vielköpfigen Team vom LC Solbad Ravensberg diesen Mut

gefasst … und landete mit dem 1. Böckstiegel-Lauf über 18 km

(Walker 13,5 km)...

Action, Spannung, Emotionen ... das Skater-Saisonfinale 2004 jetzt auf DVD

Das Inline-Skating auch eine sehr telegene Sportart ist, beweißt die

erste offizielle DVD eines real,- BERLIN-MARATHON für Inline-Skater, die

am 22. November erscheint.

Faszination Inline-Skaten in bewegten Bildern

Da sich die Begeisterung des Fernsehens hinsichtlich bewegter Bilder leider

weiterhin in Grenzen hält, soll auf diesem Weg den Teilnehmern und

weiteren Interessierten die Chance geboten werden, in den Genuss der

Faszination Inline-Skating zu kommen.

Aus allen Blickwinkeln ...

Aus...

McKiernan beendet ihre Karriere - ihr Debut gab sie in Berlin

Irlands Catherina McKiernan beendet am Sonntag bei einem 10 km Lauf im

heimatlichen Cavan ihre große Lauf-Karriere.

Größter Erfolg in Berlin und London

Ihre größten Erfolge hatte McKiernan bei ihrem Sieg beim 24.

BERLIN-MARATHON am 28. September 1997 in 2:23:44 – das war ein

inoffizieller "Debut-Weltrekord" bei den Frauen.

Sie verbesserte die damalige Streckenrekordzeit in Berlin von Katrin

Dörre-Heinig von 2:25:15 gewaltig. Sie bezwang im Rennen Madina

Biktagirova (RUS) in 2:24:46 und Marleen...

Eine Kamera durfte dann doch noch mit in den Urlaub ...

Angelika und Michael sind aus Süddeutschland nach Berlin gereist um am

MARATHON teilzunehmen. Angelika bei den Läufern, Michael bei den Skatern.

Die kurz vorher erstandene hochwertige Digital-Kamera sollte das Wochenende

dokumentieren und drei Tage später mit in den gemeinsamen Urlaub auf eine

Insel im Mittelmeer fliegen.

Kamera war weg

Die Dokumentation des Skater-MARATHONS, der After-Skate-Party und auch

Aufnahmen von Angelika beim Laufen sind geglückt, das folgende beinah

nicht.

Die Kamera...

Massage-MARATHON - Die "fleißigen Hände" im Ziel des real,- BERLIN-MARATHON

Beim real,- BERLIN-MARATHON gibt es seit 1981 einen Sonderservice für

die Läufer und Läuferinnen. Ab km 26 und dann alle 5 km und im Ziel

sind 6 Berliner Massageschulen mit ihren etwa 300 Schülern helfend

tätig, die die harten Muskeln der Läufer wieder "weich"

kneten und massieren. Wir veröffentlichen im folgenden einen

Erlebnisbericht eines Schülers - und bedanken uns gleichzeitig im Namen

der Teilnehmer für deren großartigen stundenlangen

Einsatz.

"5" />Jährlich im September beginnt die aufregende...

Die Wahl zur „Skater/inn des Jahres“ war ein großer Erfolg

Die vom skate-IN Magazin, gemeinsam mit dem real,- BERLIN-MARATHON initiierte

Wahl zum Skater/in des Jahres war ein riesiger Erfolg.

Insgesamt haben sich über 800 Einsender/innen beteiligt. Das Ergebnis ist

sicherlich in manchen Bereichen etwas überraschend.

Sympathieträger

Zielstellung war es, neben den sportlichen Ergebnissen und Ranglisten eine

Skaterin bzw. einen Skater nach weitergehenden Kriterien zu bewerten.

Sympathieträger, Persönlichkeiten, „echte Typen“ waren

gefragt.

Die erste...

Aktuelle Ausgabe - LAUFZEIT

LAUFZEIT 10/2004:
  • Beilage Kalender RUNNING 2005 mit nationalen und internationalen Lauf-Terminen
  • Titelthema: Traktoren für die Füße - Trailschuhe H/W 2004/2005
  • Hexenkessel: Laufabenteuer Badwater
  • Besser ankommen: Taktik beim Marathonlauf
  • Berichte u. a. vom Köln-Marathon, Mitteldeutschen Marathon, Berglauf-DM, Reykjavik-Marathon
  • Training: Trainierter Rumpf ist Trumpf
  • Ernährung: Vitamin B3 u. v. a. m.
  • Schon jetzt vormerken:

    In LAUFZEIT 11/2004 erscheint dann der Bericht vom 31. real,-...

Plattform Ernährung und Bewegung offiziell gegründet - nun sollen Taten folgen

Das Übergewicht der Kinder in Deutschland soll nicht mehr tatenlos

hingenommen werden. Aus diesem Grund wurde am 29. September offiziell in Berlin

die „Plattform für Ernährung und Bewegung e.V.“ ins Leben

gerufen, in der alle wichtigen gesellschaftlichen Bereiche vertreten sind.

Für den Deutschen Sportbund hat Ingo Weiss als Vorsitzender der Deutschen

Sportjugend den Sitz in der Plattform eingenommen. Mit welchen Maßnahmen

und wie übergewichtige Kinder und Jugendliche am besten erreicht werden...

Walker beim real,- BERLIN-MARATHON 2004 - seit 1999 dabei

Beim 26. BERLIN-MARATHON am 26. September 1999 gab es eine Premiere:

Die Power-Walker nahmen zum ersten Mal am BERLIN-MARATHON teil.

Hartwig Gauder

Diese Initiative hatte ein Mann „in Gang“ gebracht, der als

Sportler weltbekannt war:

Hartwig Gauder, der 50 km Olympiasieger, der seit 1997 mit einem Spenderherz

lebt, war der „frontman“ in Berlin für die Einführung de

Power-Walkens.

48 Power Walker waren 1999 gemeldet, 31 erreichten das Ziel. Das schaffte

auch die älteste Teilnehmerin des Feldes...

16. MINI-MARATHON der Schulen 2004 - Begeisterung bei Teilnehmern und Angehörigen

Deutschland größte Schulsportveranstaltung, der MINI-MARATHON der

Schulen, findet innerhalb des real,- BERLIN-MARATHON statt.

Großveranstaltung

8.023 Jugendliche der Berliner und Brandenburger Schulen, aber auch Schulen aus

anderen Bundesländern – und Einzelläufer - , die nicht direkt

von ihren Sportlehrern gemeldet wurden, machten diesen

„Rahmenwettbewerb“ – als Werbung für den Laufsport

– zu einer eigenen Großveranstaltung, die ohne Beispiel in

Deutschland ist.

8.023 Jugendliche aus etwa 640...

Paul Kirui und Sun Yingjie gewinnen IAAF Halbmarathon WM-Titel

Kenianische Männer und Äthiopiens Frauen bei den Teams voraus

- Halbmarathon-WM in Neu-Delhi – 64 Nationen am Start – 45. Platz

für den einzigen DLV-Starter Oliver Dietz

Der neue Weltmeister Paul Kirui gewann auch den 24. Bewag

BERLINER HALBMARATHON von SCC-RUNNING am 4. April 2004 in

1:00:40

Paul Kirui und Sun Yingije

"5" />Kenias Paul Kirui (Bild re. bei seinem Sieg beim 24. Bewag BERLINER

HALBMARATHON) und die Chinesin Sun Yingije sind die Gewinner der

Halbmarathon-Weltmeisterschaften in...

Viele Jugendliche steuern auf Herzinfarkt zu

Immer mehr Jugendliche laufen in Deutschland Gefahr, in ihrem späteren

Leben einen Herzinfarkt zu erleiden. Denn Übergewicht, das neben der

Nikotin-Abhängigkeit zu den gefährlichsten Risikofaktoren für

Herzkreislauf-Erkrankungen zählt, droht sich unter Heranwachsenden rasant

auszubreiten.

Weltherztag am 26. September

Anlässlich des Weltherztages am 26. September forderten deshalb die

Deutsche Herzstiftung, die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie und das

Deutsche Krebsfor­schungs­zen­trum, in...

IAAF – Halbmarathon Weltmeisterschaften in Neu-Delhi

Am Sonntag, dem 3. Oktober finden in Indiens Hauptstadt Neu Delhi die 13. IAAF

Halbmarathon-Weltmeisterschaften statt.

Mit einer Rekord-Beteiligung von 64 Nationen finden diese Weltmeisterschaften

zum ersten Mal in Asien statt – und zum ersten Mal fungiert Indien als

Gastgeber einer Weltmeisterschaft der Leichtathletik überhaupt.

1992 mit 36 Nationen

Bei der bisherigen Rekord-WM in Brüssel nahmen 60 Nationen teil, bei der

Premiere 1992 in Tyneside, England waren lediglich 36 Nationen am Start....

MARATHON und Bambinilauf 2004 – Rekordbeteiligung

Es ist inzwischen eine Tradition beim real,- BERLIN-MARATHON: Die Läufe

für Jugendliche und für Kinder. Schließlich will man als

Veranstalter die Entwicklung des Laufsports vorantreiben und die Leichtathletik

in der Entwicklung schon im Jugendalter verankern, eine pädagogische

Arbeit, die allerdings nur in Zusammenarbeit mit den Schulen und

sportbegeisterten Eltern Erfolg haben kann.

Der MINI-MARATHON über 4,2195 km für die Jugendlichen der Schulen

– seit 1989 mit ständig...

Luminita Zaituc läuft Bestzeit an der Mosel

Nicht nur beim 31. real,- BERLIN-MARATHON gab es bei idealen Laufbedingungen

gute Zeiten, sondern auch beim wenige Stunden später auf der Luxemburger

Seite der Mosel gestarteten traditionsreichen Halbmarathon „Route du

Vin“. Moses Kigen und Helena Javornik nutzten die idealen Bedingungen auf

der schnellen Strecke entlang der Mosel, die seit der Neugestaltung der Strecke

vor fünf Jahren einen Wendepunkt bei Wormeldingen aufweist, zu neuen

Streckenrekorden.

Moses Kigen gab sein Debüt

Der vor allem...

BERLIN-MARATHON Jubilee Club jetzt mit insgesamt 1.368 Mitgliedern

Kurz nach 14.00 Uhr wurden am MARATHON-Sonntag auf der großen Bühne auf dem „Platz des 18. März“ am Brandenburger Tor – traditionell - die neuen Mitglieder des BERLIN-MARATHON Jubilee Club nach ihrer erfolgreichen zehnten Teilnahme am BERLIN-MARATHON in den Jubilee Club aufgenommen.

Betreff: Danke, Berlin!

Sehr geehrte Damen und Herren,

nachdem ich wieder freihändig gehen kann, möchte ich mich - etwas

verspätet - beim gesamten Team des real,- BERLIN-MARATHON und bei allen

Berlinern für das tolle Ereignis am letzten Sonntag bedanken.

Es war mein 3. BERLIN-MARATHON, und ich bin das erste mal im Leben unter 4

Stunden geblieben. Sicher haben Sie von vielen anderen Teilnehmern schon eine

Menge Dankschreiben bekommen; ich will deshalb nur ausdrücklich vier

Sachen erwähnen, die mich regelrecht gerührt...

Sep 2004

Viel positive Resonanz beim diesjährigen Literatur-Marathon

Auf viel positive Resonanz bei Mitwirkenden und Zuhörenden stieß

der 15. Literatur-Marathon im Rahmen des 31. real,- BERLIN-MARATHON, der in

diesem Jahr erstmals in Kooperation mit dem "4. internationalen

literaturfestival berlin (ilb)" im alt-ehrwürdigen Hebbel-Theater

(HAU) in Berlin-Kreuzberg in der Stresemannstraße stattfand.

Lesung in einer

Marathonzeit von 4:06:30

Baumann und sein "Lebenslauf"

Rein zeitlich gesehen überdauerte die Lesung mit Diskussion in der Tat

über...

Happy End im Sonnenschein bei den Skatern

Am Samstag nachmittag gegen 13:00 Uhr schien die spätsommerliche Sonne

wärmend in das Inline-Village zwischen Reichstag und Brandenburger Tor. Es

war prall gefüllt mit Teilnehmern und Besuchern, die sich beim ersten Bier

und zahlreichen weiteren Verköstigungsmöglichkeiten entspannten und

über das Geschehene und Gesehene austauschten.

Zunehmend versammelten sich viele Zuschauer in dichter Reihe an der

Zielgeraden auf der Straße des 17. Juni, die für den

sonntäglichen „Läufer“-MARATHON bereits...

28.033 Läufer im Ziel des real,- BERLIN-MARATHON 2004

Perfekter Ablauf in Kooperation mit der Polizei, keine ernsthaften

medizinischen Zwischenfälle und eine Abschluss-Party, bei der Felix Limo

noch ein zweites Mal begeisterte

Die Teilnehmer des 31. real,- BERLIN-MARATHON waren gut vorbereitet.

Von 28.681 gestarteten Läufern erreichten am Sonntag 28.033 das

Ziel. Das entspricht einer Finisher-Quote von 97,74 Prozent.

Bei den Inline-Skatern lag diese am Sonnabend sogar noch etwas höher,

bei 98,10 Prozent. Von 6.223 Skatern erreichten 6.105 das Ziel...

Yoko Shibui bricht beim real,- BERLIN-MARATHON den japanischen Rekord von Naoko Takahashi und die 2:20-Barriere

Yoko Shibui sorgte für das Highlight beim 31. real,- BERLIN-MARATHON. Die

Japanerin rannte mit 2:19:41 Stunden einen neuen Streckenrekord. Sie brach

damit zugleich den japanischen Rekord ihrer prominenten Landsfrau Naoko

Takahashi um fünf Sekunden. Als fünfte Athletin durchbrach Yoko

Shibui die 2:20-Stunden-Barriere. Ihr Ergebnis war zudem die siebtschnellste

Zeit über die klassischen 42,195 km aller Zeiten und natürlich eine

Jahresweltbestleistung.

Dass Yoko Shibui bei ihrem Start-Ziel-Sieg mit...

Pressekonferenz Highlights - Montag, 27.09.2004

Rüdiger Otto, Geschäftsführer der SCC-RUNNING

„Die Leistungen der Athleten beim 31. real,- BERLIN-MARATHON zeigen

wie gut die Strecke trotz schlechten Wetters ist. Das Wetter war für die

breite Masse super, nur für die Top-Läufer war es vielleicht etwas zu

kühl. Ich bin stolz das alles so reibungslos und in guter Zusammenarbeit

geklappt hat. Nach dem Lauf ist vor dem Lauf. Wir arbeiten schon wieder an der

nächsten Auflage des Marathons im Jahr 2005. Einen Dank möchte ich

noch an unseren...

Weltklasseleistungen am laufenden Band

Mit Felix Limo gewinnt zum sechsten Male in Folge ein Kenia-Läufer

beim real,- Berlin Marathon – Yoko Shibui läuft mit 2:19:41

als fünfte Läuferin unter 2:20 Stunden und Jahresweltbestzeit –

Zugleich unterbietet die 2004er Siegerin auch Naoko Takahashis Streckenrekord

– Sonja Oberem verabschiedet sich vom Leistungssport als Dritte mit

DLV-Jahresbestzeit

"right" />Trotz regennasser Straße sorgte mit Felix Limo ein weiterer

Kenianer mit 2:06:44 Stunden für eine Weltklassezeit auf den Straßen

Berlins. Das...

Errrol Marklein wird nach packendem Spurt seiner Favoritenrolle gerecht

Im Ziel riss Errol Marklein jubelnd die Arme hoch. Der 36jährige mehrfache

Paralympicssieger vom Team Sopur aus Malsch bei Heidelberg zeigte sich im

spannenden Zielsprint als der antrittsstärkste und gewann in 1:17:02

Stunden hauchdünn vor dem Holländer Michel Wijlems und dem Hamburger

Stefan Lange. „“Ich fühlte mich so stark, dass ich es bei

diesen Bedingungen auf einen kurzen Spurt ankommen lassen wollte“, so

Marklein im Ziel. Der deutsche Rekordhalter, der erst im August in Celle den...

Pressekonferenz Highlights - 26.09.2004

Felix Limo, Sieger im Marathon (2:06:44)

Warst du sicher den Lauf zu gewinnen?

„Ja ich war mir sicher. Ich habe bei 30km angefangen das Tempo zu

verschärfen, aber mein Rücken hat sich wieder bemerkbar gemacht. Also

habe ich mir das hohe Tempo für die letzten zwei Kilometer

aufgehoben.“

Wie waren die Bedingungen?

„Die Bedingungen waren ein wenig schwierig. In den Kurven musste man

darauf achten nicht in Pfützen zu treten. Aber sonst war es in

Ordnung.“

Kommst du zurück nach Berlin?

„Ich hoffe das...

real,- BERLIN-MARATHON bestätigt Ausnahmestellung mit Topzeiten

Der 31. real,- BERLIN-MARATHON war trotz des für die Spitzenläufer

etwas zu kühlen und feuchten Wetters ein voller Erfolg. Auf der schnellen

Berliner Strecke wurden einmal mehr Weltklassezeiten erzielt. Vor rund 800.000

Zuschauern gab es dabei Favoritensiege. Felix Limo (Kenia) gewann in 2:06:44

Stunden, die Japanerin Yoko Shibui rannte mit 2:19:41 einen neuen

Streckenrekord. Sie verbesserte die Marke ihrer Landsfrau Naoko Takahashi um

fünf Sekunden. Damit durchbrach sie als fünfte Frau in der...

Felix Limo: Der Sieger will im nächsten Jahr zwei Minuten schneller rennen

Mit der Weltklassezeit von 2:06:44 Stunden, dem drittschnellsten Ergebnis

dieses Jahres, gewann der 24-jährige Felix Limo die 31. Auflage des

spektakulärsten deutschen Straßenlaufes.

Für die Kenianer gab es beim real,- BERLIN-MARATHON in den letzten

Jahren viel zu feiern. Seit 1999 kommt der Sieger aus dem ostafrikanischen

Land. Erst im vergangenen Jahr stellte Paul Tergat mit 2:04:55 Stunden den noch

gültigen Weltrekord auf. Es ward diese Marke, die Felix Limo eigentlich in

Berlin angreifen...

real,- BERLIN-MARATHON bestätigt Ausnahmestellung mit Topzeiten

Der 31. real,- BERLIN-MARATHON hat seine Ausnahmestellung unter den

spektakulärsten Straßenrennen der Welt einmal mehr eindrucksvoll

bestätigt. Ein Jahr nach dem Weltrekordrennen von Paul Tergat

(Kenia/2:04:55 Stunden) sorgte dieses Mal wieder eine Frau für den

spitzensportlichen Höhepunkt beim größten deutschen

Straßenlauf. Vor 800.000 begeisterten Zuschauern, die sich auch von dem

kühlen und feuchten Wetter nicht abhalten ließen, setzten sich die

Favoriten mit Weltklassezeiten durch.

Felix...

Überraschungssieger im Skater-Rennen des real,- BERLIN-MARATHON

Der real,- BERLIN-MARATHON der Inline-Skater hat einmal mehr rund 200.000

Zuschauer an die 42,195 km lange Strecke gelockt und war damit erneut ein

großer Erfolg. Sport und Stimmung erinnern an die Tour de France. Der

real,- BERLIN-MARATHON hat sich damit endgültig als Zwei-Tages-Event

etabliert. Im vergangenen Jahr hatte das Skater-Rennen erstmals getrennt von

den Läufern stattgefunden. 8.191 Inline-Skater, darunter 2.830 Frauen,

hatten für den 31. real,- BERLIN-MARATHON gemeldet.

"10" /></cen...

11.000 Starter beim Frühstückslauf im Rahmen des real,- BERLIN-MARATHON

Beim traditionellen Frühstückslauf am Vortag des MARATHON ist es

wieder farbenprächtig zugegangen. Rund 11.000 Läufer, die morgen den

31. real,- BERLIN-MARATHON laufen werden, sind heute um 9.30 Uhr die rund 6 km

lange Strecke vom Schloß Charlottenburg zum Berliner Olympiastadion

gelaufen.

Seit 1983 gibt es in Berlin den "Frühstückslauf" als ein

gemeinsames läuferisches Einstimmen mit Lauf-Freunden und begleitenden

Familienangehörigen auf das einen Tag später stattfindende

Großereignis. Mit...

Horst Milde zum Ehren-Race-Director des real,- BERLIN-MARATHON ernannt

Im Rahmen des Get-Together-Empfanges des 31. real,- BERLIN-MARATHON am Freitag

Abend in den Skandinavischen Botschaften am Lützowplatz wurde Horst Milde

zum Ehren-Race-Director des real,- BERLIN-MARATHON ernannt. Der

Geschäftsführer von SCC-RUNNING, Rüdiger Otto, dankte Horst

Milde für sein jahrzehntelanges Engagement.

Staatssekretär Thomas Härtel dankt

Auch der Staatssekretär für Sport des Landes Berlin, Thomas

Härtel, dankte Horst Milde bei der Ehrung für sein einmaliges

Engagement. Härtel...

Pressekonferenz Highlights - Samstag, 25.09.2004

Cecilia Baena, Siegerin aus Kolumbien (1:17:08)

Wie waren Ihre Eindrücke bei Ihrem ersten real,- BERLIN-MARATHON?

„Ich fand es sehr schön hier. Die Strecke ist super und die

Zuschauer an der Strecke sind toll. Leider hat es im Vorfeld des Rennens

geregnet, so dass die Straßen noch teilweise nass waren.“

Werden Sie nächstes Jahr wieder zum real,- BERLIN-MARATHON kommen?

„Es hängt sehr von meinen Sponsoren und Betreuern ab. Es ist ein

super Rennen und ich würde sehr gerne nächstes Jahr wieder...

100-m-Duell am Brandenburger Tor endet 1:1

Um 14.00 Uhr war es soweit, der 50-fache Weltmeister im Inline-Skating Chad

Hedrick, ist vor dem Brandenburger Tor gegen den deutschen, mehrfachen

Tour-de-France-Teilnehmer Jens Voigt über eine Distanz von 100m

angetreten.

Chad Hedrick ist mit seinen Speedskates nach dem Marathon gutgelaunt auf dem

Platz des 18. März erschienen. Jens Voigt hat letzte Woche seine Saison

beendet und hat nun seinen Urlaub für dieses Duell unterbrochen.

53er Zahnkranz

Bei der Frage wer wohl gewinnen wird,...

Keine ernsthaften Zwischenfälle trotz schwieriger Bedingungen beim real,- BERLIN-MARATHON der Inline-Skater

Ohne ernsthafte medizinische Zwischenfälle ging der real,- BERLIN-MARATHON

der Inline-Skater zu Ende. „Wir sind froh darüber, sagen zu

können, dass nichts dramatisches passiert ist“, erklärte

Jürgen Lock vom Medical Team des real,- BERLIN-MARATHON.

Trotz der schwierigen Bedingungen mit teilweise nassem und rutschigem

Straßenpflaster gab es im Feld der 8.191 Inline-Skater lediglich 17

Athleten, die mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden mussten. Bei der

schwersten Verletzung handelte es...

Pressekonferenz Highlights - Samstag, 25.09.2004

Cecilia Baena, Siegerin aus Kolumbien (1:17:08)

Wie waren Ihre Eindrücke bei Ihrem ersten real,-

BERLIN-MARATHON?

„Ich fand es sehr schön hier. Die Strecke ist super und die

Zuschauer an der Strecke sind toll. Leider hat es im Vorfeld des Rennens

geregnet, so dass die Straßen noch teilweise nass waren.“

Werden Sie nächstes Jahr wieder zum real,- BERLIN-MARATHON

kommen?

„Es hängt sehr von meinen Sponsoren und Betreuern ab. Es ist ein

super Rennen und ich würde sehr gerne nächstes Jahr wieder...

Superlative beim 31. real,- BERLIN-MARATHON

1.000.000 Trinkbecher 200.000 Skate Zuschauer 180.000 Sicherheitsnadeln 120.000

Bananen 90.000 Programmhefte 52.000 Startnummern 38.500 Schwämme 38.000

Wärmefolien 16.000 qm Messe 11.000 Frühstücksläufer 7.500

kg Nudeln 5.900 Helfer 2.909 Dänen 2.560 kg Medaillen 909 mal den Namen

Thomas 500 L Olivenöl 400 L Massageöl 395 Ärzte und

Sanitäter 360 Masseure 333 mal den Namen Jürgen 300 Physiotherapisten

264 Medienvertreter 215 mal den Nachnamen Müller 153 mal den Namen Sabine

52 mal den Namen...

Pressekonferenz Highlights (Teil 1) - Donnerstag, 23.09.2004

Yoko Shibui, Top-Marathonläuferin aus Japan

Auf die Frage ob ihre Form es zulässt unter 2:20 Std. zu laufen.

„Ja, das kann ich schaffen. Das Wetter ist ok, nur der Wind sollte

nicht zu stark wehen.“

Zum Thema Vorbereitung für den Marathon im Höhentrainingslager

(1900m) in Kun Mingh, China

„Ich habe in China gut trainiert und gute Ergebnisse erzielt, auch

wenn ich mich über Zeiten nicht äußern möchte. Allerdings

kann ich zu den zurückgelegten Trainingskilometern pro Woche nichts sagen,

wir haben...

Renzo Pasolini, Starkoch und Küchenchef der Pastaparty

Der Vertreter des Verbandes der italienischen Köche in Deutschland wird

höchstpersönlich für das Wohl der Teilnehmer des real,-

BERLIN-MARATHON bei der Pasta-Party sorgen.

Herr Pasolini ist von Beruf Starkoch und arbeitet zurzeit in

dem italienischen Restaurant Via Condotti in der

Fasanenstraße in Charlottenburg-Wilmersdorf. Er lebt seit über 20

Jahren in Berlin und hat sich zum Ziel gemacht die Pasta-Party des real,-

BERLIN-MARATHON wieder zu einem ‚italienischen Fest’ zu machen.

Mit frischer...

Wer beim real,- BERLIN-MARATHON die Startschüsse gibt

INLINE-SKATER-RENNEN AM SONNABEND:

Monique Garbrecht-Enfeldt gibt Startschuss

Die Eisschnellläuferin Monique Garbrecht-Enfeldt wird am Sonnabend den

Startschuss beim real,- BERLIN-MARATHON für die Inline-Skater geben. Die

35-jährige Berlinerin ist eine der erfolgreichsten deutschen

Eisschnellläuferinnen.

Sie ist neunfache Weltmeisterin und Weltrekordlerin über 1000 Meter.

Das Rennen der Inline-Skater wird mit seinen 8.191 Athleten um 10 Uhr

auf der Straße des 17. Juni beginnen.

MINI-MARATHON AM...

35.000 Läufer als Künstler - alle hinterließen ihre Spuren -

Am Donnerstag wurde in der Galerie der Berliner Wasserbetriebe, Neue

Jüdenstraße 1 in Berlin-Mitte (Eingang Stralauer Straße) - die

Ausstellung "RUN FOR THE UNIVERSE" - Bilder von Claudia Nebel

eröffnet.

Im Vorjahr gelang es der jungen österreichischen Malerin Claudia Nebel

im Rahmen des 30. real,- BERLIN-MARATHON die über 35.000 Teilnehmer des

MARATHON in ihre künstlerische Idee einzubeziehen. Auf einer von ihr

gestalteten Bildfläche von 10 x 5 Metern hinterließen die Teilnehmer

des MARATHONS...

Felix Limo will Jahresweltbestzeit beim real,- BERLIN-MARATHON angreifen

Der keniasche Weltklasseläufer Felix Limo will beim 31. real,

BERLIN-MARATHON am Sonntag seine eigene Jahresweltbestzeit angreifen.

„Ich kann nicht genau sagen, welche Zeit für mich am Sonntag

möglich sein wird, aber ich möchte meine persönliche Bestzeit

unterbieten“, sagte der 24-Jährige am Freitag im Rahmen einer

Pressekonferenz in Berlin.

Eine neue persönliche Bestleistung wäre automatisch auch eine neue

Jahresweltbestzeit, denn diese stellte Felix Limo selbst beim

Rotterdam-Marathon im April...

Pressekonferenz Highlights (Teil 1) - Freitag, 24.09.2004

Felix Limo, Top-Läufer aus Kenia

Was wird in Berlin bei gutem Wetter möglich sein?

„Im Moment weiß ich noch nicht, was für eine Zeit ich

laufen werde, aber ich werde mein bestes geben.“

Wo und mit wem haben Sie sich vorbereitet und sind Sie schon Rennen

gelaufen?

„Ich habe mich zuhause in Kaptagat in der Nähe von Eldoret

vorbereitet. Trainiert habe ich mit meiner Trainingsgruppe, zu der unter

anderen James Rotich gehört. Das Training ist gut gelaufen und meine

beiden Trainer (Patrick Sang und...

Medical-Director Willi Heepe: „Wir werden allen helfen, die im Zweifel sind“

Mit großem Aufwand bietet das Medical Team des real,- BERLIN-MARATHON in

Kooperation mit dem Sportmedizinischen Service Berlin (SMS) einen individuellen

Service im Rahmen der BERLIN VITAL in den Messehallen am Funkturm an.

Nach den ersten zwei Tagen stellte der Medical-Director des real,-

BERLIN-MARATHON, Dr. Willi Heepe, fest: „Wir haben bisher die Erfahrung

gemacht, dass die Läufer sehr gut auf den real,- BERLIN-MARATHON

vorbereitet sind. Sie sind aus medizinischer Sicht auch sehr

vernünftig.“

...

Medical-Director Willi Heepe: „Wir werden allen helfen, die im Zweifel sind“

Mit großem Aufwand bietet das Medical Team des real,- BERLIN-MARATHON in

Kooperation mit dem Sportmedizinischen Service Berlin (SMS) einen individuellen

Service im Rahmen der BERLIN VITAL in den Messehallen am Funkturm an.

Nach den ersten zwei Tagen stellte der Medical-Director des real,-

BERLIN-MARATHON, Dr. Willi Heepe, fest: „Wir haben bisher die Erfahrung

gemacht, dass die Läufer sehr gut auf den real,- BERLIN-MARATHON

vorbereitet sind. Sie sind aus medizinischer Sicht auch sehr

vernünftig.“

...

Pressekonferenz Highlights (Teil 2) - Freitag, 24.09.2004

Chad Hedrick, Vorjahressieger Inline-Skates (USA)

Warum bist Du vom Inline-Skating zum Eisschnelllauf gewechselt?

„Mein größter Traum war es einmal bei den Olympischen

Spielen teilzunehmen und da das Inline-Skaten ja nicht olympisch ist, musste

ich mir etwas überlegen. Das wechseln zum Eisschnelllauf ist unter

Inline-Skatern sehr populär und deswegen war die Entscheidung für

mich nicht sehr schwer. Ich habe nach meinem Umstieg weniger als 2 Jahre

gebraucht, um beim World-Cup in Norwegen im...

Die Deutschen beim 31,- real,- BERLIN-MARATHON

Und eine weitere wichtige Frage kann in Berlin gelöst werden: Wie

gut sind die deutschen Männer?

Ganz entspannt traf Sonja Oberem am Mittwoch im Athletenhotel in

Siemensstadt ein. „Nach zehn Jahren möchte ich in Berlin wieder

einen richtigen Marathon laufen“, gestand die Leverkusenerin. Vor zwei

Jahren hatte zwar Sonja Oberem „aus Trainingsgründen“ die

42,195 km unter ihre Füße genommen, unterwegs noch Interviews dem

ARD-Reporterteam gegeben, und als Drittbeste der deutschen Läuferinnen in

einer...

Pressekonferenz Highlights (Teil 1) - Donnerstag, 23.09.2004

Yoko Shibui, Top-Marathonläuferin aus Japan

Auf die Frage ob ihre Form es zulässt unter 2:20 Std. zu laufen.

„Ja, das kann ich schaffen. Das Wetter ist ok, nur der Wind sollte

nicht zu stark wehen.“

Zum Thema Vorbereitung für den Marathon im Höhentrainingslager

(1900m) in Kun Mingh, China

„Ich habe in China gut trainiert und gute Ergebnisse erzielt, auch

wenn ich mich über Zeiten nicht äußern möchte. Allerdings

kann ich zu den zurückgelegten Trainingskilometern pro Woche nichts sagen,

wir haben...

Pressekonferenz Highlights (Teil 2) - Donnerstag, 23.09.2004

Hiromi Ominami, Top Läuferin aus Japan

Sie haben eine Zwillingsschwester die auch Marathon läuft und rund

zweieinhalb Minuten schneller ist – kommen da Konkurrenz-Gedanken

auf?

„Nein, sie ist meine Schwester und nicht mein Feind. Ich freue mich

mit ihr und mit mir.“

Zur Frage wie die Trainingsbedingungen im Trainingslager waren?

„Ich war anders als Yoko in den USA in Colorado trainieren. Ich hatte

gute Konditions- und Trainingserfolge. Ich denke gerade in Berlin habe ich eine

gute Chance auf ein...

Radfahrer oder Skater - wer ist schneller?

Es ist schon immer eine spannende Frage wenn unterschiedlich Sportarten

aufeinander treffen. Wer ist der Schnellste, Stärkste und Ausdauernste?

Welche Sportler müssen am härtesten trainieren, was und wo sind die

härtesten Wettkämpfe?

Verwandtschaft?

Eine engere Verwandtschaft wird schon immer den Skatern und Radprofis auf der

Straße unterstellt. Beinah alle Top-Skater trainieren

regelmäßig auf dem Rad. Im Wettkampf fahren Teams gegeneinander,

Windschatten spielt eine große Rolle. Skater sind...

Yoko Shibui – Japans Starläuferin geht beim real,- BERLIN-MARATHON auf Rekordjagd

Yoko Shibui war nicht zu sehen. Nach einem Interview mit dem japanischen

Fernsehsender Fuji-TV hatte sie sich im Saal, in dem die Pressekonferenzen des

real,- BERLIN-MARATHON stattfinden, auf eine Stuhlreihe gelegt. Immerhin,

eingeschlafen ist sie in der kurzen Interviewpause nicht. Mark Milde hätte

dies nicht einmal überraschen können.

Wenn der Race-Director Topathleten für den real,- BERLIN-MARATHON

verpflichtet, wird ein Fragebogen mitgeschickt, um möglichst individuellen

Wünschen der Läufer...

Unions Spieler als "Wasserträger" beim MARATHON am Sonntag

SONDERTELEFON BEI SCC-RUNNING:

Hotline zu Fragen rund um das Wochenende


Unter der Telefonnummer 030 – 3012 8810

ist eine Hotline zum real,- BERLIN-MARATHON geschaltet. Hier können

Teilnehmer, Zuschauer aber auch alle anderen Personen anrufen, wenn sie Fragen

zum real,- BERLIN-MARATHON haben – von „Ab wann ist meine

Straße gesperrt?“ bis „Was ist der

Frühstückslauf?“.


Donnerstag: 10 Uhr bis 18 Uhr

Freitag: 10 Uhr bis 18 Uhr

Samstag: 9 Uhr bis 18 Uhr

Sonntag: 7 Uhr bis 17 Uhr

BLAUE LINIE...

Kathrin Weßel: Das letzte Rennen einer großen Karriere am Sonntag.

Eine der besten deutschen Langstreckenläuferinnen aller Zeiten wird beim

real,- BERLIN-MARATHON am Sonntag ihre Karriere beenden:

Kathrin Weßel. Die 37-jährige Läuferin des SCC Berlin hat fast

zwei Jahrzehnte lang Spitzensport betrieben und feierte besonders im ersten

Abschnitt ihrer Karriere als Bahn-Langstreckenläuferin

außerordentliche Erfolge.

Beim ,Heimspiel’ beim real,- BERLIN-MARATHON wird sie nun ihr letztes

Rennen als Leistungssportlerin laufen. „Nach einer so langen Karriere

fällt es...

Geschichten und Tipps rund um das Rennen (1)

Der Clou beim Schülerlauf:

Weihnachtsmann startet real,- MINI-MARATHON

Ein Novum wird es beim real,- MINI-MARATHON geben: Zum ersten Mal wird der

größte und spektakulärste deutsche Schülerlauf vom

Weihnachtsmann gestartet.

Ja, es gibt ihn wirklich. Der Weihnachtsmann wohnt im hohen Norden in

Finnland – wo auch sonst. Das Dorf heißt ‚Santa Claus

Village’ und liegt nördlich von Rovaniemi am Polarkreis. Dort findet

am 2. Juli 2005 auch der Santa’s Arctic Circle-Marathon statt.

Der Weihnachtsmann...

Geschichten und Tipps rund um das Rennen (2)

15. LITERATUR-MARATHON AM FREITAG:

„Einsamkeit des Langtreckenläufers“ mit Sillitoe und

Baumann

Der 15. Literatur-Marathon findet im Rahmen des 31. real,- BERLIN-MARATHON

bereits am Freitag, 24. September, ab 17 Uhr und in Kooperation mit dem 4.

internationalen literaturfestival berlin (ilb) statt. Die Lesungen stehen ganz

im Zeichen der sprichwörtlichen „Einsamkeit des

Langstreckenläufers“. Die Besetzung ist hochkarätig:

Günter Herburger (München), der seine langjährige extreme

Laufpassion...

Geschichten und Tipps rund um das Rennen (3)

SONDERTELEFON BEI SCC-RUNNING:

Hotline zu Fragen rund um das Wochenende

Unter der Telefonnummer 030 – 3012 8810 ist eine Hotline zum real,-

BERLIN-MARATHON geschaltet. Hier können Teilnehmer, Zuschauer aber auch

alle anderen Personen anrufen, wenn sie Fragen zum real,- BERLIN-MARATHON haben

– von „Ab wann ist meine Straße gesperrt“ bis

„Was ist der Frühstückslauf“.

Die Telefon-Hotline ist zu folgenden Zeiten besetzt:

Donnerstag: 10 Uhr bis 18 Uhr Freitag: 10 Uhr bis 18 Uhr Samstag: 9 Uhr bis

18...

Geschichten und Tipps rund um das Rennen (2)

15. LITERATUR-MARATHON AM FREITAG:

„Einsamkeit des Langtreckenläufers“ mit Sillitoe und

Baumann

Der 15. Literatur-Marathon findet im Rahmen des 31. real,- BERLIN-MARATHON

bereits am Freitag, 24. September, ab 17 Uhr und in Kooperation mit dem 4.

internationalen literaturfestival berlin (ilb) statt. Die Lesungen stehen ganz

im Zeichen der sprichwörtlichen „Einsamkeit des

Langstreckenläufers“. Die Besetzung ist hochkarätig:

Günter Herburger (München), der seine langjährige extreme

Laufpassion...

Wo Rekorde fallen, muss die Strecke stimmen

Das Messgerät zur Vermessung von Straßenlaufstrecken heißt

Jones Counter, wurde zu Beginn der siebziger Jahre von einem amerikanischen

Läufer erfunden und wird am Vorderrad eines Fahrrades angebracht. Das Rad

wird bei einem festgelegten Reifendruck auf einer Eichstrecke (mit

Stahlmessband oder Lasermessgerät abgemessener Kilometer) geeicht.

Vermessen wird die am Wettkampftag zu belaufende Strecke auf der kürzest

möglichen Linie, wobei in Kurven ein 30 Zentimeter langer Abstand zur

Bordsteinkante...

Trendsetter im medizinischen Service

„In einer US-Studie wurde kürzlich bekannt gegeben, dass die

Sterbewahrscheinlichkeit bei einem Marathonlauf sogar geringer ist als im

normalen Leben. Es ist nicht mehr legitim von einer größeren Gefahr

für Marathonläufer zu reden“, erklärte der

langjährige Medical-Director des real,- BERLIN-MARATHON am Mittwoch im

Rahmen einer Pressekonferenz.

Willi Heepe erklärte zudem: „Der real,- BERLIN-MARATHON

ist eine der sichersten Laufveranstaltungen in Deutschland, was nicht zuletzt

dem großartigen...

Sportmedizin im Wandel: Der Sportler – ein besonderer Patient


Das ist das Thema des 2. Internationalen Ausdauer- und Sportmedizin-Kongress

vom 23. bis 25. September in Berlin.

Der zunehmende Bewegungsmangel und die wachsende Zahl übergewichtiger

Menschen mit Adipositas haben weitreichende Folgen für die Gesundheit des

Einzelnen und unser Gesundheitssystem. Gleichzeitig belegen zahlreiche

internationale Studien, dass körperliche Aktivität bei vielen

Erkrankungen eine wichtige Rolle bei primärer Prävention oder

gegebenenfalls adjuvanter Therapie spielt.

Vor...

real,- BERLIN-MARATHON ein Trendsetter im medizinischen Bereich

„In einer US-Studie wurde kürzlich bekannt gegeben, dass die

Sterbewahrscheinlichkeit bei einem Marathonlauf sogar geringer ist als im

normalen Leben. Es ist nicht mehr legitim von einer größeren Gefahr

für Marathonläufer zu reden“, erklärte der

langjährige Medical-Director des real,- BERLIN-MARATHON am Mittwoch im

Rahmen einer Pressekonferenz. Willi Heepe erklärte zudem: „Der

real,- BERLIN-MARATHON ist eine der sichersten Laufveranstaltungen in

Deutschland, was nicht zuletzt dem großartigen...

2. Internationaler Ausdauer- und Sportmedizin-Kongress

„Neue Anforderungen an die Medizin: Der Sportler – ein besonderer

Patient!“. Das ist das Thema des 2. Internationalen Ausdauer- und

Sportmedizin-Kongress vom 23. bis 25. September in Berlin. Der zunehmende

Bewegungsmangel und die wachsende Zahl übergewichtiger Menschen mit

Adipositas haben weitreichende Folgen für die Gesundheit des Einzelnen und

unser Gesundheitssystem. Gleichzeitig belegen zahlreiche internationale

Studien, dass körperliche Aktivität bei vielen Erkrankungen eine

wichtige Rolle...

Pressekonferenz Highlights - Mittwoch, 22.9.2004

Christian Wiesenhütter (Vize-Präsident IHK)

„Der Wirtschaftsfaktor beim real,- BERLIN-MARATHON ist enorm. Der

Gesamtumsatz für die Stadt beträgt rund 35 Millionen €. Es gibt

steigende Teilnehmerzahlen nicht nur in Nordeuropa sondern auch in den neuen

EU-Ländern in Mittelosteuropa. Auch die IHK wird in diesem Jahr

Läufer am Start haben, und wir freuen uns auf gute Zusammenarbeit mit dem

SCC-RUNNING und dem 2. Internationale Ausdauer- und Sportmedizin-Kongress, der

in unserem Haus stattfinden...

Skater-Marathon Streckenfilm ... Neuer Service für Inline-Skater

Es gibt eine weitere Neuigkeit für Teilnehmer des Inline-Skating Marathon

im Rahmen des 31. real,- BERLIN-MARATHON.

Komplette Strecke abgefilmt

Unzählige Fragen über den Streckenverlauf, anspruchsvolle

Streckenpassagen, Baustellen, schlechter Asphalt können nun noch

unkomplizierter beantwortet werden. Dazu wurde die komplette Strecke abgefilmt

und für unterschiedliche Verwendungen aufbereitet.

Zwei Varianten

Derzeit gibt es zwei Varianten, auf diesem Wege neue Einblicke in die Strecke

zu...

Tipps und Hintergründe zum real,- BERLIN-MARATHON (4)

STRECKE RECHTZEITIG FREIHALTEN:

Ab Freitag bereits Sperrungen, Skater starten am Sonnabend um 10 Uhr

Gemeinsam mit der Berliner Polizei bittet SCC-RUNNING, der Veranstalter des

real,- BERLIN-MARATHON, die Berliner darum, rechtzeitig die Strecke des 31.

real,- BERLIN-MARATHON frei zu halten. Bereits ab Freitag wird es Sperrungen

geben. Die 42,195 km sind durch Schilder am Straßenrand sowie durch die

Blaue Linie markiert. Hier sollte man sein Auto nicht abstellen. Informationen

gibt die Berliner...

„Die Ampel steht auf Grün“

„Die Ampel steht auf Grün“, sagt der neue Race-Director des

real,- BERLIN-MARATHON. Mit anderen Worten: Es ist alles vorbereitet für

den spektakulärsten deutschen Straßenlauf am kommenden Wochenende.

Mark Milde, der zum ersten Mal in dieser Position die Veranstaltung leitet,

nachdem er den Posten im März von seinem Vater Horst übernommen

hatte, blickt optimistisch nach vorne.

Sonnabend und Sonntag

Zum 31. Mal wird das Rennen über die 42,195 Kilometer gestartet, zum

zweiten Mal ist es eine...

DM 10 km - Carsten Eich und Luminita Zaituc erfolgreiche Titelverteidiger

Alle Spekulationen über spannende Entscheidungen um die 10

km-Straßentitel waren sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen

schon wenige Meter nach dem Startschuss Makulatur, denn die Vorjahresmeister

Carsten Eich und Luminita Zaituc ließen auf der schnellen Rundstrecke

entland der Nagold in Bad Liebenzell vom Start weg überhaupt keinen

Zweifel daran, wer auch die Titelträger der Saison 2004 sind.

Carsten Eich und Luminita Zaituc immer vorn

Während Carsten Eich nach furiosem Beginn in der...

31. real,- BERLIN-MARATHON am 25. und 26. September:

Der real,- BERLIN-MARATHON gehört zu den spektakulärsten und

hochklassigsten Straßenläufen der Welt. Gemeinsam mit New York,

London und Chicago zählt Berlin zudem zur Gruppe der größten

Marathonläufe der Welt. Und der real,- BERLIN-MARATHON wird diese Position

auch in diesem Jahr verteidigen.

Trotz der zeitnahen Konkurrenz der olympischen Marathonrennen von Athen wird in

Berlin am 26. September vor einem Millionenpublikum ein hervorragendes Feld am

Start sein. Allen voran gilt dies für Felix...

Pressekonferenz – Die wichtigsten Aussagen (Montag, 24.9.2004)

Rüdiger Otto, Geschäftsführer SCC-RUNNING

Rüdiger Otto erwartet beim real,- BERLIN-MARATHON ein hochklassiges und

spektakuläres Rennen, wie auch schon in den Jahren zuvor. Den real,-

BERLIN-MARATHON wird Manfred von Richthofen zusammen mit den

„goldenen“ Hockey-Damen von Olympia starten. „Bei hoffentlich

schönem Wetter wird der real,- BERLIN-MARATHON wieder zusammen mit New

York, Chicago und London zu den besten der Welt gehören.“

Annika Schramm, Sprecherin real,- (Titelsponsor)

Zum Thema...

Pressekonferenz – Die wichtigsten Aussagen - Montag, 20.9.2004

Rüdiger Otto, Geschäftsführer SCC-RUNNING

Rüdiger Otto erwartet beim real,- BERLIN-MARATHON ein hochklassiges und

spektakuläres Rennen, wie auch schon in den Jahren zuvor. Den real,-

BERLIN-MARATHON wird Manfred von Richthofen zusammen mit den

„goldenen“ Hockey-Damen von Olympia starten. „Bei hoffentlich

schönem Wetter wird der real,- BERLIN-MARATHON wieder zusammen mit New

York, Chicago und London zu den besten der Welt gehören.“

Annika Schramm, Sprecherin real,- (Titelsponsor)

Zum Thema...

Informationen der Polizei zum 31. real,– BERLIN–MARATHON 2004

Wir veröffentlichen im folgenden den Aufruf der Berliner Polizei an die

Berliner Bevölkerung und - insbesondere - an die Autofahrer.

Die Teilnehmer des real,- BERLIN-MARATHON und ihre Begleiter werden gebeten die

öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen. Kommen Sie früh genug zum

Startgelände und planen Sie Wartezeiten mit ein, denn alle haben das

gleiche vor!

In den Startunterlagen, die Sie ab Donnerstag auf der Messe BERLIN VITAL

erhalten, sind weitere Informationen für günstige Routen zum...

Japanische Starläuferin Shibui schon in Berlin

Sehr ernst nimmt es die japanische Starläuferin Yoko Shibui, mit 2:21:22

(2002 in Chicago) die zehntschnellste Marathonläuferin aller Zeiten, mit

ihren Vorbereitungen auf den 31. real,- BERLIN-MARATHON am nächsten

Sonntag.

Die Favoritin des großen Marathon-Klassikers quer durch Berlin wurde

schon am Sonnabend am Flughafen Tegel erwartet. Um 20.45 Uhr landete ihre

Maschine aus Japan, über Frankfurt kommend in Berlin.

Mark Milde und seine japanischen Favoritinnen

"5" />Mit einem Blumenstrauß erwartete...

Der traditionelle Kultlauf - "Noch eine Woche"!

Eine Woche vor dem 31. real,- BERLIN-MARATHON am 26. September fand

traditionell der „Kultlauf“ statt, als eine Erinnerung an den 1.

Berliner Volksmarathon, (wie der BERLIN-MARATHON damals noch hieß) am

13.10.1974 mit dem Start an der Originalstartstelle in der Waldschulallee in

Berlin Charlottenburg.

Waldschulallee 80 - legendäre Startlinie

Um 9.00 Uhr standen 183 Läuferinnen und Läufer in der engen

Waldschulallee Nummer 80, nahe der Ecke Neidenburger Allee an der jetzt schon

legendären...

Kenianer Limo und Rutto im Blickpunkt

Der real,- BERLIN-MARATHON wird am nächsten Sonntag den Auftakt bilden zu

einer spannenden und hochklassigen Marathon-Herbstsaison. Zwei Wochen

später folgt am 10. Oktober der LaSalle Bank Chicago-Marathon und am 7.

November steht der New York City-Marathon auf dem Programm. Das sind

traditionell die drei großen Höhepunkte im Herbst.

Berlin und Chicago

Spitzensportlich standen dabei in den vergangenen Jahren meistens die Rennen in

Berlin und Chicago im Blickpunkt. Bei den Männern sind es diese...

1.297 Mitglieder aus 14 Ländern im BERLIN-MARATHON Jubilee-Club

Der BERLIN-MARATHON Jubilee-Club und seine Mitglieder aus nah und fern.

 

Seit 1974 gibt es den BERLIN-MARATHON. Am 13.10.1974 wurde in Charlottenburg in der Waldschulallee 80 der 1. Berliner Volksmarathon mit 286 Teilnehmern (244 im Ziel) gestartet.

 

Mit einem neuen Partykonzept findet der 31. real,- BERLIN-MARATHON 2004 seinen Abschluss

Seit Jahren ist die Abschlussparty eines jeden Marathonwochenendes in Berlin

eine feste Institution. Wer erinnert sich nicht an umjubelte Sieger und so

manche Tanzeinlage, die von Athleten vorgetragen wurde.

Partyzone im U-Bahnhof Reichstag

Nach Jahren im Metropol und im BKA-Luftschloss, wird es in diesem Jahr einen

neuen Standort geben. Mit dem noch nicht eröffneten U-Bahnhof Reichstag

wurde eine spektakuläre Location gefunden. Aktuell werden die kalten,

dunklen Räumlichkeiten in eine...

Spektakuläre After-Skate-Party im U-Bahnhof Reichstag

Im letzten Jahr war es noch ein Geheimtipp, die Party im Goldrausch. In diesem

Jahr gibt zum ersten Mal eine offizielle After-Skate-Party des real,-

BERLIN-MARATHON für Inline-Skater. Mit dem noch nicht eröffneten

U-Bhf Reichstag wurde eine spektakuläre Location gefunden. Aktuell werden

die kalten, dunklen Räumlichkeiten in eine stimmungsvolle Party-Zone

verwandelt.

Ihr dürft auf einen außergewöhnlichen und

feuchtfröhlichen Abend gespannt sein. Um 21 Uhr geht es los. Der Eintritt

für Teilnehmer...

Bauunternehmer aus dem Norden der Niederlande laufen für Spenden

In unserer Serie, wie sich Laufgruppen auf den 31. real,- BERLIN-MARATHON am

26. September gemeinsam vorbereiten - und mit welchen Zielen sie nach Berlin

kommen - veröffentlichen wir heute einen Bericht einer Laufgruppe aus

Holland.

Bauunternehmer aus dem Norden der Niederlande laufen für die

Stiftung ‘Doe een wens’ den 31. real,- BERLIN-MARATHON

2004

Anfang 2004 kam Etzo Stuitje von “Bouwprodukten Zomer” auf den

Gedanken, gemeinsam mit den Geschäftsverbindungen der Bauunternehmer einen

Marathon...

Die "Berliner Tafel" profitiert auch vom Frühstückslauf vor dem MARATHON

Der Sonnabendmorgen vor dem real,- BERLIN-MARATHON gehört traditionell

einem "Kultlauf": Dem lockeren Einlaufen beim

Frühstückslauf über ca. 6 km mit Fahnen, Transparenten,

Musikinstrumenten, Trillerpfeifen und der "La-Ola-Welle" vom

Schloß Charlottenburg zum Olympiastadion.

Die Teilnehmerzahl findet immer größere Resonanz - vielleicht auch

wegen der anschließenden „Belohnung“ für die

frühsportliche Leistung: Einem Frühstück mit allem, was das

hungrige Sportlerherz begehrt. Der Titelsponsor...

Über die Einsamkeit des Langstreckenläufers: Literatur-Marathon erstmals im Rahmen des internationalen literaturfestivals berlin

Über die Einsamkeit des Langstreckenläufers – so lautet das

einladende Motto von zwei lauf-literarischen Lesungen, die im Rahmen des

diesjährigen 31. real,- BERLIN-MARATHONS erstmals in Kooperation mit dem

4. internationalen literaturfestival berlin (ilb)

stattfinden.

Der Slogan ist zugleich eine Referenz für Alan

Sillitoe (London), der mit seiner 1959 erschienenen Kurzgeschichte

„The Loneliness of the Long-Distance Runner“

weltweit bekannt wurde. Seitdem ist die (angebliche) Einsamkeit des...

Der Countdown läuft: Noch zehn Tage bis zum Start des 31. real,- BERLIN-MARATHON

In zehn Tagen wird der 31. real,- BERLIN-MARATHON mit über 35.000

Läufern gestartet. Zur Einstimmung veröffentlichen wir den

nachfolgenden Bericht eines Läufers, der beim 30. real,- BERLIN-MARATHON

dabei war:

Piep, piep, piep. piep, piep, piep. Schon ein paar Minuten wach. Wecker auf

ungewohnter Seite. Frühes Morgenlicht. Ach ja, heute ist der Tag. Grummel,

grummel.

Neun Monate zuvor hatte alles angefangen. Am 3. Weihnachtsfeiertag des

Jahres 2002 ein Besuch auf der Waage: Inklusive Fondue,...

Der Kultlauf - Noch 1 Woche bis zum 31. real,- BERLIN-MARATHON

Die Tradition - der Kultlauf - eine Woche vorher

Eine Woche vor dem 31. real,- BERLIN-MARATHON, wird am Sonntag, dem 19.09.2004

der traditionelle “Kultlauf“ und Erinnerungslauf auf der

Uralt-Marathonstrecke von 1974 parallel zur Avus “begangen“! Der

Start ist um 9.00 Uhr am alten Originalstart von 1974 in der Waldschulallee 80

in Charlottenburg in der Nähe des Mommsenstadions.

Umziehen und duschen kann man sich im Mommsenstadion in der

Waldschulallee.

Den Startschuß gibt traditionell Horst Milde...

RUN FOR THE UNIVERSE – Bilder der Wiener Künstlerin Claudia Nebel

Die Wiener Aktionskünstlerin Claudia Nebel hatte im vergangenen Jahr am

Gendarmenmarkt ein 68 Quadratmeter großes, abstraktes Bild auf die

Straße geklebt. „Run for the Universe“ nannte sie das

Kunstwerk. Über 30.000 Marathonläufer rannten dann darüber

hinweg. Anschließend hat Claudia Nebel das Bild in 1x1 Meter große

Teile zerschnitten, jedes Stück mit Läuferportraits ergänzt und

gerahmt.

"right" />Die Kunstwerke sind nun im Rahmen des real,- BERLIN-MARATHON vom 24.

bis zum 30. September in der Galerie...

8. Ford Köln Marathon am 12. September 2004

Wenn sie im nächsten Jahr nicht selber - egal ob als Läuferin /

Läufer oder als Zuschauer - am Kölnmarathon teilnehmen, sehen sie

sich die Übertragung im WDR Fernsehen an. Dieses Rennen ist einmalig.

Marathon und Köln, das passt einfach.

Bei der achten Auflage des Köln-Marathons hat es gegenüber den

letzten Jahren einige Veränderungen gegeben, die das Rennen attraktiver

machen und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern gut tun. Da ist einmal das

Datum. Bisher fand der Marathon immer am ersten...

Der real,- Berlin-Marathon ist auch ein „Sicherheitsmarathon“

"right" />Dass ständiges Training zu Höchstleistungen führt, ist

eine simple und allseits bekannte Sportlerweisheit. Aber auch mit Blick auf die

nun schon traditionell gute Zusammenarbeit der Berliner Polizei mit den

"Machern" des real-Berlin-Marathon bezüglich der Vorbereitung

und Durchführung dieses wohl größten und wichtigsten Berliner

Sport-Events verliert diese Weisheit nichts an Bedeutung.

Gerade diese wie keine zweite im Fokus der Öffentlichkeit stehende

Sportveranstaltung ist es, welche die Arbeit...

Mit olympischem Schwung nach Bad Liebenzell

Mit 688 Meldungen aus 17 Landesverbänden haben die deutschen 10

km-Meisterschaften am 19. September in Bad Liebenzell eine ansehnliche

Melderesonanz aufzuweisen. Wenige Wochen nach den Olympischen Spielen und den

teilnehmerstarken Herbstmarathonläufen in Berlin, München und

Frankfurt kommen diesen Titelkämpfen im Nordschwarzwaldkreis Calw

besondere Bedeutung zu. Die Organisatoren um den Kreis- und Bezirksvorsitzenden

und aktiven Marathonläufer des VfL Ostelsheim Fritz Sander haben eine...

Marathon mit Bus und Bahn

"right" />Ihr Trainingsort heißt Besprechungsraum, ihre Laufstrecke ist

der Stadtplan. Und den kennen Sie aus dem Effeff. Wenn Skater und Läufer

an den Start gehen, sind auch Wolfgang Rink und Michael Prätel von der BVG

mit von der Partie, allerdings ohne Laufschuhe.

Die beiden aus der Zentralen Leitstelle haben schon so manchen Marathon

hinter sich bevor der Startschuss fällt - Sitzungs-Marathons. Absprachen

mit Veranstalter, Polizei und Straßenverkehrsbehörde. Und mit ihren

Kollegen von U-Bahn, Omnibus...

Paralympics 2004 in Athen: ICSSPE erinnert an ihren Gründer Guttmann

Anlässlich der Paralympischen Spiele vom 17. bis 29. September 2004 in Athen erinnert der Weltrat für Sportwissenschaft und Leibes-/Körpererziehung (ICSSPE) an Sir Ludwig Guttmann, den Gründer der Wettkämpfe von Athleten und Athletinnen mit einer Behinderung. Bereits 1943/44 "verordnete" der aus Breslau stammende Arzt im Militärhospital in Stoke Mandeville, Großbritannien, den Kriegsversehrten mit einer Querschnittslähmung Sport als ein Mittel zur körperlichen und sozialen Rehabilitation.

Vorjahressieger Carlos Betancur und Julie Glass wieder am Start

Zum ersten Mal findet im Rahmen des real,- BERLIN-MARATHON der Inline-Skater

das Finale des World-Inline-Cup (WIC) statt. Das Rennen der Skater, das am

Sonnabend, 25. September, um 10 Uhr auf der Straße des 17. Juni beginnt

und am Brandenburger Tor endet, wird dadurch wiederum hochkarätig besetzt

sein. Mit Spannung wird der weltweit wichtigste Wettkampf des Jahres, das achte

Rennen der WIC-Serie, erwartet. Der real,- BERLIN-MARATHON ist zudem mit rund

8.000 Inline-Skatern der mit Abstand größte...

ISTAF in Berlin mit Großbritanniens neuem Sportstar: Kelly Holmes

Vor den Olympischen Spielen von Athen redete man in England nur von einer

Athletin, wenn es um einen möglichen Olympiasieg in der Leichtathletik

ging: Paula Radcliffe. Im Marathon galt Großbritanniens Sportlerin des

Jahres als fast unschlagbar. Doch nach einer Woche Leichtathletik in Athen war

alles anders. Die Briten hatten einen neuen Superstar: Kelly Holmes. Am Sonntag

stieg Paula Radcliffe entkräftet und in Tränen aus dem Marathon aus,

am Montag wurde Kelly Holmes sensationell...

100 km Berlin-Staffel mit drei neuen Weltrekorden

Gleich drei neue Weltrekorde wurden bei der 4. 100 km Berlin-Staffel des

Sport-Club Charlottenburg (SCC Berlin) am Samstag, dem 11. September 2004 im

Berliner Mommsenstadion aufgestellt. Dabei handelt es sich um die weltweit

äußerst selten gelaufene 10x10km-Staffel ausschließlich

für Vereinsmannschaften auf der Bahn. Die drei neuen Weltbestzeiten

bleiben allerdings im Besitz der gleichen Vereine: Bei den Frauen verbesserte

sich der SCC Berlin von 7:55:24 Std. sensationell auf jetzt 7:37:39 Std....

ISTAF in Berlin: Gute Werbung für die WM-Bewerbung, doch sportlich noch nicht wieder top

Die größte Leistung beim 63. ISTAF war eine Symbolische. Nach zwei

Jahren im Jahn-Sportpark gelang es dem Organisatorenteam um Gerhard Janetzky,

die Zuschauer wieder zurück zu gewinnen. Kaum 15.000 waren es im

vergangenen Jahr, nun kamen laut offiziellen Angaben 61.155 Besucher zu dem

letzten Meeting der Golden-League-Serie des internationalen

Leichtathletik-Verbandes IAAF. Selbst wenn es vielleicht ein paar tausend

weniger waren, weil offensichtlich nicht alle Ticketbesitzer auch

tatsächlich...

Bücher zum Laufen – laufend neu …

Thomas Steffens/Martin Grüning: Laufen. Das Einsteigerbuch.

Rowohlt Taschenbuch Verlag: Reinbek 2003. 139 S. 9,90 €. ISBN

3-499-61030-2.

Dieses Buch führt seinen Adressatenkreis unmissverständlich im

Titel und fällt demzufolge durch seine einladende Aufmachung auf, die

diejenigen ansprechen will, die dem Laufen bisher noch fern stehen. In sehr

kompakter Form werden allerhand Basics geboten – allen voran “Die

besten Lauftipps für Anfänger“ (z.B. Laufen Sie ohne Stoppuhr).

Der Band endet mit...

Berliner Feuerwehr engagiert sich auch beim 31. real,- Berlin-Marathon

"right" />Seit nunmehr 31 Jahren gehört der Berlin-Marathon zu den

großen Ereignissen in Berlin. In Auswertung der Erfahrungen der letzten

Jahre unterstützen wir auch in diesem Jahr den Berlin-Marathon mit

zahlreichen Sondermaßnahmen und stellen uns auf die zu erwartende Lage

besonders ein.

Im einzelnen sind das:


1. Führung der Notfall-Rettungsmittel des DRK über die

Feuerwehr-Leitstelle,


2. Verstärkung des Einsatzdienstes der Feuerwehr im Umfeld der

Laufstrecke,


3. Einsatz von Feuerwehrtrupps zur...

The State of the Sport - July 2004

Im folgenden veröffentlichen wir einen Bericht über "The

State of the Sport - July 2004". Dieser Beitrag erschien im "USATF

Road Running Information Center" einer Untergliederung des US Track &

Field Federation (Leichtathletik- Verbandes der USA).

Mit ausdrücklicher Genehmigung von Ryan Lamppa (Running USA Media

Director) kann der real,- BERLIN-MARATHON diesen Bericht veröffentlichen.

Die gesammelten Daten, Fakten, Erkenntnisse und Perspektiven für die

Zukunft sind vorbildhaft für Läufer,...

ISTAF am Sonntag: Wichtiger Schritt für Berlins WM-Bewerbung

Am nächsten Sonntag steht viel auf dem Spiel für die deutsche

Leichtathletik. Doch nach der Enttäuschung im Kampf um die olympischen

Medaillen sind dieses Mal nicht die deutschen Athleten gefragt. Das ist

wahrscheinlich ein Vorteil. Denn eine zweite Pleite a la Athen hätte eine

fatale Wirkung. Es geht darum, mit einem möglichst erfolgreichen

Golden-League-Meeting ISTAF ein vielleicht entscheidendes Zeichen zu setzen im

Wettbewerb um die Austragung der Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2009.

Fav...

Drei Weltklasseläufer aus Kenia in Berlin am Start, Yoko Shibui möchte japanische Siegserie fortsetzen

Ein außerordentlich starkes Elitefeld wird beim real,- BERLIN-MARATHON am

26. September am Start sein. Unter den gut 35.000 Läufern befinden sich

bisher drei Kenianer mit Weltklasse-Bestzeiten von unter 2:07 Stunden.

Eine derartige Dichte von Topläufern dieses Niveaus ist

einzigartig in der Geschichte des real,- BERLIN-MARATHON, bei dem Paul Tergat

(Kenia) im vergangenen Jahr mit 2:04:55 Stunden den heute noch gültigen

Weltrekord aufgestellt hatte.

„Wir freuen uns, bei den Männern ein Jahr nach...

Helmut Schiessl überraschend Vierter - Berglauf-Welt-Championat

Glänzender Auftritt der deutschen Männer mit Rang fünf

belohnt – Jonathan Wyatt brilliert eine Woche nach dem Olympia-Marathon

beim Berglauf-Welt-Championat in Sauze d’Oulx

Einmal mehr düpierte der weltbeste Bergläufer Jonathan Wyatt die

Konkurrenz. Bei der glänzend besetzten World Trophy im italienischen Sauze

d’Oulx in der Region Piemont sorgte einmal mehr der Neuseeländer

schon früh für klare Verhältnisse und kam <"eine Woche

nach seinem überzeugenden Start beim olympischen Marathon (Platz...

internationales literaturfestival berlin

Nach dem großen Erfolg der letzten Jahre findet das 4. internationale

literaturfestival berlin (ilb) in diesem Jahr vom 21. September bis zum 2.

Oktober statt. Für zwölf Tage wird Berlin erneut zum Treffpunkt

für Autor/innen und Literaturbegeisterte aus aller Welt werden. Das

Festival, das mittlerweile zu den größten Literaturfestivals der

Welt zählt, leistet damit auch einen Beitrag zur Weltoffenheit und

Gastfreundschaft der deutschen Hauptstadt. Mit über 35.500 Besuchern...

ATHEN 2004 – Resümee - Olympia historisch und die Favoriten

In einer jeweils elf-teiligen Serie haben wir ins im Vorfeld der XXVIII.

Olympischen Spiele in Athen mit den Favoriten der Läufe ab 800 m

aufwärts bei Männern und Frauen befaßt – sowie auch die

vergangenen 104 Jahre seit 1896 in Athen Revue passieren lassen mit der

Beteiligung und den Erfolgen der deutschen Teilnehmer.

Wie Favoriten zum Häufchen Elend werden können

– zeigte der Marathonlauf der Frauen mit Paula Radcliffe. Olympia ist

anders – wieder setzte auch hier der Marathonlauf der Männer...

Bücher zum Laufen – laufend neu …

Marla Runyan: Mein Weg an die Spitze. Lübbe: Bergisch Gladbach

2002. 319 S. 19,90 €. ISBN 3-7857-2087-4.

Dieses Buch ist die Biografie der amerikanischen Top-Läuferin, die beim

Endlauf über 1.500 m bei den Olympischen Spielen in Sydney 2000 als achte

ins Ziel kam und damit die beste Platzierung erzielte, die eine Amerikanerin

jemals in dieser Laufdisziplin erlangte. Wer ist Marla Runyan? Die 1969

geborene Lehrerin erblindete im Alter von neun Jahren am sog.

Stargardt-Syndrom. Was es für sie...

TDK Golden League in Brüssel: Shaheen läuft Weltrekord über 3000 m Hindernis

Ein großartiges TDK Golden League-Meeting in Brüssel wurde am

Freitagabend gekrönt vom Weltrekordlauf des Saif Saaeed Shaheen. Der erst

21-jährige Langstreckenläufer aus Katar rannte vor 47.000

begeisterten Zuschauern im ausverkauften Stade Roi Baudouin die 3000 m

Hindernis in 7:53,63 Minuten. Den alten Rekord hatte der Marokkaner Brahim

Boulami vor drei Jahren in Brüssel mit 7:55,28 Minuten aufgestellt.

Boulami wurde jedoch ein Jahr später, nach einem weiteren Weltrekord in

Zürich, des Dopings...

Eindrücke vom Helsinki-Marathon 2004

Bevor ich hier über den Helsinki-Marathon am 21. August (Startzeit: 15.00

Uhr) erzählen will, habe ich die internationalen Bestenlisten der

vergangenen Jahre durchforstet, fand aber weder den Namen des Russen Dimitri

Kondrashov noch den der Kenianerin Jennifer Lotoiyowo.

Sie sind die Sieger des Helsinki-Marathons 2004. Die Sieger-Zeiten sprechen

für sich: Kondrashov, im Vorjahr bereits Zweiter des Rennens, gewann in

2:21:28 h mit vier Sekunden Vorsprung vor seinem Landsmann Vener Kashajev. Die...

Deutsche Bergläufer mit guten Mannschaftsergebnissen

Frauen und Juniorinnen jeweils Fünfte – Stefanie Buss

Zwölfte – Berglauf-World Trophy in Sauze d’Oulx/

Italien

Die Italienerinnen um Rosita Rota Gelpi und die eriträischen Junioren

um Mohamed Haben sind die Gewinner des ersten Tages der bergaufführenden

Berglauf-World Trophy im italienischen Sauze d’Oulx in der Region

Piemont.

Italiener als erfolgshungrige Gastgeber

Im ausgewiesenen Wintersportort, in dem bei den Olympischen Winterspielen 2006

die Trickski-Wettbewerbe ausgetragen werden,...

710 Teilnehmer beim 1. Stienitzseecross - Erfolg bei Premiere

Rüdersdorf bei Berlin, Ortsteil Hennickendorf, 4. August 2004:

Initiatoren

und Organisatoren des 1. Stienitzseecross müssen einen Vertrag mit dem

Wettergott Petrus geschlossen haben. Anders ist kaum zu erklären, dass

ausgerechnet am Samstag, 4. September, einer der schönsten Tage des

verblichenen (und verregneten) Sommers nachgereicht wurde:

Blauer Himmel, kein Lufthauch, Sonne satt und die Seeoberfläche glatt wie

ein Spiegel. Glücklicherweise verlief der Hauptteil der Strecke im

Schatten des...

Zug- und Bremsläufer beim 31. real,- BERLIN-MARATHON 2004

In den letzten Jahren haben die Organisatoren vom real,- BERLIN-MARATHON

jeweils erfolgreich erfahrene Marathonläufer gesucht und eingesetzt, die

„nicht so erfahrene“ Läufer oder Anfänger hin zu

Wunschzeiten ... oder unter bestimmte Zeiten ins Ziel geführt haben.

Für diese ehrenvolle Aufgabe werden in diesem Jahr wieder

"gestandene Läuferinnen oder Läufer" gesucht, die sich in

den Dienst der guten Sache stellen:

Folgende „Zielzeiten“ sind zu besetzen:

3:00 Stunden

3:30 Stunden

4:00 Stunden

4:30...

Jetzt wird es ernst! - POWER WALKER Tipps

Alles ist bereit, das Training läuft. Doch was gibt es die letzten Tage

noch zu beachten?

- Wichtig ist, dass der Trainingsplan befolgt wird. Und zwar

wetterunabhängig. So sollte man auch mal bei heissem Wetter raus gehen,

dann am Eventtag könnte es heiss sein, und da sollte man auch in der Lage

sein die Strecke ohne Probleme zu walken.

- nicht mit nagelneuen Schuhen walken, diese vorher

einlaufen

- das gleiche gilt für Kleidung, Druckstellen, Reibstellen vorher

feststellen zu versuchen

- man...

Der 31. real,- BERLIN-MARATHON im Internet

Unter www.berlin-marathon.com präsentiert sich der real,- BERLIN-MARATHON

parallel zur Inline-Skating- und Laufveranstaltung wieder mit einem

umfangreichen Angebot von Live-Inhalten im Internet.

Eine siebenstellige Anzahl an Seitenabrufen werden die Berliner Internet

Server in den Tagen vor, während und nach dem Marathon-Wochenende

verzeichnen, die Vorbereitungen für die 2-Tage Veranstaltung laufen

bereits seit mehreren Wochen.

Mehrere hunderttausend Seiten werden allein am Sonntagnachmittag von...

IAAF.org: Da Lima returns home to hero

Thursday 2 September 2004

Brazilian marathon runner Vanderlei da Lima arrived back in his homeland to

an ovation fit for an Olympic champion yesterday.

Da Lima won the Olympic bronze medal in Athens behind Italian victor Stefano

Baldini but was leading the race with a lead of nearly 30 seconds when he was

rugby tackled by a defrocked Catholic priest.

Though he had been gradually running slower, the incident cost him at least

15 seconds and he was clearly distressed by what happened, and was...

PHILOSOPHEN UND DIE OLYMPISCHEN SPIELE

Sind Philosophen die idealen Olympiasieger? Zumindest in einem Fall scheint das

festzustehen. Der Fall heißt Platon. Er soll bei den Olympischen Spielen

der Antike zweimal im Pankration die Goldmedaille geholt haben. Dieser

Pankration war ein sogenannter Allkampf, bei dem mehr oder weniger alles

erlaubt war. Eine Mischung aus Boxen und Ringen.

Im „Sport-Brockhaus" heißt es: „Vor allem durch

schmerzhafte Würge-, Dreh- und Klammergriffe versuchte man, den Gegner zur

Aufgabe zu zwingen." Nicht...

Good bye ATHENS - See you in Bejing

Die Spiele von Athen sind beendet

Good bye Athens - See you in Bejing

Die XXVIII. Olympischen Spiele von Athen gehören seit Sonntagabend der

Vergangenheit an. Um 22:23 Ortszeit (21:23 MESZ) erklärte sie

IOC-Präsident Jacques Rogge vor 72.000 Zuschauern im Olympiastadion der

griechischen Hauptstadt und geschätzten drei Milliarden vor den Fernsehern

in aller Welt für beendet.

Mit der traditionellen Formel rief der Belgier die Jugend der Welt auf, sich

in vier Jahren wieder zu den Sommerspielen in...

Stienitzsee-Lauf am Sonnabend als Test für MARATHON

Stienitzsee-Lauf als Test für den 31. real,- BERLIN-MARATHON am

25./26. September

"10" /> Immer mehr Leute aller Altersstufen entdecken das Joggen/Laufen als

effektivste und vom Geldbeutel unabhängige Form der Gesunderhaltung, Abbau

von Stress und des Kennenlernens netter Zeitgenossen. Immer mehr Zulauf haben

Straßen- und Stadtläufe und - immer mehr wollen

Gesundheitsprävention oder Gewichtsreduzierung mit Naturerlebnissen

verbinden.

Und so boomen sportlich-touristisch angelegte Veranstaltungen. Diesem...

Aktuelle Ausgaben - Laufzeit und Walking

LAUFZEIT 9/2004:
  • Trainings- und Wettkampfschuhe Herbst/Winter 2004/2005
  • Premiere am Polarkreis: Leserreise zum Santa Claus Marathon
  • real,-Manager läuft mit: Interview mit John Rix
  • Besser ankommen: Taktik beim Marathonlauf
  • Tipps von Hubert Fehr: Verletzungen vermeiden
  • Free-Konzept von Nike: Barfußlaufen simuliert
  • Senioren LA-EM in Aarhus (DEN)
  • sowie diverse Berichte, Foto-Nachrichten und Splitter von Laufveranstaltungen, Reiseseite, Termine und Ergebnisse
  • www.laufzeit.de
Fit mit Walking...

Richthofen: Sensationelle Ergebnisse, aber auch Totalausfälle

Richthofen: Bei Olympia eine Reihe von sensationellen Ergebnissen, aber

auch Totalausfälle - Grundlegende Gedanken über Zahl der

Stützpunkte und Kadergrößen

Der Präsident des Deutschen Sportbundes, Manfred von Richthofen, zieht

im Gespräch mit der dsb-website ein zufriedenes Fazit der Olympischen

Spiele in Athen.

DSB PRESSE: Wie fällt Ihr allgemeines Fazit der Olympischen Spiele

aus, die am Sonntag in Athen zu Ende gegangen sind?

MANFRED VON RICHTHOFEN: “Wie ich es erlebt habe, war Olympia in...

Aug 2004

Olympische Marathonläufe, kuriose Geschichten

Keine andere olympische Disziplin ist so reich an Kuriositäten,

Sensationen, Pleiten oder Überraschungen wie die des Marathons. Vor allen

Dingen die ersten vier olympischen Marathonentscheidungen hatten es in sich,

doch in Athen kam am Sonntag ein weiteres Drama hinzu:

1896 in Athen:

Schon bei den ersten Olympischen Spielen der Neuzeit 1896 in Athen wurde

Marathon gelaufen, obwohl die Streckenlänge damals noch nicht ganz die

heutige Distanz aufwies. Beruhend auf der Geschichte, demnach ein...

TF Feuerbach - Marathonkurs Berlin 2004

Mit 100 Teilnehmern wird der TF Feuerbach (Feuerbach ist ein Vorort von

Stuttgart) dieses Jahr in Berlin vertreten sein, darunter auch 5 Inline-Skater.

Das Besondere ist - rund 70 Marathonneulinge werden an den Start gehen, die wir

in einem zehnmonatigen Kurs auf das große Ziel vorbereitet haben.

Wie alles begann ...

Es war einer unserer langen Läufe im Jahr 2000 in dem Waldgebiet um

Stuttgart-Feuerbach. Roland Sitzler und ich waren eigentlich etwas missmutig,

weil wir Langstreckler beim TF...

2. Berliner 30-km-Trainingslauf und 1. Berliner Nordic Trainingswalk am 29. August 2004

Beim 2. Berliner 30-km-Trainingslauf und 1. Berliner Nordic Trainingswalk gab

es mit einer Gesamtzahl von 1492 (1429 Läufer und Läuferinnen, 63

NordicWalker/Walker und NordicWalkerinnen/Walkerinnen) einmal mehr eine

Steigerung der Teilnehmer um 424 (Vorjahr 1068). Der Lauf dient als betreuter

Trainingslauf als letzte große Vorbereitung auf den BERLIN-MARATHON Ende

September.

Eine halbe Stunde vor dem Start setzte ein leichter Nieselregen ein.

Pünktlich um 9.00 Uhr schickte der technische...

Helmut Schiessl in souveräner Manier zum Titel am Hochgrat

Helmut Schiessl in souveräner Manier zum Titel am Hochgrat Auch Stefanie

Buss erfolgreiche Titelverteidigerin – Deutsche Berglauf-Meisterschaften

in Oberstaufen – Kritik an DM-Terminierung eine Woche vor der

World-Trophy

Die Vorjahresmeister sind auch die aktuellen Titelträger, so

lassen sich in Kurzform die deutschen Berglaufmeisterschaften in Oberstaufen

umschreiben. Mit eindrucksvollen Leistungen behaupteten nämlich

auf der ungewohnt kurzen Distanz von 6,040 m Helmut Schiessl und Stefanie...

Olympia: El Guerrouj und Holmes Doppelsieger

Drei großartige Lauf-Entscheidungen gab es am letzten Leichtathletik-Tag

der Olympischen Spiele von Athen im Olympiastadion. Am Sonntag steht zum

Abschluss des Programms nur noch der Marathonlauf der Männer auf dem

Programm.

Vor diesen Olympischen Spielen war Hicham El Guerrouj einer der großen

olympischen Pechvögel. Doch am vorletzten Tag der Spiele schaffte der

Marokkaner etwas, was bisher nur Paavo Nurmi gelungen war. Der legendäre

Finne wurde 1924 Doppel-Olympiasieger über 1.500 und 5.000...

Olympische Legenden: Hicham El Guerrouj und Kelly Holmes

Die Geburt zweier olympischer Leichtathletik-Legenden dauerte nur rund 20

Minuten. Zunächst gewann Kelly Holmes nach den 800 Metern auch das

1.500-m-Finale, dann fügte Hicham El Guerrouj seinem 1.500-m-Gold noch den

Sieg über 5.000 Meter hinzu. Beide sicherten sich mit diesen

außergewöhnlichen Doppelsiegen ihren besonderen Platz in der

Geschichte der olympischen Leichtathletik. Zugleich sind sie die beiden

einzigen Athleten, die in Athen zwei Einzeldisziplinen gewannen.

Als einer der großen...

Olympia: Baldini gewinnt Marathon vor Keflezighi, Bronzemedaillengewinner Lima von irischem Priester gestoppt

Mit einem Überraschungssieg von Stefano Baldini endete der letzte

Wettbewerb der Olympischen Spiele von Athen. Allerdings wurde der Marathon, den

der Italiener in 2:10:55 Stunden gewann, von einem skandalösen Vorfall

geprägt. Ein Zuschauer rannte etwa bei Kilometer 36 auf die Straße

und stoppte den zu diesem Zeitpunkt in Führung liegenden Vanderlei Lima.

Der Brasilianer konnte allerdings nach kurzer Zeit weiterlaufen und gewann nach

2:12:11 noch die Bronzemedaille. Silber ging überraschend an...

Bücher zum Laufen – laufend neu …

Winni Mühlbauer: So einfach ist Laufen. Das Programm für den

leichten Einstieg. Rowohlt: Reinbek 2004. 199 S. 9,90 €. ISBN

3-499-61053-1.

Dieses Buch ist die überarbeitete Neuausgabe des 1997 erschienenen

Buches, das ursprünglich 1993 im Eigenverlag vertrieben wurde. Vielleicht

sind diese Daten zugleich ein Indiz für den Verkaufserfolg und für

die im Titel aufgestellte These, dass Laufen wirklich “so einfach“

ist … der Autor schildert quasi seine eigene Laufkarriere zum Nachmachen

für alle, die...

MARATHON - ATHEN - WELCOME HOME! - Historie XI

Zwei Goldmedaillen für Waldemar Cierpinski

Am diesem Sonntag findet als läuferischer Höhepunkt und

Abschluß der XXVIII. Olympischen Spiele in Athen der der Marathon der

Männer (Startzeit 17.00 Uhr) statt.

Die Favoriten der elf Laufdisziplinen ab 800 m aufwärts wurden hier

vorgestellt, aber ebenso in einer historischen Sonderserie die deutschen

Teilnehmer an den Laufwettbewerben ab 1896 in Athen, deren Erfolge und

Platzierungen.

Insbesondere sind aber dann aber nach und nach jeweils alle...

Olympia: Xing überrascht über 10.000 m, Radcliffe steigt wieder aus

Während die Chinesin Huina Xing vier Jahre vor den Olympischen Spielen in

Peking sensationell olympisches 10.000-m-Gold in Athen gewann und dabei im

Spurt den favorisierten Äthiopierinnen keine Chance ließ, setzte

sich das Drama um Paula Radcliffe fort. Fünf Tage nach ihrem Marathon-Aus

bei Kilometer 36 hatte sich die Engländerin an die Startlinie des

10.000-m-Finales gestellt. Doch auch dieses Rennen beendete die

Marathon-Weltrekordlerin und 10.000-m-Europerekordlerin nicht. Paula Radcliffe...

Deutsche Läufer sorgen nur bei Interviews für Überraschungen

In der Ära nach Dieter Baumann, Uta Pippig oder Katrin Dörre-Heinig

rennen die deutschen Läufer der Weltspitze schon lange hinterher. Zumal

Nils Schumann nach seinem sensationellen 800-m-Olympiasieg von Sydney 2000 nie

mehr an die damalige Form anknüpfen konnte und von immer neuen

Verletzungen zurückgeworfen wurde. Elf Laufwettbewerbe von 800 Meter bis

zum Marathon standen bei den Olympischen Spielen auf dem Programm. Theoretisch

hätten sie mit 33 deutschen Athleten besetzt werden können. Ganze...

Olympia: Kelly Holmes läuft ins 1.500-m-Finale

Während es durchaus sein kann, dass die im Marathon gescheiterte Paula

Radcliffe am Freitag Abend im olympischen 10.000-m-Finale an den Start gehen

wird, ist eine andere Britin vielleicht auf dem Weg zu einer zweiten

Goldmedaille. Kelly Holmes rannte drei Tage nach ihrem 800-m-Triumph

souverän in den 1.500-m-Endlauf. Im Halbfinale schonte sie Kräfte und

konzentrierte sich auf das Finish, in dem sie in 4:04,77 Minuten auf Platz zwei

sprintete. Dieses Halbfinale gewann die Russin Natalja...

Spiridon Louis’ Enkel: „Mein Großvater war uneigennützig, aber eigensinnig“

Viele Geschichten ranken sich um den Marathonlauf des Spiridon Louis von 1896.

Der Sieger der ersten Olympischen Spiele der Neuzeit wurde damals in Athen zu

einem griechischen Nationalhelden. Auf einer ähnlichen

Streckenführung wie vor 108 Jahren wird nun am Sonntag bei den Olympischen

Spielen der Marathon der Männer stattfinden. Gestartet wird, wie schon

1896, in Marathon, und auch das Ziel ist identisch: das klassische

Panathinaikon-Stadion in Athen.

Im Vorfeld der letzten...

Olympia: Bekele und El Guerrouj im 5.000-m-Finale

Über 5.000 Meter wird es am Sonntag zu einem echten Showdown kommen. Dabei

treffen der neue Olympiasieger über 1.500 m, Hicham El Guerrouj (Marokko),

der 10.000-m-Olympiasieger Kenenisa Bekele (Äthiopien) und der

5.000-m-Weltmeister Eliud Kipchoge (Kenia) aufeinander. Außerdem im

Rennen sind die Kenianer John Kibowen und Abraham Chebii, der im vergangenen

Jahr über 5.000 m Bekele und auch Gebrselassie bezwungen hatte. Auch die

Äthiopier sind mit insgesamt drei Athleten in diesem Rennen.

„Nach...

Amerikas Marathonstar Deena Drossin: „Ich fühlte mich wie ein Rockstar“

Deena Drossin, die im olympischen Marathon am vergangenen Sonntag in

sensationeller Manier zur Bronzemedaille gelaufen war, erklärte im Rahmen

einer Pressekonferenz in Athen, was ihr nach diesem Triumph widerfuhr.

„Ich bin mit meiner Familie in einen kleinen Ort außerhalb Athens

gefahren – fragen Sie mich nicht, wo das war. Ich habe keine Ahnung. Dort

sind wir in eine nette Taverne gegangen und haben bei einem tollen griechischen

Abendessen meine Medaille gefeiert. Als ich zur Tür herein kam,...

XRace 04 – Vier auf einen Streich

Lohn des anspruchsvollen Programms: Das 3. XRace Rund um die Goldelse startete mit einem satten Teilnehmerrekord. Über 750 Skater, das waren rund 120 Teilnehmer mehr als im Vorjahr, kamen am 22. August bei bestem Spätsommerwetter nach Berlin. Dort drehte sich von 14 bis 20 Uhr zwischen S-Bahnhof Tiergarten und Entlastungsstraße beim 3. XRace Rund um die Goldelse einmal mehr alles um die kleinen Rollen.

Olympia: Hicham El Guerrouj erfüllt sich seinen Traum, Kenianer gewinnen alle Medaillen über die Hindernisse

Der beste Mittelstreckenläufer des letzten Jahrzehnts hat endlich auch

seine olympische Goldmedaille gewonnen. Hicham El Guerrouj heißt der neue

Olympiasieger über 1500 Meter. In einem dramatischen Endspurt schien es

schon, als wenn der Kenianer Bernard Lagat dem Marokkaner das Gold wegschnappen

könnte. Doch auf den letzten Metern konnte El Guerrouj noch einmal

kontern. In 3:34,18 Minuten gewann er schließlich mit zwölf

Hundertstelsekunden vor Lagat. Dritter wurde der Portugiese Rui Silva in...

Olympia: Kenianer verteidigen Hindernis-Monopol, nachdem der Favorit vorher ausgeschaltet wurde

Die Kenianer haben bei Olympischen Spielen ihre Monopolstellung im

3000-m-Hindernislauf verteidigt. Seit den Spielen 1984 in Los Angeles hat immer

ein Kenianer die Goldmedaille über diese Distanz gewonnen. Mit Hindernis-

oder Crossläufen wachsen die Kenianer auf, es ist ihre Disziplin. In Athen

gewann Ezekiel Kemboi, der Silbermedaillengewinner der WM von Paris 2003, in

8:05,81 Minuten vor dem erst 19-jährigen Brimin Kipruto und Paul Kipsiele

Koech. Zum zweiten Mal in der olympischen Historie...

Hicham El Guerrouj will mehr Gold in Athen

„Schon als kleines Kind habe ich vom Olympiasieg geträumt –

jetzt habe ich mir diesen Traum erfüllt. Und ich bin weiter hungrig

– deswegen werde ich auch über 5.000 Meter an den Start

gehen“, erklärte Hicham El Guerrouj, nachdem er seine erste

olympische Goldmedaille über 1500 Meter in 3:34,18 Minuten gewonnen hatte.

„Und es wird dieses Mal nicht so sein wie in Paris bei der WM 2003. Es

gibt einen großen Kampf mit den Kenianern.“ Und auch die

Äthiopier werden mitmischen, schließlich möchte...

Olympia: Kelly Holmes lässt die Briten mit 800-m-Sieg jubeln, Meseret Defar gewinnt die 5.000 Meter, Irina Mikitenko läuft auf Rang sieben

24 Stunden nach dem Marathon-Aus von Paula Radcliffe erfuhren die britischen

Leichtathletik-Fans eine unerwartete Genugtuung: Kelly Holmes gewann

sensationell die Goldmedaille über 800 Meter. Mit 34 Jahren gelang ihr der

größte Triumph ihrer Karriere. In 1:56,38 Minuten gewann Kelly

Holmes mit fünf Hundertstelsekunden vor der Marokkanerin Hasna Benhassi

die Goldmedaille. Bronze ging an Jolanda Ceplak (Slowenien) in 1:56,43 Minuten.

Maria Mutola (Mozambique) verpasste als Vierte in 1:56,51 eine...

Irina Mikitenko - die einzige deutsche Weltklasseläuferin

Die Weltrekordlerin Elvan Abeylegesse (Türkei) hatte sie hinter sich

gelassen, eine Äthiopierin überholt, die beiden Chinesinnen

geschlagen, und die Cross-Weltmeisterin Edith Masai (Kenia) war schon vorher

ausgestiegen. Irina Mikitenko hat sich im olympischen 5.000-m-Finale

glänzend geschlagen – vor allen Dingen, wenn man die Probleme in der

Vorbereitung berücksichtigt. Als Siebente kam die aus Kasachstan stammende

Läuferin von Eintracht Frankfurt, die seit 1998 die deutsche

Staatsbürgerschaft...

Kelly Holmes: Die vielen Tiefs sind vergessen

Vor sieben Jahren war sie als Favoritin nach Athen gereist. Doch sie schaffte

es noch nicht einmal durch den 1500-m-Vorlauf. Nach 200 Metern gab Kelly Holmes

verletzt auf. „Ich kann gar nicht sagen, wie es damals in Athen war, denn

ich war nur 14 Stunden hier“, erzählt die Engländerin, die nun

mit 34 Jahren im letzten Teil ihrer Karriere den größten Triumph

feierte: Holmes wurde über 800 Meter Olympiasiegerin in 1:56,38 Minuten.

Auf der Zielgeraden überholte sie im Spurt die führende...

Dramatik beim Olympiamarathon: Neuer japanischer Triumph durch Noguchi, Radcliffes Traum endet am Straßenrand, Drossin rennt für USA zu Bronze

Eine neue Volksheldin für Japan

Im vielleicht dramatischsten Frauen-Marathon der olympischen Geschichte gab es

am Ende eine Überraschung. Japan hat eine neue Volksheldin: Vier Jahre

nach dem Triumph von Naoko Takahashi wurde Mizuki Noguchi Olympiasiegerin

über die klassische Distanz. Nach 2:26:20 Stunden lief sie ins Ziel im

klassischen Panathinaikon-Stadion von Athen, wo vor 108 Jahren der Grieche

Spiridon Louis den ersten olympischen Marathon gewonnen hatte. Das Rennen

über die 42,195 km hat...

Paul Tergat: Der Weltrekordler startet beim Marathon in Athen ...

Die Marathon-Medaillen und Urkunden beim real,-

BERLIN-MARATHON

Paul Tergat, Kenias Marathon-Weltrekordler, beim olympischen Marathon in

Athen am 29. August eine Medaille gewinnt oder nicht, in Berlin gibt es am 26.

September 2004 davon genug, die ihm gewidmet sind. 35.000 Medaillen liegen im

Ziel bereit und werden sein Portrait zeigen und an seinen Weltrekord von

2:04:55 des Vorjahres erinnern.

 

Aus Dankbarkeit und Respekt vor den großen Leistungen der Marathonläufer bei Olympischen Spielen -...

Charity-Partnerschaft: In drei Jahren über 110.000 € gespendet

Berlin / Bonn. Damit für Straßenkinder wieder die Sonne scheint,

unterstützen die Läuferinnen und Läufer des 31. real,-

BERLIN-MARATHON tatkräftig das Projekt „Child in the Sun" der

Deutschen Welthungerhilfe in Tansania. Mit ihren Anmeldungen spendeten bereits

jetzt 2.085 Athleten die Rekordspendensumme von 27.380 Euro für das

Hilfsprojekt „Child in the Sun". Nachdem das Limit von 35.000

Athleten für den Marathonlauf am 26. September 2004 erreicht ist, wurden

die Anmeldelisten geschlossen. Jetzt...

Japans neuer Marathonstar: Mizuki Noguchi

Dass eine Japanerin den schweren Marathonlauf in Athen gewann, war kein Zufall.

Bei den letzten drei Olympischen Spielen gab es jeweils eine Medaille für

die Marathonläuferinnen aus Nippon. 1992 lief Yuko Arimori in Barcelona zu

Silber, vier Jahre später holte sie in Atlanta Bronze. Vor vier Jahren

wurde Naoko Takahashi in Sydney Olympiasiegerin. Nun schaffte das in Athen

Mizuki Noguchi.

Die Dichte der japanischen Weltklasseläuferinnen ist enorm. Im

vergangenen Jahr liefen drei Athletinnen unter...

Die Läufe bei Olympia: Maria Mutola vor einmaligem Erfolg

Maria Mutola steht im Finale des 800-m-Laufes, das am Montag Abend in Athen

stattfindet. Die Athletin aus Mozambique startet dabei als Titelverteidigerin

und könnte als erste Läuferin in der Geschichte der Olympischen

Spiele eine zweite Goldmedaille über die 800 m gewinnen. Souverän

gewann Mutola, die im Laufe der Saison aufgrund von einer

Oberschenkelverletzung nicht ganz so souverän auftreten konnte wie in den

letzten Jahren, ihr Halbfinalrennen in 1:59,30 Minuten. Stark präsentierte

sich auch...

2.924 Starter beim Campina-Straßenlauf -

Mit 2.924 Teilnehmern fand heute der Campina-Straßenlauf von SCC-RUNNING

statt. Dieses Halbmarathonrennen ist traditionell für viele Läufer

die Generalprobe für den real,- BERLIN-MARATHON, der in fünf Wochen

mit 35.000 Läufern gestartet wird. Bei sonnigem Wetter mit Temperaturen um

20 Grad war es eine erfolgreiche Generalprobe für den real,-

BERLIN-MARATHON.

"http://www.real-berlin-marathon.com/images/interaktiv/foto/2004gp/bp-2004generalprobe-0035.jpg" />

Das Halbmarathonrennen mit Start und Ziel am beziehungsweise im

Mommsenstadion gewann Sven Kersten (SCC Berlin). Er...

Bücher zum Laufen – laufend neu …

Reinhold Dietrich: Entspannung durch meditatives Laufen. Verlag

Dietrich: Salzburg ohne Jahr. 179 S. 24,70 €. ISBN 3-9500-0945-0.

Dieses Buch ist – wenn man so will – die Nummer drei der oben

angezeigten Lauf-Triologie von Reinhold Dietrich (Jahrgang 1949). Es

unterscheidet sich von den beiden anderen grundlegend dadurch, dass hier eine

mit kleinen Zeichnungen angereicherte praktische Sammlung von insgesamt 48

Übungen angeboten wird, um eine anschauliche Vorstellung über das vom

Autor...

10.000-m-Finale in Athen: Bekele wird Gebrselassies Nachfolger

Der neue 10.000-m-Olympiasieger heißt Kenenisa Bekele. Der Äthiopier

wurde damit einmal mehr zum Nachfolger seines großen Idols: Haile

Gebrselassie. Mit einem atemberaubenden Sprint auf der letzten Runde –

Bekele legte diese 400 Meter knapp unter 54 Sekunden zurück –

sicherte sich der 10.000-m-Weltmeister und –Weltrekordler nun auch

olympisches Gold.

Bekele lief 27:05,10 Minuten und brach damit den olympischen Rekord,

den Gebrselassie 1996 in Atlanta aufgestellt hatte (27:07,34). Platz zwei ging...

Schmerzhafter Abschied für Haile Gebrselassie

Haile Gebrselassies Freunde sind überall. Vor dem Start des olympischen

10.000-m-Finales am späten Freitagabend riefen sie ihn von der

Pressetribüne. Der kleine Äthiopier, vielleicht der größte

Läufer aller Zeiten, winkte mit seinem typischen Lachen zurück. Eine

halbe Stunde später feierte ihn das gesamte Stadion wie einen

Olympiasieger. Doch Haile Gebrselassie hatte gar nichts gewonnen. Als

Fünfter lief er in 27:27,70 Minuten abgeschlagen ins Ziel.

Kenenisa Bekele wurde zum Nachfolger seines...

Sonja Oberem will in Berlin beweisen, dass sie nach Athen gehört hätte

Sonja Oberem wird das anstelle des olympischen Marathons in Athen am 26.

September 2004 beim 31. real,- BERLIN-MARATHON laufen. Der Race Director des

größten und spektakulärsten deutschen Rennens über die

klassischen 42,195 km, Mark Milde, gab heute die Verpflichtung der

31-jährigen Läuferin bekannt. "Wir freuen uns, dass wir trotz

der Olympischen Spiele die stärkste deutsche Marathonläuferin der

letzten Jahre am Start haben werden", erklärte Mark Milde.

Ursprünglich wollte Sonja Oberem (Bayer...

"WELCOME HOME" in Athen 2004

„Welcome home“, leuchtet es einem in Athen an allen Ecken und Enden

entgegen, auf Fahnen, Plakaten und Leuchtschriften. Die Spiele sind

zurückgekehrt zu ihrem Ursprung. 108 Jahre, nachdem in Athen 1896 die

ersten Olympischen Spiele der Neuzeit stattfanden. Heute beginnen endlich auch

im Olympiastadion die Wettkämpfe. Es war, abgesehen vom nach Olympia

ausgelagerten Kugelstoßen der Männer und Frauen, das bereits am

Mittwoch stattfand, der erste Tag der olympischen Kernsportart

Leichtathletik.

Für...

Vizepräsident Leistungssport, Ulrich Feldhoff beurteilt das Abschneiden in Athen

Vizepräsident Leistungssport, Ulrich Feldhoff: Besser als in Sydney zum

gleichen Zeitpunkt - Nicht alle Erwartungen erfüllt

Ulrich Feldhoff, der Vizepräsident Leistungssport im Deutschen

Sportbund, sieht das deutsche Team trotz mancher herber Kritik von außen

besser als vor vier Jahren in Sydney. Im Interview mit der dsb-website bekennt

er aber auch, dass nicht alle Erwartungen erfüllt worden sind.

Das Interview:

Die deutsche Mannschaft hat für ihr bisheriges Abschneiden in Athen von

manchen...

Finale Swiss Inline Cup, SIC 2004

Bern, 14. August 2004, Achte Etappe Swiss Inline Cup(Finale)

Weltcup-Leader gewannen den Swiss Inline Cup 2004.

Mit dem 12. Rang sicherte sich Massi Presti zum zweiten Mal den Gesamtsieg.

Bereits frühzeitig stand Weltmeisterin Theresa Cliff als Overall-Siegerin

fest. Sie wurde in Bern Zweite.

Massimiliano Presti und Theresa Cliff heissen die Gesamtsieger des

Swiss Inline Cup 2004. Der 29-jährige Italiener sicherte sich mit

dem 12. Rang an der Finaletappe in Bern seinen zweiten Overall-Titel nach...

Die Laufgruppe Haeder aus Stendal auf dem Weg zum real,- BERLIN-MARATHON

Unsere Laufgruppe Haeder aus Stendal, Sachsen-Anhalt, freut sich schon auf den

real,- BERLIN-MARATHON 2004. Seit 1990 sind wir jährlich mit einer

großen Gruppe dabei. Mittlerweile waren schon 70 Sportfreunde aktive

Teilnehmer beim BERLIN-MARATHON.

"right" />Extra-Marathon-Trainingsgruppen

Oftmals hatten wir extra Marathon-Trainingsgruppen gebildet. In diesem Jahr

werden wieder einige Sportfreunde ihren ersten Marathon in Berlin laufen. So

unsere Sportfreundin Ellen Richter.

Unvergessen unser gemeinsamer...

Campina-Straßenlauf am Sonntag: Die Generalprobe für den real,- BERLIN-MARATHON

Während in Athen am Sonntag die mit Spannung erwartete olympische Marathon-Entscheidung der Frauen auf dem Programm steht, gehen die Vorbereitungen für den 31. real,- BERLIN-MARATHON am 25. und 26. September in die heiße Phase.

Am Sonntag startet SCC-RUNNING den 28. Campina-Straßenlauf. Dieses Rennen gilt als Generalprobe für den real,- BERLIN-MARATHON. Bisher liegen dem Veranstalter 2.550 Meldungen vor.

Nordic Walking Schnupperkurse beim 30km Trainingslauf und Nordic Trainingswalk am 29.08.

Wollten Sie Nordic Walking schon immer mal ausprobieren, haben aber noch nie

die Gelegenheit dazu gefunden?! Oder wissen Sie gar nicht so richtig, was

Nordic Walking ist und Sie möchten sich über den neuen

gesundheitsfördernden und schonenden Fitness Trend informieren?!

Im Rahmen des 30km Trainingslauf und des Nordic Trainingswalk am 29.08.2004

laden wir Sie recht herzlich ein, Nordic Walking einmal auszuprobieren. Unter

fachlicher Anleitung wird Marion Fuhrmann (Nordic Walking Trainerin vom...

Treffpunkt Siegessäule: Deutsche Meisterschaft und Generalprobe für Inline-Skater

Auftakt um 15 Uhr ist der XRace Minicup für Kids. Zum ersten Mal

machen auch die kleinsten Rollsportler, der Inline-Nachwuchs von 6 bis 12

Jahren beim XRace mit. 500 Meter rund um die Goldelse sind zu rollen. Als

Belohnung gibt es für alle Teilnehmer eine Erinnerungsmedaille. Für

die Minis ist die Teilnahme kostenlos. Nur anmelden müssen sie sich wie

die Großen beim Nachmeldeschalter von 9 bis 13 Uhr an der

Siegessäule.

Deutsche Halbmarathon-Meisterschaften im

Inline-Speedskating

Um...

"Berlin Boat" News aus Athen (I)

"/_media/oni/20040818-4.jpg" align="right" hspace="5" vspace="5" border=

"0" />Wir präsentieren an dieser Stelle den Olympia Newsletter des

Olympiastützpunktes Berlin und der TOP Sportmarketing GmbH Berlin vom

"Berlin Boat" in Athen in Zusammenarbeit mit dpa.

U.a. mit den folgenden Themen:

  • Van Almsick wird zur tragischen Figur
  • Spektakuläre Doping-Fälle bei Olympia
  • Kenteris sieht sich zu Unrecht beschuldigt
  • Vielseitigkeitsreiter träumen von Gold
  • Rehagelmania

Download des

Newsletters als PDF hier

 

Olympia-Laufserie (XI): Marathon mit Paul Tergat

DIE SITUATION

Der schnellste Marathonläufer aller Zeiten ist auch in Athen der

Topfavorit:

Paul Tergat.

In Berlin rannte der Kenianer vor einem Jahr zur Traumzeit: In 2:04:55

Stunden gewann er den real,- BERLIN-MARATHON mit einer neuen

Weltrekordzeit. Tergat hatte als erster die Marathon-Schallmauer von

2:05 Stunden durchbrochen.

Doch gerade bei Olympischen Spielen ist im Marathon alles möglich,

besonders gilt dies natürlich aufgrund der extremen Bedingungen in Athen.

Bei hohen Temperaturen wird...

Christa Thiel: Appell an alle: Nichts Schönreden, aber dennoch Daumen-Drücken

Christa Thiel führt erstmals bei den Olympischen Sommerspielen das

Schwimm-Team des Deutschen Schwimm-Verbandes an. Für die dsb-website

kommentiert die Juristin Olympia nach den ersten beiden Wettkampftagen aus der

Sicht der Vizepräsidentin des Deutschen Sportbundes.

Die ersten beiden der 16 olympischen Tage sind verstrichen. Wie

fällt Ihr Zwischenfazit als Vizepräsidentin des Deutschen Sportbundes

aus?

Thiel: "Ich bekomme hier ja vor Ort sehr viel weniger mit als die

TV-Zuschauer zu Hause. Wir...

Vom Ausschluss zur Integration? Frauen und Olympische Spiele

Von Gertrud Pfister

Einleitung/Fragestellung

Der Weg der Frauen nach Olympia war mit zahlreichen Stolpersteinen gepflastert.

Der Widerstand richtete sich dabei nicht nur gegen die Beteiligung von Frauen

am Sport, sondern auch gegen die "Emanzipation" und die als

bedrohlich imaginierte Veränderung der Geschlechterordnung an sich. In

einer Zeit, in der Modernisierungsprozesse die Geschlechterrollen im Alltag zu

verändern drohten, sollten Sport und Olympische Spiele dazu beitragen, den

Mythos...

Kurioser Lauf: Apfelsine schieben bis zum Weltrekord

Jeder Langstreckenläufer möchte einen Rekord aufstellen, das ist

klar. Aber wie kommt man dazu, seitdem Bekele, Gebrselassie und Tergat dieses

Feld so stark dominiert haben? Ein ehemaliger Marathonläufer

internationaler Qualität hat die Lösung erfunden. Man suche einen

Weltrekord aus, der so wahnsinnig ist, dass keiner in Addis Ababa oder in den

kenianischen Ngong-Hügeln dafür Zeit verschwenden würde.

So kam der Brite Geoff Wightman, der eine beachtenswerte

Bestleistung von 2:13:17 im Marathon...

Schily: "Wir gehören zu den führenden Sportnationen der Welt"

Bundesinnenminister Otto Schily gibt sich hinsichtlich des Abschneidens der

deutschen Teilnnehmer in Athen optimistisch: Er rechnet mit einem dritten Platz

in der Gesamtwertung. Aber manchmal hilft einem nur das Glück zu einer

Medaille und ein vierter oder fünfter Platz bleibt für ihn sportlich

eine herausragende Leistung. Er stellt klar: die Sportler sind nicht "zum

Erfolg verdammt", aber "zur optimalen Vorbereitung

verpflichtet".

Deutschland hat bei den Olympischen Spielen von Sydney nur den...

Führungs-Akademie des DEUTSCHEN SPORTBUNDES

hspace="5" vspace="5" />Die Führungs-Akademie versteht sich seit nahezu 25

Jahren als Serviceeinrichtung des Deutschen Sportbundes und seiner

Mitgliedsorganisationen für Führungs-, Management- und

Verwaltungsthemen.

Die Führungs-Akademie nimmt die Sportentwicklung in der gesamten Breite

in den Blick und übersetzt die Bedürfnisse und Entwicklungen des

Sports in sinnvolle Dienstleistungs- und Serviceangebote. Aufgrund der hohen

personalen Kompetenz der Führungs-Akademie und ihrer Partner werden

theoretisch fundierte...

Programm-Information: Ehrenamt - zwischen Albtraum und Glückseligkeit

Thema

Ist die ehrenamtliche Arbeit in Ihrem Verein ein Problem? Kein Nachwuchs in

Sicht? Verdiente Mitarbeiter verlieren die Lust? Dann ist es an der Zeit,

genauer auf die ehrenamtliche Mitarbeit zu schauen und die Gewinnung und

Betreuung der Mitarbeiter zeitgemäß auszurichten. Im Kern steht die

Mitarbeitergewinnung: Was bedeutet es, sich für die Mitarbeit zu

entscheiden? Was ist mein Aufwand? Was bekomme ich dafür? Wie kann eine

Mitarbeitermarketingkampagne aussehen? Was bedeutet...

Spenden für Ronny Ziesmer - statt Athen jetzt querschnittsgelähmt!

Ronny Ziesmer (Cottbus), der für die Olympischen Spiele nominierte

Athlet des Deutschen Turner-Bundes (DTB) ist während eines Lehrgangs am

13. Juli in Kienbaum beim Sprungtraining so schwer gestürzt, daß er

vermutlich unterhalb des Kopfes gelähmt bleiben wird. Ziesmers Zustand ist

mittlerweise soweit stabil, daß er von der Intensivstation des

Unfallkrankenhauses Marzahn auf die Spezialstation für

Rückenmarksverletzte verlegt werden konnte.

align="right" hspace="5" vspace="5" />Seine Mannschaft in Athen turnte nur

für ihn.

Die...

Training für Athen (vor dem Fernseher) und für den MARATHON in Berlin

Während in Athen schon China und Australien die Medaillen abräumen,

geben mache Zeitungen inzwischen Ratschläge in Deutschland, wie sich die

Zuschauer vor dem Fernseher von den stundenlangen Berichten fithalten

sollen:

Niemand treibt mehr Sport – alle schauen ununterbrochen zu,

das sportliche Leben in Deutschland bricht zusammen, weil keiner mehr Zeit dazu

hat, selbst etwas zu unternehmen.

Der Tagesspiegel schreibt dazu: „Während eine winzige Elite, unsere

Spitzenathleten in Athen turnt,...

Bücher zum Laufen – laufend neu …

"5" />Heiner Boberski: Mythos Marathon. Schicksale – Legenden

– Höhepunkte. 2500 Jahre Langstreckenlauf.

Niederösterreichisches Pressehaus: St. Pölten 2004. 207 S. 21,90

€. ISBN 3-85326-235-X.

Dieses Buch hat wirklich noch gefehlt … und könnte sich bald zu

einer Pflichtlektüre für all diejenigen entwickeln, die schon mal

Marathon gelaufen sind oder einen solchen in nächster Zeit beabsichtigen.

Allerdings: Es geht hier nicht so sehr um ausgefeilte Trainingspläne oder

wichtige Wettkampftipps, sondern...

Die historische Olympia-Laufserie (X): Marathon der Frauen

Heute am Freitag beginnen die Olympischen Spiele in Athen. Der Marathonlauf der

Frauen wird am Sonntag, dem 22. August und der Marathon der Männer am 29.

August stattfinden.

Die klassische Strecke von Marathon nach Athen wurde hier schon vorgestellt

unter:

www.real-berlin-marathon.com/news/show/002280

Die Favoritin für den Marathonlauf der Frauen wurde ebenso schon

vorgestellt:

www.real-berlin-marathon.com/news/show/002271

Es bleibt auch noch die Zeit den Favoriten für den Marathon...

1. Stienitzseecross am 04. September 2004

"5" />Millionen tun es: sich laufenderweise zu entspannen, Stress abzubauen,

Herz und Kreislauf zu stär­ken, Lebensfreude aktiv werden zu lassen!

Was nachhaltiger wirkt, wenn dies in Ge­meinschaft geschieht und mit einem

Natur- und Kulturerlebnis verbunden ist.

Am 4. September 2004 fällt der Startschuss zum 1. Stienitzseecross,

eingebettet als ein Höhe­punkt in die 7. Stienitzsee-Festtage von

Hennickendorf, Ortsteil der Ge­mein­de Rüdersdorf am

östlichen Stadtrand Berlins. Veranstalter sind der...

Beim TSV Kuppingen läuft was in Berlin !

Am letzten Septemberwochenende fliegen 51 TeilnehmerInnen unserer Reisegruppe

nach Berlin, um mal wieder richtige Marathonstimmung und das Hauptstadt-Flair

zu geniessen.

Schon in den vergangenen Jahren waren die Kuppinger zweimal mit Gruppen von

rund 30 Personen in Berlin dabei.

Kuppingen mit 4.000 Einwohnern - südlich von Stuttgart

...

Kuppingen liegt ca. 30 km südlich von Stuttgart und hat rund 4.000

Einwohner.

Der vor 11 Jahren gegründete Lauftreff boomt seither ununterbrochen. Rund

220...

Olympia eröffnet: Berlin und Athen 2004 auf dem “Berlin Boat“ in Piräus

Mit einem eindrucksvollen Spektakel wurden am Freitag Abend in Athen die

Olympischen Spiele der XXVIII. Olympiade der Neuzeit vor 74.000 Zuschauern im

Athener Olympiastadion und vor über drei Milliarden Menschen weltweit vor

den Fernsehern eröffnet. Die Spiele kehren nach 108 Jahren an ihren

Ursprungsort nach Hellas zurück. Viele Zweifler hatte es im Vorfeld

gegeben, doch die Griechen haben den Start der 25. Olympischen Spiele - dreimal

fiel das größte Fest der Welt kiregsbedingt aus -...

IAAF.org: Ethiopia’s final squad of 27 for Athens

The Ethiopian Athletics Federation (EAF) have confirmed a final squad of

twenty-seven athletes for Athens Olympics. The highlight of the selections sees

two-time Olympic and one-time World 10,000m champion Derartu Tulu make a

record-equalling fourth appearance in the history of the Games, an Ethiopian

achievement that she will share with 1968 Mexico Olympics Marathon Gold

medallist Mamo Wolde.

 

12. Jungfrau-Marathon – Die schönste Marathonstrecke der Welt

"5" />Bald ist es wieder soweit: Am 11. September werden wiederum 4000

Läuferinnen und Läufer aus über 40 Nationen am grössten

Berglauf der Welt im Herzen der Schweizer Alpen teilnehmen.

Die Strecke führt über die Originaldistanz von 42.195 km und 1839

Höhenmeter auf der schönsten Marathonstrecke der Welt von Interlaken

hinauf zur Kleinen Scheidegg an den Fuss des weltbekannten Dreigestirns Eiger,

Mönch und Jungfrau. Zehntausende von begeisterten Zuschauern und über

1100 Helferinnen und Helfer werden...

Absturz vom Wolkenkratzer - Süreyya Ayhan

Von Robert Hartmann

Die Türkei verliert mit der gedopten Läuferin Süreyya

Ayhan eine falsche Volksheldin - Felix Sanchez schafft das Schnaufen

ab

Süreyya Ayhan wurde sofort aus dem Sportverkehr gezogen, nachdem sie

der Antidoping-Weltagengtur WADA eine mit Fremdurin manipulierte Dopingprobe

untergeschoben hatte. Die 26 Jahre alte Leichtathletin war in den vergangenen

Jahren rasant bis zur absoluten Spitzenathletin aufgestiegen, die in

München 2002 plötzlich und ohne „Vorwarnung“ den Titel

einer...

Der schnellste Marathonläufer des Jahres startet in Berlin: Felix Limo

Der real,- BERLIN-MARATHON meldet die erste spektakuläre Verpflichtung

für das Rennen am 26. September. An den Start gehen wird dann auf der

bekannt schnellen Berliner Strecke Felix Limo. Der Kenianer hält mit der

Weltklassezeit von 2:06:14 Stunden die Jahresweltbestzeit 2004, die bis zum

real,- BERLIN-MARATHON mit Sicherheit nicht mehr unterboten wird.

„Wir sind froh, dass es uns im Olympiajahr gelungen ist, einen

derartigen Topläufer für den real,- BERLIN-MARATHON zu

verpflichten“, erklärte...

real,- BERLIN-MARATHON für Inline-Skater mit eigenem Logo

Der real,- BERLIN-MARATHON findet in diesem Jahr zum 31sten mal statt. Im

Mittelpunkt steht zweifelsohne das Laufen, wo in diesem Jahr das

Teilnehmerlimit von 35.000 Läufern bereits erreicht wurde.

Darüber hinaus finden aber auch die Disziplinen Power-Walking und

Rollstuhlfahren, der real,- MINI-MARATHON, der Bambini-Lauf sowie

Inline-Skating unter dem „Dach“ des real,- BERLIN-MARATHON statt -

und selbstverständlich darf man den Frühstückslauf auch nicht

unerwähnt lassen - !

Inline-Skating mit...

Von MARATHON nach ATHEN - die klassischste aller Marathonstrecken

Von Harald Martenstein, (Marathon)

"DER TAGESSPIEGEL", Mittwoch, 11 August 2004 / Nr. 18 563 - Seite

3

Böse Männer packen dich. Böse Männer stecken deinen Kopf

unter ein dickes Frotteehandtuch. Unter dem Handtuch musst du heißen

Dampf inhalieren, während sie dir gleichzeitig warme Wadenwickel

verabreichen. Ungefähr so ist das Gefühl, im August in Athen

anzukommen, der Olympiastadt. Und bei diesem Wetter wollen die Sport

treiben?

Am härtesten ist der Marathonlauf. Er wird in den

frühen...

Olympische Spiele Athen 2004

Die Spiele zur Feier der XXVIII. Olympiade neuer Zeitrechnung werden 2004 in

Athen ausgetragen. Schon zum 100-jährigen Jubiläum 1996 hatten viele

Sportfreunde die Rückkehr zu den Wurzeln erwartet. Nun ist dies, nicht

allein zur Freude unserer griechischen Freunde und Organisatoren, sondern der

gesamten olympischen Familie, endlich der Fall.

Viele denken bei dieser Rückkehr an die Wiege der Olympischen Idee

zunächst weniger an den Beginn der modernen Olympischen Spiele in Athen

1896, als vielmehr...

28. Monschau-Marathon am 8. August 2004

Am Vortag ist das Wetter im Rheinland unerträglich.

Hohe Temperaturen, kaum Sonne, kein Wind - empfindliche Gemüter nehmen

sich jetzt ihre Migräne oder Ferien an der See. Natürlich ist es in

der Nordeifel ein paar Grad kühler, klar ist die Luft in den

Mittelgebirgswäldern frischer als im Rheintal, aber reicht das als

Motivationshilfe, um am nächsten Tag um acht Uhr früh in Konzen an

den Start zu gehen und auf den folgenden 42,195 Kilometern 767 Höhenmeter

zu fuß zu bewältigen ?

Marathon statt...

Speedskating Europameisterschaft 2004 in Groningen/Holland

Was passierte eigentlich in der letzten Woche bei der Speedskating

Europameisterschaften in Holland, bzw. was passiert überhaupt auf so einer

Europameisterschaft? Für viele “normale“ Speedskater und

Interessierte sicherlich nicht so leicht zu beantworten.

Man erlebt den Sport Woche für Woche auf etlichen Straßenrennen

im ganzen Land und ist es gewohnt, dass Spitzensportler und Breitensportler

gemeinsam starten. Zwei mal im Jahr treffen sich jedoch die Besten der Besten

aller Länder bei Welt- und...

Aktuelles aus der Berglauf-Szene

Helmut Schiessl Zweiter

Titel für Ricardo Mejia und Angéline Joly erste Titelträger

bei Langdistanz-Berglauf-WM – Premiere beim Klassiker

Sierre-Zinal

Der Mexikaner Ricardo Mejia und die Schweizerin Angéline Joly sind

die ersten WMRA-Weltmeister auf der Langdistanz. Die Meisterschaftspremiere

platzierte der Berglauf-Weltverband dabei beim zweifellos renommiertesten

Berglauf-Langstreckenrennen, dem über 31 km und einer Höhendifferenz

von 2000 m führenden Gebirgslauf von Sierre nach Zinal im...

Olympia-Laufserie (X): Marathon mit Paula Radcliffe

DIE SITUATION:

Paula Radcliffe ist immer ein Vorbild gewesen. Der erste Erfolg auf

internationalem Niveau kam 1992, als sie in Boston die Chinesin Wang Junxia bei

der Crosslauf-WM besiegte und den Junioren-Titel gewann. Im nächsten Jahr

hatte Wang für Schlagzeilen gesorgt, als sie und die anderen Chinesinnen

vom umstrittenen Trainer Ma Junren Weltrekorde aufstellten sowie Goldmedaillen

bei den WM in Stuttgart abräumten.

"right" />Im Gegensatz zu den Chinesinnen ist die Geschichte von der wohl

besten...

Die historische Olympia-Laufserie (IX): 3000 Meter Hindernis der Männer

In knapp einer Woche beginnen die Olympischen Spiele in Athen. Bis dahin werden

noch die letzten drei der elf Laufdisziplinen vorgestellt sowie dazu ein

Favorit für olympisches Gold.

In dieser Serie geht es jedoch um die Historie – um die mehr oder

minder medaillenreiche Vergangenheit der deutschen Leichtathletinnen und

Leichathleten aus West (FRG) und Ost (GDR) in den Laufbereichen ab 800 m

aufwärts.

Während die Vergangenheit der deutschen Leichtathletik bei Olympischen

Spielen insgesamt doch...

Bücher zum Laufen – laufend neu … Eine Serie im Überblick (Teil I)

Bücher zum Laufen gibt es mittlerweile in Hülle und Fülle.

Laufend kommen neue hinzu. Wer kann da noch mit dem Lesen nachkommen? Unter dem

Motto “Wer vieles bietet, bietet manchem etwas“ stellen wir in

lockerer Folge jeweils “einer Handvoll“ Neuerscheinungen im

Überblick vor. Wir setzen damit eine Serie fort, die wir im Frühjahr

dieses Jahres begonnen haben. Wer sich die dort gut zwei Dutzend vorgesellten

Bücher noch einmal ansehen möchte, kann dies in unserem Archiv unter

der Rubrik...

Badwater Ultramarathon – Wettlauf durch die Hölle

Bietigheim/Los Angeles.

216 km nonstop durch das Tal des Todes ...

Robert Wimmer ist durch die Hölle des Badwater Ultramarathons gegangen.

Beim härtesten aller Ultramarathons über 216 km nonstop durch das Tal

des Todes in den USA kommt er als erster Deutscher durchs Ziel. Nicht nur das.

In der Gesamtwertung liegt er auf Platz neun und gehört damit zu den

internationalen Top Ten. Die Zeit, die er für die Wahnsinnsstrecke vom

niedrigsten bis zum höchsten Punkt der USA benötigte, beträgt 36...

IAAF Golden-League-Meeting in Zürich: El Guerrouj wieder in Form, aber geschlagen von Lagat

Der olympische Fluch

Es sieht fast so aus, als sollte sich der olympische Fluch für Hicham

El Guerrouj auch bei seiner dritten Olympiateilnahme fortsetzen. Der beste

Mittelstreckenläufer des vergangenen Jahrzehnts musste bei der

Leichtathletik-Generalprobe für Athen, bei der vierten Station der IAAF

Golden League beim legendären Meeting in Zürich, mit Platz zwei

vorlieb nehmen.

Jahresweltbestzeit von Lagat: 3:27,40

1996 war der Marokkaner im olympischen 1500-m-Finale gestolpert, 2000 in

Sydney...

IAAF.org: Tergat on Target for Athens – Exclusive interview

Nairobi,

Kenya - For Paul Kibii Tergat, the worlds fastest marathon runner, Athens will

definitively form the climax or anti-climax of his illustrious international

athletics career which has spanned more than a decade, as 2004 will be his last

Olympics.

"I have every type of trophy in my cabinet, except an Olympic

gold medal. This should indicate to you how important I am taking the

Games in Athens," said Tergat, 34, a sergeant in the Kenya Air

Force.

“I want to solidify my two silver medals...

Maria Bak: „Das Kabarett geht weiter!“

Tatsachenentscheidung oder gönnerhafte Zugeständnisse: Erst Bak vor

Casiraghi, dann Casiraghi vor Bak und schließlich Bak und Casiraghi!

Swiss Alpine Marathon-Siegerin Maria Bak akzeptiert keine andersartige

Platzierung als die im Wettkampf gemessene Reihenfolge .

Die Entscheidung um den Sieg beim Swiss Alpine Marathon in Davos dauert

inzwischen schon mehrere Tage. Das schwerste Hochgebirgsspektakel über 78

km und einer Höhendifferenz von 2 320 m von Davos über Filisur und

Bergün, der 2 632 m...

Gudrun Doll-Tepper als ICSSPE-Präsidentin wiedergewählt

Thessaloniki, 06. August 2004

Hohe Berufung, bzw. Bestätigung

Die Berliner Sportwissenschaftlerin Prof. Dr. Gudrun Doll-Tepper wurde am

heutigen Freitag erneut an die Spitze des größten internationalen

Sport- und Sportwissenschaftsverbands gewählt.

Internationale Sport- und Sportwissenschaftsorganisationen für

weitere vier Jahre in Berlin

Die Wahlen fanden am Vormittag im Rahmen der Generalversammlung des Weltrates

für Sportwissenschaft und Leibes-/Körpererziehung (ICSSPE) in...

RADFAHREN UND FUßBALL AUF DEN SPITZENPLÄTZEN

Deutschlands Freizeitsportler halten sich mit Individual-Sportarten fit. Das

ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Kölner

Marktforschungsinstituts SPORT+MARKT AG, in deren Verlauf 1.000

Bundesbürger zwischen 16 und 69 Jahren befragt wurden.

Radfahren vor Joggen

Am liebsten nutzen die Deutschen das Rad (35 Prozent), die weiteren

bevorzugten Sportarten sind Joggen (19) und Schwimmen (18).

Diese drei Disziplinen liegen vor dem Training im Fitness-Studio (14) und

Fußball (13). In den...

Geile Berge - eine Liebeserklärung

Entschuldigung.

Noch gar nicht so lange her, dass sich alle möglichen Menschen in aller

Öffentlichkeit immerzu entschuldigten. Der Kanzler für seine Politik,

Vorstände für ihre Gehälter, Filmsternchen für ihre

Affären. Heute entschuldige ich mich, zunächst bei den Leserinnen und

Lesern, weil ich nicht anders kann, als hemmungslos gut und ohne jedes

kritische Wort über dieses wunderbare Rennen zu schreiben.

Ich liebe es. Vergessen Sie die Berglaufexperten, die in ihren Vergleichen und

Rankings...

real,- BERLIN-MARATHON für Läufer ausgebucht

Der 31. real,- BERLIN-MARATHON am 26. September ist für Läufer

ausgebucht. Nachdem das Limit von 35.000 Athleten erreicht wurde, nimmt

SCC-RUNNING für das Lauf-Spektakel keine weiteren Meldungen mehr an. Der

real,- BERLIN-MARATHON wird am 26. September um 9 Uhr auf der Straße des

17. Juni gestartet und endet wie im vergangenen Jahr im Bereich am

Brandenburger Tor.

Noch freie Startnummern für Inline-Skater

Für die Inline-Skater, die am 25. September zum zweiten Mal ihr eigenes,

separates Rennen...

Steve Ovett and Seb Coe – The Record Breaking Rivalry

The Perfect Distance: Ovett and Coe - The Record Breaking Rivalry

"5" />This new book carries the Book Description fully authorised, inside story

of Steve Ovett and Sebastian Coes intense rivalry on the track, which climaxed

at the 1984 Los Angeles Olympics.

Steve Ovett and Sebastian Coe presided over the golden era of British

athletics. Between them they won three Olympic gold medals, two silvers, one

bronze, and broke a total of twelve middle-distance records. They were part of

the landscape of the...

"Ich will laufen" - Dieter Baumann im Fernsehen

Der Fall Dieter Baumann sorgte zwischen 1999 und 2001 für einige

Aufregung. Das Medieninteresse war immens, als im November 1999 der positive

Dopingtest bei dem populären Langstreckenläufer Dieter Baumann

bekannt wurde. Der Fall spaltete die Republik in zwei Fraktionen, die eine pro,

die andere kontra Baumann. Dieter Baumann, 1992 Olympiasieger über 5000

Meter, der erfolgreichste deutsche Langstreckenläufer aller Zeiten, wehrte

sich mit allen Mitteln gegen die Vorwürfe.

Der Fall sorgte auch in...

Olympia-Laufserie (IX): 3000 m Hindernis mit Ezekiel Kemboi

DIE SITUATION

Der Hindernislauf gehört praktisch den Afrikanern, vor allen

natürlich den Kenianern. Bei den letzten fünf Olympischen Spielen

gewann jedes Mal ein Läufer aus Kenia. Diese Herrschaft hat sich auch bei

den Weltmeisterschaften immer wieder bestätigt – aber unter

außerordentlichen Umständen im vorigen Jahr im Stade de France in

Paris.

"5" />Ezekiel Kemboi unterlag Saif Saeed Shaheen (Katar) nach dem

merkwürdigsten Rennen der Weltmeisterschaften. Beide kommen aus Kenia,

Shaheen hatte sich...

„Integration durch Sport“ - Staffellaufaktion des DSB

Die Vorbereitungen für die bundesweite Serie der

24-Stunden-Staffelläufe des Programms "Integration durch Sport"

des Deutschen Sportbundes (DSB) laufen auf Hochtouren. Einen Monat

lang, im gesamten September 2004, wollen Deutsche, Migranten und Ausländer

gemeinsam für mehr Frieden und Toleranz in der deutschen Gesellschaft

werben, jeden Tag an einem anderen Ort. Jeweils symbolisch wird der Staffelstab

überreicht, die Teilnehmer und Rundenzahlen werden weiter gezählt.

Die Liste der Städte und...

Bewag City-Nacht: Von einem Rekord zum anderen

Es ist noch kein halbes Jahr her, als Horst Milde sich von der Position des Race-Directors zurückzog. Rund vier Jahrzehnte lang hatte der 65-Jährige den Laufsport aufgebaut und gefördert und war dabei anderen stets einige Schritte voraus.

Die historische Olympia-Laufserie (VIII): 10.000 Meter der Männer

In 14 Tagen beginnen die Olympischen Spiele in Athen. Bis dahin wird/und wurde

hier wöchentlich eine der elf Laufdisziplinen vorgestellt sowie dazu ein

Favorit für olympisches Gold.

In dieser neuen Serie geht es jedoch um die Historie – um die

medaillenreiche Vergangenheit der deutschen Leichtathletinnen und Leichathleten

aus West (FRG) und Ost (GDR) in den Laufbereichen ab 800 m aufwärts.

Während die Vergangenheit der deutschen Leichtathletik bei Olympischen

Spielen doch sehr erfolgreich war,...

Finale des “World Inline Cup“ (WIC) beim 8. real,- BERLIN-MARATHON für Inline-Skater

Seit 2000 ist der real,- BERLIN-MARATHON Bestandteil des World Inline Cup (WIC)

der weltweit ranghöchsten Rennserie. Damit zeichnet sich der Marathon

nicht nur durch die höchsten Teilnehmerzahlen aus, sondern besticht auch

qualitativ durch seine außergewöhnliche Besetzung.

Durch den Status “Finale des World Inline Cup“ erfährt der

real,- BERLIN-MARATHON seine endgültige Aufwertung zum weltweit

wichtigsten Wettkampf im Bereich Inline-Skating. Seit kurzem steht es fest,

nach 2003 wird auch 2004...

Maria Bak: „Ich verschenke keinen Sieg!“

Die Swiss Alpine Marathon-Siegerin Maria Bak versteht die Welt nicht mehr. Am

Samstag vielumjubelt bei der Siegerkür im Sportzentrum in Davos, am

Sonntag schon sollte ihr Sieg nur ein Muster ohne Wert noch sein. Per Fax wurde

die 45jährige aus dem fränkischen Hersbruck einen Tag nach ihrem

großen Triumph beim hochalpinen Laufspektakel in der Landschaft Davos von

Swiss Alpine-Chef Andrea Tuffli in Kenntnis gesetzt, dass die Rennleitung der

unterlegenen Italienerin Monica Sasiraghi durch eine...

Teilnehmer- und Zuschauerrekord bei 13. Bewag City-Nacht

Bei großartiger Stimmung fand am Sonnabend Abend die 13. Auflage der Bewag City-Nacht auf dem Kurfürstendamm statt. Bei dem größten Straßenlauf dieser Art in Deutschland registrierte Veranstalter SCC-RUNNING einen neuen Teilnehmer- und Zuschauerrekord: Mit 7.924 Läufer, Inline-Skatern, Walkern und Rollstuhlfahrern wurde die bisherige Höchstmarke des Vorjahres (7.094) nochmals um über 10 Prozent übertroffen.

Swiss Alpine Marathon in Davos mit Sieg am grünen Tisch

Sieg am „grünen Tisch“: Italienerin Monica Casiraghi

erhält Sieg beim Swiss Alpine Marathon zugesprochen – Einlauferste

Maria Bak durch Schiedsrichterspruch nun Zweite – 100 km-Champion Mario

Fattore entthront Grigory Murzin und sorgt für italienischen

Doppelsieg

Über 4000 Teilnehmer beim Hochgebirgsspektakel Swiss Alpine

Marathon in Davos – Berlinerin Anja Carlsohn gewinnt zum dritten Male den

K 30 von Davos nach Filisur

Das hat es in der neunzehnjährigen Geschichte des Swiss Alpine Marathon

in...

Jul 2004

IAAF.org: Geb Facing his Greatest Challenge

Friday 30 July 2004 London - When you’ve won as much, and done as much,

as Haile Gebrselassie, it must be the most daunting of prospects to know, at

31, that you still have the greatest challenge of your athletics life ahead of

you. But that’s what faces the legend from Ethiopia as he prepares to

defend his Olympic 10,000m title in Athens in three weeks time.

“There is no question it would be my greatest

achievement,” said Gebrselassie, speaking in London as he

prepares to race over 5000m at the...

Unser Team vom Olympiastützpunkt Berlin für Athen 2004

Dr. Jochen Zinner, der erfolgreiche Leiter des

Olympiastützpunktes Berlin, geht mit einem großen Team zu den

Olympischen Spielen nach Athen.

Berlin ist jeweils mit einer sehr großen Mannschaft bei

Olympischen Spielen, sei es im Sommer, als auch im Winter, vertreten.

Zu den genannten 60 Teilnehmern des OSP Berlin kommen noch einmal 25 Aktive der

Paralympics.

Die Spiele beginnen am Freitag, dem 13. August mit der

Eröffnungsfeier und enden am Sonntag, dem 29. August mit vielen Finals und

der...

Panoramatrail statt Kurfürstendamm

„Der größte Ultra-Bergmarathon der Welt, die ultimative

Herausforderung“ schreibt der Veranstalter des Swiss Alpine Marathon

Davos in die Ausschreibung für das diesjährige Rennen und

übertreibt dabei nicht.

78,5 Kilometer über 2.500 Höhenmeter

Knapp 1.000 Läuferinnen und Läufer werden am kommenden Samstag 78,5

Kilometer durch die wunderbare Alpenlandschaft rund um Davos laufen und dabei

insgesamt fast 2.500 Höhenmeter bewältigen.

Neben dem Rennen über die 78 Kilometer gibt es an diesem Samstag...

13. BEWAG CITY-NACHT auf dem Kurfürstendamm am Sonnabend

Rekordzahl von mehr als 7.000 Läufern, Skatern, Walkern und

Rollstuhlfahrern erwartet

Die Bewag City-Nacht hat in den letzten Jahren eine enorme Entwicklung

gemacht. Das Rennen über 5,2 und 10 km für Läufer, Walker,

Inline-Skater und Rollstuhlfahrer ist längst der größte

Straßenlauf seiner Art in Deutschland. Die Bewag City-Nacht bietet ein

besonderes Flair auf dem abendlichen Kurfürstendamm. Und nach einer

Streckenänderung im vergangenen Jahr sind alle Rahmenbedingungen gegeben

für ein...

Noch 2 Monate bis zum 31. real,- BERLIN-MARATHON 2004

Hier die nächsten Termine der „langen Einheiten“ und der

„Zwischenspurts“ von SCC-RUNNING auf dem Weg zum real,-

BERLIN-MARATHON 2004:

Sonnabend, d. 31.07.2004: 13. Bewag City-Nacht auf dem Kurfürstendamm

mit ca. 5,2 km FUN-RUN und 10 km und Inline-Skating 10 km

Sonntag, d. 1.08.2004: Trainingslauf „Noch 2 Monate bis zum 31. real,-

BERLIN-MARATHON"

Sonntag, d. 22.08.2004: 28. Campina Berliner Straßenlauf –

„Die „Generalprobe“ – 5 km FUN-RUN und HALBMARATHON

am/im Grunewald

Sonntag, d....

Olympia-Laufserie (VIII): 10.000 Meter der Männer mit Kenenisa Bekele

DIE SITUATION

„Du kannst nicht die ganze Welt für immer

kontrollieren“, sagt Haile Gebrselassie. Der äthiopische

Olympiasieger über 10.000 Meter, der in Athen als Titelverteidiger an den

Start geht möchte gerne als erster Läufer zum dritten Mal in Folge

das olympische Gold über diese Strecke gewinnen. Doch er weiß, dass

dieses Vorhaben ganz schwer wird. Denn nachdem der kleine Äthiopier die

Bahn-Langstrecken fast 10 Jahre lang dominiert hatte, ist nun ein anderer der

Favorit in Athen: Kenenisa...

„100 Jahre Bayer 04 Leverkusen“ / 100 Jahre Bayern Sportförderung

Lieber Herr Wenning,

lieber Herr Schneider,

lieber Herr Beck,

meine Damen und Herren,

ich freue mich hier sein zu können, weil ich meinen Respekt sagen

möchte gegenüber einer großartigen Tradition, einer Tradition

in Sport und Kultur. Aber auch Respekt sagen will vor den Anstrengungen eines

Unternehmens, das in schwieriger gewordenen Zeiten den Sport und die Kultur

sponsert.

Gibt es doch viele, die den gegenteiligen Standpunkt vertreten und in kalten

Zahlen rechnen. Sie haben es erwähnt, Herr...

SPORT BEI DEN DEUTSCHEN ERST AUF RANG VIER

Was der „Teutonen-Grill“ befürchten ließ, belegen Emnid

und das Wall Street Journal Europe jetzt:

Der Deutsche faulenzt im Urlaub am liebsten in der Sonne und isst

gut.

Finnen, Österreicher und Griechen ziehen dagegen Sport vor.

Internationale Emnid-Umfrage zu

Urlaubsaktivitäten

US-Amerikaner sind kulturbeflissen und widmen sich bevorzugt den

Sehenswürdigkeiten. Befragt wurden 20.818 Menschen aus 20

Ländern.

Knapp jeder zweite Deutsche zählt das Sonnenbaden zu seinen

liebsten...

Die historische Olympia-Laufserie (VII): 10.000 Meter der Frauen

In vier Wochen beginnen die Olympischen Spiele in Athen.

Bis dahin wird noch/und wurde hier wöchentlich eine der elf

Laufdisziplinen vorgestellt sowie dazu ein Favorit für olympisches

Gold.

Zu der wöchentlichen Laufserie im Hinblick auf Athen 2004 soll in lockerer

Folge auch die Olympia-„Erinnerungs-Laufserie“ folgen – aus

Respekt vor den großen Leistungen in der Vergangenheit.

Heute geht es weiter mit den 10.000 Meter der Frauen.

Die 10.000 m der Frauen sind erst seit 1988 in Seoul im...

IAAF Golden League in Paris: Ochichi und Kemboi überzeugen

Vier Wochen vor Beginn der olympischen Leichtathletik-Wettkämpfe halten

sich die besten Langstreckler von den Meetings eher fern. Für sie steht

das Training für Olympia im Vordergrund. So standen beim dritten

Golden-League-Meeting der Saison in Paris auch nur zwei Langstrecken auf dem

Programm: Die 3000 Meter Hindernis der Männer und die 3000 Meter der

Frauen.

Dabei gab es immerhin eine Jahresweltbestzeit: Im Alleingang gewann die

Kenianerin Isabella Ochichi die 3000 m in 8:31,32 Minuten. Bei...

Die deutschen Olympiachancen aus der Sicht führender Vertreter des deutschen Sports

Führende Vertreter des deutschen Sports haben aktuell zu den Chancen

der deutschen Mannschaft bei den bevorstehenden Olympischen Spielen in Athen

(13.-29. August) Stellung genommen.

"Die Endkampfchance war das entscheidende Nominierungskriterium. Nach

der Teilnehmerzahl werden wir in Athen unter den fünf größten

Teams zu finden sein. Die Plätze drei bis fünf in der Nationenwertung

sind unsere internationale Orientierung", sagte NOK-Präsident Dr.

Klaus Steinbach dem sportinformationsdienst....

Dank für die jahrelange Treue zum BERLIN-MARATHON

Liebe BERLIN-MARATHON Jubilee-Club Mitglieder,

anbei übersenden wir Euch die neueste Ausgabe der Running News mit

Informationen, was so in Berlin „rund ums Laufen“ und dem

BERLIN-MARATHON passiert.

Im letzten Anschreiben wurde etwas zu kurz und knapp über die

Änderungen der Strukturen innerhalb der Organisationsführung

berichtet.

Wie Ihnen inzwischen bekannt, habe ich mich nach 30 Jahren in der Führung

des BERLIN-MARATHON und insgesamt 40 Jahren Organisation von Läufen

(Erster Crosslauf am...

Der Verpflegungspunkt des RC Tegel bei km 5 – und seine Athen-Olympioniken

Ruderer können gut laufen und ebenso gut mit Wasser umgehen – so

die Kurzfloskel, weswegen der Ruderclub Tegel (RC Tegel) eine Affinität

zum real,- BERLIN-MARATHON hat.

Beim Kilometerpunkt 5 auf der Laufstrecke des real,- BERLIN-MARATHON, wo

das große Läuferfeld noch ganz eng zusammenliegt, haben die Ruderer

aus Tegel „das Sagen“ – und das

„Wasserbecherreichen“!

Und das schon erfolgreich seit über 20 Jahren. Da ist Engagement und

körperlicher Einsatz erforderlich, um das gut in den Griff zu...

SKATE for OLYMPIA bei den Saarland Skatedays

Auch bei der GBC Veranstaltung in Saarbrücken war Skate for Olympia dabei,

um die Teilnehmer und Zuschauer dieses Weltcuprennens der Kategorie 2 mit der

Aktion der Speedskater für eine Olympiateilnahme vertraut zu machen.

Schnell waren alle Aufnäher vergriffen und auch einige Autos zieren

jetzt die Aufkleber unserer Aktion.

Weltstars wie Theresa Ryan und Pasqual Briand stellten sich

ebenso hinter SKATE for OLYMPIA wie das deutsche Rollerblade Team um Kai Menze

und Nico Wieduwilt.

Aber auch das...

Großglockner-Berglauf in neue Rekordhöhen - Jonathan Wyatt und Anna Pichrtova mit neuen Streckenbestmarken

Nicht nur, dass der Großglockner-Berglauf mit 962 Teilnehmern der

größte und bestbesetzteste Berglauf trotz nur fünf Auflagen

nunmehr in der Alpenrepublik ist, der Großglockner-Berglauf ist nunmehr

auch im Jahr vor den Europameisterschaften unbestritten das Aushängeschild

der um internationale Anerkennung werbenden Leichtathletik-Disziplin.

Auf der selektiven Strecke von Heiligenblut auf die

Kaiser-Franz-Josefs-Höhe über 13,6 km und einer Höhendifferenz

von 1250 m tummelten sich internationale...

Wiedereröffnung des Berliner Olympiastadions – Party des Jahres

Das Berliner Olympiastadion erstrahlt in neuem Glanz. Mit einem großen

Stadionfest wird die von Grund auf sanierte denkwürdige Sportstätte

am 31. Juli und 1. August 2004 nach rund vierjähriger Bauzeit der

Öffentlichkeit präsentiert: „Wir inszenieren die Berliner Party

des Jahres“, verspricht Winfrid Schwank, seit Februar 2004

Geschäftsführer der Stadionbetreibergesellschaft Olympiastadion

GmbH.

Fußball-Weltmeisterschaft 2006 mit Endspiel

Insgesamt 76.000 Zuschauer finden zukünftig im Berliner...

SIC in Zug...lohnt sich ein Blick ins Ausland?

Trotz vielfältiger Wettkampfangebote in allen Teilen Deutschlands, kann

ein Blick ins Ausland eine lohnenswerte Erfahrung sein. Was zweifellos auch

für andere Lebensbereiche gilt. In diesem Fall betrifft es den oftmals so

hochgelobten Swiss-Inline-Cup (SIC).

Am Vorabend des dritten Wertungslaufes der German-Blade-Challenge (GBC) in

Saarbrücken fand in Zug der siebte und zweitletzte Lauf im Rahmen des SIC

statt. Nach eigener Darstellung setzt sich die Philosophie des SIC aus drei

Aspekten...

Olympia Laufserie (VII): 10.000 Meter mit Berhane Adere

DIE SITUATION

Reifen kann man vielleicht mehrmals im sportlichen Leben. Nach ihrem Triumph

bei den Weltmeisterschaften 2003 in Paris ist Berhane Adere die klare Favoritin

für den olympischen Titel, da viele Hinweise deuten darauf, dass die

Britin Paula Radcliffe den Marathon der Bahn in Athen vorziehen wird.

Es fällt schwer, andere Rivalen auf das gleiche Niveau zu setzen,

besonders wenn man sich an Aderes knapp über 30 beeindruckende Minuten im

Stade de France erinnert. Ihre Landsfrau Derartu...

Die historische Olympia-Laufserie (VI): 5000 Meter der Männer

In fünf Wochen beginnen die Olympischen Spiele in Athen. Bis dahin

wird/und wurde hier wöchentlich eine der elf Laufdisziplinen vorgestellt

sowie dazu ein Favorit für olympisches Gold. In dieser neuen Serie geht es

jedoch um die Historie – um die medaillenreiche Vergangenheit der

deutschen Leichtathletinnen und Leichathleten aus West (FRG) und Ost

(GDR).

Während die Vergangenheit der deutschen Leichtathletik bei Olympischen

Spielen doch sehr erfolgreich war, ist nach der WM 2003 nicht allzu viel...

Atemberaubendes Erlebnis auf Deutschlands höchsten Berg

Zugspitzlauf ist d i e besondere Herausforderung für

Bergläufer – Martin Echtler und Christa Baumann-Vogl die schnellsten

bei der „Top of Germany-Challenge“

Der Weg ist das Ziel – und das Ziel befindet sich 400 Höhenmeter

unter Deutschlands mit 2 962 m höchstem Berg, der Zugspitze. Der pure

Wahnsinn dauert vom Olympia-Skistadion in Garmisch-Partenkirchen aus zu

Sommerzeiten mit Wanderschuhen zwischen acht und neun Stunden, mit Laufschuhen

mögen diese Strecke die Besten unter zweieinhalb Stunden...

15. Havellauf mit großer Beteiligung und bei Sonnenschein

Rund um den Flensburger Löwen - in der Nähe von Heckeshorn –

gegenüber dem Strandbad Wannsee, wimmelt es einmal im Jahr von

Läuferinnen und Läufern. Dann bläst Bernd Hübner ins

Veranstalterhorn und viele kommen, um den BERLIN-MARATHON-Rekordler die Ehre zu

erweisen.

Er kann dann beweisen, daß er nicht nur gut und viel laufen kann, sondern

auch hervorragend organisieren.

Allerdings ist das organisieren auch mit viel Nervenkraft verbunden, nachts

um 2.30 Uhr stand er heute senkrecht im Bett, als...

8. Bethel athletics im Sportpark Gadderbaum

"right" />Die von Bodelschwinghschen Anstalten in Bethel bei Bielefeld und

der real,- BERLIN-MARATHON verbindet eine Kooperation seit dem

Ökumenischen Kirchentag 2003 in Berlin.

Sport trägt zur körperlichen und psychischen Gesundung kranker

Menschen und Mitbürger bei, deswegen soll die Aufmerksamkeit ständig

auf die segensreichen Tätigkeit der Bewegungs- und Sporttherapeutischen

Dienste von Bethel unter der Leitung Dr. Lutz Worms hingewiesen werden.

Die "Gesunden" sind aufgerufen durch Geldspenden diese...

Demonstrationsrennen der Rollstuhlfahrer in Athen 2004

Es ist bereits eine gute Tradition seit Anfang der 90er Jahre, dass bei

Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften der Leichtathleten in die

Wettbewerbe integriert Demonstrationsrennen der Rollstuhlfahrer stattfinden,

eine Referenz an den Sport von Menschen mit körperlicher

Behinderung.

Die Männer starten über 1.500m, die Frauen über

800m.

Die Startplätze für diese Teilnahme vor einem riesigen Publikum sind

heiß begehrt und stehen in ihrer Bedeutung mindestens so hoch im Kurs wie

die...

2. Internationaler Ausdauer- und Sportmedizin-Kongress

Nach der erfolgreichen Premiere 2002 findet vom 23.- 25. September 2004 in

Kooperation mit dem 31. real,- BERLIN-MARATHON der 2. INTERNATIONALE AUSDAUER-

UND SPORTMEDIZIN-KONGRESS statt.

Die diesjährige Auflage steht unter dem Schwerpunktthema:

Neue Anforderungen an die Medizin: Der Sportler - ein besonderer

Patient

Immobilität mit gesundheitlichen und gesellschaftspolitischen

Folgeschäden einerseits und Sport andererseits, welcher die individuelle

Fitness „zum guten Ton“ werden lässt, stellen...

ATHEN-ERWARTUNGEN

ATHEN-ERWARTUNGEN UND DER KÜNFTIGE SPORTPOLITISCHE KURS

Bundesinnenminister Otto Schily hält bei den Olympischen

Spielen 2004 in Athen Medaillenzählerei nicht für das Maß aller

Dinge.

"Wenn die Vorgabe von Ulrich Feldhoff nicht gelingt, verfalle ich nicht

in Melancholie", erklärte der für Sport zuständige

Ressortchef im Deutschlandradio Berlin. Der DSB-Vizepräsident

Leistungssport hält Platz drei in der inoffiziellen

Medaillenwertung nach Nationen auf Grund der Leistungen von Welt- und...

Bernd Hübners "Havellauf" am Wochenende

Seit 12 Monaten trommelt Bernd Hübner, Rekordler des BERLIN-MARATHON

Jubilee-Club mit 30 erfolgreichen Teilnahmen, für seinen eigenen Lauf, den

Havellauf am 18. Juli.

"10" />Ideal gelegen sind Start- und Zielort am Flensburger Löwen in

Zehlendorf, direkt gegenüber dem Strandbad Wannsee. Zwischen dem noblen

Restaurant Sanssouci und dem Haus der Wannsee-Konferenz lädt auch gleich

neben dem Löwen die Currywurst-Bude und das erfrischende Bier nach dem

Lauf bei der Siegerfeier zu einem flotten Umtrunk sogar...

Tamara, Moritz & Co. trainieren schon für den real,- MINI-MARATHON 2005

Es sind immer wieder die positiven Vorbilder, die bei Kindern und Jugendlichen

für Motivation sorgen und Anstöße geben - statt am Fernseher zu

sitzen - langfristige sportliche Ziele anzusteuern. Es bedarf, wie so oft im

Leben, der Zufälle und der schnellen Umsetzung von Ideen, um einiges im

wahrsten Sinne der Bedeutung „in Bewegung“ zu setzen.

"10" />Ernst Ringer, Marathonläufer, Startnummer 29483 beim 28. real,-

BERLIN-MARATHON 2001, M 45, 14.969 in 4:05:40 wusste, dass Horst Milde,

jahrzehntelanger...

Olympia-Laufserie (VI): 5000 Meter der Männer mit Abraham Chebii

DIE SITUATION:

Der beste Mann über diese Distanz geht vielleicht gar nicht erst an den

Start. Am Pfingstmontag brach der Äthiopier Kenenisa Bekele in Hengelo den

5000-m-Weltrekord mit 12:37,35 Minuten. Doch für ihn steht schon lange

fest, dass er sich in Athen bei Olympia auf die 10.000-m-Distanz konzentrieren

wird. Ein Doppelstart scheint zumindest fraglich.

Zwei andere, die im vergangenen Jahr ihre außergewöhnliche

Stärke über diese Distanz bewiesen haben, werden auch eher nicht am

Start sein....

Wider die Äthiopier - "Wegen Bekeles Rekorden habe ich keine Angst", sagte Kipchoge.

von Robert Hartmann

NAIROBI, - 5 000-m-Weltmeister Eliud Kipchoge benötigte nur

13:14,0 Minuten, um seine schon ängstlich gewordenen Landsleute

davon zu überzeugen, dass die Kenianer nicht von den schier

übermächtigen Äthiopiern verhext worden sind.

Bei der Olympiaausscheidung im Kasarani-Stadion bei Nairobi nahm der

24-Jährige die vielleicht größte Herausforderung an, die bei

den Spielen in Athen auf einen Läufer wartet. "Wegen Bekeles

Rekorden habe ich keine Angst", sagte Kipchoge.

Der...

24-Stunden-Staffellauf wirbt im September für Integration und Toleranz

Mit einer 24-Stunden-Staffellaufserie will das Projekt "Integration durch

Sport" des Deutschen Sportbundes in enger Zusammenarbeit mit dem

Bundesministerium des Inneren einen Monat lang für bessere Integration und

Toleranz in Deutschland werben.

Bei der Auftakt-Veranstaltung am 1. September in Potsdam werden

unter der Schirmherrschaft von Bundesinnenminister Otto Schily, Manfred von

Richthofen als Präsident des Deutschen Sportbundes (DSB) und

Sachsen-Anhalts Gesundheitsminister, Gerry Kley, als...

Keine Offenbarung – und dennoch gibt es Leute mit Perspektiven

Erwartungsgemäß gewinnen René Herms, Wolfram

Müller, Kathleen Friedrich und Melanie Schulz die Titel –

Überraschung im 800 m-Finale: Anja Knippel überrascht Monika

Gratzki

Männer 800 m:

Im Schatten von René Herms verpasst Nico Motchebon den

Olympiazug

Die Ausgangssituation für Nico Motchebon eine nicht einfache,

schließlich fehlten dem Rückkehrer gerade einmal eine

Hundertstelsekunde zur Olympianorm von 1:46:00. Die Bereitwilligkeit des schon

als olympiatauglich eingestuften René Herms in Ehren,...

Mocki erneut vor Miki – Dietz gewinnt nach 10 000 m-Titel auch den über 5000 m

Wie erwartet: Männer über 5000 m und im Hindernislauf

deutlich hinter dem internationalen Standard

„Fili“ Ghirmai Erster im Bummelrennen

Führen musste einmal mehr mit dem „Nordlicht“ Steffen Uliczka

von der SG/ TSV Kronshagen ein junger Mann, der sich auf nationalem Terrain

erst einmal Sporen verdienen möchte – letztlich setzten sich aber

mit Filmon Ghirmai und Christian Knoblich die Etablierten durch, die Meister

nämlich der Jahre 2002 bzw. 2003. Verloren hat nicht nur der als

„Mann der...

Walken beim real,- BERLIN-MARATHON

Noch sind es 11 Wochen bis zum real,- BERLIN-MARATHON, wenn man aber schon etwa

1 Jahr walkt, 10 km ohne Probleme walkt und vom Arzt die Freigabe erhält,

kann man noch in den Trainingsplan einsteigen.

Denn beim real,- BERLIN-MARATHON Walking sind noch einige Plätze

frei!

Für viele Läufer ist das Bewältigen eines Marathons das

höchste Ziel. Sie nehmen dafür viel Training, Entbehrungen und

Engagement in Kauf. Auch bei Walkern, vor allen Dingen, wenn man schon

länger dabei ist, besteht oft der...

Die historische Olympia-Laufserie (V): 3000/5000 Meter der Frauen

In sechs Wochen beginnen die Olympischen Spiele in Athen. Bis dahin wird (und

wurde) hier wöchentlich eine der elf Laufdisziplinen vorgestellt sowie

dazu ein Favorit für olympisches Gold.

In dieser neuen Serie geht es jedoch um die Historie – um die insgesamt

medaillenreiche Vergangenheit der deutschen Leichtathletinnen und Leichathleten

aus West (FRG) und Ost (GDR).Während die Vergangenheit der deutschen

Leichtathletik bei Olympischen Spielen doch sehr erfolgreich war, ist nach der

WM 2003...

Drei Dollar Tagegeld

Von Robert Hartmann

NAIROBI - Noch nie war die sonst vor Stolz berstende kenianische

Leichtathletik-Gemeinde so hasenfüßig wie vor den

Olympia-Ausscheidungen in Nairobi. Der Nationaltrainer Mike Kosgei brachte die

Stimmung auf den Punkt. "Die äthiopische Explosion kam wie eine

Stichflammme auf dem Herd", sagt er und meint eigentlich nur einen Mann:

Kenenisa Bekele

Der 22-jährige Langstreckler stellte in Hengelo und Ostrava zwei

neue großartige Weltrekorde über 5 000 Meter und 10 000 Meter

auf;...

IAAF.org: Ramzi takes military steps to greatness

Monte-Carlo – It was at the end of 2001 that the then out of work 21

year-old Rashid Ramzi who was living in the small Moroccan town of Safi,

received the most influential telephone call of his life.

Junior talent

At the time Ramzi was a very promising runner and had been part of the

Moroccan national junior development plan towards the end of the 1990’s.

Most significantly in Tunis in 1999 he displayed his growing talent in the

African Junior Championships where he took the silver medal in the...

Das große Sportfest für Menschen mit Behinderungen

Mit den v. Bodelschwinghschen Anstalten in Bethel bei Bielefeld verbindet

den real,- BERLIN-MARATHON eine Kooperation seit dem Ökumenischen

Kirchentag 2003 in Berlin („Die ökumenische Meile über 5555

Meter im Grunewald). Beim Jubiläumsmarathon 2003 sammelte Bethel zudem am

Start des MARATHONS die weggeworfenen Garderobenteile und verwertete sie in der

„Brockensammlung“.

Spenden für die Sportarbeit

Bei der 5 x 5 km TEAM-Staffel am 16./17. Juni starteten auch TEAMS aus

Bethel, u.a. mit dem Leiter...

Bewag City-Nacht stark nachgefragt

Die 13. Bewag City-Nacht ist bei den Läufern und Skatern stark

nachgefragt. Für das stimmungsvolle Abendrennen, das am Sonnabend, dem 31.

Juli stattfindet, liegen Veranstalter SCC-RUNNING inzwischen bereits 5.678

Meldungen vor. Diese Zahl teilt sich auf in 5.138 Läufer und 540

Inline-Skater.

Läufer und Walker können am 31. Juli entweder über ca. 5,2 km

oder über 10 km an den Start gehen. Startzeiten sind um 20 Uhr (5,2 km)

beziehungsweise 20.30 Uhr (10 km). Für Inline-Skater gibt es um 19.30 Uhr...

„Distance Running“ und die AIMS-Läufe weltweit

AIMS (Association of International Marathon and Road Races), die Vereinigung

der größten Laufveranstalter der Welt und die IAAF (Internationaler

Leichtathletik-Verband) publizieren im Fachblatt „Distance Running“

dreimal jährlich die Läufe ihrer Mitglieder.

In der neuesten Ausgabe Mai/August 2004 (Auflage jeweils 400.000 Stück)

sind die Lauf-Termine bis zum August 2005 aufgeführt.

AIMS vertritt 172 Läufe aus 62 Ländern auf allen

Erdteilen.

"5" />Auf 82 Seiten werben die größten Läufe der Welt für

ihre...

IAAF.org: Mutola is defeated but El Guerrouj returns to winning ways in Lausanne

Lausanne, Switzerland – Many impressive competitive reputations have

taken a hard knock in the last few days on Europe’s tracks, and at

Athletissima - IAAF Super Grand Prix - in the Stade Olympique de la Pontaise,

World and Olympic 800m champion Maria Mutola became the latest victim

tonight.

However, Hicham El Guerrouj who was one of the big names to have his pedigree

successfully challenged last Friday, quickly salvaged some pride with a dip

finish win in the men’s 1500m.

Mutola suffers shock...

3. Berglauf-Europameisterschaften im polnischen Korbielow

Anna Pichrtova vor Andrea Mayr bei den Frauen Deutsche Teams jeweils

Elfte – Helmut Schiessl und Stefanie Buss beste Einzelstarter im

DLV-Team

Der weltbeste Bergläufer auf Bergauf-bergab-Strecken Marco de Gasperi

holte sich neun Monate nach dem Sieg beim Weltchampionat in Girdwood/ Alaska

auch den Europameistertitel im polnischen Korbielow nahe der slowakischen

Grenze. Mit dem Österreicher Florian Heinzle und dem Italiener Marco

Gaiardo gab es auf den weiteren Medaillenrängen die gleiche...

Internationales Jahr des Sports und der Leibeserziehung 2005

Im Jahr 2005 startet das Internationale Jahr des Sports und der

Leibeserziehung. Diesen Entschluss verkündete die UNO-Generalversammlung

im November 2003 mit der so genannten "Magglinger Deklaration". Die

Berliner Sportwissenschaftlerin und Präsidentin des Weltrats für

Sportwissenschaft und Leibes-/Körpererziehung (ICSSPE), Prof. Dr. Gudrun

Doll-Tepper, hat an der Deklaration mitgewirkt und berichtet über die

neuesten Entwicklungen der Initiative.

DSB-Presse: Welches sind die wichtigsten...

SKATE for OLYMPIA zum Anfassen

Nachdem die Verbreitung der Idee über das Medium Internet gute

Fortschritte macht, kann man jetzt SfO auch anfassen. Die ersten SFO Artikel

gibt es zu kaufen.

"10" />Für alle, die SKATE for OLYMPIA unterstützen

gibt es jetzt Aufkleber in 2 unterschiedlichen Formaten. ( 6 x 9 cm oval und 13

x 20 cm oval) Dabei eignet sich der größere von Beiden sehr gut, um

ihn auf die Heckscheibe eines Autos zu platzieren, wo er auch Autowäschen

in einer Waschstraße übersteht.

Um die Initiative noch weiter zu...

Nur noch 1.500 freie Startplätze für Läufer beim real,- BERLIN-MARATHON

Für den 31. real,- BERLIN-MARATHON am 25./26. September 2004 werden die

freien Startplätze knapp. Rund drei Monate vor dem Veranstaltungstermin

werden nur noch 1.500 Läufer/Läuferinnen zugelassen, bevor das Limit

von 35.000 Startern erreicht ist.

„Wir freuen uns, dass sich der real,- BERLIN-MARATHON auch nach dem

Jubiläumsjahr weiterhin großer Beliebtheit erfreut und für

viele Läufer das sportliche Highlight des Jahres bedeutet“, sagt

Race Director Mark Milde.

Nach den Erfahrungen des Vorjahres...

DEUTSCHES SPORTABZEICHEN auf Millionentour

Großer Bahnhof für das Millionenspiel Deutsches Sportabzeichen im

sportbegeisterten Saarland: Im Homburger Waldstadion verlieh der Beauftragte

des Deutschen Sportbundes für das Deutsche Sportabzeichen, Klaus Witte,

das 25-millionste Sportabzeichen an die 45-jährige Krankengymnastin Astrid

Lindenbach-Wohlfahrt vom ATSV Saarbrücken.

"Ich kann´s gar nicht glauben", freute sich die Mutter zweier

Buben (14 und 16 Jahre). Insgesamt hat sie seit 1994 zehn Mal die

Prüfungen zum Erwerb des Fitness-Ordens...

IAAF.org: Ndereba and Wainaina fare badly in Sapporo

Twenty-year old James Mwangi, a Kenyan who attended Aomori Yamada high school

in Japan and now runs for Japanese corporate team, NTN, won the men’s

race, while women’s marathon runner Hiromi Ominami topped the

women’s division in today’s Sapporo Half Marathon.

Olympic bound runners – women’s World Marathon champion

Catherine Ndereba (KEN) and double men’s Olympic Marathon medallist Eric

Wainaina (KEN), and Shigeru Aburaya (JPN) did not fare well.

Mens race

Jackson Gachiuri, another Kenyan who...

Fit mit Walking - Ausgabe Juli / August

„Fit mit Walking”

- Premiere:

Erster Internationaler WALKATHON in Königs Wusterhausen

- Über den Dingen: Abnehmen ohne Qual

- Nordische Qualität: Porträt der Firma Exel

- Marathon-Programm (5): Ernährung

- Schlank bleiben: Wider dem Jo-Jo-Effekt

- Ganz schön haarig: Pflegetipps

- Mehr als nur Sport: Pfälzer Offerten und Schwarzwald-

Attraktionen

- Übungshinweise für Herzpatienten

- Verbände vorgestellt:

Der DNV -Deutscher Nordic-Walking Verband

www.fit-mit-walking.de

 

Walkingkurse beim SCC Berlin

Seit 1999 existieren fortlaufend Walkingkurse beim SCC Berlin. Neu hinzu

gekommen ist nun Nordic Walking. Walking/ Nordic Walking ist für

Jedermann/frau geeignet, die einen gelenkschonenden Ausdauersport im Freien

betreiben möchten.

Der Einstieg für Anfänger und Fortgeschrittene ist jederzeit

möglich.

Kursinhalte:

  • Erlernen des Bewegungsablaufes beim Walking/Nordic Walking
  • Anleitung zum wirkungsvollen Dehnen vor und nach dem Training
  • Vorbreitendes Training für die Teilnahme an den Volksläufen
  • Du...

IAAF.org: Prestigious start list augurs well for Lausanne - Preview

Lausanne, Switzerland - The Stade Olympique de la Pontaise is set to celebrate

a fabulous night of action on Tuesday 6 July for the Athletissima IAAF Super

Grand Prix meeting.

In the city, where the International Olympic Commitee and Olympic Museum are

based, this meeting has assembled an impressive array of World and Olympic

champions with just a month and a half to go to the beginning of the Olympic

track and field programme in the Greek capital.

Bekele – last outing before Athens

The...

„Und wann kommt Papi?“

Zugegeben: Ein wenig suspekt ist es uns auch nach fünf Jahren noch, warum

erwachsene Menschen 42 Kilometer am Stück rennen. Freiwillig. Zumeist auf

geteerten Straßen und in Großstadtluft. Um letztlich puterrot,

schwitzend und häufig am Ende ihrer Kräfte vor aller Augen über

die Ziellinie zu taumeln ...

Aber, da sind ja auch noch die anderen, die Profis und Promis: Die zierliche

Japanerin zum Beispiel, die vor drei Jahren durch Weltbestzeit begeisterte; das

kenianische „Männer-Trio“ ein Jahr...

Olympia-Laufserie (V): 5000 Meter der Frauen mit Elvan Abeylegesse

DIE SITUATION:

Die 5000 Meter der Frauen bieten der Türkei nach den 1500 Metern eine

weitere Chance auf olympisches Gold, an die vor einigen Jahren noch nicht zu

denken war. Elvan Abeylegesse schob sich mit ihrem 5.000-m-Weltrekord beim

Golden-League-Meeting von Bergen (14:24,68 Minuten) in die Favoritenposition.

Die aus Äthiopien stammende Athletin wurde zur ersten türkischen

Leichtathletik-Weltrekordlerin. Ihr Trainer, Ertan Hatipoglu, vergleicht Elvan

Abeylegesse mit einem Auto: “Sie hat gute...

Handbike – Citymarathon – Trophy (HCT)

Erstmals beim real,- BERLIN-MARATHON werden in diesem Jahr auch Handbiker zu

sehen sein, die am Sonntag um 8:30 Uhr gestartet werden.

An der in diesem Jahr erstmals ausgetragenen Handbike-Citymarathon-Trophy

beteiligen sich insgesamt 7 Marathon-Veranstalter: Bonn – Hamburg –

Düsseldorf – Mannheim – Köln – Berlin und

Frankfurt.

Ziel dieser neuen Rennserie soll es sein, die Sportart Handbiken in die

großen Stadt-Marathons zu integrieren und durch die große

Zuschauer- und Medienpräsenz den...

IAAF.org: Times they are a changing! El Guerrouj and Guevara defeated on a dramatic night in Rome

Rome, Italy – The win streaks of two of the world’s greatest

athletes came to a close this evening, as quadruple World 1500m champion Hicham

El Guerrouj, and Ana Guevara, the women’s World 400m gold medallist were

dealt crushing defeats at the MGK-Vis Golden Gala, in the Italian

capital’s Olympic stadium.

Five still in the hunt

Continuing the hunt for the $1 million TDK Golden League Jackpot tonight

were seven of the 12 Bergen meet winners, and of these five were successful -

Tonique...

Die historische Olympia-Laufserie (IV): 1500 Meter der Frauen

In sieben Wochen beginnen die Olympischen Spiele in Athen. Bis dahin wird hier

wöchentlich eine der elf Laufdisziplinen vorgestellt sowie dazu ein

Favorit für olympisches Gold. In dieser neuen Serie geht es jedoch um die

Historie – um die medaillenreiche Vergangenheit der deutschen

Leichtathletinnen und Leichathleten aus West (FRG) und Ost (GDR).

Während die Vergangenheit der deutschen Leichtathletik bei Olympischen

Spielen doch sehr erfolgreich war, ist nach der WM 2003 nicht allzu viel in...

IAAF.org:I am a human being, not a robot - says Hicham El Guerrouj

Rome, Italy - Among the numerous stars who will take part in the MGK-Vis Golden

Gala (2 July), the second leg of the TDK Golden League 2004, Hicham El Guerrouj

is probably the one most familiar to the Italian capital.

Famously the 29-year-old Moroccan set two outstanding World records on the

track of the Olympic Stadium in Rome, the 1500m best mark in 1998 and one year

later the fastest ever time in the Mile.

Since then El Guerrouj has won a further three World 1500m titles - in

addition to the...

IAAF.org: European city to stage 2009 IAAF World Championships

Monaco - With the deadline for receiving the final bids to host the 2009

edition of the IAAF World Championships in Athletics expiring at midnight on 29

June, the IAAF can now confirm that this edition of the IAAF’s most

important competition will take place in Europe.

When IAAF Council meets in Helsinki on 4-5 December this year they

will consider presentations from Berlin (GER), Brussels (BEL), Valencia (ESP)

and Split (CRO) before selecting one winner.

Originally, when the IAAF sought letters...

LAUFZEIT: 7. und 8.2004 - das dicke Lauf-Sommer-Doppelheft:

"5" />Marathonpremieren: Görlitz, Mannheim, Potsdam sowie

Marathon-Berichte aus Prag, Regensburg, Stockholm und Würzburg

- AVON RUNNING Berliner Frauenlauf

- 10.000-m-DM in Borna

- Der härteste Cross-Lauf Englands: Grizzly 2004 in Seaton

- Straßenlauf-WM der Senioren in Auckland (Neuseeland)

- Losgesockt: Funktionsbekleidung für den Fuß;

Marktübersicht und Wissenswertes

- Laufschuhe für die Kleinsten - eine Empfehlung

- Die Meilenbewegung in Ostdeutschland - ein

Rückblick

- Kleider machen Läufer:...

I saw the FLAME

Der olympische Fackellauf, der auch Station in der Olympiastadt von 1936 macht, nähert sich dem Alexanderplatz, wo Boxer Gentlemen Henry Maske die Flamme 400m weit tragen wird.

Um 12.00 Uhr begann der olympische Fackellauf, bei dem 132 Läuferinnen und Läufer jeweils für 400m das olympische Feuer vom Berliner Olympiastadion quer durch die deutsche Hauptstadt zum Brandenburger Tor trugen. Den Anfang machte dabei der 94-jährige Siegfried Eifrig, der an der Flammenschale unter dem Marathontor im...

Der Olympische Fackellauf in Berlin – bewegend für alle!

Nach 68 Jahren kehrte die Olympische Flamme nach Berlin

zurück, dem Austragungsort der Olympischen Spiele 1936 –

und sie bewegte, im wahrsten Sinne des Wortes – alle!

Die Läufer, die die Fackel tragen durften – deren Angehörige

und die Zuschauer, die bei schönstem Wetter diese Demonstration der

friedlichen und sportlichen Völkerverständigung – und des

Einstimmens auf die 28. Olympischen Sommerspiele in Athen vom 13. bis 29.

August miterleben konnten.

Viele der Läufer und Läuferinnen der...

Jun 2004

Das olympische Feuer ist in Berlin

Um 12.00 Uhr begann der olympische Fackellauf, bei dem 132 Läuferinnen und

Läufer jeweils für 400m das olympische Feuer vom Berliner

Olympiastadion zum Brandenburger Tor tragen.

Den Anfang machte der 94-jährige Siegfried Eifrig, der an der

Flammenschale unter dem Marathontor im Berliner Olympiastadion eine Fackel

entzündete. Eifrig war einer der Fackelläufer von 1936, als die

Tradition des Fackellaufes bei den Olympischen Spielen in Berlin begründet

wurde.

Zuvor war Ex-Turn-Weltmeister Eberhard...

Fackelläufer von 1936 Siegfried Eifrig ist auch beim Fackellauf am Mittwoch dabei

Am 6.02.2004 wurde Siegfried Eifrig, der seit 74 Jahren Mitglied (ab 1.1.1930)

bei den Leichtathleten des SCC ist, 94 Jahre alt. Der ehem. Direktor der

Berliner Sparkasse war beim SCC nicht nur jahrzehntelang als Läufer aktiv,

sondern auch lange beim BERLIN-MARATHON tätig.

Sein größtes und eindrucksvollstes Erlebnis war sein Lauf als

Fackelstaffelläufer der Olympischen Spiele 1936 in Berlin. Er trug als

Letzter die Fackel der über 3.000 km langen Strecke von Olympia nach

Berlin, übernahm auf der...

Das olympische Feuer - die Teilnehmer und die Strecke

Am Mittwoch, dem 30. Juni 2004 werden 132 Läuferinnen und Läufer

jeweils für 400m das olympische Feuer beim Fackellauf vom Berliner

Olympiastadion zum Brandenburger Tor tragen.

Die Laufszene ist mit Horst Milde und Bernd Hübner

vertreten

Auch „richtige“ Läufer sind beim Fackellauf vertreten - aus

der Berliner Lauf- und Leichtathletikszene übernehmen Horst Milde (real,-

BERLIN-MARATHON) gegen 13.40 Uhr in Alt-Moabit (vor der S-Bahn Brücke) bis

zur Invalidenstraße und übergibt an die...

Die historische Olympia-Laufserie (III): 800 Meter der Männer

In weniger als zwei Monaten beginnen die Olympischen Spiele in Athen. Bis dahin

wird hier wöchentlich eine der elf Laufdisziplinen vorgestellt sowie dazu

ein Favorit für olympisches Gold. In dieser neuen Serie geht es jedoch um

die Historie – um die medaillenreiche Vergangenheit der deutschen

Leichtathletinnen und Leichathleten aus West (FRG) und Ost (GDR).

Während die Vergangenheit der deutschen Leichtathletik bei Olympischen

Spielen doch sehr erfolgreich war, ist nach der WM 2003 nicht allzu...

30. Juni 2004: Das Olympische Feuer in Berlin

Das Olympische Feuer, das am 25. März 2004 traditionell im Hain des

antiken Olympia entzündet worden war und sich seit dem 4. Juni erstmals in

der olympischen Geschichte auf einer Reise um die ganze Welt befindet,

kommt auf seinem 78.000 Kilometer langen Weg in der kommenden Woche

nach München (29.06.) und Berlin (30.06.).

Der Olympische Fackellauf wurde zum ersten Mal aus Anlaß der

Olympischen Spiele in Berlin 1936 veranstaltet. Idee und Initiative

gehen zurück auf Dr. Carl Diem, dem...

Die lange Einheit vor dem real,- BERLIN-MARATHON

Am Sonntag, dem 27. Juni 2004 waren es genau „noch 3 Monate bis zum 31.

real,- BERLIN-MARATHON 2004“.

Mit diesem Schlagwort wird schon traditionell in Berlin zur Vorbereitung auf

das große Lauf-Herbstereignis aufgerufen, damit sich die potentiellen

Teilnehmer trainingsmäßig seriös auf ihre Ausdauerleistung

vorbereiten.

Das Medical-Team des real,- BERLIN-MARATHON hatte parallel dazu im Internet

(siehe News vom 23.06.2004) aufgerufen und dargestellt, wie man sich

medizinisch-körperlich und von der...

Olympia-Laufserie (IV): 1500 Meter mit Süreyya Ayhan

DIE SITUATION:

Dieses Mittelstreckenrennen der Frauen kann zu einer sehr spannenden

Angelegenheit werden. Denn eine klare Favoritin zeichnet sich im Gegensatz zu

den 800 Metern nicht ab. Vor einem Jahr hätte man die Türkin

Süreyya Ayhan vielleicht als eine solche angesehen. Doch dann unterlag die

Überraschungs-Europameisterin von 2002 im Finale der WM gegen die Russin

Tatjana Tomaschowa.

Die Russinnen haben mehrere starke Läuferinnen und sind immer wieder

gut für eine Überraschung. Doch...

IAAF.org: Ramzi runs 3:31.87 world season’s lead in Alger

Alger, Algeria - Even in the absence of Algeria’s premier champions

Djabir Said Guerni (2003 World 800m) and Nouria Merah-Benida (2000 Olympic

women’s 1500m), the international meeting here still produced some

exceptional delights including a remarkable world season’s lead and

several national records (24 June).

In the presence of the President of the African Athletics Confederation (AAC

– CAA) Ahmed Malboum Kalkaba of the Cameroon, 163 athletes representing

25 countries put on a flamboyant show...

IAAF.org: Full of surprises – Kenyan Olympic Trials, final day - Athens squad announced

Nairobi, Kenya - On a fine afternoon at the Moi International Sports Centre,

Kasarani, 15,000 spectators saw the Olympic ambitions of Reuben Kosgei, Wilson

Boit Kipketer, Charles Kamathi, Patrick Ivuti and Edith Masai bite the dust

today.

The revelation of the mens 3000m Steeplechase final was the world’s

second fastest of the season Brimin Kipruto, who at only 19 years of age

finished second (8:17.1) behind World silver medallist Ezekiel Kemboi (8:16.5),

and so was automatically selected for...

Spitzensportförderung in der Bundeswehr

Wir stellen vor: Die Sportfördergruppe der Bundeswehr in Berlin.

Beheimatet ist die Sportfördergruppe beim Standortkommando Berlin unter

dem Kommandeur Oberst Jörg Schultze in der Julius-Leber-Kaserne am

Kurt-Schumacher-Damm.

Leiter der Sportfördergruppe ist Hautpfeldwebel Roland Saar. Wir werden

über die erfolgreiche Sportfördergruppe der Bundeswehr in Berlin, die

eng mit dem Olympiastützpunkt Berlin zusammen arbeitet, weiter

berichten.>br>

Sportförderung als Auftrag der Bundeswehr

"10" />Die...

Charlottenburger Mittsommernacht 2004

"/images/sponsor/HOLIDAY1.jpg" align="right" width="250" hspace="5" vspace="5"

border="0" />Beginn: Jugendprogramm: 17.00 Uhr

Männer/Frauenprogramm: 18.00 Uhr

Ort: Mommsenstadion

Wettbewerbe:

Männer: 100m, 200m, 400m, 800, 1500m, 3000m, Weit, Diskus, Speer

Frauen: 100m, 200m, 400m, 800, 1000m, 3000m, Weit, Diskus, Speer

Männl. Jugend A: 100m, 200m, 400m, 800m, 3000m, Diskus, Speer

Weibl. Jugend A: 100m, 200m, 400m, 800m, 3000m, Diskus, Speer

Änderungen vorbehalten

Zeitplan

Meldeschluß: Montag, den 21. Juni 2004

Meldungen an: SCC Berlin e.V.

Leichtathletik Geschäftsstelle

Waldschulallee...

100 Jahre Berliner Leichtathletik-Verband

In diesem Jahr feiert der Berliner Leichtathletik-Verband (BLV) sein

100-jähriges Bestehen. Zu einem besonderen Ereignis wurden daher die

Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften werden, die am 5. und 6. Juni im

Friedrich-Ebert-Stadion stattfanden.

Für den 15. November – vor 100 Jahren der Gründungstag –

ist ein Festakt des Berliner Leichtathletik-Verbandes (BLV) geplant.

Anlässlich des Jubiläums ist geplant, dass eine 48-seitige

Festbroschüre vorliegen wird. Sie erscheint als Heft 12 der...

Neuer Event für Nordic Walker

Um die noch junge Sportart Nordic Walking zu fördern, hat SCC-RUNNING

kurzfristig ein neues Angebot in das Event-Programm aufgenommen. Am 29. August

können Nordic Walker über 10 km oder 20 km an den Start gehen. Dieser

Nordic Trainings-Walk findet parallel zum 30-km-Trainingslauf statt.

Während die Lauf-Wettbewerbe über 10, 20 oder 30 km um 9 Uhr im

Stadion Eichkamp gestartet werden, starten die Nordic Walker zehn Minuten

später.

"5" />Während Walking bereits bei den meisten Veranstaltungen von...

Noch 3 Monate bis zum 31. real,- BERLIN-MARATHON

Am kommenden Sonntag sind es noch drei Monate bis zum 31. real,-

BERLIN-MARATHON am 25./26. September 2004. SCC-RUNNNING bietet traditionell

für die Teilnehmer des real,- BERLIN-MARATHON, innerhalb der

Vorbereitungen einen ca. 25 km langen Trainingslauf an:

Sonntag, dem 27.06.2004 um 9.00 Uhr

Treffpunkt: Mommsenstadion in der Waldschulallee.

Mit Bernd Hübner wird der Trainingslauf locker angegangen (Tempo: 6:10

min/km) – Hübners Devise lautet: "Locker – leicht und

lustig"!

Die geplante...

IAAF. org: European Cup, Women - Russia win as expected

Sunday 20 June 2004

Bydgoszcz, Poland - The Russian women ran away with the womens team crown at

the 25th edition of the SPAR European Cup competition which concluded today. Ed

Gordon reports -

Russia romps home

There was no way to stop the Russian womens juggernaut as they amassed 142

points in taking their eighth team crown. Far behind them was a relatively

close battle for second, won by Ukraine (97) over France (92.5) and Germany

(92).

Paula Radcliffe powers to 14:29.11 5000m - European

Cup

...

Olympia-Laufserie (III): 800 Meter mit Juri Borsakowski

Naturtalent hat er genug, um eine olympische Goldmedaille zu gewinnen. Aber es

kommt auf die Taktik an. Juri Borsakowski hat früh in der olympischen

Saison beeindruckt: Von dem starken Kenianer Wilfred Bungei, dem WM-Zweiten von

2001, mit einer Weltjahresbestzeit in Sevilla geschlagen, hat sich der

23-jährige Russe beim Auftakt der Golden League in Bergen revanchiert.

"right" />Aber die Gretchenfrage bleibt dieselbe wie zuvor in seiner kurzen

Laufbahn. Läuft er die erste Runde zu langsam, um sich dann im...

IAAF.org: Kenyan Championships - Final day

(19 June 2004) - Nairobi, Kenya – With the exception of the men’s

10,000m there were no upsets recorded on the final day of the Kenyan national

championships at the Moi International Sports Centre in the outskirts of the

capital, today. Also, most Athens Olympics qualifying standards once again

proved unreachable despite ideal weather conditions.

Kamathi - more to come at the Olympic trials

2001 World 10,000 metres champion Charles Kamathi won the 5000 metres finals

with a combined display of...

Die historische Olympia-Laufserie (II): 1500 Meter der Männer

In knapp zwei Monaten beginnen die Olympischen Spiele in Athen. Bis dahin wird

hier wöchentlich eine der elf Laufdisziplinen vorgestellt sowie dazu ein

Favorit für olympisches Gold.In dieser neuen Serie geht es jedoch um die

Historie – um die medaillenreiche Vergangenheit der deutschen

Leichtathletinnen und Leichathleten aus West (FRG) und Ost (GDR).Während

die Vergangenheit der deutschen Leichtathletik bei Olympischen Spielen doch

sehr erfolgreich war, ist nach der WM 2003 nicht allzu viel in...

Gelaufen wird immer: TEAM-Staffel bei Wind, Wetter, Blitz und Donner im Tiergarten

Die 5. Berliner TEAM-Staffel geht in die 40-jährigen Annalen des

Veranstalters SCC-RUNNING ganz besonders ein – zumindest der zweite

Veranstaltungstag am Donnerstag, dem 16. Juni.

Kurz vor dem Start des Bambinilaufs um 18.00 Uhr verdunkelte es sich am

Himmel und ein Unwetter mit einem prasselnden Wolkenbruch und Sturmböen

mit Blitz und Donner brachen über die versammelten Teilnehmer herein.

Einen derartigen Wolkenbruch und Getöse vom Himmel und Böen gab es in

der Veranstaltungshistorie seit 1964...

IAAF.org: Selina Kosgei in wonderful form – Kenyan Championships, Day Two

Friday 18 June 2004 Nairobi, Kenya - Selina Kosgei demonstrated that she is

reaching great form and is looking forward to next weekends Olympic trials,

after winning the women’s 10,000 metres title at the Kenyan Championships

in commanding style today.

Kosgei, the reigning Commnwealth Games champion over the distance, clocked

32:49.0 following a thrilling finishing kick which she began 200m out from

home. At that moment she was sandwiched between second placed Irene Kwambai and

World Marathon...

skate-IN – das Magazin für Inlineskater in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Im folgenden setzen wir die Serie unserer Vorstellungen von

Fachzeitschriften fort:

"5" />Umfangreiche fachwissenschaftliche Tests, Inline-Technik, Inline

Veranstaltungen, allgemeine körperliche Fitness und Trainingstipps bilden

die Grundrubriken des Magazins. Topaktuelle Berichte über große und

kleine Events ermöglichen dem Leser Einblicke in die spannende und

actionreiche Welt des Inline- bzw. Speedskatings. skate-IN berichtet über

Reisen mit oder auf Inlineskates und stellt die schönsten Strecken...

Long Distance und die SCC-Frauen gewinnen am Tag II der 5x5 km TEAM-Staffel

Mit 634 Staffeln fand am Donnerstagabend der zweite Teil der 5. Berliner 5x5 km TEAM-Staffel im Tiergarten statt. Trotz eines heftigen Gewitterregens und immer weiterer Schauer gingen 3.170 Läufer an den Start. Im strömenden Regen liefen 34 Kinder beim Bambinilauf. Die Teilnehmer des Vortages hinzugerechnet, beteiligte sich insgesamt die Rekordzahl von 9.080 Läufern in 1.816 Staffeln an diesem Running-Event.

Berliner 5x5 km TEAM-Staffel: DRK Kliniken Berlin sind Spitzenreiter bei den Mannschaftszahlen

Wenn heute Abend der Startschuss zur 5x5 km TEAM-Staffel fällt, zeigen sich die DRK Kliniken Berlin ganz von ihrer sportlichen Seite. Sie sind das Berliner Unternehmen, das die meisten Mannschaften an den Start schickt; gleich 26 Teams gehen ins Rennen: Ärzte, Krankenschwestern- und pfleger, Zivildienstleistende sowie Mitarbeiter aus den verschiedensten Bereichen wie Verwaltung, Küche und Sozialdienst.

Walter Momper startete Teil I der Berliner 5x5 km TEAM-Staffel mit 5.910 Läufern

Wenn heute Abend der Startschuss zur 5x5 km TEAM-Staffel fällt, zeigen sich die DRK Kliniken Berlin ganz von ihrer sportlichen Seite. Sie sind das Berliner Unternehmen, das die meisten Mannschaften an den Start schickt; gleich 26 Teams gehen ins Rennen: Ärzte, Krankenschwestern- und pfleger, Zivildienstleistende sowie Mitarbeiter aus den verschiedensten Bereichen wie Verwaltung, Küche und Sozialdienst.

Rotweinwanderweg-Volkslauf des SV Blau-Gelb Dernau am 13. Juni

Der Ort Dernau liegt im Ahrtal, gut zwanzig Kilometer südlich von Bonn.

Das Ahrtal hat dort sehr steile Hänge, die mit Wein bewachsen sind. Dieses

nördlichste Weinbaugebiet Deutschlands ist auf Rotwein spezialisiert.

„Der Wein ist deshalb hell und leicht und wäre wahrscheinlich

längst ausgestorben“, schrieb der Weinkritiker Johnson noch 1995,

„lägen nicht reiche, dicht besiedelte Landstriche in unmittelbarer

Nähe und hätten nicht deren Bewohner eine solche Vorliebe für

Wanderungen durch die...

Rekordzahl: 9.080 Teilnehmer bei der Berliner 5x5 km TEAM-Staffel am Mittwoch und Donnerstag

Einen starken neuen Teilnehmerrekord gibt es bei der 5. Auflage der Berliner

5x5 km TEAM-Staffel, die am Mittwoch und Donnerstag im Tiergarten stattfinden

wird. Alles zusammen haben sich 1.816 Staffeln bei SCC-RUNNING angemeldet. Das

entspricht einer Gesamt-Teilnehmerzahl von 9.080.

Damit ist die Berliner 5x5 km TEAM-Staffel im Vergleich zum Vorjahr –

damals beteiligten sich 7.075 Läufer in 1.415 Staffeln – um gut

2.000 Teilnehmer gewachsen. Das sind knapp 30 Prozent Zuwachs. Gemessen an der...

Olympia-Laufserie (II): 1500 Meter der Männer mit Hicham El Guerrouj

Die Situation über 1500 Meter

"10" />Es gibt über 1500 Meter der Männer eigentlich nur einen

großen Favoriten: Hicham El Guerrouj. Der Marokkaner hat seit Jahren die

Mittelstrecken ab 1500 Meter dominiert und zeigte sein enormes Potenzial auch

über 5000 Meter. Bei den Weltmeisterschaften von Paris 2003 gewann er zum

vierten Mal in Folge den Titel über 1500 Meter. Doch Olympiasieger war der

29-jährige Hicham El Guerrouj noch nie.

An seinen 1500-m-Weltrekord von 3:26,00 Minuten aus dem Jahr 1998 kam...

IAAF.org: Kastor takes New York 10km win

Sunday 13 June 2004

Deena Kastor set a course record of 31:44 seconds in winning the Circle of

Friends Mini 10 kilometres road race in New York (yesterday).

Kastor (nee Drossin), USA Marathon record holder (2:21:16) who is building

up to her bid for the Olympic crown this summer, went into the lead just after

the first mile and held on to secure an impressive victory in one of the

strongest domestic fields ever assembled.

She finished 54 seconds ahead of Kate ONeill, with her Athens Olympic...

Geschichte des Marathonlaufs und Stellungnahme zum Flüssigkeitsersatz

Dr. David E. Martin PHD (College of Health Sciences, Georgia State University,

Atlanta/USA) ist praktizierender Physiologe und gleichzeitig beschäftigt

er sich mit Sportgeschichte und der Durchführung großer

Sportveranstaltungen, d.h. er arbeitete mit an der Durchführung der

Olympischen Spiele in Barcelona und Atlanta, insbesondere was die Athleten in

Bezug von Temperaturen und Klima erwartete.

Er ist Vorsitzender der Sportwissenschaften des US- Leichtathletikverbandes,

fellow des American...

Die Laufmasche

Im folgenden veröffentlichen wir einen Artikel aus "Die ZEIT"

- DIE ZEIT LEBEN - Lebenshilfe - Nr 22, Seite 50 vom 19. Mai 2004.

Gerade in Bezug auf die vielen Läuferinnen und Läufer aus

Büros, Firmen und Kanzleien, die am Mittwoch und Donnerstag an der 5.

Berliner TEAM-Staffel von SCC-RUNNING teilnehmen, könnte dieser Beitrag

unter der Überschrift "Sitten & Gebräuche" interessant

und lesenswert sein."

Wer es jetzt nicht tut, hat wirklich Probleme. In deutschen Parks fällt

jeder auf, der sich...

21. Rhein-Ruhr Marathon Duisburg mit Rhein-Ruhr Inline Marathon und Rhein-Ruhr Halbmarathon

"10" />Ein Debütant gewann den 21. Rhein-Ruhr Marathon Duisburg am

6.06.2004. Der 25-jährige Essener Karsten Kruck, der für die LAC

Veltins Hochsauerland startet, hatte nach 2:35,23 die klassischen 42,195 km

durch Duisburg hinter sich und ließ sich von über 5.000 Zuschauern

auf der Tribüne der 3/4-fertigen neuen MSV-Arena feiern.

Karsten Kruck war bereits bei km 1 davon gezogen und baute seinen Vorsprung

im Alleingang auf über 5 Minuten gegenüber den Duisburger Volker Dorn

und Christian Fleischmann...

IAAF.org: Abeylegesse obliterates the womens

Friday 11 June 2004

Bergen, Norway – Turkey’s Elvan Abeylegesse tonight took apart the

women’s 5000m World record, which had belonged to the little known

Chinese Jiang Bo since 1997 (14:28.09), improving the mark by over three

seconds to 14:24.68 at the Evergood Bergen Bislett Games.

After a solid two days of heavy rain in Bergen, the sun shone on

Norway’s second city, golden rays which were more than matched by the

sparkling competition at this the opening meeting of the TDK Golden League

2004....

Rekordlerin Elvan Abeylegesse schneller als einst Paavo Nurmi

Zwei Jahre nach dem überraschenden 1500-m-Sieg bei den

Europameisterschaften von München durch Süreyya Ayhan hat die

Türkei eine zweite Leichtathletik-Heldin: Elvan Abeylegesse. Die

21-jährige, aus Äthiopien stammenden Mittel- und

Langstreckenläuferin brach beim Auftaktmeeting der TDK Golden League in

Bergen am Freitagabend den Weltrekord über 5000 Meter. Nachdem sie in der

zweiten Hälfte des Rennens selbst für das Tempo gesorgt hatte, lief

sie vor einer begeisterten Kulisse von 15.000...

NOK-Ehrenmitglied Digel fordert realistische Medaillenerwartungen für Athen

Vor einer ausschließlichen Fixierung auf Medaillen bei den bevorstehenden

Olympischen Spielen in Athen hat Prof. Dr. Helmut Digel, Ehrenmitglied des

Nationalen Olympischen Komitees, gestern bei einer Podiumsdiskussion im Rahmen

der Ruhrolympiade 2004 (7. bis 13. Juni) gewarnt. "Wir müssen uns

realistisch mit dem Kräfteverhältnis der Welt auseinandersetzen.

Unter diesen Umständen ist es falsch, wenn man bei Platz 5 von einer

nationalen Katastrophe spricht", wird Digel vom sportinformationsdienst...

Die historische Olympia-Laufserie (I): 800 Meter der Frauen

In gut zwei Monaten beginnen die Olympischen Spiele in Athen. Bis dahin wird

hier wöchentlich eine der elf Laufdisziplinen vorgestellt sowie dazu ein

Favorit für olympisches Gold.

In dieser neuen Serie geht es jedoch um die Historie – um die

medaillenreiche Vergangenheit der deutschen Leichtathletinnen und Leichathleten

aus West (FRG) und Ost (GDR).Während die Vergangenheit der deutschen

Leichtathletik bei Olympischen Spielen doch sehr erfolgreich war, ist nach der

WM 2003 nicht allzu viel in...

IAAF.org: TDK Golden League – Bergen Preview

Thursday 10 June 2004 Bergen, Norway – The second largest city in Norway

after the capital Oslo, Bergen with a population of 230,000, will welcome the

Evergood Bergen Bislett Games, the opening meet of the TDK Golden League 2004

on Friday (11 June) in the newly refurbished Fana stadium.

International flavour

Founded in the 11th century, Bergen in the 13th century was the capital of

Norway and was one of the world’s major ports in the Middle Ages, being

part of the Baltic’s Hanseatic trading...

Fritz Steinmetz erhält das Bundesverdienstkreuz

Am Freitag, dem 11. Juni wird Fritz Steinmetz im Kasseler Rathaus vom

Oberbürgermeister der Stadt mit dem Bundesverdienstkreuz der

Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Mit dieser Auszeichnung wird ein Mann geehrt, der den

Leichtathletik-Enthusiasten seit vielen Jahrzehnten bekannt ist, der aber nie

im Fokus und im Rampenlicht der Medien und der Öffentlichkeit stand.

Allerdings seine Stimme war bekannt, denn er war 50 Jahre lang Stadionsprecher

(1940 – 1990) bei über 500...

IAAF.org: Bekele smashes 10,000m World record in Ostrava

Tuesday 8 June 2004 Ostrava, Czech Republic - For the second time in as many

weeks, Kenenisa Bekele (ETH) shattered yet another distance World record to

highlight another brilliant edition of the Golden Spike Super Grand Prix in

Ostrava this evening.

The spectacular performance of Stacy Dragila (USA), who jumped the best ever

outdoor womens Pole Vault mark (4.83m), was the focus of the infield

competitions.

Largely solo effort brings Bekele reward

Just eight days after his sterling 12:37.35...

TDK Golden League - Die Formel 1 der Leichtathletik

Die

TDK Golden League ist die hochklassigste Serie von internationalen

Leichtathletik-Sportfesten. Sie fand erstmals 1998 statt und war aus den

„Golden Four“ hervorgegangen, den vier Meetings in Oslo,

Zürich, Brüssel und Berlin.

Der real,- BERLIN-MARATHON wird auch in dieser Saison die TDK Golden League

präsentieren. Von den Meetings wird es jeweils aktuelle Berichte geben,

wobei der Schwerpunkt natürlich die Mittel- und Langstreckenläufe

sein werden.

Die TDK Golden League – die Eliteliga der...

Dreibeinlaufen – wie vor 100 Jahren – aber viel langsamer!

Am 5./6. Juni fanden im Friedrich-Ebert-Stadion in der Bosetraße in

Tempelhof die Berliner und Brandenburgischen Meisterschaften statt.

Aus Anlaß des 100-jährigen Jubiläums des BLV wurden drei

Wettbewerbe in den sportlichen Ablauf eingefügt, die nicht zum

Standardprogramm der Landesmeisterschaften gehörten. Davon waren 2

Wettbewerbe schon vor hundert Jahren aktuell, nämlich das Dreibeinlaufen

und Tauziehen, während das 300 m A-Klasseschieben wohl eine Erfindung

neueren Datums...

Der 4-Tage-Marsch von Nimwegen (de 4 daagse)

Traditionell am 3. Dienstag im Juli (20.7 – 23.7.2004) eines jeden Jahres

startet in den Niederlanden der 4-Tages-Marsch von Nimwegen. Es ist

mittlerweile die 88. Edition; gestartet in 1909, nur 1914 und 1915 unterbrochen

wegen des ersten Weltkrieges, sowie von 1940 bis 1945 wegen des 2.

Weltkrieges.

Die Veranstaltung hat in den Niederlanden seit Jahrzehnten Kultcharakter und

bietet ebenso wie der Elfstedentocht in Friesland (Eisschnelllauf über 220

km) immer wieder Stoff für Bücher, Filme und...

Berliner WM-Bewerbung: Zwei Konkurrenten passen

Berlin hat im Rennen um die Leichtathletik Weltmeisterschaften 2009 zwei

Konkurrenten weniger. Wie der internationale Leichtathletik-Verband (IAAF)

bestätigte, haben zwei der ursprünglich acht Kandidaten verzichtet.

Dabei handelt es sich um Brisbane und Neu Delhi. Eine Entscheidung um die

Vergabe der WM wird das Council der IAAF bei seiner Sitzung in Helsinki am 4.

und 5. Dezember fällen.

Bereits Ende Mai gab es eine Vorstellung der Kandidaten bei der IAAF in

Monte Carlo. Während Brisbane und...

IAAF.org: New IAAF World Rankings feature – Bekele Top Performer of the Month for May

New IAAF World Rankings feature – Bekele Top Performer of the Month for

May Tuesday 8 June 2004 Monte Carlo, Monaco - Kenenisa Bekele is the first ever

IAAF World Rankings Performer of the Month after his record run in Hengelo.

This new feature of the IAAF World Rankings starts this month and will

honour the best athletes in various categories. At the end of each month a male

and a female athlete will be chosen based on their Performance Scores, and the

athlete with the highest Performance Score...

Lichtenrader Meile mit großem Zulauf

"left" />Die 21. Lichtenrader Meile erfreute sich bei strahlendem Sonnenschein

über einen rekordverdächtigen Zulauf. Nachdem schon über 600

Voranmeldungen zu erfassen waren, wurden am Ende etwa 800 Läuferinnen und

Läufer, Kinder und Schüler, Walker und Nordic-Walker gezählt.

Die Organisatoren sind an die Grenzen des Machbaren gestoßen. Trotzdem

konnten alle Siegerehrungen schnell und pünktlich vorgenommen werden. Der

Dank gilt dem Auswerte-Team um Thomas Lüdtke. Frau Stadträtin

Angelika Schöttler hatte...

Schon 35.000 Meldungen für real,- BERLIN-MARATHON

Für den 31. real,- BERLIN-MARATHON liegen inzwischen bereits 35.000

Meldungen vor. Diese Zahl teilt sich auf in gut 30.000 Läufer und knapp

5.000 Inline-Skater. Der spektakulärste deutsche Straßenlauf wird am

25. und 26. September stattfinden. Bis zum 11. Juni können sich

Läufer und Skater noch zum Vorzugspreis anmelden. Läufer zahlen

zurzeit 70 Euro, Skater 50 Euro – nach dem 11. Juni steigen diese

Beträge um jeweils 20 Euro und gelten dann bis zum Meldeschluss am 6.

August (Läufer) und 27....

IAAF.org.Bekeles 10,000m appearance heads impressive programme - Ostrava Preview

Resting near the borders with Poland and Slovakia, the Czech city of Ostrava

is an eastern European crossroads, a setting suited perfectly for a meeting in

which many athletes’ roads will cross for the first time this season at

tomorrows IAAF Super Grand Prix meeting (8 June).

Indeed, with numerous notable seasonal debuts, the road to Athens begins in

earnest on Tuesday as the athletics world converges at the Golden Spike Super

Grand Prix. With a one million euro budget and a prize pot of more...

2. Elbe-Brücken-Lauf in Magdeburg

"right" />Über 300 gemeldete Läufer, 300 Kilo Verpflegung, 300 Tonnen

Sand und nahezu optimales Laufwetter prägten am Sonntag, den 16. Mai, den

2. Elbe-Brücken-Lauf. Hinein in die Dämmerung gingen die

TeilnehmerInnen ab 17.30 Uhr auf die 1.2 km, 7 km und 12,5 km lange Strecke.

Start und Ziel befanden sich am Petriförder, nahe der neu

eröffneten Strandbar. Bedingt durch das anhaltende Treiben am Fischmarkt,

musste der Start allerdings kurzerhand auf den angrenzenden

Fußgängerweg verlegt werden, was zu...

Olympia-Laufserie (I): 800 Meter der Frauen mit Maria Mutola

In zehn Wochen beginnen die Olympischen Spiele in Athen. Bis dahin wird hier

wöchentlich eine der elf Laufdisziplinen vorgestellt sowie dazu ein

Favorit für olympisches Gold. Es geht heute los mit den 800 Metern der

Frauen und endet zu Beginn der Olympischen Spiele mit dem Marathon der

Männer.

DIE SITUATION ÜBER 800 METER DER FRAUEN

Als 1896 die ersten Olympischen Spiele der Neuzeit in Athen stattfanden,

waren Frauen noch gar nicht zugelassen. In der Leichtathletik starteten sie

erstmals 1928 –...

Offene Berlin-Brandenburgische Leichtathletikmeisterschaften am 5. und 6. Juni 2004 im Ebertstadion

Am 5. und 6. Juni 2004 messen sich anläßlich der offenen

Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften zahlreiche Spitzensportler und

kämpfen unter anderem um die Qualifikation zur Olympiateilnahme.

Hierbei steht das Team Berlin mit den Olympiaaspiranten Andrè Niklaus,

Kofi Prah (Weit), Claudia Marx und Geher Andrè Höhne im Mittelpunkt

neben 600 weiteren Aktiven und 500 erwarteten Gästen.

Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft von Tempelhofs

Bezirksbürgermeister Ekkehard Band und findet...

adidas präsentiert neue, globale Running-Kampagne

adidas geht mit einer neuen, weltweiten Running-Kampagne an den Start und

unterstreicht einmal mehr die Bedeutung dieser Kategorie. Die integrierte

Kampagne, die von der Amsterdamer Agentur 180 kreativ umgesetzt wurde,

thematisiert authentische und inspirierende Geschichten über Läufer.

Ein Hauptdarsteller der Running-Kampagne 2004 ist Fauja Singh, ein

93-jähriger Marathonläufer und Weltrekordhalter seiner Altersgruppe.

"5" />Singh, der erst im Alter von 89 Jahren seinen ersten Marathon lief, hat

in...

Nach dem Frauenlauf ist vor dem Frauenlauf ...

Vor zwei Wochen fand der 21. AVON Running Berliner Frauenlauf im Tiergarten mit 11.142 Frauen und Mädchen (laufend, joggend, walkend und nordic-walkend) statt - und jetzt haben schon die Trainings-Vorbereitungen für den 22. Frauenlauf 2005 begonnen.

Ostafrikanische Umwälzanlagen

Von Robert Hartmann

Die Welt außerhalb der ostafrikanischen Hochebenen schaut dem Treiben

der dort aufgewachsenen Lauftalente nur noch ungläubig und staunend zu.

Ein Europäer oder Amerikaner kann sich heute überhaupt nicht mehr

dorthin denken, geschweige denn laufen, wo am Pfingstmontag der knapp 22 Jahre

alte Äthiopier Kenenisa Bekele mit seinem 5000-m-Weltrekord ankam, nicht

unerwartet übrigens, nämlich bei der Zeit von 12:37,35 Minuten. In

den Zirkeln seiner jungen Generation diskutieren sie...

Lilli Henoch – eine Wegbereiterin der Frauen-Leichtathletik

Anlässlich des 1. Lilli-Henoch Frauen-Sportfestes des Berliner SC im Mai

hielt der Vizepräsident des Deutschen Leichtathletik-Verbandes, Theo Rous,

die Rede, die www.berlin-marathon.com hier veröffentlicht:

Zum vierten Mal führt der ruhmreiche Berliner Sportclub(BSC) heute, am

20.Mai 2004, sein Frauensportfest durch. Der BSC, das war und ist für mich

jener Club mit dem Brandenburger Adler auf der Brust berühmter

Sportlerinnen und Sportler. Carl Diem, lange Jahre Vorsitzender,

Ehrenpräsident und...

5000-m-Weltrekord: Kenenisa Bekele bricht Haile Gebrselassies Bestmarke in Hengelo

Es war vor einem Jahr, als sich beim Leichtathletik-Meeting im

holländischen Hengelo eine Wachablösung ankündigte. Der junge

Äthiopier Kenenisa Bekele hatte im 10.000-m-Lauf sein großes

Vorbild, den Weltrekordler und Olympiasieger Haile Gebrselassie, zum ersten Mal

geschlagen. Fast über ein Jahrzehnt hinweg hatte Gebrselassie, der auf

einer Stufe steht mit den besten Langstreckenläufern aller Zeiten wie dem

Finnen Paavo Nurmi oder dem Tschechen Emil Zatopek, die Bahn-Langstrecken

dominiert....

100 Jahre Berliner Leichtathletik-Verband

Die Erfolge der Berliner Athleten bei Deutschen Meisterschaften seit 1904

In diesem Jahr feiert der Berliner Leichtathletik-Verband sein

100-jähriges Bestehen.

In mehreren Beiträgen befassten wir uns schon auf dieser Seite schon mit

diesem Thema:

http://www.berlin-marathon.com/news/show/002041

 

http://www.berlin-marathon.com/news/show/002015

 

http://www.berlin-marathon.com/news/show/001987

 

http://www.berlin-marathon.com/news/show/001926

Die Erfolge und Plazierungen der Athleten bei Deutschen...

Berliner 5x5 km TEAM-Staffel am 16. und 17. Juni: 8.750 Läufer bisher, Meldeschluss verlängert

Für die 5. Berliner 5x5 km TEAM-Staffel, die am 16. und 17. Juni im

Tiergarten stattfindet, liegen bisher bereits 1.750 Team-Meldungen vor. Das

entspricht einer Rekordzahl von 8.750 Läufern. Schon jetzt wäre dies

im Vergleich zum Vorjahr ein Zuwachs von rund 25 Prozent. Das Rennen wird wegen

des enorm gewachsenen Starterfeldes in diesem Jahr erstmalig an zwei Tagen

veranstaltet.

Die Organisatoren von SCC-RUNNING haben aufgrund der großen Nachfrage

in den letzten Tagen den für heute geplanten...

Halbmarathon in Göteborg am 15. Mai 2004 mit Rekordteilnehmerzahl

Die 25. Auflage dieses in Schweden sehr populären Halbmarathons

Göteborgs Varvet fand am Samstag, den 15. Mai 2004, statt – mit

Rekordbeteiligung.

Im Mai 1980 standen 1.800 Teilnehmer am Start. In diesem Jahr wurde die

bisherige Rekord-Teilnehmerzahl von 35.300 aus dem Jahr 1995 noch mal um fast

1.000 Läufer und Läuferinnen gesteigert, nämlich auf 36.100 aus

30 Ländern! Auch bei den Finishern gab es einen Bestwert – 26.700

erreichten das Ziel im altehrwürdigen Stadion Slotsskogsvallen im...

Mai 2004

IAAF.org: Baldini and Jeptoo win Arezzo Road Race

Arezzo, Italy – Two-time World marathon bronze medallist Stefano Baldini

of Italy and Kenya’s Rita Jeptoo took the honours in the 32nd

"Scalata al Castello" ("Castles Climbing"), road race held

yesterday night in Tuscanys city of Arezzo. It was a very hard race, as the new

course has a 250 metre uphill every lap, just before the finish line. The

course included 12 laps for the men’s race (10km) and 6 laps for the

women’s race (5km) with each lap being 830 metre long.

 

Claudia Gesell der Farbtupfer im Mittelmaß

Zugegeben, es waren nicht unbedingt die besten Bedingungen und der sich im

Vorjahr abzeichnende Abwärtstrend des Mini-Internationalen im schmucken

Koblenzer Stadion Oberwerth konnte mit einem deutlichen Anmeldeplus von 150

Läufern abgewendet werden. Neun Läufe über 800 m, sechs

über 1500 m sowie fünf Läufe über 5000 m bei den

Männern respektive Nachwuchs sowie sechs Läufe über 800 m bei

den Frauen bestätigten dem Mini-Internationalen einmal mehr den Ruf des

Außergewöhnlichen. Mit der...

21. Lichtenrader Meile am 6. Juni: Der Lauf für den BLC-Cup im Süden Berlins

Der 7. Lauf zum

diesjährigen Berliner Läufer Cup wird am Sonntag (6. Juni) um 9:30

Uhr am Schichauweg im Bezirk Tempelhof gestartet: die 21. Lichtenrader Meile.

Zum Meldeschluss sind über 400 Kinder, Walker und Läufer angemeldet

für diese traditionelle Laufveranstaltung im Süden Berlins. Ein

umfangreiches Rahmenprogramm von Warming up über flotte Musik bis hin zu

unserer bekannten Tombola lässt keine Langeweile aufkommen. Die Kleinsten

starten um 8:30 Uhr. Das jüngste Kind ist gerade mal 2 Jahre...

12. Sparkassenlauf die “Preußische Meile“ in Potsdam am 4. Juni

Der 4. Juni ist in diesem Jahr der Termin für den traditionellsten

Potsdamer Straßenlauf. Die 7532,48 m der Preußischen Meile haben

einen festen Platz im Kalender vieler Läufer gefunden. Der Potsdamer

Laufclub als Veranstalter ist wieder auf ein großes Feld eingestellt,

wenn es in der Potsdamer Innenstadt die Runden zu drehen gilt. Der Kurs

über Asphalt und ebenes Kopfsteinpflaster hat eine Länge von rund 1,5

km, der im Hauptlauf fünfmal zu absolvieren ist.

Um 20.00 Uhr ist der Start zum...

IAAF.org: A future star is born - Rift Valley High School Championships

Eldoret, Kenya - Nineteen-year old boy, Simon Kiptum is the new Rift Valley

Province High schools 10,000 metres champion.

Kiptum, a form four student at Sikinwa secondary school of Trans Nzoia ran a

tactical race clocking 30:10.6 beating 32 other athletes in the first day of

the provincial championships held at the Kipchoge Keino stadium, Eldoret.

Though Trans Nzoia is not known to produce world stars, the student who

takes world Marathon record holder Paul Tergat to be his mentor said he only...

100 Jahre Berliner Leichtathletik-Verband – eigentlich 117 Jahre!

In diesem Jahr feiert der Berliner Leichtathletik-Verband sein

100-jähriges Bestehen. In mehreren Beiträgen befassten wir auf dieser

Seite schon mit diesem Thema:

http://www.berlin-marathon.com/news/show/002015

 

http://www.berlin-marathon.com/news/show/001987

 

http://www.berlin-marathon.com/news/show/001926

Im Programmheft des BERLIN-MARATHON 1987 befaßte sich der Fritz

Steinmetz, langjähriger Generalsekretär des DLV und Statistiker, als

Anlaß der 750-Jahrfeier Berlins mit der Geschichte der...

Rollstuhlmarathon in Sempach (SUI) wie Berlin 2003 – Jeannot vor Frei

Der Sempacher Rollstuhlmarathon in der Schweiz, ein paar Kilometer

nördlich von Luzern, feierte am 22.Mai sein 10. Jubiläum. 1986 wurde

es ins Leben gerufen und im kleinstädtischen Bereich zusammen mit der

Klinik der Paraplegiker-Stiftung im nahe gelegenen Nottwil alle zwei Jahre

professionell und liebevoll organisiert. In diesem Jahr nun, vier Monate vor

den Paralympischen Spielen, begann wieder der große Showdown der

Favoriten aus allen Erdteilen als internationaler Test für die

Anwärter auf...

Das Laufen sammelt im Jahr 2003 mehr als 560 Millionen Dollar für wohltätige Zwecke

Wir veröffentlichen im folgenden einen Beitrag von USATF

(Leichtathletik-Verband der USA), der sich mit dem Spendenaufkommen der

amerikanischen Läufer und Walker befaßt.

Eine für hiesige Verhältnisse unfaßbare Summe wurde von

den Läufern und Walkern in den USA im Jahr 2003 für

gemeinnützige Zwecke gesammelt. Der real,- BERLIN-MARATHON begründete

auch schon seit Jahrzehnten Spendensammlungen über die Teilnehmer u.a.

für die Deutsche Welthungerhilfe (DWHH), für Bethel, für UNICEF

für...

24 Stunden - Lauf DM in Hamburg-Neugraben 22./23. Mai 2004

Nach intensiver Vorbereitung auf die 100 km deutsche Straßenmeisterschaft

in Kienbaum am 27. März 2004 wollten 4 SCCer den guten Trainingsstand

nutzen, um 8 Wochen später in Hamburg die 24 Stunden Meisterschaft in

Hamburg zu bestreiten.

Mit dem in Kienbaum hervorragend bewährten Betreuer/Coaching - Team

Franz Feddema und Hans-Jürgen Seydler ging es also gut vorbereitet nach

Hamburg.

Eine erste Streckenbegehung zeigte uns eine schwierige (da holperige und

eckige) Strecke. Nun gut, es ist heute in...

Mockenhaupt gegen Mikitenko, ein freundschaftliches Duell

Wo steht der deutsche Langstreckenlauf? Im Jahr eins nach Baumann zauderten und

zögerten Baumanns Erben nahezu die gesamten 25 Runden lang, so dass

letztlich sogar die Gefahr bestand, dass der nationale Titel knapp um die

30-Minuten-Marke vergeben werden müsse. Gestandene Männer

überließen lange Zeit dem späteren Juniorenmeister Stefan Koch

zumeist die Initiative, eher halbherzige Versuche des lange verletzten

Alexander Lubina brachten das 10 000 m-Feld ebenso wenig in Schwung, so dass

selbst...

Berliner 5x5 km TEAM-Staffel erstmals an zwei Tagen im Tiergarten: Bereits mehr als 1.400 Staffeln mit über 7.000 Läufern gemeldet

Für das nächste große Berliner Running-Event ist am kommenden

Mittwoch Meldeschluss: die 5. Berliner 5x5 km TEAM-Staffel. Um der großen

Nachfrage gerecht zu werden, veranstaltet SCC-RUNNING den Lauf erstmals an zwei

Tagen. Die Staffel findet am 16. und 17. Juni jeweils um 18.30 Uhr im

Tiergarten statt.

Bisher liegen insgesamt Meldungen von gut 1400 Staffeln vor. Das sind

über 7.000 Läufer. Die Rekordzahl des Vorjahres ist damit bereits

erreicht. Das Limit pro Veranstaltungstag liegt bei 1.200...

September 2004 - BERLIN VITAL

"/_media/oni/20040527-1.gif" border="0" vspace="10" hspace="10" align=

"right" />Mit BERLIN VITAL gehen die Veranstalter, nach dem Erfolg aus

2003, konsequent in der Ausweitung der Messe voran. Neben den Bereichen

Gesundheit, Ernährung und Sportinnovation wird dieses Jahr das Augenmerk

auf das Thema: "der aktive Mensch" gelegt. Aussteller aus den

Segmenten Vorsorge, Prävention und gesundes Leben werden neben der

einzigartigen Produktpräsenz der Sportartikelindustrie einen hohen

Stellenwert einnehmen. Gerade im Vorsorge und Präventionsbereich gab es in

den letzten Jahren...

UNITED WE RUN FOR LIFE 2004

"right" />Im Rahmen der diesjährigen Charity-Partnerschaft rufen der

real,- BERLIN-MARATHON und die Deutsche Welthungerhilfe zu Spenden zugunsten

von Straßenkindern in Tansania auf. In der Hauptstadt Dar es Salaam

unterstützt die Organisation "Child in the Sun" 150

Straßenkinder. Sie erhalten dort ein Dach über dem Kopf, genug zu

Essen, Kleidung, medizinische Versorgung, soziale Betreuung, grundlegendste

Schulbildung und eine zweijährige handwerklich-technische oder

landwirtschaftliche Ausbildung.

Mehr...

IAAF.org: Paul Tergat: Ambassador against hunger

Kenya’s Paul Tergat set one of the most outstanding World records last

year when he became the first man to run a marathon under 2 hours and 5 minutes

but his biggest challenge may yet have to come. Recently appointed as the

United Nations World Food Programme ambassador Tergat is set for the most

important battle of his life, the one against hunger in the world. By Bob

Ramsak

Paul Tergat knows about the importance of a warm meal. Which is precisely

why he’s approaching his recent appointment as...

Mockenhaupt biegt fast verlorenes Rennen noch um

Eines muss man den deutschen Langstrecklern lassen, an spannenden Momenten

ließen sie bei den 10 000 m-Meisterschaften im schmucken

Rudolf-Harbig-Stadion in Borna nicht mangeln. Fast hätte der

fünffache Diskus-Weltmeister Lars Riedel den Läufern mit seinen im

“Rahmenwettbewerb“ erzielten 67,68 m und seinem Sieg gegen den

erneut überzeugenden Thorsten Schmidt (63,40 m) zwar noch die Show

gestohlen. Doch in einem beeindruckenden Temporennen wussten Irina Mikitenko

und Sabrina Mockenhaupt zumindest...

Nach Sieg bei AVON RUNNING: Kathrin Weßel beendet Karriere noch in diesem Jahr

Für Kathrin Weßel könnte es im Tiergarten der Höhepunkt

ihres Abschiedsjahres gewesen sein. Denn nachdem die Berlinerin das Ende ihrer

Karriere nach dieser Saison angekündigt hatte, lief sie bei der 21.

Auflage des AVON RUNNING Berliner Frauenlauf als Siegerin ins Ziel. Nach 33:51

Minuten hatte Kathrin Weßel (SC Charlottenburg) das 10-km-Rennen vor der

vermeintlichen Favoritin Claudia Dreher (Gänsefurther Sportbewegung/34:23)

gewonnen. Dass die 36-Jährige, die auf den Bahn-Langstrecken über...

IAAF.org: Kibowen and Koech win in Kenyan Armed Forces Championships

Nairobi, Kenya - The Kenyan Armed Forces Championships ended here today with

promising results in distance running as Kenyans repositioned themselves in the

Athens Olympics countdown.

Seasons leader in the 800 metres Justus Koech posted an impressive time of

1:45.6 to become the first Kenyan to run inside the Olympics qualifying time in

a local race, with Michael Rotich clocking 1:45.8 and Vincent Kemboi

1:46.2.

 

Fit mit Walking

Fit mit Walking - Schritt für Schritt zum Wohlgefühl - ist

mit folgenden Themen am Kiosk:

"10" />

  • Anziehen und Wohlfühlen - aktuelle Funktionsbekleidung
  • Medikament des Jahrhunderts: Bericht vom Walking-Symposium in Bad Schönborn
  • "Ich möchte kein Model sein" - die Mollis aus Rheine
  • Liebevoll. Die Schuhmanufaktur BÄR im Porträt
  • Gut in Form. Sanftes Programm für Hüfte und Oberschenkel
  • Stickwalking - noch sanfter

Dazu wie immer Trainingstipps, Ernährungsratgeber, Reiseangebote,

Rätsel und wieles mehr.

Se...

11.142 Frauen und Mädchen sorgen für Rekord beim AVON RUNNING Berliner Frauenlauf

Einen neuen Teilnehmerrekord gab es zum wiederholten Mal beim 21. AVON RUNNING

Berliner Frauenlauf. Bei der größten deutschen

Frauen-Fitnessveranstaltung gingen am Sonnabend Nachmittag im Tiergarten 11.142

Frauen und Mädchen an den Start. Zum dritten Mal gewann Kathrin

Weßel (SCC) das 10-km-Rennen. Die Berlinerin lief 33:51 Minuten.

Prominenteste Teilnehmerin war Barbara Richstein. Die Brandenburger Ministerin

für Justiz und Europaangelegenheiten lief in 51:35 Minuten eine sehr

flotte Zeit....

Kathrin Weßel und Claudia Dreher: Die Favoritinnen beim AVON RUNNING Berliner Frauenlauf

Kathrin Weßel, die für den SCC Berlin startet, war über viele

Jahre hinweg Deutschlands erfolgreichste Bahn-Langstreckenläuferin. Und

noch immer ist die 36-Jährige mit 31:03,62 Minuten deutsche Rekordhalterin

über die 10.000-m-Strecke. Höhepunkt ihrer langen Karriere waren die

Weltmeisterschaften 1987 in Rom, wo sie Dritte über diese Distanz war.

Drei Jahre später wurde die Berlinerin ebenfalls über die

10.000-m-Strecke Vize-Europameisterin.

Die frühere deutsche Serienmeisterin über 10.000 m...

AVON RUNNING Berliner Frauenlauf – ein Stück Laufsportgeschichte

Als der SCC Berlin am 31. Mai 1984 den ersten Frauenlauf im Tiergarten

initiierte, bekamen die Organisatoren böse Briefe von Männern.

“Die fragten uns, wie wir dazu kämen, einen Lauf nur für Frauen

zu veranstalten“, erinnert sich der jahrzehntelange Race-Director Horst

Milde, der das Rennen zudem über viele Jahre hinweg ausgerechnet am

Vatertag ansetzte. Doch heute fragt keiner mehr.

Es hat allerdings lange gedauert, bis es so weit kam – die Entwicklung

war eine mühsame. Mit 645 Läuferinnen...

20 Jahre nach der Premiere werden rund 11.000 Läuferinnen erwartet

Als vor genau 20 Jahren am Vatertag der erste AVON Frauenlauf im Tiergarten

gestartet wurde, gingen 645 Läuferinnen an den Start. Für die

damalige Zeit war das eine erstaunliche Premiere. Heute freilich hat der AVON

RUNNING Berliner Frauenlauf ganz andere Dimensionen. Im vergangenen Jahr

starteten erstmals über 10.000 Frauen und Mädchen, am Sonnabend

werden bei der 21. Auflage des mit Abstand größten deutschen

Frauenlaufes rund 11.000 Läuferinnen erwartet.

Den ersten Frauenlauf gewann 1984...

DREIBEINLAUF- Aufruf zum Mitmachen

Im Rahmen des diesjährigen 100-jährigen Jubiläums des Berliner

Leichtathletikverbandes (BLV) - wir wiesen hier schon in mehreren

Beiträgen hin - wird zu einem ungewöhnlichen Wettkampf aufgerufen:

"DREIBEINLAUF" Zwei Läufer, bzw. Läuferinnen werden mit

einem Band an den Beinen verbunden und laufen dann gemeinsam die geforderte

Strecke. Die Berliner Enrst Schultze und Emil Wernicke vom BFC Germania liefen

1896 die 100 m in 12 1/4 s. Dieser ungewöhnlichen Wettkampf wurde auch

schon zum 75-jährigen...

Rekordzahl von 11.000 Frauen und Mädchen erwartet

Beim mit Abstand größten deutschen Frauenlauf wird am kommenden

Sonnabend, 22. Mai, im Tiergarten einmal mehr ein neuer Teilnehmerrekord

erwartet. Bisher haben sich alles zusammen bereits 9.986 Frauen und

Mädchen für den 21. AVON RUNNING Berliner Frauenlauf gemeldet. Somit

ist von einer Zahl von etwa 11.000 Läuferinnen und Walkerinnen auszugehen.

Im vergangenen Jahr waren es genau 10.528. Zum ersten Mal hatte es 2003 eine

fünfstellige Teilnehmerinnenzahl gegeben.

Traditionell können Läuferinnen...

IAAF.org: Kiplagat leads 13,000 women in Scotland

Glasgow, UK - Lornah Kiplagat sounded a warning to Paula Radcliffe after

yesterday (Sunday 16 May) winning Great Britains biggest women-only 10,000

metres in Glasgow, Scotland for the fifth successive year.

No fears of Radcliffe in Athens

The woman who memorably ended the World marathon record-holders unbeaten

individual sequence in Puerto Rico, says she has no fears about meeting her in

Athens.

"I don mind what event she does," said Kiplagat. "I never

even ask who is going to race against me....

Riesenstimmung bei der Marathon-Premiere in Mannheim

“Wir haben nicht nur den Mannheimern Beine gemacht, sondern auch die

Bevölkerung für den Marathonlauf begeistern können“,

fasste Sportchef Wilfried Raatz die Premiere des MLP Marathon Mannheim bei der

Pressekonferenz nach sechs Stunden “Powerlauf“ durch Mannheim

zusammen. Selbst die Sieger Leszek Beblo aus Polen und Kathrin Weßel vom

SCC Berlin waren erstaunt über die Begeisterung entlang der Strecke.

“Mannheim hat sich mit diesem Marathonlauf auf Anhieb einen Platz in der

Spitzengruppe der...

"Gemeinschaft verwirklichen" – SCC-RUNNING kooperiert mit Europas größter diakonischer Einrichtung Bethel

"10" />

SCC-RUNNING und die v. Bodelschwinghschen Anstalten Bethel in Bielefeld,

Europas größte diakonische Einrichtung, beabsichtigen, ihre

Zusammenarbeit auf eine größere Plattform zu stellen und dabei das

Motto "Gemeinschaft verwirklichen", das auch als wesentliches

Kernziel dieser Einrichtung für Menschen mit Behinderungen gilt, im und

über den Laufsport hinaus weiter zu realisieren.

Die erfolgreiche Kooperation zwischen dem SCC-RUNNING und den v.

Bodelschwinghschen Anstalten Bethel begann beim...

RUNNING woman – ein Sonderheft

"right" />Die Running Woman ist ein Wellness- und Sportmagazin mit Schwerpunkt

Laufen. Anders, als bei der RUNNING, sprechen wir mit diesem Magazin die aktive

Breitensportlerin an, die im Sommer läuft und skatet und im Winter ins

Fitnessstudio geht. Das Magazin hat einen großen Modeteil, gibt

Wellnesstipps und berichtet über spannende Marathons an exotischen Orten.

Weitere Themen sind viele Ernährungstipps für Sportlerinnen und

Rezepte vom Marathonkoch, Ayurveda – der Powerexport aus Indien und die

neuen...

Fauja Singh - mit 93 hat man als Weltrekordler im Marathon noch etwas vor

Die Welt des Langstreckenlaufens schreibt viele begeisternde Geschichten, aber

der Lebenslauf von Fauja Singh ist einmalig. Als Bauernkind in Indien geboren,

ist er vor elf Jahren nach England gekommen, und im Alter von 89 hat er mit dem

Laufsport angefangen! Beim Flora London-Marathon im April ist das Sondertalent

bei nassem, kaltem Frühlingswetter 6:07:13 gelaufen. Hut ab! Aber es gibt

noch mehr zu bewundern.

Singh war schon 2002 Weltrekordler seiner Altersklasse, mit 5:40:14 in

Toronto. Diese...

Der Läufer-Pfarrer Feierabend wird am Dienstag 70 Jahre jung

Am 23.12.2003 veröffentlichten wir die Predigt von Pfarrer i.R. Klaus

Feierabend am Vorabend des 30. real,- BERLIN-MARATHON unter: http://www.berlin-marathon.com/news/show/001729

mit der folgenden Einleitung: "Schon legendär ist die Predigt des

laufenden Pfarrers i.R. Klaus Feierabend innerhalb des Oekumenischen

Abendgebets in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche , jeweils am Sonnabend

vor dem BERLIN-MARATHON um 20.30 Uhr. Das Gotteshaus am Breitscheidplatz in

Berlin-Charlottenburg, jetzt bei km...

Ausgeschlafen laufen ... und doch wieder nicht ...

Der Mannheim Marathon startet am vergangenen Samstag nachmittags um 17.30 Uhr.

Viele liebgewordene Dinge aus früheren Zeiten wie orange Autos, Wum

& Wendelin, Bundesligafußball in Köln und Düsseldorf sind

irgendwann einmal still und leise verschwunden. Keine Bürgerinitiative

beklagt die Verluste, die Sache war bald abgehakt und geriet in

Vergessenheit.

Ähnliches ist mit der Startzeit “Samstag nachmittags“ im

Laufsport geschehen. Marathonläufe waren einmal, gut zwei Jahrzehnte sind

seit dieser...

Regengott hat Einsehen mit Mainz: Optimales Läuferwetter

Aleksandr Bolkhovitin entthront Titelverteidiger Miklos und rettet Sieg

ins Ziel - Aufholjagd von Cichocki nicht belohnt

Thomas Dehaut (LLG Landstuhl) bester Deutscher auf Rang 7 vor dem starken

Lokalmatador Dr. Mario Müller

"10" />

So entspannt und locker, wie sich Aleksandr Bolkhovitin (2.18:35 h) tags

zuvor bei der Läufervorstellung präsentierte, so scheinbar

mühelos diktierte der Russe beim 5. Mainzer Marathon von der Spitze weg

das Feld. Auf den letzten Kilometern jedoch musste er seinem Tempo...

IAAF.org: Radcliffe back on track

Paul Radcliffe will end a two-year absence from British track action at the

Norwich Union British Grand Prix in Gateshead next month.

The sports biggest star has not raced a track meeting in her home country

since the 2002 Commonwealth Games, but will begin her countdown to this years

Olympic Games with a 10,000m on 27 June at the IAAF Super Grand Prix meeting.

Radcliffe is Britains best hope of a medal at the Athens games, and her

presence in the North East will make the Gateshead date the...

Wien-Marathon mit Streckenrekord von Kandie und Überraschung durch Console

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit hielt mit seinem Wiener

Kollegen das Zielband beim Vienna-City-Marathon, als der Kenianer Samson Kandie

in 2:08:35 Stunden einen neuen Streckenrekord aufstellte. Er war bei

phasenweise sehr windigem Wetter und Regen der einzige Läufer, der unter

2:10 Stunden blieb. Insgesamt gingen beim Wien-Marathon, parallel stattfindende

Läufe über kürzere Distanzen hinzugerechnet, 19.785 Athleten an

den Start.

border="0" align="right" />Überraschend gewann die Italienerin Rosaria...

Berlins Bäcker fördern Berliner Marathonläufer beim 31. real,- BERLIN-MARATHON 2004

Mitgliedsbetriebe der Bäcker-Innung Berlin übernehmen Patenschaften

für Läufer und Läuferinnen aus ihrem Kundenkreis, die am 31.

real.- BERLIN-MARATHON am 25./26. September teilnehmen werden.

17 qualifizierte Berliner Handwerksbäcker (siehe beiliegende

Adressenliste) stellten auf einer Pressekonferenz in der Bäcker-Innung

ihre von Ihnen geförderten 40 Marathonläufer und 2 Inlineskater

vor.

"5" />Der Bäckermeister übernimmt die Startgebühr für

"seine" Läufer/Skater und verpflichtet sich, für eine...

Lebenszeichen - Alte Knochen

Die "Alten Knochen" vom "Methusalon" BERLIN-MARATHON

Weltgrößte Rentner-Demonstration in Berlin

Im folgenden veröffentlichen wir einen Artikel aus der "DIE

ZEIT", Nr. 17 vom 17. April 2004 von Harald Martenstein.

Der real,- BERLIN-MARATHON ist - nach seiner Sichtweise - "die

weltgrößte Rentner-Demonstration". Das wäre sicherlich

für die Rentenkasse der endgültige ko, denn nach der Ergebnisliste

des 30. real,- BERLIN-MARATHON 2003 ist der Hauptteil der laufenden

rüstigen "Rentner" in Berlin von...

Warum Stephan Freigang in Athen starten muss

Laufen boomt in Deutschland wie kaum eine andere Sportart: Über 16

Millionen Jogger sorgen für immer neue Teilnehmerrekorde bei den

großen Rennen, und zugleich entstehen mehr und mehr Laufveranstaltungen.

Ende März hatte zum Beispiel der Freiburg-Marathon eine Premiere mit rund

9.000 Teilnehmern. Für den spektakulärsten deutschen

Straßenlauf, den 31. real,- BERLIN-MARATHON am 26. September, liegen

bereits jetzt über 20.000 Anmeldungen vor. Das Limit legt bei 35.000. Doch

der Laufboom beschränkt...

Wien-Marathon am Sonntag: Letzte Olympiachance für Sonja Oberem

Sonja Oberem wird am Sonntag beim Wien-Marathon versuchen, die letzte

Qualifikationschance für die Olympischen Spiele zu nutzen. Um das Ticket

nach Athen zu lösen, muss die 31-jährige Läuferin von Bayer

Leverkusen mindestens 2:30 Stunden rennen. Eigentlich ist der

Qualifikationszeitraum für die Marathonläuferinnen bereits seit knapp

zwei Wochen beendet, doch der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hat im

Falle der Marathon-Olympiaachten von 1996 eine Ausnahme gemacht. Läufe

über kürzere...

Alles bereit zum 32. Rennsteiglauf

"right" />Meldehoch beim 32. Rennsteiglauf

Mit 14.032 Meldungen zum offiziellen Meldeschluss am 23. April lag die Zahl der

Meldungen für den diesjährigen Lauf am 15. Mai 2004 ähnlich hoch

wie beim Jubiläumslauf 2002, der den bisherigen Teilnehmerrekord fixierte.

Der Erdgas-Halbmarathon scheint mit 6.243 Meldungen gar an seiner

Kapazitätsgrenze angelangt zu sein. Auf dieser Strecke sind keinerlei

Nachmeldungen möglich. Einen Zuwachs an Teilnehmern im Vergleich zum

vergangenen Jahr verzeichnen auch der...

100 Jahre Berliner Leichtathletik-Verband

Der Berliner Leichtathletik-Verband (BLV) feiert in diesem Jahr sein

100-jähriges Bestehen. Anlässlich des Jubiläums ist geplant,

dass im Rahmen der Berlin Brandenburgischen Leichtathletik Meisterschaften, die

am 5. und 6. Juni im Friedrich-Ebert-Stadion in der Bosestraße in

Tempelhof (örtlicher Ausrichter: TSV Tempelhof-Mariendorf) stattfinden,

eine 48-seitige Festbroschüre herausgegeben wird.

Im Programmheft zum 24. Bewag BERLINER HALBMARATHON am 4. April 2004

veröffentlichte SCC-RUNNING schon...

Das Runflash Team steht wieder in den Startlöchern

Am 16. Mai ist es wieder soweit. Das Runflash-Team, hauptsächlich

bestehend aus StudentInnen des Studienganges Cultural Engineering der

Universität Magdeburg, befindet sich inmitten der Vorbereitungen für

die zweite Auflage des Elbe-Brücken-Laufs, der am 26. Oktober vergangenen

Jahres knapp 300 TeilnehmerInnen zählte. Das Format des 2.

Elbe-Brücken-Laufs heißt nach wie vor: “Laufen für die

HochschulStadt Magdeburg“. “Wir haben es diesmal nicht für

notwendig gehalten, ein neues Motto zu wählen....

Oberelbe-Marathon mit 2500 Teilnehmern

Zum nunmehr siebenten Landschaftsmarathon von Königstein nach Dresden lud

der Laufsportverein Dresden e.V. am 02. Mai 2004 ein. Es trafen sich ca. 2500

Starter aus 15 Nationen sowie dem gesamten Bundesgebiet, um im sportlichen

Wettstreit ihre Kräfte zu messen. Damit konnte eine 25%-ige Steigerung der

Rekordteilnehmerzahl aus dem Vorjahr erzielt werden. Erstmals wurde dabei die

1000-er Meldegrenze im Halbmarathon überschritten. Aber auch die 827

Finisher im Marathon bedeuteten absoluten Rekord....

IAAF.org: The perfect time at Oxford

There were officials in bowler hats and suits, young men in cricket sweaters

and cream blazers with a gold trim. They wore college scarves and old club

ties. People crowded the fringes of the six-lane running track with its small

stand close to the home straight. Dark clouds hung around threatening rain. And

in the background, visible above hedges and houses beyond the final bend, was

the square tower of a church where a St Georges flag fluttered in the breeze.

At six oclock, a gun fired and a...

25 km von Berlin: Paul Kosgei rennt Weltrekord

Triumphaler hätte die Rückkehr kaum ausfallen können. Zum ersten

Mal seit dem Jahr 2000 war das Ziel der 25 km von Berlin gestern wieder im

Olympiastadion. Wegen der Umbauarbeiten der Arena hatte der Traditionslauf in

den letzten Jahren auf sein Highlight verzichten müssen. Das Ziel befand

sich in dieser Zeit in der Passenheimer Straße, wo gestern auch die

Inline-Skater ihr Rennen beendeten. Die Läufer jedoch durften zurück

in das Stadion. Und sie kamen so schnell wie nie zuvor: Der Kenianer...

Die Läufer im Focus der TV-Kameras

Die Läufer im Focus der TV-Kameras

„Von Null auf 42“ hieß die dreiteilige Dokumentation, die

in der ARD zur besten Sendezeit lief. Dabei wurden sieben Kandidaten ein Jahr

lang auf ihrem Weg vom unsportlichen Nichtstun bis zum New York-Marathon

begleitet. Die dreiteilige Doku Soap wurde durch intensive Cross Promotion in

der ARD gepuscht, die Teilnehmer von Talkshow (Beckmann) zu Talkshow (Menschen

der Woche/SWR) geschickt, in einer Wissenschaftssendung wurde mit Bezug auf die

Serie gefragt: Wie...

Roger Bannisters Traummeile wird 50

,Sei stolz ein Engländer zu sein’ titelte eine Londoner Zeitung

daraufhin

Als Norris McWhirter an jenem 6. Mai 1954 an der Iffley Road von Oxford das

Ergebnis verkündete, hörten die Zuschauer nur die erste Ziffer: 3.

„Ich bin sicher, dass die 59,4 Sekunden kein Mensch mehr verstehen

konnte. Das Publikum wollte nur die drei hören“, erklärte

McWhirter in einem Interview der BBC. Gut 1000 Zuschauer hatten das kleine, zur

Universität Oxford gehörende Stadion in ein Tollhaus verwandelt. Sie

waren...

Pech beim Spielbanken-Marathon von Hannover

Das war ausgesprochenes Pech! Da hatte sich der Aufwärtstrend des

Spielbanken-Marathons in der niedersächsischen Landeshauptstadt in

Hannover in der Läuferszene eindrucksvoll rumgesprochen; war das Laufevent

im Herzen der City endlich in die Elite der deutschen Stadtmarathons

vorgedrungen – und doch gab es am Wochenende lange Gesichter bei den

Verantwortlichen: Dauerregen vom Start bis ins Ziel begleitete die gleichzeitig

ausgetragenen Deutschen Meisterschaften, bereitete vor allem den...

4. Berliner Bundestagslauf am 5. Mai 2004

Nach dem Rennen stehen erregte Vertreter jeder Fraktion regungslos und mit

unruhigem Blick hinter der Ziellinie. Nicht nur der Zielbogen ist an diesem

Mittwoch im Berliner Tiergarten aufgeblasen. Noch einmal tief Luft holen, den

wichtigen Blick und ein Lächeln für den Bildschirm aufgesetzt, so

präsentieren sich Abgeordnete, die an diesem warmen Nachmittag eine 3.600

oder 7.200 Meter lange Strecke zu Fuß und ohne Hilfe ihrer ansonsten

allgegenwärtigen Referenten bewältigt haben.

Neben einigen...

adidas unterstützt Frauenlauf-Training für AVON RUNNING am 22. Mai

adidas, einer der Hauptsponsoren von SCC-RUNNING und des AVON RUNNING Berliner

Frauenlauf am 22. Mai im Tiergarten, unterstützt mit einer Sonderaktion

das wöchentliche Frauenlauf-Training. Jeweils sonnabends um 17 Uhr

können Frauen und Mädchen kostenlos an einem von SCC-RUNNING

organisierten Frauenlauftreff teilnehmen. Treffpunkt ist hier jeweils in der

John-Foster-Dulles-Allee nahe des Hauses der Kulturen der Welt.

Mitmachen können Läuferinnen aller Leistungsbereiche, egal ob

Anfängerinnen,...

IAAF.org: 50 years on, John Landy reflects

Fifty years ago on May 6, 1954, young British medical student Roger Bannister

became the first man to run a mile in faster than four minutes. Paced by

training partners Chris Brasher and Chris Chataway, Bannister clocked 3:59.4 at

Oxford Universitys track at Ifley Road, Oxford, England.

It was a barrier-breaking performance some had believed impossible and,

although almost 1000 men have since joined Bannister in sub-4 territory, his

run remains the most celebrated achievement in athletics...

IAAF.org: IAAF President

We are pleased to publish the letter sent today from IAAF President Lamine

Diack to Sir Roger Bannister to mark the 50th Anniversary of the running of the

world’s first sub-four minute mile.

Dear Roger,

It was a great pleasure for me to be with you two weeks ago on the occasion

of the London Marathon and although I cannot be in Oxford today, I wanted to

write to you and add my personal congratulations, and those of the World

Athletics Family who I represent, on this very special occasion.

 

Jetzt anmelden - und noch 2 Wochen Vorbereitungstraining für den AVON RUNNING 21. Berliner Frauenlauf

Deutschlands größter Frauenlauf findet am Sonnabend, dem 22. Mai in

Berlin statt. Im Vorjahr nahmen 10.528 Frauen und Mädchen aus 44 Nationen

an dieser Veranstaltung im Tiergarten teil. Es wird in diesem Jahr wieder eine

Steigerung der Teilnehmerinnenzahl geben. Denn dem Veranstalter SCC-RUNNING

liegen jetzt schon über 6.000 Anmeldungen vor. Eine Läuferinnenzahl

von über 11.000 Mädchen und Frauen ist demnach zu erwarten.

Der Anmeldeschluß ist am Mittwoch, dem 5. Mai. Danach wird die

Anmeldung...

Deutsch Polnischer Freundschafts-Halbmarathon zur EU-Erweiterung am 1. Mai

"Der Zug war pünktlich" - diese Erzählung von Heinrich

Böll konnte prägnanter nicht aktualisiert werden. Wolfgang Paech,

erfolgreicher Aktions- und Fahnenwart des SCC Berlin erreichte als lezter der

mitreisenden Teilnehmer mit einem Hechtsprung den abfahrbereiten

"Sonderzug nach Polen".

Anlässlich der EU-Erweiterung hatten sich 29 Langstreckler(innen) der

SCC Trainingsgruppe um Dirk Borgert im Morgengrauen am Bahnhof

Berlin-Lichtenberg eingefunden, um ins polnische Gorzow Wielkopolski zu fahren....

Bei "EUROPAS" schönstem Landschaftslauf geht nichts mehr!

Europas schönster Landschaftslauf, der Havellauf des Post SV, wird am

18.07.2004 zum 15. Mal ausgetragen. Der sehr beliebte Lauf mit internationaler

Beteiligung aus 12 Nationen und einem hohen Anteil von 36% an Läuferinnen

wird um 09.00 Uhr am Flensburger Löwen (Am Großen Wannsee) vom

ehemaligen Bezirksbürgermeister Zehlendorfs und jetzigem Präsidenten

des veranstaltenden Postsportvereins Klaus Eichstädt gestartet, der sich

danach in die Schar der Läufer einreiht.

Die insgesamt 14 km lange und...

Erfolgreiche Premiere des RBB-Lauf mit 3.347 Teilnehmern an der Glienicker Brücke

Eine erfolgreiche Premiere hatte der RBB-Lauf. Mit 3.347 Teilnehmern war dieser Drittelmarathon über exakt 14,065 Kilometer auf Anhieb der größte Lauf seiner Art in Deutschland. Das Rennen wurde von SCC-RUNNING gemeinsam mit dem Potsdamer Laufclub (PLC) und dem Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) organisiert. Als Hauptsponsor unterstütze die Deutsche Angestellten-Krankenkasse (DAK) die Veranstaltung.

Hier läuft gar nichts: Deutsches Marathon-Dilemma

Das Dilemma im deutschen Langstreckenlauf der Männer hat sich auch an

diesem Wochenende bestätigt. Es war die letzte Chance, die Olympianorm von

2:11 Stunden im Marathon zu knacken. Allerdings war dieses Unterfangen schon im

Vorfeld schon so gut wie aussichtslos. Denn angesichts des im internationalen

Vergleich erschreckend schwachen Leistungsniveaus war eigentlich ohnehin klar,

dass es keiner schaffen würde.

Carsten Eich versuchte es in Düsseldorf beim 2. Rhein-Marathon, die

2:11-Stunden zu...

Die Nacht von Borgholzhausen am 19. Juni

Immer, wenn der Straßenlauf-Zirkus am dritten Juni-Wochenende im

westfälischen Borgholzhausen gastiert, zieht es eine vierstellige Zahl von

Aktiven in die Stadt am Teutoburger Wald. Seit Jahren hat die Honigkuchenstadt

dadurch einen weiteren Bekanntheitsgrad erlangt. Am Sonnabend, 19. Juni,

organisieren die Leichtathleten des LC Solbad Ravensberg die mittlerweile 29.

Auflage des Spektakels für Breiten- und Spitzensportler. Die „Nacht

von Borgholzhausen“ gehört damit zu den ältesten und wohl...

Olympischer Fackellauf für Athen 2004 mit Stationen in München und Berlin

Angeführt von NOK-Präsident Klaus Steinbach wird sich eine Vielzahl

prominenter Persönlichkeiten aus Sport, Wirtschaft und Kultur am

Olympischen Fackellauf durch München (29. Juni) und Berlin (30. Juni)

beteiligen. Der längste Olympische Fackellauf aller Zeiten kehrt nach

einer Reise durch 33 Städte in 26 Ländern am 9. Juli zurück ins

Gastgeberland der Olympischen Sommerspiele (vom 13. bis 29. August).

Auf einer Pressekonferenz des NOK in Berlin meinte Steinbach bei der

Vorstellung des Programms...

Noch drei Wochen bis zum AVON RUNNING 21. Berliner Frauenlauf

Die Vorbereitungen für den AVON RUNNING 21. Berliner Frauenlauf am

Samstag, dem 22. Mai 2004 im Berliner Tiergarten gehen nun langsam, aber stetig

in die entscheidende Phase des Trainings. Im letzten Jahr starteten 10.528

Frauen aus 44 Nationen über die 5 und 10 km Distanzen, die laufend,

walkend und nordic-walkend zurückgelegt werden können.

In diesem Jahr wird eine ähnlich hohe Beteilung seitens des

veranstaltenden SCC-RUNNING geben. Der Berliner Frauenlauf ist der älteste

seiner Art und mit...

Apr 2004

Phänomen Nordic Walking

"10" />Jahrelang dümpelte Walking in Deutschland vor sich hin. In den USA

der "Renner", übte es in Deutschland ausser in ein paar

Hochburgen (Baden-Württemberg, Prof. Bös an der Uni Karlsruhe) ein

Mauerblümchendasein aus. Auch der DLV hat es nie geschafft Walking zu

einem "Renner" zu machen. Was ist in USA anders gelaufen? Warum sind

in USA bis zu 80 Millionen Menschen gewalkt?

Der Sport wurde dort von Anfang an stark von der Industrie unterstützt.

Sportorganisationen, Vereine gibt es dort kaum, haben...

Premiere des RBB-Lauf am Sonntag mit über 3.000 Teilnehmern an der Glienicker Brücke

Für Läufer und Walker steht am Sonntag beim RBB-Lauf ein Drittelmarathon über exakt 14,065 km auf dem Programm. Die Strecke führt unmittelbar nach dem Start über die Glienicker Brücke, verläuft dann in einer großen Schleife durch das Zentrum von Potsdam sowie vorbei am Babelsberger Filmpark und wieder zurück zur Glienicker Brücke, auf der sich auch das Ziel befindet. Im Bereich der Laufstrecke wird es zwischen 9.45 Uhr und 12 Uhr zu umfangreichen Verkehrssperrungen kommen, auch die Glienicker...

Deutsche Marathon Meisterschaften am Sonntag in Hannover

Der Spielbanken Marathon Niedersachsen 2004 steht unter guten Vorzeichen: Die

Deuschen Marathon Meisterschaften werden am kommenden Sonntag in der

Landeshauptstadt Hannover ausgerichtet. Wie auch schon in den vergangenen

Jahren liegt die Organisation in den bewährten Händen des

Ausrichters, des Niedersächsischen Leichtathletikverbandes e.V. und des

Veranstalters, der eichels: Event GmbH.

Auf dem Leichtathletik-Sektor werden drei Disziplinen gestartet: Marathon,

Halbmarathon und der 10...

Ob Trimm-Trab oder Run Up: Der Lauf-Boom sprengt alle Grenzen

Die Frühjahrs-Laufsaison hat begonnen: In diesen Tagen und Wochen

häufen sich wieder die Startmöglichkeiten bei diversen

Laufveranstaltungen national und international. Die rund 3.400 offiziellen

Lauf- und Walking-Treffs in ganz Deutschland verbuchen wieder steigende

Teilnehmerzahlen mit zahlreichen Einsteigern und Wiedereinsteigern.

Am letzten April-Wochenende startete der Deutsche Leichtathletik-Verband

(DLV) traditionell wieder seine "Run up"-Aktion, diesmal mit einer

zentralen...

Paris für Speedskating bei Olympia 2012

"10" />Der Präsident der FIRS (Weltverband der Speedskater) traf im April

in San Antonio (Texas) auf den Vorsitzenden des Pariser Bewerberkomitees

für die Olympischen Spiele 2012. Natürlich war auch Speedskating ein

Thema über das gesprochen wurde und so signalisierten Herr Philippe

Baudillon und Herr Armand de Redinger Interesse, Speedskating auf seinem Weg

nach OLYMPIA 2012 unterstützen zu wollen. Die erste Hürde, die es zu

"überrollen" gilt, ist aber zunächst die IOC Sitzung 2005

in Lausanne, wo...

"Von Null auf 42", ein sportmedizinisches Fernsehexperiment<br>in der ARD

"10" />Am 3., 5. und 7 Mai 2004 jeweils um 21.45 Uhr wird in der ARD von der

Vorbereitung von sieben Laufanfängern berichtet, die sich am New York

Marathon beteiligen wollen und fachgerecht dafür "trainiert

werden". Erzählt werden die teilweise dramatischen Geschichten und

Veränderungen von Anna, Anna Freda, Iris, "Mücke", Frank,

Dieter und Michael, 7 Laufanfänger, die aus über 17 000 Bewerbern

ausgesucht wurden und einen guten Querschnitt durch die deutsche

Bevölkerung darstellen: Jung/alt, dick/dünn,...

33. Hermannslauf mit Überraschungssiegern

Der 33. Hermannslauf über 30,8 km durch den Teutoburger Wald von Det-mold

nach Bielefeld am letzten Sonntag im April hatte mit Marcus Biehl (SV

Brackwede) einen Überraschungssieger und mit Dr. Iris Reuter (SSC

Hanau/Rodenbach) erst recht eine Überraschungssiegerin. Der 34 Jahre alte

Marcus Biehl hatte den Hermannslauf bereits im Jahre 2000 einmal für sich

entscheiden können und setzte sich diesmal mit 1:44:37 Std. deutlich gegen

den Vorjahrssieger und neuerlichen Favoriten Philip Brouwer (LC...

Baha und Vasilevskaya gewinnen Karstadt-Ruhr-Marathon

Mit 22.672 Anmeldungen gegenüber ca. 17.000 Anmeldungen im vergangenen

Jahr gab es eine Steigerung, die sich im Halbmarathon sehr stark bemerkbar

machte. Hier gab es den größten Sprung von 4.018 Finishern 2003 zu

nunmehr 7.183 Finishern 2004 - bei ca. 8.200 Anmeldungen. Im Marathon dagegen

gab es einen Rückgang von 7.088 Finishern 2003 zu 6.683 Finishern in 2004

bei ca. 8.500 Anmeldungen.

Riesenstimmung in allen Städten - wobei dann Essen zum Schluß

leider etwas abfiel. Begeisterte 500.000...

Tegla Loroupe gewinnt den Leipzig-Marathon

Tegla Loroupe hat den Leipzig-Marathon gewonnen. Die Kenianerin, die 1999 in

Berlin mit 2:20:43 Stunden einen Weltrekord gelaufen war, war bei den Frauen

praktisch konkurrenzlos und triumphierte schließlich in 2:29:40 Stunden.

Ihr Landsmann und Trainingspartner Christopher Cheboiboch, der ebenso wie

Loroupe zeitweise in der Nähe von Detmold lebt und trainiert, war der

schnellste Läufer im Feld der gut 1000 Marathonläufer. Der Kenianer

lief 2:10:16 Stunden.

Damit brach Christopher Cheboiboch...

Der Winter ist nicht mehr weit - der Engadiner Skimarathon ruft

border="0" />Überrascht werden sich einige Leser jetzt die Augen reiben,

wenn Sie die herrlichen Bilder des Engadiner Skimarathon auf der website des

real,- BERLIN-MARATHON sehen. Die Verbindung vom Skimarathon in der Schweiz und

zum MARATHON in Berlin ist nicht so weit hergeholt. Viele unserer Teilnehmer

sind im Winter natürlich auch Skilangläufer und deswegen mit

Sicherheit an diesen Informationen und Bildern interessiert. Außerdem

werden beim real.- BERLIN-MARATHON schon seit einigen Jahren die Werbeflyer...

Schon jetzt über 5.000 Anmeldungen für den AVON RUNNING Berliner Frauenlauf

Am morgigen Sonnabend sind es genau noch vier Wochen bis zur größten

deutschen Frauenfitness-Veranstaltung: Der AVON RUNNING Berliner Frauenlauf

findet am 22. Mai im Tiergarten statt. Für das Rennen liegen SCC-RUNNING

bis jetzt bereits 5.400 Anmeldungen vor. Das sind rund zehn Prozent mehr als

zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres. 2003 beteiligte sich die Rekordzahl von

10.528 Mädchen und Frauen beim mit Abstand größten deutschen

Frauenlauf-Spektakel.

Jeweils sonnabends bietet SCC-RUNNING in...

Tracey Morris - wie sich eine Hobbyläuferin für das britische Olympiateam qualifizierte

Es war die größte Überraschung aller großen

Marathonläufe in diesem Frühjahr. Beim Flora London-Marathon rannte

am vergangenen Sonntag eine Läuferin auf Platz zehn, die noch vor rund

vier Monaten der Kategorie ambitionierte Hobbyläuferin zuzuordnen war.

Tracey Morris lief in London nicht nur auf Rang zehn sondern steigerte ihre

Bestzeit um über eine Stunde von 3:39:21 (London 1999) auf 2:33:52. Doch

damit noch nicht genug: Tracey Morris war die schnellste Britin in London, und

da sie zugleich...

IAAF.org: Frederick Cherono runs 2:08 in Turin Marathon

Frederick Cherono (2:08:38) from Kenya and Helena Javornik (2:31:13) from

Slovenia took the men’s and women’s honours respectively at

today’s Turin Marathon.

Cherono, already known in Italy after last year’s Rome Marathon, set

his new personal best (PB) in 2:08:38 and beat the italian Alberico Di Cecco,

second in 2:09:29. The womens race was won by Helena Javornik (Slovenia) in

2:31:13.

 

Schon über 2000 Meldungen für die Premiere des RBB-Laufes

Für die Premiere des RBB-Laufes am 2. Mai liegen inzwischen bereits

über 2000 Anmeldungen vor. Das Rennen über die Drittelmarathondistanz

von exakt 14,065 km wird am 2. Mai gemeinsam von SCC-RUNNING mit dem Potsdamer

Laufclub und in Kooperation mit dem Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB)

veranstaltet. Gestartet wird um 10 Uhr an der Glienicker Brücke. Direkt

auf der historischen Brücke befindet sich das Ziel, während die

Strecke hauptsächlich durch Potsdam und Babelsberg verläuft.

Der RBB-Lauf,...

Timothy Cherigat bleibt cool in der Hitze von Boston

Timothy Cherigat hat den 108. Boston-Marathon gewonnen. In einem Hitzerennen

mit Temperaturen von bis zu 29 Grad Celsius lief der 27-jährige Kenianer

ein cooles Rennen und triumphierte souverän in 2:10:37 Stunden. Für

Cherigat war es der größte Erfolg seiner Karriere. Für die

Trainingsgruppe von Dieter Hogen, Tom Ratcliffe und Godfrey Kiprotich war dies

der zweite Triumph binnen 32 Stunden. Tags zuvor hatte Evans Rutto (Kenia) in

ebenso beeindruckender Manier den London-Marathon gewonnen.

Schnel...

Die Deutsche Leichtathletik im Abseits?

Paul Schmidt hat nach der enttäuschenden Weltmeisterschaft in Paris

2003 öffentlich Stellung bezogen und Reformvorschläge für den

DLV postuliert. Diese von ihm formulierten Thesen sind nach wie vor aktuell -

oder aktueller denn je, denn die Ergebnisse der Hallen-WM im März 2004 in

Budapest sind für die deutsche Leichtathletik noch schlechter gewesen, als

vorher prognostiziert und auch über die Blamage der deutschen Beteiligung

bei der IAAF-Cross WM 2004 in Brüssel wurde an dieser Stelle auch...

19. Olympus-Marathon Hamburg: Favoritensterben in Hamburg

Die Weltklasseleistung des Spaniers Julio Rey führte den Olympus Marathon

Hamburg im Vorjahr in die Champions League, die Ernüchterung folgte bei

der 19. Auflage des zweitgrößten deutschen Marathonspektakels

nunmehr auf dem Fuße: Trotz nahezu idealen Marathonbedingungen machte

sich im Ziel nahe der Messe nach hoffnungsvollem Auftritt auf der schnellen

Sightseeingtour zwischen Reeperbahn, den Landungsbrücken, der

Außenalster, City Nord und Eppendorf merkliche Ernüchterung breit,

denn die Trümpfe...

Neuer Triumph für Evans Rutto

Als Generalprobe für den olympischen Marathon in Athen wurde der

London-Marathon angesichts des hochkarätigen Starterfeldes bezeichnet. Am

Ende jedoch siegte einer, der gar nicht für Olympia nominiert worden ist:

Evans Rutto. Der 26-jährige Kenianer stürmte in der Weltklassezeit

von 2:06:18 Stunden ins Ziel am Buckingham Palast. Es war somit ein

großer Triumph für die Trainingsgruppe von Dieter Hogen und Uta

Pippig. Denn Rutto wird von dem Berliner Coach betreut.

Es ist fast 50 Jahre her, als...

Evans Rutto Wettfavorit in London, in Boston starten Frauen erstmals separat

Der April ist der Marathon-Monat des Jahres. Und das kommende Wochenende bildet

den absoluten Höhepunkt. Am Sonntag wird der größte

europäische Marathon in London gestartet, am Montag folgt das

traditionsreiche Rennen in Boston. Zusätzlich findet am Sonntag der

Hamburg-Marathon knapp 20.000 Teilnehmern statt. Das zweitgrößte

deutsche Rennen ist international allerdings längst nicht so stark besetzt

wie die Rennen in London und Boston. Rund 85.000 Läufer haben sich

insgesamt bei diesen drei...

Der Lauf bei unserem Nachbarn in Polen am 1. Mai

6,99 EUR HinGorzow Wielkopolski6,99 EUR Zurück
Am 1. Mai 2004 um 6.36 Uhr1. Mai 2004 um 18.40
ab Berlin – Lichtenbergab Gorzow

Das sind die Eckdaten des geplanten Trainingslauf in der 1257

gegründeten und jetzt von etwa 130.000 Einwohnern bewohnten Stadt mit

einem großen Kulturpotential und diversen Sportstätten und

Parks.

Wollt Ihr dieses, dann müsst Ihr

mitkommen

Es war nicht nur sehr freundlich, nein es war außergewöhnlich was

Dirk und mir in Gorzow dargelegt wurde. Die...

IAAF.org: Okayo versus Chepchumba in London

When Joyce Chepchumba and Margaret Okayo sat next to each other at

yesterday’s Flora London Marathon press conference, it was the closest

the pair have been since the latter made her marathon debut in Chicago in 1999.

Okayo thought she had the race won that day only for Chepchumba, who had

fallen earlier in the race, to outsprint her for a one second victory.

Okayos Athens bound but Chepchumba is not

The two Kenyans go head-to-head on Sunday with the London race spiced up by

the fact one has...

1. Senioren Weltmeisterschaften mit Crosslauf, Straßengehen und Winterwurf

Es gilt noch eine große Veranstaltung nachzutragen, die im März

in Sindelfingen ausgetragen wurde: Die 1. Weltmeisterschaften der Senioren

waren organisatorisch und teilnehmermäßig ein großer Erfolg

für die gesamte Leichathletik-Familie. IAAF-Präsident Lamine Diack

besuchte die Veranstaltung und konnte mit Genugtuung feststellen, daß die

Senioren der Leichtathletik sich nicht im Sessel ausruhen, sondern mit

großer Begeisterung ihre Sportart auch im Alter weiterhin intensiv

betreiben. Karl-Heinz...

Als der Kaiser Grünes Licht gab

100 Jahre Berliner Leichtathletik-Verband

Der Berliner Leichtathletik-Verband (BLV) feiert in diesem Jahr sein

100-jähriges Bestehen. Am 15. November 1904 wurde der Verband Berliner

Athletik-Vereine (VBAV) gegründet. Erster Vorsitzender war damals Otto

Gronert vom SC Komet, Zweiter Vorsitzender wurde Paul Martin vom

Charlottenburger SC 1902, dem heutigen SCC Berlin. Am 12. März 1905

veranstaltete der Verband seinen ersten Wettkampf, einen Crosslauf um den

Hundekehlesee im Grunewald.

Anlässlich...

Ansturm auf den real,- BERLIN-MARATHON 2004

Noch sind es über fünf Monate bis zum 31. real.- BERLIN-MARATHON am

25./26. September 2004, doch inzwischen können sich die Organisatoren von

SCC-RUNNING wieder über einen Ansturm von Teilnehmern aus aller Welt

freuen. Der Inlineskater-Marathon, das größte Rennen in der Welt,

findet nach dem Erfolg des Vorjahres, wieder separat am Sonnabend, dem 25.

September statt – jetzt allerdings schon am Vormittag – der

Marathon der Läufer, Power-Walker, Rollstuhlfahrer und Handybiker (neu)

traditionell am...

Der Landschaftsklassiker des Westens: Im Teutoburger Wald unterwegs von Detmold nach Bielefeld

Die Sache sieht an sich ganz einfach aus: Der Start befindet sich am Fuße

des Hermanns-Denkmals im Lipperland nahe der Stadt Detmold in knapp 400 Meter

Höhe, und das Ziel nach genau 30,6 km durch den Teutoburger Wald befindet

sich auf der Promenade unmittelbar vor der Sparrenburg, dem Wahrzeichen der

ostwestfälischen Metropole Bielefeld; auf rund 170 Meter Höhe. Wer

jedoch daraus schließt, es handele sich um einen locker-leichten

Berg-ab-Lauf, der muss schnell eines besseren belehrt werden … und...

IAAF.org: Paul Tergat – now the focus is only Athens

Following the annoucement a fortnight ago that Paul Tergat had sustained a calf

injury and so would not toe the starting line at next Sunday’s Flora

London Marathon (18 April), the World Marathon record holder has now turned his

full attention to the summer’s Athens Olympic marathon for which he has

already been pre-selected by Athletics Kenya.

Jürg Wirz recently caught up with Tergat and interviewed him

exclusively for the IAAF internet about his injury and of course Athens

London would have...

Oliver Dietz nutzt die Gunst der Stunde

"Wo laufen sie denn ....?" so der abgewandelte Slogan beim 58.

Paderborner Osterlauf. 7 240 Meldungen waren es schließlich, die

Osterlauf-Chef und SC Grün-Weiß-Vorsitzender Horst Wiczynski mit

berechtigtem Stolz nach einem feucht-fröhlichen Ostersamstag in trauter

Runde verkünden konnte. So viel wie niemals zuvor. “Das ist eine

Steigerung gegenüber dem Vorjahr noch einmal um 12 Prozent!“ Dass

damit das Ende der Fahnenstange in der Stadt an der Pader erreicht ist, das

lässt sich an eher...

4. Berliner Osterlauf mit Eiersuche am Teufelssee

Statt des traditionellen „Osterspaziergangs“ - von Johann Wolfgang

von Goethe - gibt es berlinerseits den lauftechnisch weiter entwickelten

„Berliner Osterlauf“ – von Bernd Hübner und SCC-RUNNING!

Während in Paderborn am Ostersonnabend schon der 58. Paderborner

Osterlauf als Wettkampf mit großer Tradition absolviert wurde, hat in

Berlin der Osterlauf ein ganz junges Vorleben – aber ohne jeglichen

Wettkampfcharakter und als läuferisches Familientreffen am Feiertag

gedacht.

"5" />Nach der Premiere im...

IAAF.org: Roba wins in Nagano, as Atlanta’s Olympic champions experience mixed fortunes

Nagano, Japan - Moges Taye and Fatuma Roba of Ethiopia easily won the sixth

annual Nagano Marathon, today. Both ran the last part of the course alone, Taye

having broken away from the mens leaders around 13.5Km, and Roba doing the same

after 30Km in the womens race. Taye clocked 2:13:09 while Roba ran 2:28:05.

Shigekatsu Kondo (the fastest Japanese runner in the field) initially led

the race ahead of a chasing pack of seven runners - Josiah Thugwane, Adam

Dobrzynski, Moges Taye, Alemayehu...

IAAF.org: Three former Olympic champions to run Nagano marathon - Preview

The sixth edition of the Nagano Marathon will take place on Sunday 11 April.

The Nagano Marathon was inaugurated in 1999 to commemorate the 1998 Nagano

Winter Olympic Games. This new marathon replaced the old Shinmai Marathon,

which was run in Nagano since 1958. For the first five editions, from 1999 to

2003, the course was point to point with severe downhill at the start of the

race.

The course, which toured the facilities used during the Winter Olympics,

loses 120m of elevation in the first...

Bischof Huber: "Die Kirche ist seit über 2000 Jahren auf einem Marathon unterwegs"

Seit knapp einem halben Jahr ist der amtierende Bischof der Evangelischen

Kirche von Berlin-Brandenburg, Prof. Dr. Wolfgang Huber auch im Amt als neuer

Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) tätig. Der

61-jährige Theologe ist auch im Sport kein Unbekannter und den

Sportorganisationen seit längerer Zeit eng verbunden. Der

regelmäßig joggende Bischof hielt Anfang letzten Jahres beim

Jahresempfang des Nationalen Olympischen Komitees für Deutschland (NOK) in

Berlin einen viel...

Osterhase und Weihnachtsmann beim 4. Berliner Osterlauf

Während rund um die Welt die Läufer bei den großen

Frühjahrsklassikern schon ihre Bestzeiten laufen, wird bei den Berlinern

– auch nach dem Bewag BERLINER HALBMARATHON - noch die Form bei

Trainingsläufen verbessert und getestet. Bei der RBB-Laufbewegung wird am

Ostersonnabend im Tiergarten um 14.00 Uhr, mit Start und Ziel an der

Hofjägerallee/Ecke Siegessäule das traditionelle Lauf- und

Walkingtraining angeboten. Die Laufbetreuer von SCC-RUNNING werden im

Tiergarten das Osterwochenende mit der...

Skating: Britta van Tournhout (BEL) und Jörg Wecke siegen beim 24. Bewag BERLINER HALBMARATHON

"left" />Ladies first! Der Wettkampf der Frauen...

Nach einem eher ruhigen Rennen leitete die Halbmarathon Weltmeisterin von 1995,

Hilde Goovaerts (Barclaycard inLion Girls), den Sprint für ihre ebenfalls

aus Belgien stammende Teamkollegin Britta von Tournhout ein, welche ihn

erfolgreich vor den deutschen Läuferinnen Tina Strüver (Verducci) und

Jana Gegner (Powerslide) beendete. "Tina Strüver has a really good

sprint" sagte Hilde Goovaerts nach dem Zieleinlauf und wollte damit

ausdrücken, daß die...

Premiere für den RBB-Lauf 2004 am 2. Mai

Zu einem außergewöhnlichen und

“grenzüberschreitenden“ Laufereignis wird die Premiere des

RBB-Lauf 2004. Denn Start und Ziel des “Drittelmarathon“ über

14,065 Kilometer werden an beziehungsweise auf der berühmten Glienicker

Brücke sein. Der Zielstrich ist jene Markierung auf der Brücke, an

der zu Zeiten des Kalten Krieges Ost und West gefangene Spione austauschten.

Die Strecke führt durch die Residenzstadt Potsdam, unter anderem vorbei am

Brandenburger Tor und am Babelsberger Filmpark.

Bisher...

10 000 m-Challenge ohne Glanz

Für nur wenige der europäischen Spitzenläufer gehört

diesmal die längst etablierte European 10 000 m-Challenge in Maribor zum

“Muss“ auf dem Weg nach Olympia. Ganz im Gegensatz zum Event der

vergangenen Jahre fehlte heuer im Tabor Sport Park in der

zweitgrößten Stadt Sloweniens der Stellenwert, den die stets in der

frühen Saison platzierte 10 000 m-Challenge als Qualifikationslauf

für Welt- oder Europameisterschaften seit ihrer Installation vor nunmehr

acht Jahren besaß. Der Glanz der...

4. RheinEnergie Bonn Marathon am 4. April 2004

Die mediale Vor-, Auf- und Nachbereitung sportlicher Großereignisse nimmt

ein immer größeres Ausmaß an und treibt mittlerweile die

seltsamsten Blüten. So darf vor dem Bonner Marathon in einer viel

gelesenen Lokalzeitung ein hochstudierter - Psychologie, Sportwissenschaft,

Theologie-Autor vom “Marathon als neuzeitlicher Form der Religion“

philosophieren und den Läufer empfehlen “vor allem das Leiden an

sich selbst“ zuzulassen. Nun ja!

5700 Handbiker, Inline-Skater, Walker und Läufer gingen an...

Erziehung durch Sport

Die Europäische Union hat das Kalenderjahr 2004 zum

“Europäischen Jahr der Erziehung durch Sport 2004“ ausgerufen.

In Leipzig fand am 19. Januar 2004 in Anwesenheit von Bundesbildungsministerin

Edelgard Bulmahn, DSB-Präsident Manfred von Richthofen und

NOK-Präsident Dr. Klaus Steinbach mit rund 300 Gästen die nationale

Auftaktveranstaltung statt. Das Einführungsreferat, mit dem auf die

prinzipiellen Möglichkeiten des Sports für Erziehung aufmerksam

gemacht werden sollte, hielt Dr. Detlef...

Inline-Skating: Ein Ausreißer gewinnt den 24. Bewag BERLINER HALBMARATHON

"right" />Gute äußere Bedingungen erwarteten die 1666 Skater(innen),

die am 24. Bewag BERLINER HALBMARATHON von SCC-RUNNING in Berlin teilnahmen.

Entgegen allen Voraussagen blieb es trocken, eine leicht veränderte

Streckenführung zu den Vorjahren, die neuen Start und Zielpunkte zwischen

Zeughaus und Berliner Dom und 150.000 Zuschauer am Rande trugen dann

außerdem noch ihren Teil zu einem unvergesslichen Inline Skate Erlebnis

bei.

Während in Bonn mit hochkarätiger Besetzung der Marathon

absolviert wurde,...

Limo bricht Dinsamos Streckenrekord

Vor drei Jahren kratzte mit John Kiprono schon ein Kenianer am seit 1988

gültigen Streckenrekord des Äthiopiers Belayneh Dinsamo, als er die

zehn Jahre sogar als Weltbestzeit geführte Marke von 2:06:50 Stunden exakt

einstellte – drei Jahre später lief dessen 23jähriger Landsmann

Felix Limo mit einem überzeugenden Schlussviertel trotz heftiger Windboen

bei der 24. Auflage des Fortis Rotterdam Marathon nun sogar 2:06:14 Stunden

folgen. Nach dem aktuellen Stand sogar Weltjahresbestmarke, die...

Paul Kirui und Joyce Chepchumba gewinnen Bewag BERLINER HALBMARATHON

Der Bewag BERLINER HALBMARATHON bleibt eine kenianische Angelegenheit.

Vorjahressieger Paul Kirui siegte bie guten Wetterbedingungen in erstklassigen

60:40 Minuten, verpasste allerdings sein Ziel, unter einer Stunde zu laufen.

Rang zwei ging überraschend an den kenianischen Debütanten Solomon

Bushendich, der 60:42 lief. Dritter wurde Christopher Cheboiboch (Kenia) in

61:23 Minuten. War es für Kirui der zweite Sieg in Folge, gewann Joyce

Chepchumba (Kenia) bereits zum vierten Mal den Bewag...

Paul Kirui und Joyce Chepchumba siegen

Einmal mehr haben die Kenianer den Bewag BERLINER HALBMARATHON dominiert. Bei

dem Rennen mit alles zusammen 17.046 Teilnehmern aus 62 Nationen –

darunter Läufer, Inline-Skater, Power-Walker, Rollstuhlfahrer, Handybiker

und Schüler, die beim Bewag FUN-RUN über 3,5 km an den Start gingen

– triumphierte am Ende der Vorjahressieger:

"5" />Paul Kirui siegte in der Weltklassezeit von 60:40 Minuten vor dem

überraschend starken Debütanten Salomon Bushendich (60:42). Dritter

wurde Christopher Cheboiboch...

Berliner Seriensieger: Paul Kirui und Joyce Chepchumba

Als die Stunde schlug, war Paul Kirui noch nicht ganz im Ziel. Mit dem

Vorhaben, die international bedeutsame Marke von 60 Minuten zu unterbieten, war

der 24-jährige Kenianer beim Bewag BERLINER HALBMARATHON angetreten. Doch

am Ende musste sich Paul Kirui, der bereits vor einem Jahr dieses

größte deutsche Rennen über die exakt 21,0975 km in 61:05

Minuten gewonnen hatte, mit 60:40 zufrieden geben. Aber auch das ist eine

internationale Spitzenzeit. Und für seinen Sieg bei der 24. Auflage des...

Felix Limo krönt Super-Laufwochenende mit Streckenrekord in Rotterdam

An einem großen Wochenende für den Laufsport sorgte der Kenianer

Felix Limo für die herausragende Leistung. Beim Rotterdam steigerte sich

der erst 23-jährige Limo auf die Weltklassezeit von 2:06:14 Stunden. Trotz

eines phasenweise stark behindernden Windes lief Limo die schnellste Zeit des

Jahres und einen neuen Streckenrekord. Die alte Marke war in Rotterdam

legendär. Denn es waren immer noch jene 2:06:50 Stunden, mit denen

Belayneh Dinsamo (Äthiopien) 1988 einen Weltrekord aufstellte, der

über...

Kenias Läufer-Stars: Wenn die Konkurrenz nur noch schwarz sieht

Nichts spricht dafür, dass am Sonntag die Erfolgsserien der Kenianer enden

könnten. Wenn um 10.40 Uhr die 24. Auflage des Bewag BERLINER HALBMARATHON

Unter den Linden gestartet wird, dann wäre alles andere als ein erneuter

Sieg der Läufer aus Ostafrika eine große Überraschung. In den

letzten sechs Jahren kam nur einmal ein Sieger des größten deutschen

Halbmarathons nicht aus Kenia. Um 2001 zu gewinnen, musste der Spanier

Fabián Roncero allerdings einen Europarekord aufstellen, der heute noch...

Die Zahlen vom 24. Bewag BERLINER HALBMARATHON

Deutschlands größter Halbmarathon kann am Sonntag mit insgesamt

17.046 Anmeldungen wieder ein hervorragendes Teilnehmerfeld anlocken, selbst

wenn nicht ganz der Teilnehmerrekord des Vorjahres erreicht werden konnte.

Durch die Osterferien haben viele der Stammteilnehmer Berlin zum Urlaub schon

verlassen. Dennoch kann sich Race Director Mark Milde über das große

und starke Feld freuen: “Mit den Topläufern an der Spitze, dem

großen Feld der Jogger aller Altersklassen auf der schnellen und flachen...

Paul Kirui will die Stunden-Barriere brechen beim Bewag BERLINER HALBMARATHON

Es ist alles vorbereitet für das hochklassigste Rennen in der Geschichte

des Bewag BERLINER HALBMARATHON. Bei der 24. Auflage des Laufes, der am Sonntag

Unter den Linden gestartet wird (Skater: 10.20 Uhr, Läufer: 10.40 Uhr)

werden sicherlich einmal mehr die Kenianer den Sieg unter sich ausmachen. Die

Frage ist nur: in welcher Zeit.

"5" />„Ich glaube, ich kann unter 60 Minuten laufen, wenn das Tempo von

Anfang an gut ist“, kündigte der Vorjahressieger Paul Kirui bei der

heutigen Pressekonferenz des...

BERLIN VITAL Frühjahr 2004: Signierstunde mit Dieter Baumann

Olympiasieger Dieter Baumann ist am Freitag, dem 2. April 2004 im Rahmen des

24. Bewag BERLINER HALBMARATHON zu Gast bei der Messe BERLIN VITAL in den

Messehallen am Funkturm in der Masurenallee.

Deutschlands prominentester Bahnläufer wird dort sein vor wenigen Tagen

erschienenes Buch “Laufen Sie mit! Das Trainingsbuch“ vorstellen

und signieren. Interessierte haben sogar zweimal die Möglichkeit, Dieter

Baumann persönlich zu begegnen: Die Autogrammstunde und Talkrunde mit dem

Olympiasieger über...

F2144 kommt etwas später ins Ziel...

Achtung - bei dieser Meldung handelt es sich um unseren Aprilscherz! Eine

Baustelle an der beschriebenen Stelle gibt es nicht, die Strecke ist

natürlich exakt vermessen und beträgt 21,1 km.

Als Organisator einer Sportveranstaltung muss man immer auf alles

vorbereitet sein. So hat Mark Milde, der neue Race-Director von SCC-RUNNING,

gleich bei seiner ersten Veranstaltung als Organisationsleiter seine

Bewährungsprobe mit den Behörden zu bestehen.

"Wir erhielten am Mittwoch vormittag den Anruf vom...

Brot statt Pillen! Laufen und gesund ernähren!

Das neue Athletenbrot anläßlich des 24. Bewag BERLINER

HALBMARATHON

Die Fachschule der Bäcker-Innung Berlin stellt – als Premiere -

auf der BERLIN VITAL in den Messehallen am Funkturm vom 01. bis 04. April 2004

zwei neue Brotsorten vor, die besonders für Ausdauersportler geeignet

sind:

Schrittmacher – das Athletenbrot (mit Walnüssen)

Schrittmacher – das Athletenbrot (mit Früchten)

Die sehr speziellen Rezepturen wurden in Zusammenarbeit mit Dr. Willi Heepe

- Medical Director des real,-...

Mär 2004

Morgen eröffnet die BERLIN VITAL Frühjahr

Morgen eröffnet eine neue Sportmesse in den Messehallen am Funkturm: Die

BERLIN VITAL Frühjahr findet zum ersten Mal im Rahmen des Bewag BERLINER

HALBMARATHON statt. Neben dem Serviceteil mit der Startnummernausgabe und der

Pasta-Lounge, ist die BERLIN VITAL Frühjahr vor allem als Gesundheits-,

Wellness- und Lifestyle-Messe konzipiert. Angesprochen werden sollen hier nicht

nur Läufer, Inline-Skater und Walker sondern alle sportbegeisterten

Menschen. Eine zentrale Rolle spielt die Sportmedizin.

D...

Sonja Oberem fällt für Olympia aus

Marathonläuferin Sonja Oberem (TSV Bayer Leverkusen) kann in den

nächsten Monaten keine Wettkämpfe bestreiten und muss deshalb auf den

Versuch, sich für die Olympischen Spiele in Athen zu qualifizieren,

verzichten. Bei Olympia 1996 erreichte sie als Achte ihren größten

Erfolg bei interkontinentalen Wetkämpfen. 1995 gewann sie den BERLINER

HALBMARATHON in 1:11:42 Stunden.

Wegen einer Muskelverletzung im Oberschenkel kann die frühere

Triathletin zurzeit nicht so trainieren, wie es zum Erreichen...

IAAF.org: Lornah Kiplagat runs fastest ever for 5km road

Lornah Kiplagat who has been nursing an Achilles injury in recent weeks,

yesterday (Sunday 28 March) won the Parellloop (Pearl Run) in the southern

Dutch town of Brunssum in 14:47, beating Briton Paula Radliffe’s

unofficial world best time for the 5km on the road (14:51; 2003).

It is of course the second time in a matter of weeks that the Kenyan born

Dutchwomen has upstaged Radcliffe, who is the World record holder for the

women’s Marathon.

 

IAAF.org: Zhou Chunxiu wins Chinese Olympic Marathon Trials

Zhou Chunxiu won the women’s section of the second Xiamen International

Marathon, a race which also served as the National Championships and Olympic

Trials for the Chinese marathon runners. She clocked 2:23:28. With several

athletes invited from abroad, the competition was of much better quality than

in the inaugural competition last season.

 

Die Blamage der deutschen Leichtathletik (-Trainer)

Nicht weniger als 75 Nationen nahmen an den 32. IAAF Cross Weltmeisterschaften

am 20./21. März 2004 in Brüssel teil. Die Cross Weltmeisterschaften

sind die am längsten von der IAAF durchgeführten Weltmeisterschaften,

seit 1973 kommen sie zur Durchführung. Belgien hat eine lange und

erfolgreiche Tradition im Cross-Country-Lauf. Erik de Beck wurde schon 1974

Weltmeister, wie auch Leon Schots 1977, aber auch Emile Puttemans und Gaston

Roelants (beide BEL) haben die Basis ihrer Erfolge im Crosslauf...

Vorjahressieger Kirui und Chemjor sowie Streckenrekordlerin Chepchumba am Start

So hochkarätig wie nie zuvor ist der 24. Bewag BERLINER HALBMARATHON

besetzt, der am kommenden Sonntag Unter den Linden gestartet wird (Skater:

10.20 Uhr, Läufer: 10.40 Uhr). Für das mit Abstand größte

und international bedeutendste Rennen über die halbe Marathondistanz von

21,0975 km liegen SCC-RUNNING inzwischen 15.354 Meldungen aus 62 Nationen vor.

Darunter sind neben Läufern und Skatern auch Power-Walker und

Rollstuhlfahrer sowie die 597 Anmeldungen für den Bewag FUN-RUN über

3,5 km (Start:...

Alle Infos zum Bewag BERLINER HALBMARATHON

Nachfolgend haben Sie die Möglichkeit, so gut wie alle aktuellen

Informationen der Presse-Dokumentation des 24. Bewag BERLINER HALBMARATHON

abzufragen. Von den Stars bis zum Bambinilauf, von der BERLIN VITAL

Frühjahr bis zu den Sponsoren.

"0" align="midlle" /> Download der Presse-Dokumentation (1.6 MB)

Beide Vorjahressieger und die Streckenrekordhalterin am

Start

Der 24. Bewag BERLINER HALBMARATHON ist auch in diesem Jahr der erste

große deutsche Straßenlauf mit internationaler Bedeutung.

Läufer, Inline-Skater,...

IAAF.org: Rop and Chepchumba take impressive Lisbon Half Marathon victories

Kenyans Rodgers Rop (59:49) and Joyce Chepchumba (68:11) won the mens and

womens races respectively at this morning’s Lisbon Half Marathon. The

men’s race was particularly fast, but, even so, Paul Tergat’s event

record (59:06) was not beaten.

No one has ever won the Lisbon Half Marathon twice, however last

year’s winner Martin Lel tried hard to reach that goal today. He was

leading the race until the final metres but Rogers Rop didn’t intend to

give him that honour, and passed him just before...

Die Titelverteidiger der Deutschen Meisterschaften über 100 km in Kienbaum erfolgreich

Die Deutschen Meister im 100-km-Lauf heißen wie im Vorjahr Tanja

Hooß (Marpingen) und Michael Sommer(Schwaikheim). Tanja Hooß

erreichte am Sonnnabend im brandenburgischen Kienbaum bei den 18. nationalen

Titelkämpfen nach 7:57:52 Stunden das Ziel. Damit unterbot die

37-Jährige Krankenschwester den Streckenrekord von Anke Drescher

(1998/8:03:51) deutlich und feierte seit 1992 ihren bereits fünften

Meistertitel.

Vor ihr im Ziel war allerdings die Französin Reymoneq Maggiolini

(7:54:53), die sich...

“Leo“ Link 75 Jahre alt – der Mann “hinter den Kulissen“

Leonhard Link, in Läuferfachkreisen nur unter dem Kürzel

“Leo“ bekannt, feiert am Freitag, dem 26. März seinen

75-jährigen Geburtstag.

In den letzten Jahren ist er eigentlich allen nur vom Augenschein bekannt,

wenn er mit Krückstock im dicksten Gedrängel kurz vor dem Start fast

an der Startlinie der diversen Läufe von SCC-RUNNING steht und das

Getümmel um ihn herum genießt. Jedes mal ist es ein Wunder,

daß er im letzten Moment humpelnd vor dem Startschuß noch

verschwinden kann – und nicht von...

Distance Running und die AIMS-Läufe weltweit

AIMS (Association of International Marathon and Road Races) und die IAAF

publizieren im Fachblatt “Distance Running“ dreimal jährlich

die Läufe der Mitglieder ihrer weltweiten Organisation. In der neuesten

Ausgabe Januar/April 2004 (Auflage jeweils 400.000 Stück) sind die

Lauf-Termine von 175 Läufen aus über 65 Nationen bis zum April 2005

aufgeführt.

"5" />Auf 78 farbigen Seiten werben die größten Läufe der Welt

für ihre Veranstaltungen auch mit Anzeigen. Der real,- BERLIN-MARATHON und

der Bewag...

Aktion SKATE for OLYMPIA erhält Unterstützung aus dem Eisschnelllauflager

Am Rande des 9th Int. Master Cup 2004 im Eisschnelllaufen, nutzte Mitinitiator

Mike Saft die Gelegenheit nicht nur mit ehemaligen erfolgreichen Eiscracks

über den laufenden Wettkampf zu fachsimpeln. Mit Olympiasiegerin

Jacqueline Börner (sie gewann die 1500 m 1992 in Albertville),

Olympiateilnehmer Michael Spielmann (1994 Hamar) und Deutschlands

erfolgreichsten Eisschnelllauf-Langstreckler bei Olympischen Winterspielen Rene

Schöfisch erklärten sich gleich drei ehemalige Meister ihres Faches...

So weit die Füße tragen

Es gibt Zeitgenossen, denen ist ein Fußweg von 10 Minuten schon zu weit.

Und es gibt andere, die können nicht genug davon bekommen: Joggen bzw.

Laufen über 10 km, 42,195 km (Marathon) oder aber 100 km.

Wer diese Spezies der Ultra-Langläufer in Natura erleben möchte,

der muss nicht zum berühmten Ironman der Triathleten auf Hawaii oder zum

Gegenstück der Skiläufer, dem Vasalauf über 90 km, nach

Schweden. Nein, es genügt am 27. März ein Ausflug nach Kienbaum (70

km) , auf halber Strecke zwischen...

Benita Johnson: „Die Afrikanerinnen sind zu schlagen“

Benita Johnson gab ein gutes Beispiel. In Abwesenheit von Paula Radcliffe

zeigte die Australierin, dass nicht nur die britische Marathon-Weltrekordlerin

in der Lage ist, als weiße Athletin mit den besten Afrikanerinnen

mitzuhalten. Benita Johnson sorgte für die größte

Überraschung bei den Cross-Weltmeisterschaften am vergangenen Wochenende

und für einen Schock bei den favorisierten Läuferinnen aus Kenia und

Äthiopien. Denn die 27-Jährige gewann Gold auf der 8-km-Langstrecke.

Zum ersten Mal...

Cross-WM in Brüssel: Benita Johnson schockt Afrika, Kenenisa Bekele zu stark für Kenianer

Der Äthiopier Kenenisa Bekele hat den ersten Schritt auf dem Weg zum

dritten Doppeltriumph in beeindruckender Manier vollzogen. In einem Sololauf

gewann der 21-Jährige bei den 32. Cross-Weltmeisterschaften in

Brüssel die kürzere Distanz über 4 km in 11:31 Minuten vor

seinen beiden Landsleuten Gebre-egziab Gebremariam und Maregu Zewdie. Morgen

startet Bekele über die 12-km-Langstrecke. Als erster Athlet in der

Geschichte der Cross-WM hatte Bekele 2002 beide Distanzen gewonnen. Dieses

Kunststück...

Cross-WM in Brüssel: Bekele läuft zum dritten Doppeltriumph, Äthiopien lässt Kenia keine Chance

Kenenisa Bekele hat seine einmalige Serie ausgebaut: Bei den 32.

Cross-Weltmeisterschaften in Brüssel gewann der 21-jährige

Äthiopier zum dritten Mal in Folge beide Strecken. Nach seinem Sieg

über die 4-km-Strecke am Sonnabend in 11:31 Minuten stürmte der

10.000-m-Weltmeister von Paris 2003 heute über 12 km in 35:52 Minuten zum

zweiten Gold. Zweimal 30.000 Dollar waren der Lohn für diese Leistung.

Bekele ist der einzige Mann, dem in der Geschichte der Cross-Titelkämpfe

dieser Doppeltriumph...

SCC-RUNNING sucht noch freiwillige Helfer für den Bewag BERLINER HALBMARATHON!

Unter dem Motto "Join the CREW" konnten bereits im vergangenen Jahr

viele Helfer für den real,- BERLIN-MARATHON gefunden werden.

Für den Lauftag am 04.04.2004 werden nun noch Helfer gesucht, die mit

zum Gelingen des 24. Bewag BERLINER HALBMARATHON beitragen möchten.

Hierbei werden vor allem Helfer für die Strecke (grösstenteils auf

den letzten 4 Kilometern der Strecke) und für die Ausgabe der

Teilnehmerkleidung auf den Kleider-LKWs im Zielgebiet gesucht.

Streckenposten sollten mindestens 18...

Bücher zum Laufen – laufend neu

Bücher zum Laufen gibt es mittlerweile in Hülle und Fülle.

Laufend kommen neue hinzu. Wer kann da noch mit dem Lesen nachkommen? Unter dem

Motto “Wer vieles bietet, bietet manchem etwas“ stellen wir in

einer kleinen Serie jeweils ein halbes Dutzend Neuerscheinungen aus den letzten

Jahren vor. Diese Auswahl erfolgt auch vor dem Hintergrund, die breite Palette

der Themen und Inhalte aufzuzeigen, die sich in den diversen Laufbüchern

widerspiegeln. Dies ist der letzte Teil dieser Serie.

"5" />Manfred...

Kenenisa Bekele: Auf den Spuren des Haile Gebrselassie

Seit Jahren dominieren afrikanische Langstreckenläufer das Geschehen bei

Weltmeisterschaften, egal ob auf der Bahn, bei Straßenrennen oder auch im

Crosslauf. Doch kein Gesicht hat sich bei europäischen

Leichtathletik-Zuschauern derart eingeprägt wie das von Haile

Gebrselassie. Der kleine Äthiopier gilt inzwischen als der wohl

größte Langstreckenläufer aller Zeiten. Ein Jahrzehnt lang hat

er das Geschehen auf den Bahn-Langstrecken dominiert und dabei 17 Weltrekorde

aufgestellt. Mit seinem immer...

Vienna City Marathon soll der „zentraleuropäische Marathon“ werden

Nachdem der lange kalte Winter nun doch den frühlingshaften Temperaturen

gewichen ist, kann man auch in Wien immer mehr Unermüdliche im Laufschritt

durch den Prater, die „Lunge Wiens“, traben sehen. Denn wer am 16.

Mai beim Vienna City Marathon am laufenden sein möchte, muss

spätestens jetzt mit dem Training beginnen.

Wien-Marathon-Mann Wolfgang Konrad, der ehemalige Weltklasseläufer, der

1979 beim ISTAF in Berlin das 3000 Meter Hindernis Rennen gewonnen hat,

hält seit 1988 in der Wiener...

Das Berglauf-Journal mit neuer Partnerschaft

"right" />Noch nie hat die Berglaufszene einen derart großen Zuspruch

erlangt wie in der vergangenen Saison. Nicht nur, dass sich die

Teilnehmerzahlen auf hohem Niveau stabilisiert oder gar weiter gesteigert

haben, aber auch die Anzahl der Bergläufe mit überaus ambitionierten

Veranstaltern wächst zusehend. Die World-Masters in Zell-Unterharmersbach

im Schwarzwald setzte mit einer vorzüglichen Organisation, einer

begeisterten Atmosphäre und 850 Startern ebenso neue Maßstäbe

wie die internationalen Anlässe,...

Frauenlauf-Training im Tiergarten mit guter Resonanz

Ein starkes Interesse gibt es am Frauenlauf-Training, das SCC-RUNNING in

Kooperation mit adidas als Vorbereitung für den AVON RUNNING Berliner

Frauenlauf am 22. Mai anbietet. Gelaufen wird jeden Samstag um 17 Uhr durch den

Tiergarten. Treffpunkt ist in der Nähe des Hauses der Kulturen der Welt an

der John-Foster-Dulles-Allee.

Zuletzt kamen 44 Frauen zu diesem Training. Dabei wird in drei

unterschiedlichen Gruppen gelaufen – je nach Leistungsvermögen, von

der Anfängerin bis zur fortgeschrittenen...

IAAF.org: Senior Women's races - World Cross Country Championships - PREVIEW

Monte-Carlo - The aura of invincibility which Paula Radcliffe wore with such

tight assurance has slipped during her last three races.

While that will disappoint her British supporters, the consequence is that

the senior womens events at the 32nd IAAF World Cross-Country Championships,

Brussels, Belgium (20/21 March 2004) promise to be even more competitive than

in recent years.

Kiplagat has learned from Radcliffes example

Lornah Kiplagat, Kenyan-born, but wearing Hollands colours since marriage...

IAAF.org: Senior Mens races - World Cross Country Championships - PREVIEW

When you establish a sporting reputation as quickly and as supreme as has

Ethiopia’s Kenenisa Bekele since 2001, it should come as no surprise that

your rivals will focus all their attentions on knocking you back down to size.

There is nothing unfair about it, it is just a reality of life.

Bekele versus the world

Therefore at this weekend’s 32nd IAAF World Cross Country

Championships, Brussels, Belgium, the distance running world will be divided

into two camps, Bekele and the rest of the world.

...

Beide Vorjahressieger am Start

Die Nummer eins der Jahresweltbestenliste läuft beim 24. Bewag BERLINER

HALBMARATHON am 4. April: Der Kenianer Paul Kirui gab seine Startzusage. Der

24-Jährige hat im vergangenen Jahr den Bewag BERLINER HALBMARATHON trotz

kühler Witterung in erstklassigen 61:05 Minuten gewonnen. In diesem Jahr

siegte Paul Kirui bereits beim Halbmarathon in Ostia (Rom) und verbesserte sich

dabei auf die Weltklassezeit von 60:22 Minuten, mit der er die

Jahresweltbestenliste über die 21,0975 km-Distanz anführt.

Auc...

IAAF-Vizepräsident Digel: Staat ist gefordert im Kampf gegen Doping

In einem Gastbeitrag erklärt Prof. Dr. Helmut Digel, Vizepräsident

des internationalen Leichtathletik-Verbandes (IAAF) und Leiter des Institutes

für Sportwissenschaft der Universität Tübingen, warum der Staat

mehr denn je gefordert ist, den Kampf gegen Doping wirkungsvoll zu

unterstützen und damit den Sport zu schützen:

„Trainingslager in der Sportschule S. Olympiakaderathleten

verschiedener Spitzenfachverbände bereiten sich auf die bevorstehenden

Olympischen Spiele vor. Der...

Walkingtreff.info Newsletter

Alle 2 Monate werden Sie informiert über Neuigkeiten aus dem Bereich

Walking, Nordic Walking und Breitensport Eine Zusammenstellung von Volker

Rose

Neue Definition von Powerwalking?

Tchibo bietet diese Woche Nordic Walking Stöcke (Aluminium,

verstellbar, € 29,90) unter dem Titel "Power Walking" an. Schon

seltsam was Marketing Leute alles aus einer Sportart machen.

Nordic Walking Urlaub

Es gibt inzwischen viele Angebote für Reisen in Verbindung mit Nordic

Walking. Eine interessante Variante hier:

...

Wo steht der deutsche Straßenlauf?

Schafft ein deutscher Läufer den Sprung in das Olympiateam? Diese Frage

drängt sich nach der Leistungsschau bei den deutschen

Straßenlauf-Meisterschaften in Siegburg auf. Die Nummer 1 der Männer

Carsten Eich lässt diese Frage eher unbeantwortet, zumal er keinen

Verbandsdruck verspürt. Mit eigenen Mitteln wird muss sich Eich für

einen Frühjahrsmarathon in Form bringen. Mit 2:11:00 ist allerdings die

Meßlatte hoch. Eichs 1:03:43 sind als Momentaufnahme zwar nicht schlecht,

doch für höhere Aufgaben...

Luminita Zaituc und Carsten Eich erfolgreiche Titelverteidiger

Carsten Eich vor Martin Beckmann bei den Männern und Luminita Zaituc vor

Ulrike Maisch bei den Frauen – Duplizität des Zieleinlaufes der

Deutschen Straßenlauf-Meisterschaften in Siegburg mit den

letztjährigen Titelkämpfen im fränkischen Burghaslach -

zumindest auf den Plätzen eins und zwei. Doch damit hatte es sich fast mit

den Gemeinsamkeiten, denn der ausrichtende TV Kaldauen gab sich viel Mühe,

einige der in Burghaslach kritisierten Punkte auszumerzen. Kritisch wurde unter

vielen Aktiven und...

Anzeige

Anzeige

Newsletter

Melde Dich zu unserem kostenlosen Newsletter an